Leserstimmen zu
Ich schenk dir eine Geschichte 2018 - Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard

Sabine Zett

(4)
(0)
(0)
(0)
(0)
Taschenbuch
€ 1,60 [D] inkl. MwSt. | € 1,70 [A] | CHF 2,50* (* empf. VK-Preis)

Beste Geschichte seit langem!

Von: Anke mit Jan, Jonas und Jule aus Essen

01.02.2019

Jedes Jahr wird so ein Buch an die Kinder verschenkt (tolle Aktion) und wir haben schon einige davon im Schrank stehen. Aber diesmal haben meine drei Kinder (zwei Jungs, ein Mädchen) das Buch auch wirklich sehr gern gelesen, weil die Geschichte aus dem Alltag der Kinder ist. Witzig und mit Themen, die Kinder heutzutage interessieren. Was ihnen und auch mir besonders gut gefallen hat, war das Thema Freundschaft. Beste Geschichte seit langem, wir hoffen auf Fortsetzung.

Lesen Sie weiter

Becker

Von: Stephan Becker aus Adelsried

21.01.2019

Ich finde das Buch toll,spanend,witzig es macht Spaß es zu Lesen und ist nur ein kleiner lese Lust macher

Lesen Sie weiter

Das Buch ist etwas ganz besonderes. 1. ist es DAS Buch zum Welttag des Buches, 2. können Kinder es kostenlos von ihren Lehrern oder in Buchhandlungen bekommen, wenn diese an der Aktion teilnehmen und 3. wird die Geschichte am Ende des Buches nocheinmal als Comic erzählt, wunderbar illustriert von Timo Grubing. Erzählt wird hier eine Geschichte über Freundschaft, Verantwortung und *ein ganz kleines bisschen* auch über das erste Verliebtsein. Ich fand es toll, Melina, Lenny und ihre Freunde zu begleiten. Auch der Comic hat mich – als Nichtcomicleser – sehr begeistert.

Lesen Sie weiter

Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen, auch wenn sie für kleinere gedacht ist. Am besten fand ich einfach, dass das Thema Freundschaft sehr schön angesprochen wurde und Kinder so mit auch lernen, dass das Gewinnen und Stark sein nicht das wichtigste ist, sondern die Freundschaft. Und dass man seinem besten Freund auch mal verzeihen sollte. Eine sehr schöne Kindergeschichte. Gut für zwischendurch! :) Vielen Dank an das Bloggerportal und an den cbj-Verlag, dass ich das Buch rezensieren durfte.

Lesen Sie weiter