Leserstimmen zu
Fuck It!

John C. Parkin

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 16,99 [D] inkl. MwSt. | € 17,50 [A] | CHF 23,90* (* empf. VK-Preis)

Es ist ein wenig mühsam, sich durch die Vor- und Vor-Vor-Worte zu quälen (kann man auch einfach auslassen) und viele Ideen im Buch sind nicht neu, dafür aber sehr reißerisch beschrieben. Und trotzdem kann ich das Buch weiterempfehlen, denn es war gut für mich, einige der Punkte (noch einmal neu) zu lesen! Es geht in dem Buch darum, zu lernen Fuck It zu sagen zu den Dingen, die nicht gut, nicht gesund und nicht hilfreich für uns sind. Fuck It bedeutet Loslassen. „Wir sagen Fuck It, wenn wir endlich etwas tun, von dem wir nicht gedacht hätten, dass wir es könnten. Wir kochen also endlich unser eigenes Süppchen. Aus welchem Grund auch immer – wir halten uns selbst davon ab, viele Dinge zu tun, die wir eigentlich gerne täten, weil wir denken, wir sollten sie besser nicht tun.“ Dafür stellt der Autor zunächst 5 „Techniken“ vor, die für eine Fuck It-Haltung wichtig sind. Durch das Buch habe ich meinen Blick auf Entspannung, Loslassen, Annehmen, unbeteiligtes Betrachten und bewusstes Atmen noch einmal verändert. Dann geht es um konkrete Themen und Lebensbereiche und darum, warum es gut und wichtig ist, Dinge entspannter zu betrachten und zum Beispiel Ernährung, Selbstkontrolle und Geld nicht so wichtig zu nehmen. Es ist gut, darüber nachzudenken, in welchen Bereichen ich an Dingen, Gewohnheiten und Glaubenssätzen festhalte, die nicht (mehr) gut für mich sind, mir das Leben unnötig schwer machen und mich sogar davon abhalten, „meinen“ Weg zu finden.

Lesen Sie weiter