Leserstimmen zu
Das geheime Leben der Seele

Sabine Wery von Limont

(22)
(9)
(2)
(0)
(0)
€ 16,00 [D] inkl. MwSt. | € 16,50 [A] | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

Willkommen im 21. Jahrhundert, in dem es dämmert, was die Seele für einen gewaltigen Einfluss auf Krankheit und Heilung besitzt. Dass wir uns der Psychologie öffnen sollten, die sich mit Themen wie Neurologie und Spiritualität der Schulmedizin nähert und neue/alte Erkenntnisse offenbart. Ja die eigene Nabelschau ist verpönt und der oder die Irre schnell belächelt. Doch mitunter verstecken sich komplexe Vorgänge hinter psychischen Erkrankungen. Und dafür benötigt es mehr als eine Nabelschau. Ein weiteres Thema welches diese Publikation abdeckt, ist das Verständnis für die verschiedenen Gesichter und Ursprünge sowie Behandlungsansätze der seelischen Hilferufe. Dieses Buch ist für den Nichtfachmannundfrau geschrieben und könnte auch dem einen oder anderen von den Profis eine Grundlage sein, Zusammenhänge verständlich zu erklären. Ganz klar schafft auch dieses Werk nur einen Umriss und doch, werden anschaulich, humorvoll und sinnstiftend die Abwehrmechanismen unserer Seele beschrieben. Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen, Depression, Therapiemöglichkeiten, Studien, Fallbeispiele und mehr lassen tief blicken in die Funktionsweise unserer Psyche. Autorin, Sabine Wery von Limont ist erlernte Verhaltenstherapeutin und studierte Wirtschaft und Psychologie in Hamburg. Traumatherapie und Psychokardiologie sind ihre Steckenpferde und nicht nur aus diesem Grund lege ich Euch dieses Buch ans Herz. Es ist theoretisch Schulwissen, wenn ihr mich fragt. Viel Spaß beim Lesen!

Lesen Sie weiter

"Geheimnisse lüften - sich selbst besser verstehen"

Von: Sabine Schlüter aus Hamburg

11.12.2018

Eine Bleiwüste, die es in sich hat... Super interessant, spannend, aufschlussreich und sehr hilfreich, so habe ich Frau Wery-von-Limonts Buch über das geheime Leben der Seele empfunden. Bei aller Erklärung/Aufklärung schimmert das sehr liebevolle und respektvolle Menschenbild der Autorin immer wieder durch. Und ja - wir alle sollten ein regelmäßig "Check-up" für unsere Seelenhygiene durchführen - dann macht das Leben noch mehr Spaß und man fühlt sich noch wohler in der eigenen Haut. Vielen Dank an Frau Wery-von-Limont. Sabine Schlüter

Lesen Sie weiter

Rezension „Das geheime Leben der Seele“ Dieses Buch hat zwei „Mütter“, Sabine Wery von Limont und Jarka Kubsova. Sabine Wery von Limont studierte unter anderem Psychologie und führt in Deutschland ihre eigene Praxis, Jarka Kubsova arbeitet und lebt als freie Autorin in Hamburg. Dieses Buch erschien 2018 im Mosaik Verlag. Was hat Robert Koch mit Siegmund Freud zu tun, die Entdeckung der Erreger für die Schwindsucht mit der Magnetresonanztomographie? Koch und Freud, beide waren Spurensucher. Beide wollte Unsichtbares sichtbar machen. Robert Koch schaffte es, die Bakterien sichtbar machen, die für die Schwindsucht verantwortlich waren. Freud war ein penibler Spurensucher. Er wäre begeistert, könnte er sehen, dass die Magnetresonanztomographie die Arbeit der Seele sichtbar machen kann. Die Autorinnen beschreiben, warum wir eine Seele haben, welche Bedürfnisse sie hat, weshalb wir auf eine bestimmte Weise denken, fühlen, uns verhalten. Persönlichkeitsstörungen werden verständlich beschrieben. Leicht tappen wir in die Falle, Probleme zu verdrängen. Die Seele ruft oft lange und vergeblich. Wir ignorieren, schieben weg, was sie uns zuruft. Doch sie findet einen Weg um sich Gehör zu verschaffen. Sie zeigt uns durch den Körper, was mit ihr nicht in Ordnung ist, was bewältigt werden soll. Manchmal hilft alles Bücherwissen nicht, weil es schwer ist, allein das Wissen umzusetzen. Dann hilft jemand, der mit einem genau hinsieht, in Form einer Therapie. Für mich findet dieses Buch Anwendung im täglichen Leben, wenn ich andere Bücher lese, kommen mir Informationen aus dem „Das geheime Leben der Seele“ in den Sinn. Kurz vorher Arno Geigers Buch „Unter der Drachenwand“ gelesen, konnte ich einige Themen, Hintergrundwissen, welches „Das geheime Leben der Seele“ geliefert hat, anwenden, verbinden, lieferte mir so manche Erklärung. Die Schwester des Protagonisten aus dem Buch „Unter der Drachenwand“, starb an der Schwindsucht. In Form von Erinnerungen beschreibt Veit, wie seine Schwester gestorben ist, was diese Krankheit ausmachte. Einige überlebten die Schwindsucht, viele starben daran, auch wenn Robert Koch zu dieser Zeit bereits die Erreger für diese Krankheit entdeckt hatte. Die Autorinnen schreiben über Kriegsschäden. An diesem Teil möchte ich auch zeigen, warum ich dieses Buch gerne gelesen habe. Immer noch leben wir auf Bomben, die im Zweiten Weltkrieg abgeworfen wurden und nicht explodiert sind, sogenannte Blindgänger. Wir wissen nichts von ihrer Existenz, leben unser Leben, manchmal wird so ein Blindgänger gefunden, nach einigen wird aktiv gesucht. Die Zeit macht Blindgänger nicht harmloser. Viele Traumata, die mit dem Krieg zu tun haben, kommen erst jetzt an die Oberfläche. Als Veit Kolbe (Unter der Drachenwand) einen „Nervenanfall“ erleidet, wundert er sich, weshalb ihn so etwas jetzt heimsucht. Jetzt, wo er doch die „Hintertür des Krieges, das Lazarett“, benutzen konnte und sich in einem Genesungsurlaub, weit weg von Russland, befindet. Der Krieg, ein traumatisches Erlebnis, das ist uns allen klar. Dass aber beinahe jeder ein traumatisches Erlebnis hinter sich hat, ist uns vielleicht nicht so bewusst. Es mag weit zurückliegen, so weit, dass wir es verdrängt haben. Dennoch kommt es, so wie mancher Blindgänger, irgendwie, irgendwann an die Oberfläche, verlangt angesehen zu werden. Äußerst sich durch körperliche Gebrechen, geschwächte Immunabwehr, Depression und vielen anderen Symptomen. Dieses Buch ist angenehm zu lesen, Informationen sind verständlich geschrieben. Es eignet sich zum neugierigen Durchlesen und als Nachschlagewerk. Tatsächlich erfährt man viel über sich selbst, auch über andere. Ich hatte einige „Aha – Erlebnisse“ und habe es neben meinem Bett liegen, um immer wieder einzelne Kapitel zu lesen. Es lässt sich mit dem eigenen Erleben, mit dem was man wieder an Wissenszuwachs hatte, verknüpfen.

Lesen Sie weiter

Die Botschaft des Buches : Mach Dich auf die Reise

Von: Angela Susann Bollweg, Mediatorin & Coach aus Kiel

22.09.2018

Für mich sagt das Buch: Heilung ist möglich ! Manchmal habe ich laut los gelacht über die Formulierungen, die so einfach und treffend daherkommen, dass, meiner Ansicht nach, auch jeder Laie die komplexen Zusammenhänge ganz leicht verstehen kann. Das Buch ist so informativ und zum Teil unterhaltsam geschrieben, dass man immer weiter lesen mag, obwohl das Thema alles andere als ein Leichtes ist. Es ist ein Sachbuch über einen hochkomplexen Teil unseres Selbst und Sabine Wery von Limont ist es zu verdanken, dass man Mitleid, Freude, Verständnis, Interesse und Hoffnung für sich selbst entwickelt. Was oft so kompliziert und schwer wirkt, wird hier mit Freundlichkeit und Liebe betrachtet und aufgeschlüsselt. Wir können wirklich lernen, uns besser zu verstehen, wozu auch die Fallbeispiele beitragen. Ein für mich unverzichtbarer und damit hochwillkommener Teil des Buches. Wissenschaft ist nicht trocken, abgehoben oder langweilig. Das beweisst dieses Buch. Es verschafft mir Wissen über mich, und lehrt mich, mich zugewandt, herzlich, liebevoll und auch wegweisend zu betrachten und Neues zu lernen. Was anderes kann ein Buch erreichen ?

Lesen Sie weiter

Im Mosaik Verlag zum Preis von 16 € erschienen ist das Sachbuch von Sabine Wery von Limont mit Jarka Kubsova „Das geheime Leben der Seele“ - Alles über unser unsichtbares Organ. Auf 344 Seiten befassen sich die Autorinnen mit unserem unsichtbaren Organ, die Seele. Das Sachbuch enthält 5 Kapitel ( Das limbische System / Das Konsistensprinzip/ Der Krankheitsfall/ Die Psychosomatik/ Das Gleichgewicht) sowie ein Quellenverzeichnis, weiterlesende wichtige Studien, Lesens- und Hörenswertes und das Register. Bei dem Buch handelt es sich um ein Sachbuch, das anspruchsvoll zu lesen ist und eine Menge Konzentration und Verständnis erfordert. Es geht in die Tiefe und erklärt umfassend und verständlich den Aufbau und das Funktionieren unserer Seelen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist für mich kein Buch, dass innerhalb von 1-2 Tagen gelesen werden kann. Vielmehr legte ich es immer mal wieder zur Seite, dachte über das Gelesene nach, machte Randnotizen und schrieb mir einiges separat in mein Büchlein. Dieses Sachbuch beschreibt wissenschaftliche Erkenntnisse in einer Form, die auch ich (als Laie) mit einer gewissen Portion Konzentration verstehe und mich begeistert hat. Dieses Werk trägt entscheidend dazu bei, dass ich mich und mein Denken nun besser verstehen kann, es offensichtlich Gründe für gewisse Handlungen und Denkweisen gibt und das nichts aus dem Nichts kommt, sondern alles eine Ursache hat. Sehr gut geschrieben, sehr informativ und auch sehr spannend zu lesen! Deshalb kann ich dieses Sachbuch sehr empfehlen! Es ist gut investiertes Geld in Dich! https://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Wery-von-Limont/Das-geheime-Leben-der-Seele-1506157224-w/rezension/1659476964/

Lesen Sie weiter

Das geheime Leben der Seele von Sabine Weyr von Limont Klappentext: Wieso sind wir, wie wir sind? Und müssen wir so bleiben? Man kann sie vielleicht nicht sehen, und doch ist sie spür- und sogar messbar: Die Seele ist zwar das unsichtbare Organ unseres Körpers, wirkt sich aber über das Nervensystem auf unseren ganzen Organismus aus. Sie umfasst unsere gesamte Wahrnehmung, beeinflusst Hirn- und Organaktivität, bestimmt die Bindung zu unseren Mitmenschen, definiert unsere Persönlichkeit - und sie kann uns krankmachen. Die bekannte Verhaltenstherapeutin Sabine Wery von Limont beschreibt auf verständliche Weise, welche Strategien die Seele hat, um mit uns zu kommunizieren, und warum es sich lohnt, mit ihr in Kontakt zu kommen, um uns selbst und andere besser zu verstehen. Meine Meinung: Der Titel hat sofort meine Neugier geweckt und ich habe gehofft neue, interessante Erklärungen über das nicht fassbare Phänomen *Seele* zu erhalten. Das ist der Verhaltenstherapeutin Sabine Wery von Limont tatsächlich gelungen . Die Autorin hat das Buch so geschrieben, dass auch ein Laie verständlich Lesen kann und die Zusammenhänge einfach erfasst. Neueste Erkenntnisse der Hirnforscher über Vernetzungen, Hormone und ihr Zusammenspiel mit verschiedenen Bereichen unseres Gehirns und Körpers erklärt sie in einem lockerem Schreibstil, der sich angenehm flüssig lesen lässt. Die Autorin lässt ihr fundiertes Wissen gut verständlich mit vielen Beispielen in das Buch einfließen. Das Urvertrauen und die Prägezeit in der Familie beschreibt sie ausreichend wissenschaftlich und erläutert deren Wichtigkeit!!!! Daß die Lebenserfahrungen unserer Familien-Vorfahren und deren Empfindungen und Erleben von Generation zu Generation im Gehirn gespeichert und der nächste Generation alles durch Verhalten und Nachahmung unbewusst ausführt ,gehört auch zu ihrer Auffassung. Fallbeispiele lockern das Buch auf und machen es zu einem angenehmen Sachbuch. Das Buch bringt einige neue Erkenntnisse und verknüpft diese mit bestehenden Theorien. 4 von 5 Herzen

Lesen Sie weiter

Wieso sind wir, wie wir sind? Und müssen wir so bleiben? Man kann sie vielleicht nicht sehen, und doch ist sie spür- und sogar messbar: Die Seele ist zwar das unsichtbare Organ unseres Körpers, wirkt sich aber über das Nervensystem auf unseren ganzen Organismus aus. Sie umfasst unsere gesamte Wahrnehmung, beeinflusst Hirn- und Organaktivität, bestimmt die Bindung zu unseren Mitmenschen, definiert unsere Persönlichkeit – und sie kann uns krankmachen. Die bekannte Verhaltenstherapeutin Sabine Wery von Limont beschreibt auf verständliche Weise, welche Strategien die Seele hat, um mit uns zu kommunizieren, und warum es sich lohnt, mit ihr in Kontakt zu kommen, um uns selbst und andere besser zu verstehen. (Verlagsinfo) So geheim ist das Leben der Seele eigentlich nicht mehr. Sie rückt immer mehr in den Vordergrund. Jeder weiß, dass eine kranke Seele für sämtliche körperliche Beschwerden verantwortlich ist. Ich wusste jedoch nicht, dass die Seele messbar ist. Die Autorin hat mit ihrem leicht zu lesenden Schreibstil die Thematik wunderbar rübergebracht. Anhand sämtlichen Beispielen fiel es auch mir als Laien leicht, diesem Sachbuch zu folgen. Wer hier ein Buch ala „The Secret“ erwartet wird jedoch enttäuscht sein. Vielmehr kommt hier fundiertes, medizinisches Wissen zum Einsatz. Besonders interessant fand ich die Kapitel um das limbische System. Wie die hormonelle Steuerung unser vegetatives Nervensystem beeinflusst ist schon faszinierend. Unsere Seele geht interessante Wege. Sie prägt unser Psyche und bestimmt darüber, für welche Krankheiten wir anfällig sind. Wie wichtig es ist Seele und Körper in Einklang zu bringen/halten, wird nach diesen Fachbuch wieder einmal mehr klar. Der flüssige Schreibstil, gewürzt mit einer Prise Humor, ist auch für Laien gut zu lesen. Von mir bekommt „Das geheime Leben der Seele“ eine absolute Empfehlung. Herzlichen Dank Sabine Wery von Limont.

Lesen Sie weiter

Autor: Sabine Wery von Limont studierte Wirtschaft und Psychologie in Hamburg. Sie arbeitete als Psychotherapeutin u.a. für Wirtschaftsunternehmen, renommierte Hamburger Kliniken und für Parship. Heute führt sie ihre eigene Praxis und gilt als Expertin auf dem Gebiet der Psychokardiologie und Traumatherapie. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg. Klappentext: Wieso sind wir, wie wir sind? Und müssen wir so bleiben? Man kann sie vielleicht nicht sehen, und doch ist sie spür- und sogar messbar: Die Seele ist zwar das unsichtbare Organ unseres Körpers, wirkt sich aber über das Nervensystem auf unseren ganzen Organismus aus. Sie umfasst unsere gesamte Wahrnehmung, beeinflusst Hirn- und Organaktivität, bestimmt die Bindung zu unseren Mitmenschen, definiert unsere Persönlichkeit - und sie kann uns krankmachen. Die bekannte Verhaltenstherapeutin Sabine Wery von Limont beschreibt auf verständliche Weise, welche Strategien die Seele hat, um mit uns zu kommunizieren, und warum es sich lohnt, mit ihr in Kontakt zu kommen, um uns selbst und andere besser zu verstehen. Meinung: Der Titel des Buches hat sofort meine Neugier geweckt und ich habe gehofft neue Erklärungen bezüglich des Themas Seele zu erhalten. Da ich mich seit längerem für die Thematik interessiere und immer auf der Suche nach neuen Informationen zu den Themen Seele, Gehirn und Persönlichkeit bin, kam dieses Buch sehr passend. Das Cover lässt sich nicht allzu lange anschauen, da einem leicht schummerig davon werden kann. Dies passt jedoch gut zur Thematik, da es ebenfalls geheimnisvoll und somit zum Thema Seele sehr passend erscheint. Als das einzige etwas unpassende empfinde ich die Farbgebung des Namens der Autorin und des Stickers auf dem Cover, da dieses womöglich eher weibliche Leser ansprechen könnte. Dies ist aufgrund von dem Fakt, dass die Autorin versucht geschlechtsneutral zu schreiben eher unvorteilhaft für das Buch. Durch die Farbgebung lässt sich die Aufmachung kaum ahnen und könnte somit evtl. interessierte männliche Leser "abschrecken" - wobei Leser die tatsächlich an der Thematik interessiert sind, nicht von einer Farbe abgehalten werden sollten zu dem Buch zu greifen. Die Verhaltenstherapeutin beschreibt in dem sehr gut strukturierten Sachbuch die Funktionsweise unserer Psyche, welche als Seele bezeichnet wird. Die Autorin schreibt über den Hirnstoffwechsel genauso ausführlich und humorvoll, wie den Einfluss den unsere Vergangenheit und Erziehung auf unseres Innere hat. Es ist ihr sehr gut gelungen, die Sprache auch für Laien leicht verständlich zu machen. Sie bringt immer wieder Fallbeispiele aus ihrer eigenen Praxis, um das geschriebene zu verdeutlichen und einfach verständlich darzustellen. Ebenfalls interessant fand ich die Gewichtung auf die Prägung des Gehirnes in der Kindheit des Menschen. Laut der Autorin ist eine liebevolle Zuwendung und Aufmerksamkeit sehr wichtig. Das Buch ist in fünf Kapitel eingeteilt. So handelt es von der Frage, warum wir überhaupt eine Seele haben, Sie untersucht welche Grundbedürfnisse unsere Seele hat und wie die Persönlichkeit des Einzelnen entsteht. Zudem geht es darum, wieso es zu psychischen Störungen wie Depressionen und Zwängen kommen kann und stellt ihre Bewältigungsstrategien vor. Außerdem wird thematisiert, dass chronische Krankheiten psychischen Ursprungs sein können. Abschließend zeigt die Autorin Therapien, Medikamente und bestimmte Schutzfaktoren. Immer wieder zeigt die Autorin Fallbeispiele zu einzelnen psychischen Erkrankungen und erläutert anhand dessen was die Personen bewegt. Dabei macht sie Mut sich bei Problemen mit sich aber auch anderen Menschen zu beschäftigen und rechtzeitig sich an einen Therapeuten zu wenden. Man erfährt zwar sehr oft und offen von anderen Mitmenschen von körperlichen Verletzungen oder Erkrankungen, jedoch werden diese auch viel leichter und schneller akzeptiert als seelische Erkrankungen wie Depressionen. Die werden öfter nicht ernst genommen, weshalb sich viele nicht trauen Hilfe zu suchen und warten viel zu lange um sich an einen Therapeuten zu wenden, wenn sie es denn überhaupt tun. Ich empfand das Buch als sehr interessant und als eine schöne und leichte Einführung in die Psychologie und die Funktionsweise des Gehirn. Obwohl der Titel des Buches ein wenig unpassend ist, da zwar die Seele genannt wird, es sich aber eigentlich um die Psyche und das Gehirn handelt. Mit dem Wort Seele assoziiere ich viel mehr etwas esoterisches, welches sich mehr mit übernatürlichen beschäftigt, was in dem Buch nicht der Fall war. Außerdem finde ich es gut, dass viele vor allem unterschiedliche Quellen gennant wurden, genauso wie weitere Lese- und Hörempfehlungen. Alles in allem hat das Buch mir geholfen, einen erweiterten Blick auf Menschen und ihr Handeln zu bekommen. Vieles erscheint mir nun verständlicher, wobei es für Leser mit Vorwissen, wahrscheinlich nur eine Auffrischung des Wissens ist und nicht genug in die Tiefe geht. Zusammenfassend ist zu sagen, dass man mehr über die Menschen, vor allem aber über sich selbst erfährt. Die Motive und das Handeln von Menschen in bestimmten Situationen oder auch im Alltag sind nun viel verständlicher. Es ist ein guter Beitrag dafür andere anzuregen sich mit ihrer eigenen psychischen Gesundheit auseinander zusetzen und ein gelungenes Buch zum Thema Psyche, Verhaltensweise und Wahrnehmung. Fazit: Der Autorin ist es super gelungen ihr Wissen ebenfalls für Laien gut zu transportieren und verständlich zu machen. Jeder der sich für die Grundsätze der Psychologie interessiert sollte auf jeden Fall dem Sachbuch eine Chance geben. Im Allgemeinen hat das Werk ebenfalls zum besseren Verständnis der eignen Psyche geführt. Das Buch lässt sich sehr leicht und flüssig lesen und macht durch den Humor ebenfalls sehr viel Spaß. Obwohl dieser ab der Mitte des Buches ein wenig nachgelassen hat, bis ich schließlich nichts mehr davon mitbekommen habe. Bis dahin hat jedoch der lockere Schreibstil mich sehr angesprochen, wodurch ich das Gefühl hatte neues Wissen auf eine sehr einfache Art und Weise aufzunehmen ohne dass man sich wirklich anstrengen musste. Dank: Zudem möchte ich mich natürlich bei dem Heyne Verlag , sowie der Verlagsgruppe Randomhouse bedanken, die mir dieses Rezensionsexemplar freundlicherweise zugeschickt haben. Ich bedanke mich nochmals bei Ihnen für die Möglichkeit dieses interessante Werk rezensieren zu dürfen und für tolle Zusammenarbeit.

Lesen Sie weiter