Leserstimmen zu
Die Shannara-Chroniken: Die Reise der Jerle Shannara 3 - Die Offenbarung der Elfen

Terry Brooks

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Die Mission von Walker Boh scheint gescheitert, er ist schwer verwundet und auch seine Verbündete, die mächtige Elfenhexe kann momentan nicht in die Geschicke der Jerle-Shannara eingreifen. Als das Luftschiff dann auch noch vom Morgawr angegriffen wird, der eine Mischung aus Mensch und Reptil zu sein scheint, scheint das Ende der Resie besiegelt zu sein... Terry Brooks ist seit jeher ein Meister der Worte und hat mit seinen Fantasy-Romanen das Genre stilgebend geprägt. Aus seinen Romanen der fantastischen Welt Shannara sticht die Trilogie „Die Reise der Jerle-Shannara“ etwas heraus, denn hier lässt er die Grenzen des Genres verschwimmen und fügt sanfte Science Fiction-Elemente ein. Der Abschluss der Trilogie ist mit „Die Offenbarung der Elfen“ besonders stimmungsvoll geraten. Brooks setzt nahtlos an den Vorgänger an und hält das Tempo von Anfang an sehr hoch, kaum einmal bekommt man eine kleine Pause zum Durchatmen – und dennoch kommen alle Elemente genügend zur Geltung und verschwimmen nicht in einem actiongeladenen Einheitsbrei. Jede Szene, jeder Charakter hat seinen festen Platz in der Handlung, und alles bildet eine geschlossene Einheit. Und die Handlung ist zudem noch sehr interessant und fügt der Welt zahlreiche weitere Facetten hinzu, immer wieder kann Brooks hier überraschen, es gibt kaum Stereotypen oder vorhersehbare Handlungsmuster. Besonders das große Finale birgt einige Überraschungen und sorg für einen furiosen Abschluss der Trilogie. Viel Faszination geht dabei vom dem grauenhaften Morgawr aus, der ein wunderbarer Gegenspieler ist und viel Schwung in die Handlung bringt. Dieser dritte Teil von „Der Reise der Jerle-Shannara“ hat mich restlos begeistert, die Handlung ist sehr spannend und temporeich erzählt, Charaktere und Stimmung sind reizvoll und bringen eine sehr düstere Note mit sich. Das Finale ist besonders packend geraten und schließt diese Trilogie furios ab.

Lesen Sie weiter