Leserstimmen zu
Christentum

Matthias Schlicht

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Matthias Schlicht, Jahrgang 1961, Pfarrer der ev.luth. Kirchengemeinde Hannover, hat mit "Christentum - mitten im Leben" ein Büchlein mit vielen Texten zu wichtigen christlichen Themen geschrieben. Die einzelnen Abschnitte sind unabhängig voneinander. Gefallen hat mir die humorvolle Heransgehensweise, die schon bei der Wahl der Überschriften anfängt. Wie z.B. " Gründonnerstag - ich mag kein Spinat" oder "Reformationstag oder Gruselclowns", "Beten - oder jemand online", "Weihnachten oder zauberhaft", "Gottesdienst - gib´s hier WLAN?". Schlicht greift in den Abschnitten Themen aus seinem Leben, aus seiner Arbeit, aus seinem Umfeld auf. Er erklärt und erzählt und regt damit zum Nachdenken an. Die einzelnen Geschichten lesen sich interessant und lassen den Leser teilhaben an den Erlebnissen eines Pfarrers. Mir persönlich hat der humorige Stil, der dennoch tiefen Glauben vermittelt, sehr gut gefallen. Beim Lesen ist man berührt, es sind schöne wie traurige Erlebnisse aus dem Kirchenalltag, und der Autor schafft es sie in Worte zu fassen. Die Abschnitte sind abwechslungsreiche und regen zum Nachdenken an. Vor allem der persönliche Bezug, die Meinung über ganz bestimmte christliche Traditionen, hat mir hierbei sehr gut gefallen. Trotz allem Humor, der sich wie ein Faden durch das Buch zieht, sind es wichtige Themen und wichtige Denkanstösse, die Matthias Schlicht dabei gibt. Glauben erklärt für die Menschen von heute.

Lesen Sie weiter

Das Cover ist sehr interessant und durchdacht gestaltet. Es hatte schon beim ersten Anblick den Effekt, dass ich schmunzeln musste und neugierig auf den Inhalt wurde. Der Schreibstil ist äusserst kurzweilig und charismatisch, so dass ich das Buch einfach nicht mehr weglegen konnte. Ausserdem werden die geschilderten Vorgänge und Zusammenhänge lebensnah mit viel Empathie, Humor, Tiefgang und noch vielem mehr, mitreissend geschildert. Dies alles ist mit vielen Beispielen aus dem Leben des Autors untermalt und lockert ungemein auf. Hier findet der Leser eine enorme Gefühlspalette, die durch jede einzelne Erläuterung oder Geschichte voll und ganz untermauert wird und zum Nachdenken, Mitfreuen, Mittrauern, Lachen und und und.....anregt. Hier bleibt sicherlich kein Auge trocken und durch die unterschiedlichsten Szenarien sind die Tränen der Trauer wie auch der Freude und auch des charmanten Humors geschuldet. Kannte Matthias Schlicht vor dem Lesen des Buches noch nicht, aber mir wurde hier bewusst, dass er auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann und mit Leib und Seele und viel Empathie agiert. Hier "menschelt" es einfach. Und genau diese Emotionen spiegeln sich auch in diesem Buch wider. Er lässt den Leser mit offenen und auch schonungslosen Worten und Beispielen teilhaben. Die Szenen werden in so lebendigen und authentischen Bildern dargestellt, dass man sich hier an Ort und Stelle wähnt. Hier wird klar, dass sich Christentum durchs Leben zieht und selbst in Situationen, in denen man oftmals nicht denkt, dass diese mit Glaube einhergehen. Mein Fazit: sehr informativ, super interessant, geistreich und weckt vielfältigste Emotionen

Lesen Sie weiter