Leserstimmen zu
Animalkind

Pablo Salvaje

(1)
(2)
(0)
(0)
(1)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empf. VK-Preis)

Ein Jahr des Schaffens bedurfte es, um dieses ganz besondere Bilderbuch, in dem es zudem ungemein viel zu lernen gibt, fertigzustellen. Dominiert wird das Buch auf den ersten Blick von den fantastischen Drucken, die der spanische Künstler Pablo Salvaje als Illustrator eingebracht hat. Doch sowohl Kinder als auch Erwachsene werden behutsam belehrt, in Sachen Liebe, Rhytmen, Überleben, Wandlung, Lebensraum, Wasser und Schätze. Die Worte der Autorin Mia Cassany sind mit Bedacht gewählt und zeigen große Achtsamkeit gegenüber der Tierwelt und den Lebewesen auf der Welt an sich. Dies ist ein ganz wunderbares Buch für Kunst- und Tierliebhaber gleichermaßen, die gern über den Tellerrand hinaus schauen.

Lesen Sie weiter

Das Buch „Vom Leben der Tiere: Wie sie handeln, was sie fühlen“ hat mich wegen dem, was es impliziert, sehr angesprochen. Ich finde die Gedanken und Gefühlswelt der Tiere sehr interessant, umsonst studiere ich ja nicht Biologie. Deswegen hat mich der Titel des Buches auch sofort angesprochen. Gebundenes Buch, Pappband: 72 Seiten Verlag: Prestle junior VT: 2. Oktober 2017 Sprache: Deutsch Preis Print: 19,99€ ISBN: 978-3-7913-7309-6 Der Klappentext Wir vergessen oftmals, dass die Menschen nicht die einzigen Bewohner dieser Erde sind. Dieses Buch erinnert uns nicht nur daran, dass wir ein Ökosystem mit anderen Lebewesen teilen, sondern auch, dass wir viel von dem Verhalten und den Instinkten der Tiere lernen können. Leser begegnen in Pablo Salvajes handgefertigten Kunstdrucken einer breiten Palette von Tieren – von Quallen und Pfauen bis zu Eisbären und Schlangen. In sieben Kapiteln über Liebe, Rhythmen, Überleben, Wandlung, Lebensraum, Wasser und Schätze nimmt uns das Buch mit auf eine Reise über unseren Planeten. Eine berührende Lehrstunde über Mitgefühl mit einer universellen Botschaft. Meine Meinung Am Anfang hatte ich mir mehr Informationen im Buch erwartet, aber schnell ist mir klar geworden, dass das Buch wieder ein Kunstwerk mit ein paar Infos ist, wie ich es eigentlich aus dem Prestel Verlag gewohnt bin. Das Buch beinhaltet große Bilder, die mit einem kleinen Rahmen von Text ergänzt wurden. Auf den folgenden Seiten sieht man immer die großartigen, handgedruckten Bilder, die verschiedenen Tiere in verschiedenen Farben. Mir gefällt es so gut. So sind die Beiträge immer zu einem Großbegriff zusammengefasst. Z.B.: Liebe. Dort findet man dann die Pinguinfamilie, ein Zebra und und und. Immer das, was zum Begriff passt. Insgesamt also wieder ein wundervoll detailreiches Buch! Das einzige Manko für mich ist, dass ich gerne mehr Infos bekommen hätte als die kleinen Häppchen, die von Philosophie und Zeilenfüllern ergänzt werden. Mein Fazit Ein tolles Buch mit sehr schönen handgedruckten Bildern, die Kinderaugen strahlen werden lassen. Wenn man den Text außer Acht lässt, ist es ein schönes Bilderbuch. Eure Michelle PS: Ich bedanke mich beim Prestel junior Verlag für das Rezensionsexemplar. Das Rezensionsexemplar hat meine Bewertung jedoch in keinem Punkt beeinflusst.

Lesen Sie weiter

Als ich mir das Buch das erste Mal angesehen habe, war ich überrascht, weil ich mehr Informationen erwartet hätte, jedoch ist Pablo Salvaje, so wie er dieses Buch gestaltet hat, wahrlich ein kleines Kunstwerk gelungen. Der Autor stellt uns verschiedene Bereiche aus dem leben der Tiere vor: Liebe, Rhythmen, Überleben, Wandlung, Lebensraum, Wasser und Schätze. Auf der ersten Seite dieses Kapitels erzählt er uns etwas zu diesem Thema und wie einige Arten damit umgehen, oder warum es so wichtig ist. Auf den nachfolgenden Seiten sehen wir dann diese tollen handgedruckten Bildern in verschiedenen Farben mit allen möglichen Tieren. Bei der Liebe zum Beispiel dürfen die treuen Pinguine nicht fehlen und so finden wir dieses Bild auch direkt als erstes - wunderschön arrangiert. Auf der einen Seite ganz viele Pinguine und auf der anderen in einer Ecke die Einheit "Pinguinfamilie". Die kleinen Informationen über die Tiere oder auch wieso etwas so wichtig ist und warum sie sich so verhalten ist für mich absolut in Ordnung, weil ich es nicht als Sachbuch einordne, sondern als kleines Kunstwerk - mit dem ich und meine Kinder noch viel Zeit verbringen werden. Sehr schön finde ich das Nachwort des Autoren, weil es dazu einlädt sich mit seinem eigenen verhalten und der Umwelt auseinanderzusetzen - auch toll, ist die Seite "Tiere, in diesem Buch", wie in einem Glossar finden wir alle Tiere aufgeführt. Ein schönes Buch mit wundervollen Bildern - und ein paar Informationshäppchen!

Lesen Sie weiter

Buchtrailer angesehen? Wenn nicht: Nachholen! Denn dieser Trailer zeigt den Spaß, der beim Entstehen des Buchs herrschte. Und das merkt man dem Buch an. Die Bilder sind liebevoll in Szene gesetzt worden. Zum Anschauen ist das Buch wunderbar. In sieben Kapiteln über Liebe, Rhythmen, Überleben, Wandlung, Lebensraum, Wasser und Schätze werden Tiere unterschiedlicher Art (von groß bis klein) gezeigt. Jedes Kapitel wird mit wenigen Worten eingeleitet und genau das ist auch der Schwachpunkt von Vom Leben der Tiere. Vom Leben der Tiere erfährt man fast nichts, dafür wird man mit belanglosem Blabla und philosophischen Gedanken eingelullt. Ein Beispiel gefällig? Kapitel 1: Liebe „Die Liebe ist die Farbe, die eine Seele erfüllt, das, was einem jeden Wesen Struktur gibt und Form. Ohne Seele empfinden wir die Liebe nicht, und ohne Liebe wären wir heute nicht hier.“ Und vom tatsächlichen Leben der Tiere erfährt man kaum etwas, meist nur eher Allgemein gehaltenes, nicht wirklich brauchbares (Kapitel Rythmen: „Die Faultiere und Koalas erwachen bei Sonnenaufgang und genießen jede bedächtige Bewegung im Laubgelage“) Wenn man den Text außer acht lässt, hat man ein schönes Buch mit liebevollen Kunstdrucken. Buchtrailer ansehen! Da passt alles, beim Buch selber … nun ja, ich hätte vielleicht doch gerne etwas mehr vom Leben der Tiere erfahren, weniger Philosophie, Halbwahrheiten und Zeilenfüller. Gerade aber, weil der Text so belanglos ist und die Bilder so verzaubernd, weiß ich nicht was ich vom Buch halten soll. Zum Anschauen perfekt, zum Lesen uninteressant. Vielleicht liest man seine Kinder damit in den Schlaf.

Lesen Sie weiter