Leserstimmen zu
Das Museum der Dinosaurier

Lily Murray, Chris Wormell

Eintritt frei! (8)

(3)
(1)
(1)
(0)
(0)
Hardcover
€ 24,99 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 34,90* (* empf. VK-Preis)

Ein weiteres illustriertes Museum aus dem Prestel-Verlag! ...und wieder eine kleine Sensation. Ich kann mich an diesen wunderschönen Museumsbüchern einfach nicht sattsehen. Mit größter Sorgfalt sind diese passenden Zeichnungen mit den dazugehörigen Beschreibungen ausgewählt. Nicht nur für Kinder ein besonderes Buch, auch für Erwachsene ein wirklich tolles Schmuckstück: zum stöbern, nachlesen oder einfach nur um die schönen Bilder zu betrachten. Auch hier bin ich, wie immer, einfach nur begeistert und freue mich darauf herauszufinden, mit was uns dieser außergewöhnliche Verlag und die Autoren + Illustratoren als nächstes überraschen werden. Ich habe auf jeden Fall mal wieder Lust in ein Museum zu gehen. :-)

Lesen Sie weiter

Bücher über Dinosaurier waren und sind beliebt und entsprechend viele finden sich im Buchhandel. Mit „Das Museum der Dinosaurier“ von Chris Wormell und Lily Murray ist in der Reihe Eintritt frei! im Prestel Verlag ein weiteres Buch über Dinosaurier erschienen. Aber ist es nur ein weiteres Buch oder ist es doch etwas Besonderes? „Das Museum der Dinosaurier“ ist ziemlich imposant, nicht aufgrund der äußeren Maße mit 28 x 38 cm und rund 1,3 kg Gewicht, sondern aufgrund des Inhalts. Zur Einführung geben die Autoren einen Überblick über die Dinosaurier anhand eines Stammbaums und eine Beschreibung des Superkontinents Pangaea. Es folgen die ausführlichen Darstellungen über die beeindruckende Vielfalt der Dinosaurier, die jeweils auf einer Doppelseite näher vorgestellt werden. Zusätzlich gibt es detailliertere Beschreibungen zu verschiedenen Arten. Die begleitenden Zeichnungen sind grandios und beschränken sich auf das Wesentliche. So steht der Dinosaurier stets im Mittelpunkt. Die Abbildungen vermitteln dadurch einen realistischen Eindruck, wie die Dinosaurier (nach heutigem Stand der Kenntnis) aussahen. Die erklärenden Texte sind informativ und nicht zu ausschweifend, so dass auch bei Kindern das Interesse dauerhaft hoch gehalten wird. Aufgrund der durchaus längeren Texte ist das Buch allerdings eher für ältere Kinder zu empfehlen. Abgerundet wird das Buch durch einen Überblick über die Zeitgenossen der Dinosaurier, wie beispielsweise Meeresreptilien und Säugetiere des Mesozoikums. Zusammenfassend ist „Das Museum der Dinosaurier“ nicht nur ein weiteres Buch über Dinosaurier, sondern ein Werk, an dem sich andere Bücher nun zu messen haben. Es ist uneingeschränkt zu empfehlen und wird mit Sicherheit dafür sorgen, dass Bücher über Dinosaurier auch in Zukunft beliebt sein werden.

Lesen Sie weiter

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Um was geht es? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Heute möchte ich euch unser neues Dinosaurier-Lexikon vorstellen: Das Museum der Dinosaurier von Lily Murray. Das Buch ist wirklich groß mit fast 28 cm x 38 cm und auch ein wenig schwer, wodurch es nicht in jeden Rucksack passt, doch dafür gibt es extragroße Bilder von den Urzeit-Kreaturen und viel Wissenswertes zu entdecken! ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meine Meinung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Der erste Eindruck ist wirklich positiv. Auf den Doppelseiten haben wir oft links den Text und rechts dann das/die Bilder der verschiedenen Dinosaurier. Ganz am Anfang gibt es auch noch einen kleinen Stammbaum, der nützlich ist, um sich den ersten Überblick zu verschaffen. Doch dann kommen wir auch schon zum ersten Kritikpunkt. Auf der Seite der Schrift ist zu den Rändern hin noch sehr viel Platz. Ich hätte mir gewünscht, dass die Schrift etwas größer ist und dafür weniger weiße Flächen vorhanden wären. Immerhin zeigen die Bilder auch, dass das möglich ist und kein Druckproblem darstellen sollte. Ansonsten sind die Bilder wirklich großartig gezeichnet und zeigen eine gute Übersicht über die verschiedenen Überarten der jeweiligen Art. Das gesamte Buch ist so aufgebaut, als würde man verschiedene Museums-Säle betreten. Zum Schluss geht die Autorin auch noch auf das Aussterben der Dinosaurier ein, die verschiedenen Säugetierarten und auch die Tiere, die das Massensterben überlebt haben. Alles in allem bietet dieses Buch einen tollen Überblick. Durch die großen Bilder ist das Buch wunderbar zum Zeigen für Gruppen geeignet, ob nun im Kindergarten oder der Schule ist eigentlich egal. Nur die Schrift ist wie gesagt für mich zu bemängeln, da viel weißer Platz gewesen ist und man sie daher etwas größer hätte machen können. Das wäre dann auch für Kinder einfacher zu lesen, die des Lesens bereits mächtig sind. Alles in allem kann ich einen Blick ins Buch empfehlen. Man sollte dann nur überlegen, für was man es braucht. Das Buch wird ansonsten ab 8 Jahre vom Verlag empfohlen, was ich bei der Schriftgröße jedoch noch nicht empfehlen kann. Dann würd ich zum Selbstlesen vielleicht eher noch ein Jahr warten. ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Schönes Dinosaurierbuch 4 von 5 Sternen Nicky von >Die Librellis< ehemals Nickypaulas Bücherwelt

Lesen Sie weiter

Rezensionsexemplar (Kids) Lily Murray Das Museum der Dinosaurier Kleine und auch große Dinosaurierfans finden in diesem fantastischem Buch wunderwolle Illustrationen des preisgekrönten Illustrators Chris Wormell. Als Leser wird man in diesem Buch durch sechs Säle im Museum der Dinosaurier geführt. In diesem paläontologischen Museum werden mehr als 30 Gattungen vorgestellt. Detaillreich und wunderschön illustrierte Giganten von Chris Wormell. Gut recherchierte und ausführlichen Begleittexte von Lily Murray. Meine jüngste Tochter ist ein großer Dinosaurier Fan und ist von den wundervoll detailreichen Illustrationen absolut hingerissen. Aber auch für Erwachsene ist das Buch unfassbar informativ und überaus schön zu betrachten. Die Texte und Beschreibungen sind ausführlich und detailliert. Von unaussprechlichen Dinosauriernamen (die Kinder aus welchem Grund auch immer besser beherrschen als Erwachsene) ihrem Lebensraum, der Flora und Fauna als auch Fundorte von Skeletten werden beschrieben. Größe und Gewicht, sowie Nahrungsquellen werden ebenfalls erläutert. Ein Stichwortverzeichnis erleichtert die gezielte Suche. Ein rundum gelungenes Buch für Dinosaurier Interessierte. Meine Kinder finden es fantastisch und schauen es sich wahnsinnig gerne an. Es animiert zu Fragen zur Vergangenheit und zum Tierreich und begeistert Groß und Klein für diese gigantischen Lebewesen aus vergangenen Zeiten. Der Prestel Verlag hat hier ein wirklich wunderschönes Buch heraus gebracht. Ich finde es fantastisch und mag es gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin noch nicht sicher ob die Kinder es in ihr Bücherregal stellen dürfen, denn ich finde, es würde sich sehr gut in meinem machen.

Lesen Sie weiter

Das Buch gehört zu einer Reihe ähnlich aufgemachter Bücher. Jedes Buch ähnelt sich von den Illustrationen und unterscheidet sich beim behandelnden Thema. Die Illustrationen dieses Buches sind unglaublich. Sie sind sehr farbenfroh, groß und ansprechend. Als Kind würde ich mich sofort von diesem Buch angezogen fühlen, auch als Erwachsene konnte ich schwer widerstehen, denn ich bin ein ziemlich großer Dinosaurier Fan. Neben den tollten Illustrationen ist das Buch auch schon aufgebaut, wie in einem Museum halt. Das Buch soll für Kinder ab acht Jahren geeignet sein, aber da kann ich nicht zu stimmen. Wie fast immer, wenn ich Bücher für Kinder zum rezensieren bekomme, nehme ich sie mit zur meiner Arbeit. Ich arbeite im Kindergarten, sie fanden die Bilder toll, die Texte habe ich nicht vorgelesen, dass war nichts für sie, sie sind aber auch höchstens sechs. Auch die Hortkinder konnten auf das Buch zugreifen und viele Kinder auch über Acht hatten Probleme mit dem geschrieben, es ist für Kinder einfach nicht verständlich. Deswegen gibt es zwei Punkte Abzug, bei dem Preis hätte man den Text schon kinderfreundlicher gestalten sollen, den wie gesagt die Bilder sind großartig. Wer fast 25 Euro für ein hübsches Bilderbuch ausgeben möchte, der ist hier richtig, wer ein Buch möchte, welches Informationen über Dinos kindgerecht erzählt, dem würde ich ein anderes Buch empfehlen. Ich habe das Buch von bloggerportal bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Lesen Sie weiter