Leserstimmen zu
Mein Mann, der Rentner, und dieses Internet

Rosa Schmidt

Die Rentner-Tagebücher (1)

(22)
(10)
(2)
(1)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Rosa Schmidt ist Rentnerin und das Leben könnte so schön sein, wäre da nicht ihr Mann. Günther ist ebenfalls Rentner und bei aller Liebe findet Rosa es sehr anstrengend, wenn er zu viel freie Zeit hat und nichts tut. Alles ändert sich, als die Beiden von ihrer Tochter ein Tablet geschenkt bekommen. Günther entdeckt das Internet für sich und ehe Rosa sich versieht, ist ihr Mann nicht mehr von dem Tablet weg zu bekommen. Doch im Internet lauern auch Gefahren. Ich liebe dieses Cover es ist so detailliert. Es passt so gut und man weiß gleich, was man zu erwarten hat. Es wirkt sehr humorvoll. Rosa beschreibt in dem Buch die Stufen des Renterlebens. Erst wird die Zeit genossen, dann jeder Kurs an der Volkshochschule belegt und dann ist einem langweilig. Wobei ihr selten langweilig ist. Auch wenn ich nicht den Eindruck habe, dass sie viele Hobbys hat, so regt sie sich doch nur über die Untätigkeit ihres Mannes auf. Ich kam mit allen Charakteren nicht wirklich klar. Am meisten mochte ich noch Günther, aber mir waren die Charaktere und auch der Plot viel zu voll mit Klischees. Es war teilweise ziemlich anstregend ein Klischee nach dem anderen zu lesen. Der angenehm zu lesenden Schreibstil, konnte daran auch wenig ändern. Meinen Geschmack trifft das Buch leider nicht. Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Lesen Sie weiter