Leserstimmen zu
Tall, Dark & Dangerous

M. Leighton

Tall, Dark & Dangerous-Reihe (2)

(7)
(10)
(3)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Solide Fortsetzung

Von: Curly

07.03.2018

Er ist ein Kämpfer, der nie verliert, aber ist er stark genug, ihr Herz zu gewinnen? In dem Moment, als Katie ihn zum ersten Mal traf, nahm Kiefer Rogan ihr buchstäblich den Atem. Früherer MMA Champion, jetzt Schauspieler, notorischer Playboy und äußerst charmant – er verkörpert alles, war sie geschworen hatte, zu vermeiden. Vielleicht hätte sie sich noch mehr anstrengen sollen, ihm zu widerstehen. Vielleicht hätte sie sich nicht in ihn verlieben sollen. Denn gerade Katie weiß, dass jeder Geheimnisse hat. Narben. Und dass sie normalerweise hässlich und schmerzhaft und zerstörerisch für die sind, die man am meisten liebt. Nur hätte Katie nie gedacht, dass sie auch tödlich sein könnten. Katie wirkte auf mich, wie so ein typisches Mädchen von nebenan. Aussehen wurde recht normal beschrieben, außerdem wirkte sie auf mich auch etwas schüchtern. Kiefer ist ehemaliger MMA – Champion und so wurde auch sein Verhalten dargestellt. Natürlich hat ihn die Autorin als recht ansehnlich beschrieben. Ihr versteht. Beide fand ich übrigens wirklich sympathisch und glaubwürdig beschrieben. Ich fand es toll, dass beide ihre Ecken und Kanten hatten. Zum Schluss ein paar Worte zum Cover. Ich mag es sehr. Zum einen weil es wunderbar zum Cover von Band eins passt, zum anderen aber auch weil es mich einfach anspricht. Es verspricht einiges verrät aber nicht zu viel. Zusammen mit dem Klappentext ist es eine wunderbare Verpackung für eine klasse Geschichte.

Lesen Sie weiter

Danke an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. Dieser Umstand hat meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst. Klappentext: Er ist ein Kämpfer, der nie verliert, aber ist er stark genug, ihr Herz zu gewinnen? In dem Moment, als Katie ihn zum ersten Mal traf, nahm Kiefer Rogan ihr buchstäblich den Atem. Früherer MMA Champion, jetzt Schauspieler, notorischer Playboy und äußerst charmant – er verkörpert alles, war sie geschworen hatte, zu vermeiden. Vielleicht hätte sie sich noch mehr anstrengen sollen, ihm zu widerstehen. Vielleicht hätte sie sich nicht in ihn verlieben sollen. Denn gerade Katie weiß, dass jeder Geheimnisse hat. Narben. Und dass sie normalerweise hässlich und schmerzhaft und zerstörerisch für die sind, die man am meisten liebt. Nur hätte Katie nie gedacht, dass sie auch tödlich sein könnten ... Meine Meinung: Ich war von Teil 1 wirklich begeistert, muss ich sagen.. und dementsprechend gespannt war ich gespannt auf Teil 2. „Tall, Dark & Dangerous – Heiß genug“ (Band 1) war sehr spannend und aufregend, da man überhaupt nicht wusste, was einen erwartet. Leider war das bei diesem Band nicht ganz so der Fall. Es war auf seine Art spannend, aber irgendwie hatte ich ein bisschen mehr erwartet. Die Geschichte war irgendwie anders aufgebaut und hätte eigentlich auch ein ganz neues Buch sein können, was kaum Zusammenhang zu Band 1 hat. Wenn man davon aber mal absieht war die Geschichte eigentlich recht gut geschrieben, aber nicht wirklich etwas Neues. Trotzdem ist es lohnenswert die Reihe nach Teil 1 fortzusetzen, ich fand diesen Teil nur noch so stark wie den Vorherigen. Der Aufbau des Buches: Die Erzählperspektive erfolgt sowohl aus Katies als auch aus Rogans Sicht. Wie auch bei Band 1 war mir der Wechsel einfach viel zu häufig. Fast nach jedem Kapitel hat sich die Erzählersicht gewechselt, wobei es ein bisschen nervig war, immer umzudenken. Mit der Zeit wurde es einfacher und es war auch vorteilhaft, dass ich durch Band 1 schon daran gewöhnt war. Dafür ist der Erzählstil der Autorin immer noch unschlagbar. Sie schreibt so schön detailliert, aber übertreibt es auch nicht. Interessante Stellen schreibt sie schön aus und die unwichtigsten werden genau richtig abgekürzt. Es herrscht genügend Spannung und Dramatik. Aber der Schreibstil war mir natürlich nicht unbekannt, da ich ihre Bücher letztendlich alle mochte. M. Leighton schafft es immer wieder den Leser zu fesseln und auch dieses mal ist es ihr wieder gelungen. Das Buch beginnt mit einer herzzerreißenden Szene aus Katies Sicht, wie es auch ähnlich in Teil 1 war. Man weiß gar keine Gründe und versteht den Zusammenhang nicht, aber alles wird dann im Buch aufgeklärt. Die Geschichte war nicht so wie erwartet und passt nicht komplett mit Teil 1 überein, aber das ist nicht unbedingt etwas Negatives. Es war nur unerwartet. Leider kam mir der „gefährliche“ Part in diesem Buch aber dann doch ein bisschen zu kurz. Das Cover: Das Cover des Buches passt wiederum perfekt in die Reihe. Es bildet wieder zwei Personen in einer innigen Umarmung ab, die in schwarz-weiß gehalten sind. Umrahmt wird dieses Bild von einem bronzefarbenen Rahmen, der sich über den gesamten Einband zieht. Ich finde diese Art der Gestaltung wirklich edel und man merkt, dass eine Idee und auch Arbeit dahintersteckt. Der Farbton ist etwas anders und unterscheidet so nochmal zwischen den einzelnen Teilen. Im Regal harmonieren sie aber perfekt miteinander. Und auch bei diesem Buch muss ich die hervorragende Qualität loben, denn bei diesem Buch habe ich kein einziges Makel reingemacht, obwohl ich öfters meinen Büchern mal eine Leserille verpasst. Und dann verkaufen sie es für dieses Preis! Das Preis-Leistungsverhältnis ist hier wirklich super! Die Charaktere: Rogan kennen wir ja schon aus dem vorherigen Band und da war er mir schon überaus sympathisch. Ich mochte seine lockere und flirtige Art und hab mir eigentlich sofort gewünscht, dass es eine Geschichte über ihn gibt. Und meine Gebete wurden erhört! Rogan fällt nicht ganz in diese „Tall, Dark & Dangerous“ Kategorie, wie ich finde. Richtig gefährlich ist er die meiste Zeit nicht wirklich, sondern eher total süß und schmeichlerisch. Man merkt auf alle Fälle, dass er etwas zu verbergen hat, aber das versteckt er hinter so einer schönen Fassade, dass man ihm überhaupt nichts Böses anhängen möchte. Er kämpft nämlich wirklich herzzerreißend niedlich um das Herz von Katie, was man gar nicht mit dem toughen, starken Rogan in Verbindung bringen will. Doch es gibt immer 2 Seiten von der Medaille.. Katie ist auch sehr sympathisch, doch sehr sehr schüchtern. Hinter ihr Geheimnis kommt man recht schnell und dann kann man eigentlich viele ihrer Entscheidungen nachvollziehen. Man kann sie ganz schnell für schwach halten, aber sie ist eine innerlich sehr starke Frau. Wie Sie mit gewissen Schicksalsschlägen umgeht, ist bemerkenswert. Ich denke sie wird schnell unterschätzt. Offiziell ist sie so das kleine graue Mäuschen, was auf den großen, bösen Bad Boy trifft, der ihr all ihre Geheimnisse entlocken will. Gemischt mit einer ganz guten Mischung Aktion und man denkt, man kann diesen Roman schon beschreiben. Aber er ist viel komplexer. Die Geschichte ist wirklich ein Werk für sich selbst und die Charaktere wurden authentisch dargestellt, sodass man sie eigentlich nur lieben kann. Mein Fazit: Ich kann euch dieses Buch auf alle Fälle ans Herz legen, besonders, wenn ihr davor Teil 1 gelesen habt. Denn das Geheimnis an dem die Jungs zusammen arbeiten wird immer weiter gelüftet. Langsam wird es spannend in dieser Richtung. Alle Geschichten sind in sich abgeschlossen und sie alle haben ihr eigenes Ende, doch letztendlich gehören sie alle zusammen und erzählen eine große Geschichte. Deswegen lohnt es sich, die Bücher in einer Reihenfolge zu lesen. Achtung: Die Gefahr, dass ihr unbedingt wissen wollt, wie es weiter geht, ist riesig! Also am besten gleich alle anderen Bücher parat haben! Es war mir wieder ein Vergnügen in eine Welt von M. Leighton abzutauchen und kann es euch auch nur mit gutem Gewissen empfehlen.

Lesen Sie weiter

"Tall, Dark & Dangerous - Heiß genug" ist der zweite Teil der Tall, Dark & Dangerous-Reihe von M. Leighton. Der erste Teil "Tall, Dark & Dangerous - Stark genug" ist bereits erschienen, der dritte und finale Band wird am 12. März unter dem Titel "Tall, Dark & Dangerous - Sexy genug" auf den Buchmarkt kommen. Alle Bände dieser Reihe sind in sich abgeschlossen, weshalb man nicht alle Bücher gelesen haben muss, um die Geschichte verstehen zu können. Die Protagonisten der anderen Bücher tauchen lediglich gelegentlich in den anderen Teilen auf. Das Cover ist sehr stark an das des ersten Buches angelehnt! Es unterscheidet sich einzig dadurch, dass ein anderes Paar abegbildet ist sowie durch die Farbe des Buchrückens, die hier in einem glänzenden Bronze gehalten ist, was im Regal - vor allem direkt neben dem ersten Teil - wunderschön aussieht! Um was geht es? Als Katie den MMA-Star Kiefer Rogan, der sich nun als Schauspieler probiert, in für seine neue Serie schminken muss, ist sie sich sicher, dass ein Mann wie er nur Ärger für sie bedeutet. Denn die alte Katie, die selbstbewusst und leichtfüßig durchs Leben gegangen ist, existiert nicht mehr! Doch Rogan hat ganz andere Pläne, denn er möchte Katie von dem Moment an, als er sie das erste Mal gesehen hat ... Bei Katie handelt es sich um eine ängstliche, sehr in sich gekehrte und zurückgezogen lebende Protagonistin! Durch Narben der Vergangenheit gekennzeichnet, hat sie es perfektioniert unsichtbar zu sein und in der großen Masse unterzugehen. Ihr Handeln konnte ich oftmals absolut nachvollziehen, während ich in der ein oder anderen Situation allerdings nicht ganz verstanden habe, weshalb sie letztendlich so handelt, wie sie es dann tut. Trotz allem macht Katie eine enorme Entwicklung durch und kann sich endlich ihrer schmerzlichen Vergangenheit stellen und lern sich so zu lieben, wie sie ist - mit allen Fehlern und Makeln. Kiefer Rogan dagegen ist ein charismatischer, attraktiver Mann, der aufgrund seiner Erfolge in den Mixed Martial Arts stark in der Öffentlichkeit steht. Doch auch er verbirgt eine verletztliche und sensible Seite. Wie er Katie versucht zu umgarnen und sich um sie bemüht, war wirklich sehr süß. Allerdings war er mir viel zu schnell von ihr vereinnahmt, wenn man bedenkt, dass er - bevor er Katie kennengelernt hat - ein notorischer Frauenheld war, der sich nicht festlegen wollte. Dem ein oder anderen Charakter kommt eine größere Bedeutung innerhalb der Geschichte zu. Dennoch wurde mit gerade die Thematik um Rogans Bruder Kurt, der im Rollstuhl sitzt, viel zu schnell abgearbeitet. Obwohl er als wichtiger Teil in Rogans Leben eingeführt wird, erfährt man nicht wirklich viel über ihn oder deren Verhältnis zueinander. Des Weiteren kommt Katies Ex und dessen Vater gerade während der letzten 100 Seiten eine wichtige Rolle zu, welche viel zu schnell und überstürzt und teilweise auch ein wenig unrealistisch herüberkam. M . Leightons Schreibtil ist wie gewohnt flüssig, leicht und sehr angenehm zu lesen, sodass man der Geschichte ohne große Probleme folgen kann. Selbstverständlich weiß man, wie diese Geschichte ausgehen wird, da es sich ja um einen Liebesroman mit vorhersehbarem Ende handelt! Dennoch waren mir die Geschehnisse, mit denen die Autorin die Romanze zwischen Katie und Rogan ausgeschmückt hat, leider viel zu berechenbar und manchmal auch etwas zu platt. Gerade der Teil, der vom ersten Band "Tall, Dark & Dangerous - Strak genug" hier gegen Ende aufgegriffen wird, wird viel zu schnell und absolut vorhersehbar weitergeführt. Das war mir dann doch zu viel des Guten! Erzählt wird die Gecshichte aus den Perspektiven von Katie und Rogan, sodass man beide Figuren gut kennenlernt und immer erfährt, wie beide fühlen, damit man ihr Handeln gut nachvollziehen kann. "Tall, Dark & Dangerous - Heiß genug" von M. Leighton ist eine angenehm leicht zu lesende Liebesgeschichte, die allerdings gegen Ende hin sehr platt und vorhersagbar wird!

Lesen Sie weiter

Im Buch Tall, Dark & Dangerous –Stark genug haben wir Kiefer Rogan schon kurz kennengelernt. Ich freute mich riesig darauf seine Geschichte zu lesen. Dabei war es nicht nur seine Geschichte, sondern auch die von Kathryn Rydale. Rogan lernt die 24 jährige bei einen Job als Schauspieler kennen. Sie macht sein Make up vor jedem Dreh. Sie fällt ihm sofort durch ihre Art auf. Sie ist so anders, als alle Frauen, die er bisher kennengelernt hat. Sie schmeißt sich ihm nicht direkt vor die Füße. Im Gegenteil. Sie ignoriert seine Annäherungsversuche sogar. Für Rogan kein Grund zur Aufgabe. Er musste schon immer kämpfen. Dieser Roman ist der zweite Teil einer Reihe. Man kann dieses Buch auch ohne den Vorgänger lesen, da die Geschichte hier kurz angeschnitten wird und man weiß worum es geht. Jedoch würde ich auch den ersten Teil der Reihe empfehlen. Nicht nur, weil er natürlich die gesamte Vorgeschichte beinhaltet, sondern weil er mir sehr gut gefallen hat. Bei Tall, Dark & Dangerous – Heiß genug hatte ich irgendwie Sorge das es weniger spannend werden würde. Doch diese Sorge war, wie immer, unbegründet. Die Autorin hat mich hier wirklich überrascht. Sie hat es nicht nur wieder spannend werden lassen, sondern sich auch etwas anderes einfallen lassen, als beim Vorgänger. Ich habe verschiedene Empfindungen übernommen, die Katie sicher gespürt hat. Ich habe ihre Liebe empfunden, aber auch ihren Ekel gegenüber manchen Leuten wahrgenommen. Ich wunder mich das die Autorin es immer wieder schafft, mich zu überraschen. Natürlich finden wir hier auch wieder eine kitschige Geschichte. Deshalb lesen wir solche Bücher ja. Doch an manchen Stellen kam mir Rogan doch etwas zu kitschig rüber. Die Erotik kommt nicht zu kurz. Und obwohl die erotischen Szenen gut geschrieben sind, müssten sie gar nicht so detailliert vorkommen. Ich war von der Geschichte einfach so fasziniert und begeistert das alles andere unwichtig erschien. Die Charaktere waren auch hier wieder gut durchdacht. Katie war die schüchterne, die erst aus sich herauskommen muss, bevor sie andere an sich heran lässt. Dies braucht seine Zeit und das Privileg erlangen nur Menschen, die sich auch wirklich Mühe geben und es Wert sind, dass Katie sie in ihr Leben lässt. So wie Mona. Mona ist ihre beste Freundin und ich habe sie geliebt, Sie war witzig und ein Herzensmensch. Alles was sie tat und sagte, kam von ganzem Herzen und das merkte man. Sie ist es, die sofort die Spannung zwischen Katie und Rogan bemerkt. Wie beste Freundinnen so sind, wird erst sie ihn unter die Lupe nehmen, bevor sie ihn auf Katie loslässt. Rogan sieht schließlich aus, wie ein Weiberheld. Rogans Bruder Kurt wirkt hingegen verbittert und hasserfüllt. Man kann ihn aber auf den zweiten Blick etwas liebgewinnen. Ich habe viel lachen müssen, während des lesens, da ich es liebe, wenn Charaktere sich gegenseitig Sprüche stecken und sie sich verbal käbbeln. Im März 2018 erscheint der dritte Teil der Reihe Tall, Dark & Dangerous – Sexy genug und ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht und hoffe auch hier auf ein wiedersehen mit allen.

Lesen Sie weiter

Die Schreibweise der Autorin ist wieder flüssig, angenehm und leicht zu verfolgen. Erzählt wird alles wieder aus zwei Sichtweisen, sodass man die Charaktere relativ gut verfolgen kann. Katie ist eine zurückhaltende, geprägte und ängstliche Persönlichkeit. Durch eine grausame Vergangenheit hat sie ihren Lebensmut verloren bzw. sehr stark zurückgeschraubt und erlaubt sich kaum noch Annehmlichkeiten. Sie ist gezeichnet und möchte dies vor jedem verbergen um sich selber damit nicht befassen zu müssen. An sich hat mir ihr Charakter ganz gut gefallen, allerdings habe ich manche Situationen einfach nicht richtig verstehen können. Manchmal dreht sie sich im Kreis, dann handelt sie anders als man von ihrer Art erwarten würde und hat mich damit oftmals sehr irritiert. Rogan ist ein Kämpfer, welcher auf der einen Seite stark und unerschrocken ist auf der anderen aber auch verletzlich und ebenso geprägt wie Katie. Sein Wesen war sehr ansprechend, wenn seine „Besessenheit“ ihr gegenüber für mich auch zu plötzlich kam. Sein Bemühen hingegen hat mir ganz gut gefallen und hat durchaus ein paar spritzige Situationen eingebracht. Insgesamt fand ich die Geschichte ganz gut, aber sie konnte mich nicht mehr so überzeugen wie der erste Band. Ich hatte mit einigen Situationen und Lösungen einfach meine Probleme. Dazu hat man Rogan's Bruder auf der einen Seite kennengelernt, aber auf der anderen spielt er dann doch wieder keine große Rolle. Es hat mich irritiert und genervt, dass er erst als „wichtigster Teil“ in Rogans Leben aufgeführt wurde und dann doch irgendwie nur kleine Zwischenrollen bekam, in welchem er eher unwichtig erschienen ist. Hierbei hätte ich mir eine klare Trennung gewünscht. Entweder er existiert und ist ein Teil seines Lebens oder eben nicht. Dieses mal Hüh mal Hot war nicht so überzeugend. Die Liebesgeschichte beginnt auch wie schon im ersten Band sehr schnell und meines Erachtens auch noch unschöner als beim letzten Mal. Ich verstehe nicht, wieso man schon nach nur 2 Gesprächen und ein paar Betrachtungen gleich von Verliebtheit sprechen muss? Anziehung lasse ich mir eingehen, Interesse vollkommen in Ordnung und verständlich aber Verliebtheit? Auch hier geht es wiedermal rasent schnell, wobei ich das schon gar nicht mehr ankreide. In erotisch angehauchten Liebesromanen ist mir jetzt schon öfters aufgefallen, dass es einfach immer Liebe auf den ersten Blick ist und man sofort hin und weg bzw. verliebt ist. Die Entwicklung der Geschichte war teilweise vorhersehbar, aber auch immer mal wieder überraschend und interessant. Es gab Konfliktpotenzial, was ganz schön ausgebaut wurde. Allerdings hat mir in diesem Band der eigentliche Fall extrem gefehlt. Es ging im Grunde nur um die Beziehung und erst auf den letzten Seiten ging es dann auf einmal um die Auflösung des Falls der im ersten Band aufgegriffen wurde. Innerhalb weniger Seiten war es vorbei, das Problem wurde gelöst und eigentlich war ich wirklich schockiert und genervt, dass es so lockerleicht vonstatten ging. Ohne Vorbereitung oder sonstiges konnten einfach mal Unstimmigkeiten mit Personen auf Gewisse Weise geklärt werden. -.- Letztlich muss ich sagen, dass es eine ganz leicht zu lesende Liebesgeschichte mit einem hohen Anteil von erotischen Szenen ist. Sie lässt sich locker und leicht lesen, sodass man recht schnell durch ist. Allerdings hatte ich mir irgendwie insgesamt etwas mehr versprochen. Mein Gesamtfazit: Mit „Tall, Dark & Dangerous – Heiß genug“ hat M. Leighton zwar eine lockerleichte und schnell zu lesende Liebesgeschichte mit hohem Erotikanteil geschrieben, konnte mich aber leider nicht vollkommen von sich überzeugen. Einige Entwicklungen, Geschehnisse und Entscheidungen konnten mich einfach nicht so überzeugen und haben eher irritiert. Ob ich hier noch den dritten Band der Reihe lesen werde, wird sich wohl kurzfristig zeigen.

Lesen Sie weiter

Das Cover ist so na ja. Ich finde die Metall-Applikationen und den Buchrücken wunderschön, und den Kontrast zum schwarz/weiß, aber vom Cover her denkt man, es erwartet hier, Gott weiß was. Inhalt: Katie wird Kiefer Rogan als Make Up Artist zugeteilt, als er als Hauptdarsteller der neuen Serie, die gedreht wird, ans Set kommt. Er ist ein früherer MMA Champion und sieht verdammt gut aus. Die Damenwelt liegt im sozusagen zu Füßen. Katie hat der Männerwelt eigentlich abgeschworen, nachdem sie mit ihrem Exfreund so grausame Erfahrungen gemacht hat, von denen sie immer noch Narben trägt. Sie findet sich selbst nun hässlich, doch Rogan erkennt ihre Schönheit und beide kommen sich immer näher, doch zwischen ihnen stehen immer noch viele Geheimnisse... Einstieg: Den Auftakt der Reihe hat mir ja leider nicht so gut gefallen, obwohl ich die "All the Pretty Lies" Reihe von der Autorin sehr mag. Deswegen habe ich wirklich gehofft, dass mir der zweite Teil nun besser gefallen wird. Als ich das Buch dann begonnen habe, hat es mir auf Anhieb schon besser gefallen als der erste Teil, weil mir die Charaktere direkt deutlich sympathischer waren. Durch den guten Schreibstil, den M. Leighton hat, bin ich ebenfalls gut ins Buch hineingekommen. Katie ist Make Up Artist und hat damit ihr altes Leben hinter sich gelassen, von dem sie immer noch Narben davon trägt. Sie musste viel durchmachen und hat ihr Selbstbewusstsein verloren. Sie ist unsicher, schüchtern und lässt ganz sicher keine Männer mehr an sich heran. Trotzdem kommt auch ihre andere Seite durch, denn sie kann auch humorvoll, niedlich und selbstbewusst sein. Sie macht in diesem Buch eine große Entwicklung durch und verwandelt sich langsam wieder in ihr altes Ich. Es macht Spaß, sie auf ihrem Weg zu begleiten und dadurch dass das Buch zur Hälfte aus ihrer Perspektive geschrieben ist, kann man ihren Gedankengängen gut folgen und sich gut in sie einfühlen. Ich finde Katie ist eine sehr sympathische und starke Protagonistin, die ich sehr gerne mochte! Kiefer Rogan ist ein früherer MMA Champion, der jetzt nur noch gelegentlich kämpft. Im Moment arbeitet er als Schauspieler in einer neuen Serie am Set, an dem auch Katie arbeitet. Seine Vergangenheit ist deutlich dunkler, als man zu Beginn erwartet. Hinter der Fassade des gut aussehenden, humorvolle, hartnäckigen und charmanten Mann schlummert nämlich viel mehr. Schmerz, Geheimnisse, Narben... Doch auch er macht eine Entwicklung durch und es ist sehr spannend und interessant, dass man nach und nach immer mehr über ihn erfährt. Auch er ist ein wirklich sympathischer Protagonist, der meiner Meinung nach sehr gut ausgearbeitet ist. Ich fand, dass die Story sich wirklich interessant angehört hat und war deswegen sehr gespannt. Direkt von Beginn an konnte ich gut in die Geschichte eintauchen und habe mich gut unterhalten gefühlt. Je weiter die Story voranschreitet, desto mehr Geheimnisse werden aufgedeckt. Es gibt viele Wendungen, mit denen man dann doch nicht gerechnet hat, die den Spannungsfaktor nochmal heben. Alles ist miteinander verwoben und gut ausgearbeitet. Der Krimifaktor war in diesem Buch glücklicherweise deutlich geringer, denn im letzten Buch fand ich das einfach zu viel. Ein bisschen was hätte man sich auch hier sparen können, aber grundsätzlich gibt es dem Buch eine spannende Note. Der Schreibstil hat mir wie bei allen Büchern von M. Leighton wieder sehr gut gefallen, da sich alles von ihr gut und flüssig lesen lässt. Fazit: Deutlich besser als der erste Teil! Bewertung: 4,5 von 5 Sternen Vielen Dank an den Heyne Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Inhalt In dem Moment, als Katie ihn zum ersten Mal traf, nahm Kiefer Rogan ihr buchstäblich den Atem. Früherer MMA Champion, jetzt Schauspieler, notorischer Playboy und äußerst charmant – er verkörpert alles, war sie geschworen hatte, zu vermeiden. Vielleicht hätte sie sich noch mehr anstrengen sollen, ihm zu widerstehen. Vielleicht hätte sie sich nicht in ihn verlieben sollen. Denn gerade Katie weiß, dass jeder Geheimnisse hat. Narben. Und dass sie normalerweise hässlich und schmerzhaft und zerstörerisch für die sind, die man am meisten liebt. Nur hätte Katie nie gedacht, dass sie auch tödlich sein könnten … (Quelle: randomhouse ) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Band 2 der „Tall, Dark & Dangerous“ – Reihe. Katie hatte vor vielen Jahren eine vielversprechende Zukunft in Planung gehabt, bis sie sich in den falschen Mann verliebt hat und ihr die Zukunft genommen hat. Die Frau flieht aus der Stadt und lässt sich in einem kleinen Örtchen als Visagistin ausbilden und verschönert nun die Stars, die dort ihre Filme und Serien drehen. Für sie ein Traumjob, auch wenn es nicht das ursprüngliche Ziel war. Zusammen mit ihrer guten Freundin fühlt sie sich dort pudelwohl, hält aber trotzdem Abstand zu anderen Einwohnern. Sie bleibt für sich – Katie glaubt, das sie mit ihrem Markel zur Bestie geworden ist und sie niemand für schön hält. Bis sie vor Kiefer steht und der ihr immer wieder Komplimente macht, damit ihr Vertrauen und Herz gewinnt. Bis ein paar Schatten aus der Vergangenheit wieder auftauchen… Katie ist eine starke Frau, die sich von nichts unterkriegen lässt, auch nicht von biestigen Schauspielerinnen. Sie macht ihre Sache und versucht niemanden allzu nah an sich heran zu lassen – so kann sie niemand verletzen. Katie war mir sympathisch, auch wenn sie mir am Ende (nach der Rückkehr aus New York) etwas zu dramatisch war. Gerade im Bezug auf die Reaktion auf eine gewisse Aussage und weswegen sie zurück zu alten Feinden geht. Kiefer ist Sportler und Teilzeitsportler und fühlt sich ziemlich wohl in seiner Haut – solange er nicht zu Hause bzw. mit seinem Bruder zusammen ist. Dann fällt die Fassade und man lernt einen Mann kennen, denn man so nicht erwartet hätte. Er kämpft mit Schuldgefühlen und mit dem Hass der Bruders. Bei Katie und ihren Zauberhänden kann er abschalten – sie ist sein Lichtblick, dem er recht schnell verfällt. Jeden morgen nimmt er ihr einen Kaffee mit und sagt ihr schöne Sachen, doch Katie ist eine harte Nuss und er muss einiges an Arbeit investieren bis sie sich im öffnet. Eine neue Erfahrung für ihn… Kiefer ist ein charmanter und sympathischer Kerl, der nur leider nicht weiß, was er mit seinem Bruder anfangen soll. Seine Arbeit vor dem Sport wird nur recht wenig erwähnt, auch wenn ein paar entscheidende Dinge passiert sind. Hier hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht, denn auch der Zusammenhang zu der Gruppe kommt erst auf den letzten Seiten. Viel zu spät für meinen Geschmack. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Katie und Kiefer, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Mir hat die Liebesgeschichte gut gefallen, auch wenn ich sie ihn ähnlicher Form schon mal gelesen habe. Große Überraschungen blieben aus und Spannung kam erst gegen Ende der Geschichte auf. Die Schatten aus Katies Vergangenheit und deren Auftauchen hatte ich fast so erwartet, was mich aber nicht groß störte, denn die Liebe von Katie und Kiefer machten es wieder wett. Eine gelungene Fortsetzung – ich freue mich schon auf den dritten Band! 🌟🌟🌟🌟 Sterne

Lesen Sie weiter

Mir hat das Lesen von „Tall, Dark & Dangerous - Heiß genug“ großen Spass gemacht. Ich kannte bereits „Tall, Dark & Dangerous - Stark genug“ und auch die Reihe „All the pretty Lies“ und kenne daher auch den Schreibstil von Michelle Leighton, der mir auch hier wieder sehr gut gefallen hat. Schnell kam ich in die Geschichte hinein und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen weil ich so gefesselt war. Auch wenn es sich hier um den zweiten Band der Reihe handelt und man ihn durchaus auch so verstehen kann so empfehle ich den ersten Band „Tall, Dark & Dangerous - Stark genug“ vorher zu lesen da hier doch auch ein roter Faden verläuft. Über die Einheit hätte ich gerne noch ein wenig mehr gelesen. Die Protagonisten haben mir sehr gefallen. Ich mag Katie auf Anhieb und ich finde das sie eine richtig starke Frau geworden ist, jeden Fall zum Ende des Buches. Anfangs ist sie eher ein Mäuschen das sich schämt und sich versteckt. Was ich durchaus verstehen kann aber auch sehr schade finde. Auch Rogan, ihn kannte ich ja schon ganz leicht vom ersten Band, hat mir hier sehr gut gefallen. Auch er ist mir auf Anhieb sehr sympathisch und ich finde es super wie er jeden Tag versucht Katie zu beeindrucken und auch das er sich von Katie's Geheimnis nicht abschrecken lässt. Mir gefällt es sehr das es sich so sehr um sie bemüht. Die Szenen und auch die gesamte Atmosphäre mag ich sehr. Die Szenen sind klasse beschrieben und ich habe ja eh einen Hang zu den Szenen wo was los ist so sollte es also nicht wundern das ich die Szene sehr mag als Katie in Bedrängnis gerät aber auch die Szene wo Katie begreift was es mit diesem verdammten Schirm auf sich hat. Ich finde das Tempo in der Geschichte ist sehr gelungen. Mir wurde es nicht langweilig und ich konnte mich auch sehr gut auf das Buch einlassen. Es ist spannend, kein Wunder nach den Prolog, und das bleibt es auch, jeden falls für mich. Zum Schluss ein paar Worte zum Cover. Ich mag es sehr. Zum einen weil es wunderbar zum Cover von Band eins passt, zum anderen aber auch weil es mich einfach anspricht. Es verspricht einiges verrät aber nicht zu viel. Zusammen mit dem Klappentext ist es eine wunderbare Verpackung für eine klasse Geschichte. Mein Fazit: Mir hat „Tall, Dark & Dangerous - Heiß genug“ sehr gefallen. Ich empfehle den ersten Band „Tall, Dark & Dangerous - Stark genug“ vorher zu lesen auch wenn es auch ohne die Vorkenntnisse verständlich ist. Ich hatte beim Lesen meinen Spass und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Nun erwarte ich aber auch sehnsüchtig den dritten Teil „Tall, Dark & Dangerous - Sexy genug“, der ja zum Glück bald erscheint. Ich kann „Tall, Dark & Dangerous - Heiß genug“ absolut empfehlen.

Lesen Sie weiter