Leserstimmen zu
Star Wars™ Thrawn

Timothy Zahn

Die Thrawn-Trilogie (Kanon) (1)

(4)
(4)
(1)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Die Chiss und insbesondere Thrawn stellen meiner Meinung nach eine ganz spezielle Komponente im »Star Wars«-Universum dar, und ich bin sehr froh, dass sich Timothy Zahn daran gemacht hat, diesen faszinierenden Charakter genauer zu beleuchten. Nachdem ich die Neuauflage der »Thrawn-Trilogie« mit Begeisterung gelesen habe (meine Rezensionen von »Erben des Imperiums« und »Die dunkle Seite der Macht« sind online, aber die für »Das letzte Kommando« muss ich irgendwann noch mal nachschieben), stand »Thrawn« natürlich sofort auf der Leseliste. Umso erstaunlicher ist es, dass das Buch eine ganze Weile auf dem SuB versauerte, weil mir irgendwie nicht danach war. Im Urlaub habe ich es dann endlich angefangen und förmlich inhaliert. Denn Timothy Zahn kann schreiben und einen in die Geschichte hineinziehen, wenn man bereit ist, wieder einmal richtig in dieses Universum einzutauchen. Man erfährt, wie Mitth’raw’nuruodo, der sich der Einfachheit halber Thrawn nennt, auf dem Radar des Imperators auftauchte, der ihn an die Akademie schickte, woraufhin er schließlich im Imperium zu Ruhm und Ehre kam und sein taktisches Geschick unter Beweis stellen konnte. Über die Geschichte an sich mag ich hier gar nichts weiter schreiben, denn wenn man sich für diesen Charakter interessiert, hat man dieses Buch ohnehin auf dem Schirm und wird es meiner Ansicht nach mit großer Freude lesen. Insofern ist der erste Band dieser neuen Reihe ein Muss für alle »Star Wars«-Fans, die eine weitere Facette dieses immensen Universums kennenlernen und/oder mehr über den angehenden Großadmiral erfahren möchten.

Lesen Sie weiter

Vor ca. 20 Jahren habe ich alle Star Wars Bücher verschlungen, die ich in die Hände bekommen konnte. Es ist schon etwas länger her, dass ich mit dem Charakter Thrawn konfrontiert war. Außerdem hatte ich noch nie ein Buch, was aus Sicht des Imperiums erzählt. Ich war sehr skeptisch, ob ich da unvoreingenommen mich auf die Geschichte einlassen kann. Aber ich wurde überrascht, die Geschichte nahm mich von Anfang an gefangen. Zu Beginn wird aus der Sicht des Kadetten Eli Vanto das erste Zusammentreffen Tarkins mit dem Imperium. Eli war mir trotz, das er auf der „falschen Seite“ steht, schnell sympathisch. Anhand seines Lebens erfuhr ich viel über die Strukturen des Imperiums, wie erfolgt die Militärkariere. Aber auch die Ränkespiele der Politik werden durch einen weiteren Handlungsstrang schön aufgezeigt. Dann natürlich Thrawn, er bleibt im Buch zu anfangs undurchsichtig und selbst am Ende konnte ich seine Ziele nicht wirklich definieren. Er ist eine schillernde Persönlichkeit, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Das macht ihn nicht nur sympathisch, sondern auch gefährlich. Er wird unterschätzt und genau dadurch steigt er die Karriereleiter nach oben. Kadett Eli immer an seiner Seite. Die Geschichte wird aus verschiedenen Erzählperspektiven erzählt. Das bringt Abwechslung und gibt ein rundes Bild. Das Buch liest sich wirklich gut, wie ich das auch schon von anderen Büchern des Autors kenne. Der Spannungsbogen ist immer hoch. Das einzige was mir etwas zu kurz kam, war die Einbettung Thrawns Geschichte in die ganze Entwicklung des Imperiums, aber das hätte ein Roman kaum geschafft. Ich kann es kaum erwarten, den Folgeband zu lesen. Der Roman war für mich eine tolle Erfahrung mal die andere Seite in dem Star Wars Universum einzutauchen. Er war abwechslungsreich und ich kann ihn allen Star Wars Fans an Herz legen.

Lesen Sie weiter

Ich habe das Buch mit totaler Lust und Begeisterung angefangen, da ich Star Wars total gerne mag. Was genau sich hinter Thrawn verbirgt und natürlich wie er zu dem geworden ist, wie man Ihn kennt, ein Großadmiral mit unzähligen Siegen. Mitth’raw’nuruodo, besser bekannt als Thrawn, ist ein Chiss, eine Blauhäutige Spezies, mit roten Augen, die auf dem Planeten Csilla (F-8) beheimatet sind. Er ist der einzige Chiss-Offizier, äußerst intelligent und ein wahrer Genie wenn es um Taktik und austricksen geht. Es hat mir sehr Spaß gemacht, Thrawn kennen zu lernen, weswegen ich das Buch auch schnell lesen konnte, dennoch habe ich das Buch bei der hälfte zur Seite gelegt, da es mir zu ansdrängend wurde, durch die ganzen Namen. Timothy Zahn hat das Buch unglaublich gut geschrieben, auch Andreas Kasprazak hat es gut übersetzt. Der Story-Verlauf hat mir sehr gut gesfallen, denn es war die ganze Zeit spannend und es wurde nicht eine Minute langweilig oder uninteressant. Fazit: Ich werde auf jeden Fall die Fortsetzung "Star Wars Thrawn - Allianzen" lesen, welches im März 2019 erscheint. Ich kann es allen Star Wars - Fans empfehlen!

Lesen Sie weiter

Mit "Thrawn" feiert nicht nur der renommierte Autor Timothy Zahn, sondern auch dessen mitunter berühmteste Figurenschöpfung seine, beziehungsweise ihre Rückkehr ins Star Wars-Universum, die gleichermaßen den Grundstein für eine weitere Thrawn-Trilogie legen soll. Mag deren erster Band zwar nicht an das Kultbuch Erben des Imperiums heranreichen, schafft Zahn dennoch eine abwechslungsreiche wie hochspannende Vita, die Thrawns Weg in die oberen Ränge der imperialen Führungsriege nachzeichnet und dessen taktische Brillanz vortrefflich in Szene setzt.

Lesen Sie weiter