VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (9)

J. R. Ward: Der Verstoßene (BLACK DAGGER) (30)

Der Verstoßene Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21527-9

NEU
Erschienen:  12.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(4)
4 Sterne
(5)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Treffer filtern

Layla und Xcor

Von: Lea's Lesezauber Datum : 08.05.2018

leas-lesezauber.blogspot.de

Das Cover gefällt mir gut, es passt sehr gut in die Reihe und ist somit gut gewählt.

Bei Band 30 der Reihe brauche ich glaube ich nichts mehr zum Schreibstil verraten, denn der ist einfach so großartig, dass die Autorin mich auch nach so vielen Bänden noch begeistern kann. Ich hätte niemals gedacht, einer so langen Reihe treu bleiben zu können aber es ist wirklich die längste Reihe die ich besitze.

Auch hier haben die Charaktere mich wieder begeistert, besonders Layla ist mir ans Herz gewachsen. Xcor ist jetzt nicht unbedingt einer meiner liebsten Charaktere aber in Kombination fand ich es wieder einmal sehr gut! Auch hier habe ich meine "alt-bekannten" Charaktere wieder getroffen, immer wieder schön!

Ein besonderer Pluspunkt waren die unglaublich vielen Emotionen, diesmal war es wirklich wieder ein auf und ab der Gefühle!

Auch wenn ich diese Reihe unglaublich liebe, habe ich doch nach diesem band erst einmal genug vom Blackdagger Clan gelesen aber es sind auf jeden Fall Bücher, die man jederzeit noch einmal lesen kann.


Fazit:

Ich kann diese Reihe jedem Vampir Fan nahe legen, der gerne Romantik, Erotik und Spannung als Mischung mag. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und gibt jedem Charakter einen ganz besonderen Charakterzug, das mag ich besonders gerne!

Emotionale Achterbahnfahrt

Von: Jackie O. Datum : 23.04.2018

https://www.instagram.com/misskatja_reads/?hl=de

Die Black Dagger gehören seit Jahren zu meinen allerliebsten Vampis. Und immer so lange auf eine Geschichte hinzufiebern, ist echt nicht einfach. Doch dann öffne ich wieder eins der unglaublichen Bücher und denke, hey Buddies, da seit ihr ja wieder! Es ist für mich wie nach Hause kommen zu alten Freunden. Mit denen Du alles teilen kannst, Freude, Liebe, Hoffnung aber auch Verlust und Schmerz.

Wardens Schreibstil ist einfach nur klasse. Einfühlsam, voller Leidenschaft, vor allem aber packend und spannend. Sicherlich gibt es auch jede Menge Kraftausdrücke, allerdings gehören die einfach zu der Bruderschaft dazu. Bei so viel Testosteron in der Villa staut sich da manchmal eben ganz schön was an. Ebenso die witzigen Einlagen, besonders wenn ein ganz spezieller geflügelter Freund auftaucht.

Layla & Xcors Geschichte ist wirklich toll und bewegt. Als Auserwählte bestand ihre Existenz darin, den Brüdern zu dienen. Keinesfalls auch nur einen Gedanken an sich zu verschwenden, ihre Träume, Wünsche. Oder gar auf mehr zu hoffen. Es war so schön mitzuerleben, wie sie ihren Weg gehen konnte, frei zu sein.
Xcor ist so ein Baddy, den man einfach in sein Herz schließen muss. Von Anfang an war ich aufgeregt, wohin seine Geschichte führen würde. Seine Vergangenheit, was er durchleben musste, diese unendliche Einsamkeit, Zurückweisung. Aber auch die Gewalt im Lager des Bloodletters. All diese Erfahrungen haben ihn geprägt. Doch erst mit der Auserwählten kann er wirklich so sein, wie er ist. Muss sich nicht länger verstecken, oder eine Maske tragen. Jedoch birgt diese große Liebe auch Gefahren. Umso schöner war zu lesen, wie sich am Ende der Kreis nicht für die beiden, sondern ihre gesamte Family schließt. Auch wenn mir das Ende dann doch etwas zu sehr Friede, Freude, Eierkuchen klang. Nach all dem was im Vorfeld passierte.

Besonders gut gefiel mir auch, das Blay nach der schrecklichen Situation mit Qhuinn, nicht eingeknickt ist, sondern ihre Beziehung tatsächlich infrage stellte. Qhuinn diesmal richtig hart ackern musste, um das Geschehene halbwegs in Ordnung zu bringen. So schmerzhaft es auch für beide sein musste.

Allerdings muss ich auch zugeben, wenn ich beide Teile (Die Auserwählte + Der Verstoßene) zusammenfasse, es mir tatsächlich zu wenig Lyala & Xcor war. Ich hätte definitiv keinen Schatten Plot gebraucht. Um Himmels willen wer will jetzt schon eine Trez & Selena/Therese Neuauflage. (Wobei ich mich hier sowieso frage, warum auf einmal alle ihre toten Sheelans wieder bekommen, nur Thor damals nicht Wellsie.

Natürlich gibt es auch erneut interessante Twist, die die Neugier auf das kommende Buch wecken. Doch Vishous & Janes Situation macht mich regelrecht wahnsinnig! Warum kann Warden ausgerechnet die beiden nicht in Ruhe lassen. Wo sie V doch nicht besonders mag. Ja, die Zwei haben immer eine völlig andere Beziehung geführt, als alle anderen Pärchen. Doch so wie es aussieht, scheint die beiden kaum noch etwas zu verbinden, wenn V' seine Shellan betrügen will!!! Hat Warden hier etwa ihre eigenen BDB Regeln vergessen??

Zugegeben, für Troe hätte ich mir tatsächlich etwas anderes gewünscht, als sich ausgiebig durch die Betten zu "rekeln", um ein Dach über den Kopf zu haben. Erst ist jetzt der neue Bösewicht, aber sei es drum. Es bleibt jedenfalls spannend, was das magische Buch noch so mit ihm vor hat, bzw. die Resterampe von Omega.
Warum die BoB's nach dem Eid jetzt so schnell in die heiligen Hallen der Bruderschaft einziehen durften, erschließt sich mir auch nicht wirklich. Tatsächlich hätte ich es wesentlich interessanter gefunden, wenn das erst viel später passiert. Irgendwie hatte ich den Eindruck, das hier so einiges gerade am Ende viel zu schnell von statten ging. Ich meine Qhuinn & Xcor sofort best Buddies?! Wo es doch so viel besser gewesen wäre, wenn sich die beiden Alphas langsam angenähert hätten. Aber gut, das ist reine Geschmackssache.

Wer Vampir Storys, vor allem aber Alpha Males liebt, aber noch nichts von der Black Daggern gehört haben sollte, dies ist eine klare Kaufempfehlung! ;) Beginnt mit dieser unglaublichen Reihe, ihr werdet es nicht bereuen! Der Kampf Gut gegen Böse, in diesem Fall die Bruderschaft gegen die Lesser, macht definitiv Lust auf mehr! Und im Bereich Vampir Romane sind die Black Dagger wirklich einzigartig, eben nicht die übliche Kost. Bei diesen heißen Vampis besteht eindeutig Suchtgefahr!!!

Für mich ist 'Der Verstoßene' ein absolut gelungener Roman, den ich weggesuchtet habe. Warden schreibt so intensiv, ihre Charktere sind nie langweilig. Zusammen mit 'Der Auserwählten' hat J. R. Ward eine der stärkeren und für mich emotionalsten Bände aus dem Black Dagger Universum erschaffen. Ich vergebe 4 Sterne und wünsche wie immer... happy reading!

Wann geht es weiter? *-*

Von: Michelle von All you need is a lovely book Datum : 15.04.2018

michellesundcarosbuecher.blogspot.de/

Wer mich kennt, weiß schon, was jetzt auf einen zu kommt. Der neue Band der Black Dagger Reihe „Der Verstoßene“, der mittlerweile 30. Band der Reihe rund um die Bruderschaft von J.R. Ward ist erschienen und natürlich musste ich ihn sofort haben. Ich habe lange genug gewartet, um zu erfahren wie es mit Xcor und Layla weitergeht, deswegen war ich auch sehr gespannt.

Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (12. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453318943
Preis Print / eBook: 9,99€ / 8,99€


Klappentext

Die Liebe zwischen der Auserwählten Layla und dem Verräter Xcor droht die Bruderschaft der Black Dagger zu spalten. Doch selbst wenn es einen Weg für die beiden geben könnte – der Preis dafür ist zu hoch. Denn als ein uralter und gefährlicher Feind nach Caldwell zurückkehrt und ein neuer Feind aus den Schatten tritt, ist nichts mehr sicher in der Welt der Vampire. Nicht einmal mehr wahre Liebe … oder Schicksale, die einst in Stein gemeißelt schienen.


Meinung

Das Cover passt wieder perfekt zu den restlichen Bänden der Reihe. Mir gefallen die kleinen Fledermäuse auf dem Cover. Auch die Farbe ist sehr ansprechend. Das männliche Modell soll wahrscheinlich Xcor darstellen. Dies gefällt mir persönlich nicht so gut, aber es geht ja um den Inhalt.


Im vorherigen Band haben Layla und Xcor sich „wiedergefunden“ und sich auch näher gekommen. Laylas ganzer Verrat wurde aufgedeckt, zu ihrem Leidwesen. Quinn ist sehr wütend geworden, wenn nicht total ausgerastet. Dadurch hat er die Beziehung zu Blay sehr in Gefahr gebracht. Auch in diesem Band ist die Beziehung zwischen Layla und Xcor im Mittelpunkt. Die beiden haben einige Probleme zu bekämpfen und werden am Ende trotzdem nicht zusammenbleiben, wenn es nach der Bruderschaft geht.


Zwar sind Xcor und Layla eigentlich die Hauptprotagonisten, aber um ehrlich zu sein, fand ich ihren Teil eher langweilig und wenig mitreißend. Dabei liegt es nicht am Schreibstil oder der Handlung an sich, aber die beiden sind mir so unsympathisch, da konnten auch spannende Wendungen und Aufklärungen aus früheren Bänden nichts mehr retten.


Trotz dessen war dieses Buch sehr gut, weil ich die anderen Nebenhandlungen mit Qhuinn und Trez sehr sehr spannend fand. Am meisten hat mich jedoch Vishous Handlungen und das, was sich da anbahnt, in den Bann gezogen. Ich bin mega gespannt und will am liebsten jetzt sofort wissen, wie sich das alles weiterentwickelt. Was genau vor sich geht, müsst ihr jedoch selber rausfinden.


Für mich haben die Nebenhandlungen die Spannung des Buches wirklich geretten. Auch die Wendungen und aufgedeckten Geheimnisse aus vorherigen Büchern, sowie eine Szene am Ende haben alles nochmal spannungsreicher und interessanter gestaltet. Das Ende fand ich persönlich nicht so gelungen, weil es für mich nicht wirklich logisch und nachvollziehbar ist. Das hätte sich länger entwickeln und ausbauen müssen und nicht von jetzt auf gleich geschehen sollen.


Der Scheibstil der Autorin war wieder sehr fesselnd und flüssig zu lesen. Es hat mir spaß gemacht, wieder in die Welt der Black Dagger zurückzukehren und alte Bekannte wieder zu treffen. Die Wendungen waren zum Teil sehr überraschend. Auch der Humor der Autorin war wieder da.


Ich kann es nicht empfehlen, dass Buch losgelöst von den anderen Bänden zu lesen. Man braucht schon Vorwissen, um alles richtig zu verstehen.


Fazit

Auch wenn mich die beiden Hauptprotagonisten nicht in ihren Bann schlagen konnten, hat mir dieser Band gut gefallen. Es ist nicht der stärkste Band, aber die Nebenhandlungen haben die Spannung gehalten. Ich hoffe, dass der nächste Bann zu Vishous ist. Das würde mich mega interessieren. Ich kann das Buch jedem Black Daggerfan ans Herz legen.

Der Verstoßene

Von: angeltearz liest Datum : 14.04.2018

www.angeltearz-liest.de

Hast du auch diese eine Buchreihe, die du abgöttisch liebst? Wo es ganz egal ist, was eigentlich genau in diesem Buch passiert und du einfach wieder in diese Welt eintauchen möchtest?
Genauso geht es mir mit den Black Dagger. “Der Verstoßene” ist Band 30. Irgendwie kaum zu glauben! 30 Bücher schon, die ich alle verschlungen habe. Okay, die Spinn-Off rechne ich jetzt mal nicht mit. Aber 30 Bücher, in der ich “nach Hause” gekommen bin, wo ich mich wohlfühle und wo ein Haufen sympathische Vampire / Menschen leben. Ich mag dieses Setting auch so gerne. Dieses riesige Haus, wo alle zusammen leben und jeder mag jeden. Alle sind füreinander da und sind ehrlich miteinander. Eigentlich perfekter, als es sein dürfte. Aber ich mag diese mehr oder weniger “heile Welt” in deren Haus gerne.

Und es wird nicht langweilig! Band 30 geht nahtlos da weiter, wo Band 29 endet. Das ist in Deutschland etwas schade, dass die Originalbände geteilt werden. Ich finde aber, dass es schlimmeres gibt und irgendwie hat man sich ja auch daran gewöhnt. Vorfreude ist ja bekanntlich die beste Freude.
Ich finde die Geschichte um Layla und ihre große Familie sehr schön. Sie geht auch sehr in die Tiefe und in die Vergangenheit. Wir lernen einen Charakter so richtig kennen und ich für meinen Teil kann ihn besser verstehen. Finde ich ganz gut gemacht!
Ich bin auch gespannt, wie es mit den neuen/alten Bösewicht wird.
Das Ende des Buches fand ich sehr schnell, aber ich tue das mal als “Ruhe vor dem erneuten Sturm” ab. Es wären nicht die Black Dagger, wenn alte Gefühle neu aufkochen.

Xcor ist jetzt nicht unbedingt mein liebster Charakter, aber ich mag Layla unheimlich gerne. Ich finde es großartig, dass immer fast alle Black Dagger in dem Buch dabei sind. Es ist zwar immer ein Paar im Vordergrund, aber im Hintergrund geht deren Leben weiter. In der Regel deutet es sich auch schon an, welches Paar in den nächsten Bänden im Vordergrund stehen könnte.

Ich bin absolut kein Fan von Erotik-Büchern, aber bei den Black Daggern kommt das nun mal auch vor. Aber ich finde, dass die Autorin es so verpackt, dass es nicht zu viel wird. Es gehört da einfach zu.
Ich mag den Schreibstil der Autorin generell unheimlich gerne. Sie hat es schon beim ersten Band geschafft mich zu packen. Auch wenn der vorherige Band schon Monate her ist, bin ich im neusten Buch sofort wieder drin. Und dann wird das Buch, fast ohne Pause, durchgelesen.

Ich möchte diese Bücher jedem empfehlen, der Vampire und ein wenig Romantik mag. Es hat definitiv nichts mit den Vampirgeschichten zu tun, die dank Twillight, so gehypt werden. Es hat seinen ganz eigenen Flair.
Wichtig ist, dass mit Band 1 angefangen wird, da die Bücher aufeinander aufbauen. Und nicht abschrecken lassen von den vielen Bänden. Es lohnt sich!

Das Cover: Einen absoluten Wiedererkennungswert haben diese Cover. Die dürfen auch einfach nicht verändert werden. Ich liebe sie schon von Anfang an.

Fazit: Wieder ein Highlight für mich. Ich fühle mich bei den Black Dagger wohl und hoffe sehr, dass die Reihe niemals endet.

Rezension zu Der Vertossene von J. R.Ward

Von: Bücherglanz Datum : 02.04.2018

https://www.facebook.com/Buecherglanz/

Rezension zu ‘Der Verstossene‘ von J. R. Ward

Ich danke dem Randomhouse, dass sie mir das Buch zur Verfügung gestellt haben.

Titel: Der Verstossene
Autor: J.R.Ward
Verlag: Heyne Verlag

Klappentext:
Die Liebe zwischen der Auserwählten Layla und dem Verräter Xcor droht die Bruderschaft der Black Dagger zu spalten. Doch selbst wenn es einen Weg für die beiden geben könnte – der Preis dafür ist zu hoch. Denn als ein uralter und gefährlicher Feind nach Caldwell zurückkehrt und ein neuer Feind aus den Schatten tritt, ist nichts mehr sicher in der Welt der Vampire. Nicht einmal mehr wahre Liebe … oder Schicksale, die einst in Stein gemeißelt schienen.

In dem 30. Band der BLACK DAGGER Serie von J.R.Ward geht es um die Auserwählte Layla und dem Verräter Xcor.
Lange haben die beiden um ihre Liebe gekämpft und haben Opfer gebracht. Xcor hat Wrath seine Treue geschworen und das Versprechen gegeben ins Alte Land zurückzukkehren, nachdem er seine Krieger gefunden hat und sie auch Wrath die Treue geschworen haben.
Dabei läuft nicht alles glatt. Beide Gruppen – die BLACK DAGGER und Xcor’s Bande – geraten in einen Hinterhalt.
~~~
Das Buch hat mich von Anfang an gepackt und mich wieder in seine Geschichte reingezogen. Nichts geht über die Vampire Caldwells ��
Das Ende fand ich ein wenig übereilt. Eine Zeitspanne von einigen Monaten hätte mir da sehr gefallen, um zu zeigen, wer mit was umgeht und allem.
Dennoch bekommt das Buch von mir eine klare Empfehlung.
Das Buch bekommt von mir 4,5 von 5 Sternen ��

Die Geschichte von Layla und Xcor geht weiter

Von: Sabs Bookparadise Datum : 31.03.2018

sabsbookparadise.ch/

Die Geschichte um Layla und Xcor geht weiter – mehr möchte ich an dieser Stelle nicht sagen, da es sich bereits um den 30. Band der Reihe handelt.

J. R. Ward bringt wieder einige Nebenhandlungen ins Spiel, die Stoff für neue Bücher mit sich bringt. Aber natürlich liegt der Fokus auf der Hauptgeschichte, die mir gut gefallen hat. Leider haben mir in diesem Band die Emotionen gefehlt. Es gab so viele Szenen, in denen ich mir gewünscht habe, dass die Gefühle besser transportiert werden. Leider ist das der Autorin nicht gelungen.

Laylas Entwicklung während des Buches fand ich gut. Sie ist nicht mehr die schüchterne, unsichere Frau, sondern lernt, für sich und das was sie liebt einzustehen.

Der Schreibstil ist nach wie vor toll und man fliegt durch die Seiten. Ich hoffe sehr, dass das nächste Buch das wett macht, was mir dieses Mal nicht gefallen hat. Bei einer Reihe, die so viele Bücher umfasst, kann einem nicht jedes Buch gefallen. Ich hoffe, dass die Luft nicht raus ist!

Das Cover ist wieder einmal toll <3 Passt zur Reihe.

Fazit

Für mich der bisher schlechteste Band der Reihe – von mir bekommt er 4 Sterne.

Layla und Xcor sind zwar nicht meins aber man erfährt auch von den anderen etwas.

Von: Samy Datum : 30.03.2018

https://twoforbooks.de/

Ist das hier etwa das Ende der Reihe? Wenn man die Geschichte so liest merkt man schon das sich viele Geschichten auflösen. Das die Autorin bei vielen Geschichten ein Ende setzt oder es eben so weit zu Ende geschrieben hat das keine offene Fragen mehr sind. Die Geschichte rund um Layla und Xcor ist auch stark als Ende anzusehen. Natürlich könnte ich die Autorin verstehen. 30 Bände einer Reihe zu schreiben ist ja wirklich schon krass, auch wenn es im Englischen weniger sind. Da aber im Englischen im April noch ein Buch kommt hoffe ich das es doch weitergeht. Wie immer ist der Schreibstil der Autorin einfach gehalten, wenn man sie schon durch 30 Bände begleitet kennt man den Schreibstil natürlich auch. Man kommt sehr gut in die Geschichte rein und es macht Spaß sie zu Lesen. Ein bisschen nachgelassen hat aber das erzählen der Geschichte leider doch, vielleicht ist aber auch Layla und Xcor einfach nicht meins. Wenn ich im Buch etwas über die anderen gelesen haben freute mich das immer direkt ein bisschen mehr.
Das Cover passt wie immer sehr gut zu der Reihe. Es ist diesmal alles in einem dunklen Grün gehalten worden und zusammen mit der männlichen gestallt sieht es sehr düster aus.

Immer wieder ein Genuss…

Von: Catherine Oertel Datum : 29.03.2018

https://catherineoertel.wordpress.com/

So, jetzt ist es endlich soweit, ich halte Band 30 der Black Dagger-Reihe von J. R. Ward in Händen und ich freue mich wie ein kleines Kind, sich auf den Osterhasen freut. Diese Reihe begleitet mich nun seit 15 Jahren und ich kann immer noch nicht genug von den Brüdern bekommen. Für mich sind sie wie Familie, wie gute Freunde die man leider nur ein oder zweimal im Jahr besuchen kann.
Der Roman „Der Verstoßene“ präsentiert sich in gewohnt schönem Schreibstil, mit prickelnder Erotik und brennender Leidenschaft ganz so wie man es von der Autorin gewohnt ist. Er schließt nahtlos an Band 29 „Die Auserwählte“ an und erzählt die Liebesgeschichte von Xcor und Layla weiter. In diesem Band werden einige Geheimnisse gelüftet, vor allem erfährt der Leser wer wirklich Xcor’s Vater ist. Das sorgt für einigen Wirbel in der Bruderschaft. Ungeachtet dessen bietet der König Xcor einen Waffenstillstand an, ein Bündnis um den Krieg zwischen den zwei Vampirclans zu beenden. Geht er darauf ein, werden seine Männer und er überleben, aber er wird Layla nie wiedersehen. Wie wird er sich entscheiden? Wird er seine große Liebe einem höheren Ziel opfern? Nun ich werde es euch nicht verraten. Auf jeden Fall könnt ihr euch auf eine spannende, fesselnde und auch sehr erotische Geschichte freuen.
Mir hat der Band sehr gut gefallen und natürlich werden nicht alle Geheimnisse gelüftet und so müssen wir auf die Fortsetzung hoffen. Im Moment konnte ich noch keinen Erscheinungstermin für Band 31 finden aber ich hoffe doch sehr, dass wir dieses Jahr noch einen Band lesen können. Bis dahin müssen wir uns mit dem Spin off „Zorn des Geliebten“ - Black Dagger Legacy Band 3 – welcher am 11. Juni 2018 erscheinen soll über Wasser halten.
Fazit: Düster, erotisch, fesselnd… Ich liebe diese süchtig machende Romanreihe von der ich einfach nicht genug bekommen kann. Für Black Dagger Fans ein absolutes Muss.

Xcor und Layla, die deutschen Titel finde ich richtig gut

Von: Marie's Salon du Livre Datum : 24.03.2018

mariessalondulivre.at

Es ist schwer hier eine kurze Inhaltsangabe zu schreiben, ohne zu spoilern.

Nur soviel Layla und die Zwillinge stehen vor einer wahnsinnig schweren Aufgabe, denn ihre Liebe Xcor scheint einfach unmöglich zu sein. Sein Anschlag auf Wrath, den König kann nicht verziehen werden. Seine Kämpfer und er stehen auf der Abschussliste und besonders Tohr ist ganz erpicht darauf Xcor zur Strecke zu bringen.
Aber wie nicht anders von J. R. Ward zu erwarten gibt es sensationelle Wendungen.

Wie hat es mir gefallen?

Unglaubliches Tempo, rasante Wendungen und emotionale Achterbahnfahrten, die ihres gleichen suchen.

Layla, die nicht bei allen Fans sehr beliebt ist, hat es in dieser Geschichte echt nicht einfach. Sie zeigt hier aber auch ihre kämpferische Seite. Das hat mir sehr gut gefallen. Sehr emotional waren die Rückblicke in Xcors Vergangenheit. Das Buch war nicht so einfach zu lesen, neben der deftigen Sprache, waren es auch die sehr gefühlvollen und aufwühlenden Momente, die mich oft das Buch zur Seiten legen ließen.

Aber nicht weil es uninteressant oder langweilig war - nein, genau das Gegenteil: zu viel Gefühl, das verarbeitet werden musste. Der Witz musste dieses Mal ein wenig auf der Strecke bleiben, doch für ein oder zwei Lassiter Aussetzer ist immer Zeit.Die Geschichte ist genial, überraschend, verwirrend und nervenaufreibend.

Sterneabzug gibt es auf Grund der letzten Seiten!

Aber ich kann es jetzt schon kaum erwarten, wie es nächsten Buch weitergehen wird.

Vielen Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.