Leserstimmen zu
Das große Mix-Kochbuch für die Familie

Daniela Gronau-Ratzeck, Tobias Gronau

(10)
(0)
(0)
(0)
(0)

Am 21.05.2018 erschien ein neues Kochbuch für die Liebhaber des Thermomix. Mit über 100 neuen Rezepten und einer „Grill-Spezial“-Rubrik lassen die Autoren Daniela und Tobias Gronau den interessierten TM-Benutzer an ihren neuesten Kreationen teilhaben. Mir hat schon „Das große Kochbuch für den Thermomix“ sehr gut gefallen (und es wird rege ge- und benutzt) und auch in ihrem neuesten Werk haben die Autoren wieder sehr schöne Rezepte zusammengetragen. Wie auch schon beim vorhergehenden Kochbuch befassen sich die ersten Seiten mit dem Thermomix selbst, also den Bestandteilen des Gerätes, den Funktionen und es gibt Tipps und Tricks zur Reinigung und zu den Rezepten. Die Kategorien unterteilen sich in Frühstück, Schnelle Küche, Wochenendeküche, Familienfeste, Kindergeburtstage, Grill-Spezial und als EXTRAs gibt es die Rubriken Salate, Babybreie und Marinaden & Co. Ich habe mir für die Bewertung des Buches wieder ein paar Rezepte ausgesucht: „Erdbeer-Joghurt-Smoothie“ - Seite 19 - Frühstück aus dem Thermomix „Gnocchi mit Pilzsauce“ - Seite 103 – Wochenendküche aus dem Thermomix "Butterbier" – Seite 91 – Schnelle Küche aus dem Thermomix "Thunfischsauce" – Seite 59 – Schnelle Küche aus dem Thermomix Alles in allem kann ich sagen, dass mich das Kochbuch wieder einmal vollkommen überzeugt hat. Die Autoren machen sich viel Mühe mit der Auswahl ihrer Rezepte, denn es finden sich auch hier nicht nur Klassiker in der hundertsten Variation. Natürlich gibt es auch ein Rezept für „Spaghetti Carbonara“ und „Heiße Schokolade“, die sind aber in der Minderheit. Vielmehr finden sich Rezepte à la „Kürbisnudeln mit Fleischsauce“ oder „Steaks mit Chimichurri“ (das werde ich als nächstes testen, denn auf die Steak aus dem Gareinsatz bin ich mega gespannt). Auch in diesem Buch sind die Rezepte sowohl für den TM5 als auch für den TM31 geeignet. Der Mixtopf des TM5 ist um 200 ml größer als der des TM31. Die Rezepte sind aber lt. „Anleitung zum Arbeiten mit dem Thermomix“ für beide Modelle geeignet. Ich habe noch einige post-it-Zettel im Buch kleben und ich bin sicher, dass ich/wir von den Ergebnissen nicht enttäuscht sein werden. Für die Liebhaber der TM-Küche ist das Kochbuch garantiert kein Fehlkauf. Ausführlicher und mit Bildern gibt es die Rezension auf meinem Blog.

Lesen Sie weiter

Am 21.05.2018 erschien ein neues Kochbuch für die Liebhaber des Thermomix. Mit über 100 neuen Rezepten und einer „Grill-Spezial“-Rubrik lassen die Autoren Daniela und Tobias Gronau den interessierten TM-Benutzer an ihren neuesten Kreationen teilhaben. Mir hat schon „Das große Kochbuch für den Thermomix“ sehr gut gefallen (und es wird rege ge- und benutzt) und auch in ihrem neuesten Werk haben die Autoren wieder sehr schöne Rezepte zusammengetragen. Wie auch schon beim vorhergehenden Kochbuch befassen sich die ersten Seiten mit dem Thermomix selbst, also den Bestandteilen des Gerätes, den Funktionen und es gibt Tipps und Tricks zur Reinigung und zu den Rezepten. Die Kategorien unterteilen sich in Frühstück, Schnelle Küche, Wochenendeküche, Familienfeste, Kindergeburtstage, Grill-Spezial und als EXTRAs gibt es die Rubriken Salate, Babybreie und Marinaden & Co. Ich habe mir für die Bewertung des Buches wieder ein paar Rezepte ausgesucht: „Erdbeer-Joghurt-Smoothie“ - Seite 19 - Frühstück aus dem Thermomix Die einzige Anmerkung, die ich zu diesem Rezept habe, ist der enthaltene Zucker. Der Smoothie enthält (auf 4 Portionen) 80 g Zucker, den habe ich weg gelassen. Über Honig hätte ich mit mir reden lassen, Zucker im Smoothie geht (für meine Begriffe) gar nicht. Leider. Ansonsten war die Zubereitung einfach und nach Anleitung. „Gnocchi mit Pilzsauce“ - Seite 103 – Wochenendküche aus dem Thermomix Für die Gnocchi: Wenn man zum 1. Mal Gnocchi selbst macht, dann kommt man evtl. nicht mit der angegebenen Vorbereitungszeit hin, denn wem gelingt schon beim 1. Versuch alles gleich richtig? Die Anleitung war auf jeden Fall verständlich und das Ergebnis war lecker. Kann man die selbstgemachten Gnocchi eigentlich einfrieren?? Für die Sauce: Ehrlich – einfach, schlicht und zum Niederknien!! Wir haben wirklich innerhalb weniger Tage 2 x diese Sauce gegessen. Einmal mit Geschnetzeltem und einmal mit Kotelette. Da wir gerne und viel Sauce essen, hatte ich beim 2. Mal die Menge verdoppelt und die Garzeit etwas nach oben angepasst. Butterbier – Seite 91 – Schnelle Küche aus dem Thermomix Als eifriger Harry-Potter-Leser konnte ich mir nicht entgehen lassen, dieses „Bier“ zu kosten. Leider war ich ein wenig enttäuscht, denn das Malzbier geht – meiner Meinung nach - geschmacklich total unter. Wenn ich es weggelassen hätte, wäre es wahrscheinlich gar nicht aufgefallen. Mir persönlich war es nach 4 Minuten bei 80°C noch nicht warm genug, ich habe die Garzeit einfach nach oben korrigiert. Das ist aber tatsächlich reine Geschmackssache und individuell verschieden. Thunfischsauce – Seite 59 – Schnelle Küche aus dem Thermomix Auch dieses Rezept konnte exakt nach Anleitung nachgekocht werden und hat uns allen geschmeckt. Für mich als Saucenfan war diese Sauce eher so wie „Stampf“, also es ist keine flüssige Sauce. Ich habe die Menge an Sahne ein wenig erhöht, wobei ich Sahne in Rezepten generell durch Alpro Soja Cuisine ersetze, weil ich Sahne aus Kuhmilch nicht vertrage (und auf die Kalorien gut verzichten kann). Alles in allem kann ich sagen, dass mich das Kochbuch wieder einmal vollkommen überzeugt hat. Die Autoren machen sich viel Mühe mit der Auswahl ihrer Rezepte, denn es finden sich auch hier nicht nur Klassiker in der hundertsten Variation. Natürlich gibt es auch ein Rezept für „Spaghetti Carbonara“ und „Heiße Schokolade“, die sind aber in der Minderheit. Vielmehr finden sich Rezepte à la „Kürbisnudeln mit Fleischsauce“ oder „Steaks mit Chimichurri“ (das werde ich als nächstes testen, denn auf die Steak aus dem Gareinsatz bin ich mega gespannt). Auch in diesem Buch sind die Rezepte sowohl für den TM5 als auch für den TM31 geeignet. Der Mixtopf des TM5 ist um 200 ml größer als der des TM31. Die Rezepte sind aber lt. „Anleitung zum Arbeiten mit dem Thermomix“ für beide Modelle geeignet. Ich habe noch einige post-it-Zettel im Buch kleben und ich bin sicher, dass ich/wir von den Ergebnissen nicht enttäuscht sein werden. Für die Liebhaber der TM-Küche ist das Kochbuch garantiert kein Fehlkauf. Herzlichen Dank an das Randomhouse-Bloggerportal und dem Südwest-Verlag, für die Zurverfügungstellung dieses Buches zu Rezensionszwecken.

Lesen Sie weiter

Dieses Buch bietet über 100 Rezepte für den Thermomix TM5 und TM31 (unabhängig vom Hersteller) mit Grill-Spezial und als Extra: Babybrei aus dem Thermomix, Marinaden aus dem Thermomix und Salate aus dem Thermomix. Das zeitgleich erschienen Thermomix Buch der Autoren aus demselben Verlag ist regelmäßig im Einsatz, daher waren wir gespannt, wie wir diesen offiziellen Familienband finden. Viele Thermomix-Besitzer die ich kenne, haben kein Verständnis für ihr Gerät und machen einfach nur, was das Rezept vorschreibt und zwar genauso. Das passt bei uns nicht so, ich weiß gerne warum ich etwas tue, auch damit ich Rezepte variieren kann. Daher finde ich das Eingangskapitel „Anleitung zum Arbeiten mit dem Thermomix“ sehr hilfreich, in welche alle einzelnen Bestandteile dieser Küchenmaschine erklärt werden und ihre Funktion und Nutzen. Als Nicht-Thermomix-Besitzerin (wir haben so ziemlich alle Küchenmaschinen außer dieser), sind für uns besonders die Backrezepte interessant. Seither ist mein Mann den Käsestangen verfallen, die dem Rest der Familie ebenfalls sehr gut schmecken. Sie gehen ganz einfach und schnell und können im Bedarfsfall immer auch kurz vorher zubereitet werden. Sehr praktisch fand ich das Rezept für Bananen-Brötchen, nachdem ich ein vor sich hin gammelndes Exemplar in der Küche erblickte. Da das Rezept 2 Bananen verlangte, habe ich das Rezept halbiert, was bei einem halben Ei nicht ganz ohne ist, aber es wird ohnehin im Rezept angeregt, so lange Mehl hinzuzufügen, bis die Konsistenz stimmt. Da ich ein ganzes Ei nahm, brauchte ich ziemlich viel Mehl zusätzlich, es hat aber hervorragend geklappt. Der Teig muß 5 Stunden ruhen, ehe er gebacken wird. Also nichts für Spontanaktionen, dafür konnte ich feststellen, daß er sich hervorragend 5 Tage lang im Kühlschrank hält, so daß ich jeden Morgen ein frisches Brötchen für die Schule aus einem Teil des restlichen Teigs backen konnte. Sehr praktisch um auf Vorrat zu arbeiten. Allerdings muß man die Rezepte sorgfältig lesen. Ich habe ohne groß nachzudenken, die angegebenen Zutaten in den Mixtopf verworfen, um dann an einer späteren Stelle zu bemerken, daß ich die Hälfte des gemahlenen Puderzuckers für einen etwaigen Zuckerguß hätte zurück behalten muss. Machte nichts, es schmeckte auch so, und Zuckerguss mag ich eh nicht, es war daher wohl eher ein freudsches Verlesen. Sehr einfach und lecker klang die Nuss-Schoko-Creme als Frühstücksaufstrich. Allergiebedingt, habe ich allerdings gemahlene Mandeln statt Haselnüssen verwendet, damit jeder Gast bei uns mitessen kann. Allerdings war ich zu faul nebenan den Thermomix auszuleihen und habe die Butter mit Zimt und Prise Salz in der Mikrowelle geschmolzen. Zusammen mit der vermengten gerösteten Nuss-Zucker-Mischung, weiß ich also nicht, welche Temperatur die Massen hatten, sie haben sich nicht optimal miteinander verbunden. Vielleicht ist die Konsistenz mit dem Thermomix, der die Butter bei 50 Grad und nicht mit geschätzt 50 Grad schmilzt, besser. Das Produkt ist zuckerarm, aber durch Zimt und Vanillemark sehr aromatisch. Nach einem Brötchen mit Butter und dieser Creme war ich erst mal für Stunden gesättigt. Meine Jüngste beäugte das Produkt skeptisch, fand es aber auch sehr lecker. Sehr einfach und wirklich schnell herzustellen. Bei Bedarf kann man sicher auch noch etwas mehr Zucker beifügen. Die Struktur dieses Buches ist sehr klar und übersichtlich. Die Rezepte gut verständlich und einfach, wenn ich auch etwas die Hinweise vermisst habe, wenn einige Zutaten nach dem Mahlen geteilt werden. Aus dem Alter für Babybrei sind wir herausgewachsen und unsere Nachbarn auch. Grillen ist im Januar noch kein Thema. Viele der Gerichte sind mit Fisch (mag ich nicht) oder mit kinderfreundlichem Honig (das einzige Lebensmittel, das mein Mann verabscheut). Spaghetti Carbonara werden hier mit Sahne zubereitet, einer Zutat, die eigentlich nicht in dieses Rezept gehört, das finde ich etwas schade und unnötig. Insgesamt sehr variabel, für alle Momente des Familienlebens gemacht. Mir gefallen die Backrezepte besonders gut, was an dem speziellen Geschmack meiner Kinder liegt. Die Backwaren kommen alle gut an, Überbackenes mögen sie leider nicht so. Die Autoren sind übrigens völlig unabhängig von Vorwerk und haben diese Rezepte aus Überzeugung für ihre Familie und ihren Alltag entwickelt. Ein wirklich empfehlenswerter Begleiter für den Familienalltag, für den wir uns ganz herzlich beim Südwest Verlag bedanken.

Lesen Sie weiter

Seit inzwischen fast 6 Jahren bereichert der TM31 unseren Haushalt. Ständig probiere ich mich an neuen Rezepten. Nun durfte ich für den Südwest Verlag "Das grosse Mix Kochbuch für die Familie" auf Herz und Nieren testen. Zunächst fällt mir die moderne, farbenfrohe Optik des Covers auf. Frisch Farben laden zum Durchblättern und Entdecken ein. Zu Beginn gibt es erstmal einige Informationen zur Handhabung des Thermomix. Diese sind übersichtlich und einfach erklärt und geben ein tolles Basiswissen. Danach geht es auch schon an die Rezepte unterteilt in Frühstück, Schnelle Küche, Salate, Babybreie, Wochenendküche, Familienfeste, Grill-Spezial und Marinaden & Co. Die Rezepte sind allesamt sehr gut erklärt und leicht umzusetzen und sie sind tatsächlich familientauglich. Da ist für jedes Etwas dabei. Meine beiden Kinder, 6 und 11 Jahre jung, haben sich gleich jeder zwei Rezepte aussuchen dürfen, die ich dann gemeinsam mit ihnen nachgekocht habe. Meine Tochter hatte sich für die Pancakes und einen der Babybreie entschieden (die Mädels haben gerade alle eine Phase, in der sie Babybrei plötzlich lieben - ich kann mich noch gut daran erinnern, dass es diese Phase auch schon gab, wo ich in ihrem Alter war....). Mein Sohn wollte 2 verschiedene Nudelrezepte (war klar, er ist Nudel-Junkie und würde sie am liebsten täglich essen). Alle Rezepte waren einfach und schnell nachgekocht und haben allen richtig gut geschmeckt. Die Nudeln mit der Tomaten-Karotten-Sauce wurden hier gleich von beiden Kids als neues Lieblingsrezept auserkoren und wurden inzwischen schon mehrfach zubereitet. Was will man als Mutter mehr? Ich bin total begeistert von den vielfältigen und einfachen Rezepten, die hier bei allen sehr gut ankommen und vergebe daher ganz klare 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Mir fehlen oftmals Ideen, weshalb ich gerne auf Rezeptbücher zurückgreife. Und dabei sollen es keine Speisen sein, die man im Alltag eher weniger zu sich nimmt. Das große Mixbuch für die Familie ist für mich perfekt geeignet, denn schließlich muss ich täglich für mehrere Personen kochen. Nach dem Vorwort geht es mit einer Anleitung zum Arbeiten mit dem Thermomix weiter. Die Rezepte könnt ihr übrigens auch gut mit anderen Küchenmaschinen nachkochen. Frühstück, schnelle Küche, Salate, Babybreie, Wochenendküche, Familienfeste, Kindergeburtstage, Grill-Spezial, und Marinaden, die Themen dieses Buches sind queerbeet und sicher findet jeder darin etwas. Die Babybreie finde ich klasse (auch wenn ich sie nicht mehr benötige ;-), Aber auch Prinzessinenkuchen und Fussball-Cakepops stehen ganz oben auf meiner To-do-Liste, genau wie die Pancakes und die Kartoffel-Piccolis. Aufgepimmt wird das Buch durch viele Fotos der leckeren Gerichte. Für mich ist dieses Mix-Kochbuch eine klasse Unterstützung beim Kochen mit dem Thermomix. Und natürlich lassen sich die Rezepte auch für andere Küchenmaschinen anpassen.

Lesen Sie weiter

Kochbücher für den Thermomix® gibt es zahlreich, ebenso viele Bücher rund um die Zubereitung beanspruchen für sich, familientauglich zu sein. Und gerade erfolgreiche Blogger streben nach dem Veröffentlichen auf dem Onlinemarkt immer mehr auf den Buchmarkt, um neben ihren Followern & Fans auch neue Offline-Leser zu erreichen... Ja, die Einleitung klingt etwas kritisch, denn einige der Kochbücher konnten mich in der Vergangenheit nicht überzeugen. Warum? Weil sie teilweise „abgeschrieben“ wirkten, ohne Leidenschaft verfasst oder die Rezepte schlichtweg unattraktiv waren. Einen Blog zu schreiben und sich regelmässig interaktiv mit Fans in div. Foren/Social Medias auszutauschen ist meines Erachtens eben etwas anderes als ein „statisches“ Buch zu schreiben... Aber: „Das große Mix Kochbuch für die ganze Familie“ von dem Bloggerehepaar Daniela und Tobias Gronau hat mich wirklich überrascht! Vorab eine kleine Anmerkung: ich selbst besitze keinen Thermomix®, sehe die Rezepte also eher aus der Warte der Nutzungsfähigkeit für andere Geräte. Aber meine Freundin hat mit ihrem TM 5 einige Rezepte original ausprobiert und somit können wir hier eine umfassende Reaktion abgeben ;) 9 interessante Rubriken mit insgesamt 100 Rezepten finden sich in dem handlichen Hardcoverbuch. Von „Frühstück“ und „Schnelle Küche“ über „Salate“, „Babybreie“, „Wochenendküche“, „Familienfeste – Kochen für Viele“, „Kindergeburtstage“, „Grill-Spezial“ bis zu „Marinaden & Co“ finden sich zahlreiche interessante Rezepte, die nicht nur wegen der Fotos Lust aufs sofortige Ausprobieren machen. Das Buch ist farblich ansprechend gestaltet und die Rezepte übersichtlich aufgeschrieben, das kam beim Testen sehr gut an. Jedes Rezept hat sinnvolle Angaben wie Zubereitungszeit, Gesamtzeit, Portionsmenge, Zutaten, außerdem benötige Mittel, schrittweise Zubereitung, Nährwerte (kcal, Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate); dazu ab und an Varianten und „Farbkleckse“, die das Gericht als vegetarisch, Kinderhit oder zum Mitnehmen ausweisen. Die Zubereitung ist kurz und knapp, aber dennoch leicht verständlich geschrieben und hat weder meiner Freundin (die nicht die Köchin in ihrer Familie ist ;)) als auch mir beim Umwandeln für andere Geräte keinerlei Probleme bereitet. Die Ergebnisse (ich habe u.a. die Dreikornbrötchen, die Rote Gemüsecremesuppe und den Schwedischen Kartoffelauflauf ausprobiert) sind lecker und machen Lust, noch mehr Rezeptideen aus dem Buch auszuprobieren. Fazit: Meine Freundin und ich sind uns einig :-) Das Buch ist eine Bereicherung in der Küche, denn es birgt jede Menge interessante Rezeptideen für Kochanfänger, TM-Beginner (für die es übrigens zusätzlich am Buchanfang ein Kapitel über das Können des TMs gibt) und vor allem gute Laune & Leidenschaft zum Kochen. Gute Laune? Ja! Alleine der Schreibstil des Vorwortes lässt mich schmunzeln, weil mir das Geschrieben so bekannt vorkommt: „Zitat: „Mama, was gibt`s heute zum Essen?“ ist ein Ruf, der zudem oft erschallt. Doch obwohl hungrige Mäuler nach dem Kindergarten oder der Schule schnell ungeduldig und quengelig werden, sind wir mit unserem Thermomix® bestens vorbereitet“ (Auszug S. 6, 1. Absatz) Leidenschaft lässt sich in der Vielzahl der leckeren Rezepte erkennen; auch die Fotos sind gut gewählt (wenn sie mir teilweise auch zu „unscharf“ erscheinen) und spornen zum Nachmachen an. Das Buch bietet allerlei Ideen vom Frühstück bis zum Abendessen, außerdem für allerlei weitere Momente im Familienleben. Ich habe, seitdem ich das Buch habe, schon mehrmals reingeschaut – wer kennt die Situation nicht: jede Woche gibt es das gleiche „Lieblingsessen“, welches einem als Köchin manchmal zum Hals raushängt ;) und es will einem einfach keine Alternative oder Variante einfallen, die dann den Kids (und dem Ehemann übrigens auch) dann wirklich schmeckt... Das Kochbuch für die Familie gehört zu meinen Ideenbringern und auch meine Freundin hat sich nun ihr eigenes Exemplar gekauft ;) denn wir sind uns einig: ob man einen Thermomix®, einen anderen multifunktionalen Kocher oder viele Einzelgeräte hat – dieses Kochbuch von Daniela und Tobias Gronau ist eine gute Ergänzung und bekommt daher einen begeisterten Daumen hoch von uns!

Lesen Sie weiter

Gelungenes Kochbuch

Von: Bo

27.06.2018

Ein Kochbuch mit 100 Rezepte für den Thermomix und das für die ganze Familie, mit unkomplizierten und schnellen Rezepten. Nach einen Vorwort, der Anleitung zum Arbeiten mit dem Thermomix® folgen dann die Rezepte. Aufgeteilt in: -Frühstück -Schnelle Küche -Extra Salate -Extra Babybrei -Wochenendküche -Familienfeste -Kindergeburtstage -Grill Spezial -Extra Marinaden Die Zubereitung ist immer schrittweise erklärt. Es sind auch die Sekunden/Minuten sowie Temperatur  und die Stufen angegeben mit dem der Thermomix® betrieben wird.  Weiter gibt es eine Zutatenliste,  eine Zubereitungsbeschreibung, Nährwertangaben, Tipps und ansprechende Bilder. Für mich sind die Rezepte verständlich erklärt und die, die ich ausprobiert habe, sind sehr lecker. Für mich ist es ein rundum gelungenes Koch- und Backbuch für den Thermomix®  mit vielen tollen Rezepten. Mir gefällt, dass es Rezepte für die ganze Familie sind. Das Kochbuch enthält neue und bekannte Rezepte und es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Lesen Sie weiter

Von: Tine_1980

24.06.2018

Unkomplizierte, schnelle Gerichte für die Familie! Das ist mit diesem Kochbuch und dem Thermomix kein Problem. Über 100 Rezepte von Klassikern bis hin zu neuen Ideen, einfache Gerichte zum Mitmachen für die Kleinen, gesunde Alternativen und praktische Leckereien zum Kindergeburtstag oder Familienfest. Auch fürs Grillen sind hier Ideen eingebracht. Kinderleicht thermomixen! Da ich mit meinem Monsi immer wieder auf der Suche nach neuen Rezepten bin und ich schon andere Bücher der Reihe habe, war es klasse, dass ich es zur Verfügung gestellt bekommen habe. Auch in dieser Ausgabe ist die Rezeptvielfalt sehr groß! Von Frühstücksideen, schneller Küche, Babybreien, Rezepte für das Wochenende, Familienfeste oder Kindergeburtstage ist hier alles gegeben. Sogar ein Grillspezial und Marinaden sind mit aufgeführt. Teilweise sind die Rezepte mit viel Gemüse und es wird auch auf den gesunden Effekt der Gerichte geachtet, aber auch gängige Rezepte wie Carbonara oder süße Schleckereien wie Heiße Schokolade oder Schoko-Kaiserschmarrn werden hier geboten. So wird wohl jeder in seiner eigenen Familie etwas Passendes finden. Die Aufmachung ist ähnlich wie in den anderen Büchern, zu Beginn gibt es eine Anleitung zum Arbeiten mit dem Thermomix, bei der wichtige Fakten zur Zeitangabe, Reinigung oder aber auch Tricks und Hilfsmittel nachzulesen sind. Für die Kenner des Geräts ist wohl das Meiste schon bekannt, doch gerade für Neulinge sind diese Infos Gold wert. Auch hier findet man zu fast allen Gerichten Bilder, die einem Lust auf das Essen machen. In den Beschreibungen sind die Zeit-, Stufen- und Temperaturangaben fett gedruckt und stechen so gut hervor. Auch die Nährwerte pro Portion, sowie die Zubereitungs-, Gesamt- und Ruhezeiten sind angegeben. Alles in allem ist auch dieses Buch der Reihe gut durchdacht, mit bunt gemischten Rezepten und einfacher Durchführung hält es, was es verspricht! Schöne Gerichte für verschiedenste Anlässe und für die gesamte Familie!

Lesen Sie weiter