Leserstimmen zu
Camping-Glück

Björn Staschen

(2)
(2)
(0)
(0)
(0)
Paperback
€ 25,00 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 35,90* (* empf. VK-Preis)

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar Preis: € 24,00 [D] Verlag: DVA Seiten: 320 Format: Paperback / Klappenbroschur Altersempfehlung: keine Angabe Reihe: - Erscheinungsdatum: 19.02.2018 Inhalt: Für all diejenigen, die auf der Suche nach einem ungewöhnlichen Ziel sind, bietet diese völlig neu gestaltete, komplett überarbeitete und erweiterte Neuausgabe der Zeltbibel „Cool Camping Deutschland“ 80 besondere Plätze zum Zelten in ganz Deutschland! Mit vielen neuen Sehnsuchtsorten, Fotos, Karten und praktischen Hinweisen zur Anreise, Unterbringung und Verpflegung. Camping in Deutschland macht glücklich! Denn die Zeltplätze der Republik sind wieder cool: Von der Bergwiese in Thüringen bis zum Indianer-Tipidorf in Baden-Württemberg. Von der bayrischen Zeltinsel bis zur nordfriesischen Hallig, vom Zeltplatz „nur für Erwachsene“ bis zum Kinderparadies an der Neiße, vom Trekkingplatz mitten im Pfälzerwald bis zum Eisenbahnhotel in Schleswig-Holstein. Überall sind in den vergangenen Jahren neue Plätze entstanden, fern vom Dauercamper-Klischee vergangener Jahre: für Singles, Großstadtpärchen oder Familien, für Twens und Senioren, Großeltern mit Enkeln, für Lagerfeuer-Romantiker oder Naturburschen, Radfahrer und Wanderer, für Zelturlauber, Bullifahrer oder Wohnwagen-Enthusiasten. Immer etwas Besonderes – mit fantastischer Aussicht oder verrückten Zutaten, am glasklaren See oder unter der steilen Kletterwand. Die neue Freiheit ruft: schlafen unterm Sternenhimmel, der erste Kaffee mit Blick auf grüne Wälder im Morgentau, und abends Stockbrot backen am Lagerfeuer! Zurück zu den Wurzeln, zurück zur Natur: „Campingglück“ reiht sich ein in den neuen Trend, der auch Schrebergärten neue Freunde bringt. Ein Generationswechsel vor unserer Haustür. Über einen QR-Code im Buch stehen alle Kurzbeschreibungen zum Download zur Verfügung! Meine Meinung: Das ist mal ein Campingführer genau nach meinem Geschmack. Aber erstmal langsam mit den guten Pferden, ich fange vorne an. Wenn man die Klappenbroschur öffnet, findet sich auf der einen Seite eine Liste aller Bundesländer in denen die Campingplätze liegen, und auf der anderen Seite eine Karte von Deutschland, auf denen mit blauen Kreisen die Standorte vermerkt wurden. Alles ist ordentlich durchnummeriert und man findet sofort den Ort und den Namen des Platzes sowie die Seite im Buch, auf der er dargestellt wird. Wunderbar, so habe ich mir das vorgestellt. In der Praxis heißt das für mich: ich will in eine bestimmte Region fahren und kann sofort erkennen, ob es dort einen der besonderen Plätze gibt. Nach einer Inhaltsangabe folgt ein Vorwort. Darin werden schon ein paar Tipps zum Buch gegeben. So ist zum Beispiel bei jedem Platz mit kleinen Symbolen angegeben, ob er sich für Zelte, Bullies oder Wohnwagen eignet (oder eine Kombination daraus). Danach folgt eine Auflistung "Die Besten der Besten", die einen zweiten Blick wert ist. Diese Plätze habe ich mir im Buch tatsächlich als erstes angeschaut. Bevor es auf die einzelnen Präsentationen zuging folgten noch drei Seiten mit "Die Besten ihrer Art". Hier findet man Kategorien wie zum Beispiel: "Die einsamsten Campsites", "Die Besten am Meer", "Die Besten für romantische Wochenende" und noch einige mehr. Das gefiel mir sehr gut. Hier kann man nach Lust und Laune entscheiden und nicht nach Region. Und nun zum Herzstück des Buches: den einzelnen Campingplätzen. Jede Vorstellung beginnt mit einem seitenfüllenden Foto. Darauf folgen 2-3 Seiten mit Beschreibungen und Fotos. Außerdem gibt es einen halbseitigen blauen Textblock indem alle wichtigen Informationen (Adresse, Sonnenseite, Schattenseite, Kosten, Klo & Co., Essen & Trinken, Stadtprogramm, Landpartie, Abenteuer, Grillfrei, Hin & Her, Geöffnet und Ausweichquartier). Diese gefallen mir, zusammen mit den Bildern, mit am besten. Dort ist alles zusammengefasst, was man in Kürze wissen muss. Es macht richtig Spaß auch einfach nur durch das Buch zu blättern und all die schönen Bilder zu betrachten. Da würde ich am liebsten direkt mein Zelt packen und losfahren. Es macht Lust auf Camping. Und der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er ist herzlich und persönlich. Man merkt richtig, dass viel Herzblut in das Buch geflossen ist und dass die Autoren wirklich nur besonders Plätze ausgewählt haben, die ihnen wirklich gefallen. Fazit: Ich habe mir schon ein paar schöne Plätze ausgesucht, die ich bald mal ansteuern will. Vielen Dank für dieses tolle, informative und unterhaltsame Buch. Es hat alles, was ich mir gewünscht habe. Dafür kann ich nur fünf Sterne vergeben.

Lesen Sie weiter

Ein sehr tolles Buch, das bereits beim Lesen glücklich macht. Auf über 300 Seiten stellt der Autor die außergewöhnlichsten Plätze der Republik vor, auf denen man mit Zelt, Bulli oder auf andere urige Art und Weise übernachten kann. Dabei steht nicht der Komfort, sondern das Erlebnis im Vordergrund. Gegliedert nach Bundesländern werden die Campingplätze von Nord nach Süd präsentiert. Es werden jedoch nicht nur die nüchtern Fakten aufgezählt (selbst diese werden sehr nett in einem standardisierten Kasten auf jeder Seite erläutert) - der Autor, der die Plätze mit seiner Familie besucht hat, erzählt Geschichten: Wer die Menschen hinter den Plätzen sind, was man dort erleben kann und was man unbedingt wissen sollte, wenn man den jeweiligen Campingort besuchen möchte. Sehr charmant an dem Buch ist, dass es keine bezahlten Werbeeinträge sind, die dafür entscheidend waren, ob ein Platz aufgenommen wurde oder nicht. Die Auswahl wurde einzig und allein aufgrund der Besonderheit eines Platzes getroffen. Und diese Authenzität spürt man beim Lesen des Buches auf jeden Fall. Fazit: Mit dem vorliegenden Buch schafft es der Autor, die Lust auf Camping zu wecken. Durch die Vielzahl unterschiedlichster Plätze, jeweils mit ihrem eigenem Charme, kann man das Buch sehr gut als Orientierungshilfe für den nächsten Urlaub benutzen. Unbedingt lesen.

Lesen Sie weiter

für Camper mit Anspruch

Von: michael lausberg aus Doveren

26.06.2018

Dies ist der überarbeitete Nachfolger von cool camping mit 80 besonderen Plätzen verteilt in ganz Deutschland. Die besten Zeltplätze und aufregendsten Übernachtungsmöglichkeiten in der freien Natur bieten jede Menge Aufregendes: Das Rhön-Indianerhotel mit der Wasserkuppe im Blick, der Ökoferienhof Retzbach in Blaufelden, das Adventure Camp Schnitzmühle, das Eisenbahnhotel Schmilau oder das Palumpa-Land in Niederdoria in der geografischen Mitte der BRD. Es werden Campingplätze speziell für Familien mit Kindern, für Gruppen, für Kletterer, für Paddler oder für romantische Wochenenden. Außerdem findet man Campingplätze in der Nähe großer Städte oder für Leute, die eher die Einsamkeit suchen. Diejenigen, die das Campen in der Natur und am Meer lieben, werden auch fündig werden. Diese Auswahl ist nach subjektiven Kriterien des Abenteuers, der Natur und der Freiheit von Regelwerken: „Wir sagen unsere Meinung und beschreiben, was Zelturlauber auf einem Platz erwartet, wo das nächste Restaurant einen grillfreien Abend beschert und wohin Familien bei Regen flüchten können.“ (S. 8) Dabei habe sich das Angebot an kreativen Zeltplätzen verbessert: „Deutschlands Zeltplätze sind flügge geworden, haben sich emanzipiert. Die Bewegung hin zur Freiheit, zum Lagerfeuer unterm Sternenhimmel hat einen neuen Namen: ‚Camping Glück‘.“ (S. 9) Das Buch beginnt mit einer Liste der besten Campingplätze der Republik. Anschließend werden die besten Plätze für Leute mit bestimmten Erwartungen oder sportlichen Aktivitäten präsentiert. Dann folgen auf jeweils vier Seiten die 80 besten Campingplätze geordnet nach Bundesländern. Sie werden alle mit Fotos, Karten und Hinweisen zu Anreise, Unterbringung und Verpflegung vorgestellt. Dann folgen noch Hinweise zur Bullivermietung sowie die Camping-Variante Camp in my Garden mitsamt Adressen. Das Buch richtet sich an Camper mit Anspruch: Alle möglichen Camper-Typen jeden Alters bis auf Dauercamper mit Wohnwagen werden angesprochen und die jeweiligen Plätze gut mit einer Beschreibung, Bildern und allen notwendigen Hintergrundinformationen beschrieben. Alternative Camper finden hier alles für den nächsten Urlaub.

Lesen Sie weiter

Wir werden wieder in Deutschland Urlaub machen, weil wir gemerkt haben, dass es hier ziemlich schöne Orte gibt. Mit den Kindern wollen wir nicht so weit fahren und mit dem Wohnwagen sind wir ja sowieso schon langsamer unterwegs. Wir lieben die kleineren Plätze, mit etwas mehr Grün, dafür weniger „Bespaßung“ drum herum. In diesem Camping-Führer wurden mit viel Liebe 80 sehr unterschiedliche und außergewöhnliche Plätze zusammengetragen. (Auf einem davon waren wir sogar schon!) Es sind Campingplätze aus ganz Deutschland dabei, in Stadtnähe genauso wie in der „Pampa“. Jeder Platz wird liebevoll beschrieben und es gibt die harten Fakten: Sonnen-, aber auch Schattenseiten, Ausweichplätze und sehens- oder entdeckenswerte Ziele in der Umgebung. Für uns bedeutet das Buch: Reinschauen und Lust auf Urlaubsplanung bekommen!

Lesen Sie weiter