Leserstimmen zu
Warum landen Asteroiden immer in Kratern?

Martin Puntigam, Helmut Jungwirth, Florian Freistetter

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)
Hörbuch MP3-CD
€ 22,99 [D]* inkl. MwSt. | € 25,80 [A]* | CHF 32,50* (* empf. VK-Preis)

Ich bin ein großer Fan von den Science Busters und habe nun zum ersten Mal ein Hörspiel von ihnen gehört, es hat mich begeistert. Mit den Science Busters gibt es Menschen, die sich bemühen, wissenschaftliche Inhalte so verständlich und witzig wir möglich zu vermitteln. Ich bin erstaunt wie gut es ihnen jedes Mal gelingt. Seit Jahren verfolge ich ihre Werke und habe nun das erste Mal etwas gehört, welches nicht von der ursprünglichen Besetzung verfasst wurde. Man bemerkt schon einen Unterschied, da sich durch die neuen Fachbereiche von Freistetter und Jungwirth ganz neue Fragen auf tun. Die 33 Fragen sind viel zu schnell vorbei und ich wünschte mir, dass die CD länger gehen würde. Thomas Loibl liest die meiste Zeit und die drei Science Busters melden sich zwischen durch, gewohnt witzig, zu Wort. Es macht Spaß ihnen dabei zu zuhören. Ich habe die CD gleich noch einmal gehört, um mir mehr von dem Wissen merken zu können. Gleich nach dieser CD habe ich mir Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln als Hürspiel bestellt, damit mein Freund es sich ebenfalls einverleibt. Er ist von beiden CDs mehr als begeistert. Ich kann diese CD, wie bisher alle Werke der Science Busters, mit guten Gewissen empfehlen. Sie sind wunderbar. Ich habe dieses Hörbuch von bloggerportal bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Lesen Sie weiter

Jaaa, endlich sind sie zurück! Nach Das Universum ist eine Scheißgegend habe ich mich schon gefragt, wann denn endlich das nächste Buch von Martin Puntigam und seinen Science Busters erscheinen wird. Für alle, die die Science Busters noch nicht kennen: wenn Physikunterricht in der Schule damals so gewesen wäre, wie diese Jungs ihn auf der Bühne praktizieren, hätte ich es nicht nach der zehnten Klasse abgewählt. Hier trifft österreichisches Kabarett auf faszinierende Wissenschaft. An Martin Puntigams Seite stehen nun nicht länger Heinz Oberhummer und Werner Gruber, sondern Florian Freistetter und Helmut Jungwirth, wodurch das neue Hörbuch gleich anders kling als das erste. Und leider fehlt dem neuen Science Busters Team auch ein wenig der bissige Humor, die vielen Kabbelein untereinander - einfach das gewisse Etwas, das Oberhummer und Gruber versprüht haben. Aber auch mit Freistetter und Jungwirth macht das Hörbuch Spaß - nur eben nicht mehr so viel. Worum geht es in Warum landen Asteroiden immer in Kratern? Nun, um nichts anderes als um 33 brennende Fragen, die die Science Busters versuchen zu beantworten. Es wird etwa geklärt, ob Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit weiterhin den Leib Christi empfangen können, und es geht um die Frage, warum wir auf dem Weg von einem Zimmer ins nächste vergessen, was wir tun wollten. Wer jetzt denkt, "Das klingt aber alles sehr albern", der irrt. Vielleicht ist nicht jede Frage für jeden relevant, aber hier geht es wirklich um Wissenschaft und das Hörbuch fordert die ganze Aufmerksamkeit des Hörers. Vor allem dann, wenn es beispielsweise um die Hawking-Strahlung geht. Tatsächlich lesen die Science Busters selbst nur einen Bruchteil des Buches, für den Rest ist Thomas Loibl verantwortlich, dem leider der sympathische Wiener Dialekt fehlt. Dadurch wirkt das Ganze ab und an etwas trocken. Ich hätte mir gewünscht, dass Martin Puntigam das ganze Buch liest. Und leider, leider handelt es sich um eine gekürzte Lesung. Trotzdem, Warum landen Asteroiden immer in Kratern? ist ein klares Muss für alle Fans der Science Busters und für alle, die Wissenschaft mal aus anderen Blickpunkten betrachten wollen.

Lesen Sie weiter