Leserstimmen zu
Flashback – Was hast du damals getan?

Andrea Bartz

(4)
(26)
(22)
(6)
(1)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Mittelmaß

Von: Dani

13.09.2020

Habe das Buch gerne und auch recht flott gelesen aber insgesamt war es als Thriller doch leider nur Mittelmaß. Die Grundidee der Story ist nicht schlecht aber irgendwie konnte ich mich beim Lesen leider weder in das Setting noch in die Charaktere hineinfinden und schlussendlich blieb mir damit vieles einfach gleichgültig.

Lesen Sie weiter

Ich hatte mich für das Buch beworben, da Titel und Kurzinfo spannend klangen. Aber mich hat das Buch leider zu keiner Zeit so richtig gepackt. Irgendwie ist es nicht so flüssig und interessant geschrieben, dass es mich bei Laune hielt. Ich habe mich desöfteren dabei ertappt, das meine Gedanken vom Buch abschweiften. Und unter einem Thriller stelle ich mir eigentlich etwas anderes vor. Wenn ich es gekauft hätte, hätte ich mich geärgert. Mein Fazit: Kann man lesen, muss man aber nicht.

Lesen Sie weiter

Der Thriller lässt sich super lesen. Der Schreibstil ist klasse. Jedoch muss ich einen Stern abziehen, da die Handlung meines Erachtens irgendwann zu langatmig wird und sich Wiederholungen einschleichen. Außerdem finde ich das Hin und Her ein wenig zu übertrieben. Trotz allem wurde ich aber gut unterhalten. Die Protagonistin hat auf jeden Fall einen bleibenden Eindruck hinterlassen ...!

Lesen Sie weiter

Spannender Anfang mit folgender Flaute

Von: Artemis

11.09.2020

Der Klappentext liest sich sehr spannend und auch der Anfang des Buches startet sehr fesselnd. Was ist damals wirklich passiert? Doch dann versucht die Protagonistin durch eigene Recherche das Vergangene aufzudecken und stellt ständig neue Vermutungen an. Das Ganze zieht sich dann doch etwas in die Länge. Die Idee ist sehr gut, aber leider mangelt es etwas an der Umsetzung.

Lesen Sie weiter

Verdrängen geht nicht mehr

Von: Elch005

11.09.2020

Es ist 10 Jahre her, dass sich Lindsay´s beste Freundin in ihrem Apartement erschossen hat. Für alle sehr überraschend und absolut ohne Grund. Als eine alte Bekannte zurück nach New York zieht , macht sich Lindsay Gedanken bezüglich des Selbstmords und hegt ihre Zweifel daran dass es einer war. Sie stellt jede Menge Nachforschungen an. Die gesamte Geschichte ist aus Lindsays Sicht geschrieben so dass man ihr handeln gut nachvollziehen kann. Die Geschichte könnte mich dennoch nicht besonders überzeugen, da mir ein bisschen die Spannung fehlte. Die Charaktere waren für mich auch nicht sonders sympathisch. Dennoch habe ich das Buch nicht aus den Händen legen können und das Ende konnte man nicht vorhersehen.

Lesen Sie weiter

Der Thriller" Flashback - way hast Du damals getan?" spielt auf zwei Zeitebenen, 2009 und 2019. Hauptprotagonistin ist die heute 33 jährige Lindsay, die in einer rauschenden Partynacht 2009 ihre Freundin Edie verliert. Durch das Zusammentreffen ihrer damaligen Party Freunde kommen ihr in Flashbacks Erinnerungen hoch, was in der Partynacht am 21.08.2009 geschah und zum Tod von Edie führte. Sämtliche Protagonisten sind recht oberflächlich bis unsympathisch. Ihr Leben besteht aus Party und Drogen und man nimmt als Leser an den ausschweifenden Partys teil und langweilt sich. Die Auflösung zu Edies Tod konnte man erahnen und so nimmt die Spannung im letzten Drittel des Buchs zu, aber bis dahin ist das Lesen recht mühsam. Mich hat das Buch leider überhaupt nicht gefesselt, weder die Handlung, noch die Personen, 2 Sterne für die relativ spannende Auflösung.

Lesen Sie weiter

Unterhaltsam, aber nicht spannend

Von: Dirk Otten

11.09.2020

Der Klappentext klang vielversprechend, aber leider hat mich das Buch enttäuscht. Ich bin nur sehr schwer in die Geschichte gekommen, was auch an dem ausschweifenden Erzählstil lag. Die Geschichte wurde aus meiner Sicht unnötig in die Länge gezogen. Vieles wird unnötigerweise wiederholt. Erst im letzten Viertel wird es spannend. Die Auflösung war für mich nicht überraschend. Schade, aus der Story hätte man mehr machen können.

Lesen Sie weiter

Flashback

Von: Sonnenschein

11.09.2020

Der Klappentext hörte sich vielversprechend an, doch konnte das Buch mich nicht so fesseln, wie erhofft. Lindsay versucht nach 10 Jahren herauszubekommen, was damals wirklich geschehen ist. Zum Teil hatte ich nicht immer den überblick, in welcher Zeit ich mich befand, zum anderen waren manche Passagen sehr langatmig geschrieben. Erst am Ende wurde es spannend wo sich die wahren Geschehnisse sich offenbarten. Auch fehlte mir der Zugang zu den Protagonisten, mit keinem wurde ich richtig warm.

Lesen Sie weiter