Leserstimmen zu
Wo wir uns finden

Nicholas Sparks

(48)
(22)
(4)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Inhalt: „Die 36-jährige Hope steckt in einer tiefen persönlichen Krise. Im idyllischen Strandhaus der Familie hofft sie, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Doch dann trifft sie den sympathischen Abenteurer Tru, der alles durcheinanderwirbelt. Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick, sie verbringen herrliche romantische Tage miteinander. Aber beide spüren auch den Druck familiärer Verpflichtungen, die ihrer Beziehung entgegenstehen. Und so drohen Hope und Tru sich zu verlieren, bevor sie sich überhaupt richtig gefunden haben …“ Cover: Das Cover passt perfekt. Nicht nur, weil dort die Liebesgeschichte begann, sondern auch weil es etwas Harmonisches und Ruhiges ausstrahlt. So wie die Verbindung zwischen Tru und Hope. Ich finde alle Bücher von ihm haben ein neutrales Erscheinungsbild. Es brauch nicht irgendwelche extremen Farben, oder außergewöhnliche Szenen. „𝑆𝑖𝑒 𝑤𝑢𝑠𝑠𝑡𝑒, 𝑤𝑎𝑠 𝑔𝑒𝑠𝑐ℎ𝑒ℎ𝑒𝑛 𝑤ü𝑟𝑑𝑒. 𝑊𝑜𝑟𝑡𝑒 𝑤𝑎𝑟𝑒𝑛 𝑛𝑖𝑐ℎ𝑡 𝑛ö𝑡𝑖𝑔. 𝑊𝑖𝑒𝑑𝑒𝑟 𝑑𝑎𝑐ℎ𝑡𝑒 𝑠𝑖𝑒, 𝑑𝑎𝑠𝑠 𝑑𝑎𝑠 𝑛𝑖𝑐ℎ𝑡 𝑟𝑒𝑎𝑙 𝑠𝑒𝑖𝑛 𝑘𝑜𝑛𝑛𝑡𝑒, 𝑎𝑏𝑒𝑟 𝑎𝑙𝑠 𝑒𝑟 𝑠𝑖𝑐ℎ 𝑎𝑛 𝑠𝑖𝑒 𝑝𝑟𝑒𝑠𝑠𝑡𝑒, 𝑓üℎ𝑙𝑡𝑒 𝑒𝑠 𝑠𝑖𝑐ℎ 𝑝𝑙ö𝑡𝑧𝑙𝑖𝑐ℎ 𝑟𝑒𝑎𝑙𝑒𝑟 𝑎𝑛 𝑎𝑙𝑠 𝑎𝑙𝑙𝑒𝑠, 𝑤𝑎𝑠 𝑠𝑖𝑒 𝑗𝑒 𝑒𝑟𝑙𝑒𝑏𝑡 ℎ𝑎𝑡𝑡𝑒.“ Meinung: Eines ist klar: Sollte man sich für ein Buch von Nicholas Sparks entscheiden, so wird diese Reise nicht ohne Taschentücher gelingen. In diese Liebesgeschichte lernen wir , Hope Anderson und Tru Walls die nicht aus unterschiedlicheren Kulturen und Familienhäuser stammen könnten. Und dennoch lässt das Schicksal eine Begegnung der beiden Hauptprotagonisten zu. Der erste Teil spielt 1990, wo sich Hope und Tru Strand in North Carolina begegnen, es war Liebe auf den ersten Blick. Und in den gemeinsamen Tagen scheinen beide sich zu veränder und sich zu öffnen. Dennoch lassen sie einen Teil zurück. Die Hoffnung und die gemeinsamen Momente, die jedoch nie in Vergessenheit geraten. Der zweite Teil spielt ein Jahrzehnt später, aber darüber möchte ich nicht große Worte verlieren, da dies an dieser Stelle zu viel vorwegnehmen würde. Er war jedoch sehr emotional und überrascht für mich. N. Sparks schafft es ohne viele große und detailreiche Intimszenen (z.B Sex), so viel Leidenschaft und Gefühl in seine Worte zu legen, dass es fast schon schmerzhaft und dennoch wunderschön ist diese zu lesen. Es bedarf meiner Meinung auch nichts anderes, weil genau dies perfekt ist und den Charme und die Gefühle der einzelnen Charaktere mich mehr spüren lässt. Ich kenne keinen Autor, der so ein Talent hat eine Geschichte so viel Leben und Emotionen zu verleiten. „𝑫𝒊𝒆 𝑩𝒆𝒈𝒆𝒈𝒏𝒖𝒏𝒈 𝒎𝒊𝒕 𝑻𝒓𝒖 𝒉𝒂𝒕𝒕𝒆 𝒊𝒉𝒓 𝒃𝒆𝒘𝒖𝒔𝒔𝒕 𝒈𝒆𝒎𝒂𝒄𝒉𝒕, 𝒅𝒂𝒔𝒔 𝒔𝒊𝒆 𝒅𝒆𝒓 𝑴𝒆𝒏𝒔𝒄𝒉, 𝒛𝒖 𝒅𝒆𝒎 𝒔𝒊𝒆 𝒈𝒆𝒘𝒐𝒓𝒅𝒆𝒏 𝒘𝒂𝒓, 𝒏𝒊𝒄𝒉𝒕 𝒔𝒆𝒊𝒏 𝒘𝒐𝒍𝒍𝒕𝒆.“ Fazit: Ich kann meine Gefühle, die so verwirrend und gleichzeitig tief sind, schwer in Worte fassen. Dieses Buch hat mich auf eine emotionale Reise mitgenommen, der ich nicht gewachsen war. Und das Tolle an Nicholas Sparks ist, dass er dieses Phänomen immer wieder schafft. Seine Worte treffen mitten ins Herz. Einen Punkt Abzug bekommt dieses Buch doch von mir, da der Autor eine Behauptung aufstellt, die sich am Ende als Lüge entpuppt. Klar, stellt der Autor dies selbst ins richtige Licht, aber wieso erst solch eine Show daraus machen? Ich bin gewiss etwas enttäuscht und ich finde es schade. Da die Geschichte bzw. Autor dies nicht gebraucht hätte. Auch, wenn er versucht hat eine Liebesgeschichte neu zu gestalten. Ich hatte so mit den Charakteren mitgefiebert, Seite für Seite voller Neugier gelesen, dass ich das doch ziemlich stumpf fand. Und sehr, sehr traurig.

Lesen Sie weiter

Wow ! Tolles Buch !

Von: rena t. aus wuppertal

03.04.2020

Das ist mir wirklich in den Kopf gehüpft: Das englische WOW ('Boah' in dtsch). 'Wo wir uns finden' von Nicholas Sparks ist wirklich einfach wunderbar ! Toll ist nicht nur die Geschichte an sich, sondern auch, wie der Autor selbst vorher und nachher beschreibt, wie er zu der Story selbst kam. Und er sagt, die Geschichte, so wie er sie beschreibt ist wahr. Er sagt auch, am Ende, welche Details erfunden sind. So erfährt man quasi zwei Strories, die beide faszinierend sind ! Toll ist, daß es bei allem Drama, auch zu Hoffnung kommt. Beide Protagonisten werden gefühlsmäßig fast in Stücke gerissen. Hope steckt in einer persönlichen Krise - viele Leser sicher auch.... Sie geht für ein paar Tage ans Meer, um den Kopf frei zu bekommen - auch das versuchen sicher viele Leser. (ja, ich auch, und ich kann wirklich am Meer auftanken, das ist aber eine ganz persönliche Verbindung...) Sie trifft auf einen netten Nachbarn, Tru. Nein, der ist nicht da, um seinen Kopf frei zu bekommen, sondern um 'jemanden' zu treffen - nein, keine Frau ! (wen, das sage ich hier natürlich nicht...) Sie lernen sich über ihren Hund kennen (das passiert auch Lesern im Leben gern - mir auch ! Ich habe viele Leute über Hunde-Gassie-gehn kennengelernt !) Dann, ja, sie verlieben sich ineinander, aber, wie Sparks das beschreibt ist nun wirklich 'typisch Sparks' - er kann das echt ! Sie hat aber eigentlich einen Freund, eigentlich. Nur, Tru ist.....einfach die Liebe ihres Lebens ! Aber...er kann ihr nicht das geben, was sie so dringend sucht....(keine Bange; ich sag nich, was...). Sie muß sich endscheiden - und, ich sage Ihnen, dabei laufen spätestens die ersten Tränen ! Bei den Protagonisten auch - aber besonders beim Leser ! Tja, ob die Endscheidung von Hope 'richtig' oder 'falsch' ist, das ist so eine Sache.... Zum Ende gibt es zwar kein 1oo%iges Happy-End; aber es finden sich zwei, dann doch; auch...wenn Steine im Weg liegen, die beide aber irgendwie symbolisch aufnehmen, und das beste draus machen - wenigstens diesmal gemeinsam ! Egal, was auch kommt. --rena t. --

Lesen Sie weiter

Wo wir uns finden | Autor: Nicholas Sparks | Verlag: Heyne | Seiten: 380 | Bewertung: 4/5⠀ ⠀ In diesem Buch geht es um die Geschichte von Hope Anderson und Tru Walls. Der erste Teil findet im Jahr 1990 statt, wo sich die beiden am Strand in North Carolina begegnen.⠀ ⠀ Nachdem ich in letzter Zeit viel New Adult gelesen habe, musste ich mich erst mal an das Alter der Protagonisten wieder gewöhnen. Hope ist 36 Jahre und Tru 42 Jahre alt. ⠀ Zum Ende des Buches springt die Handlung weiter, wodurch die Protagonisten noch älter wurden. ⠀ ⠀ Nicholas Sparks hat einen sehr bildhaften und detaillierten Schreibstil. Dadurch war das Alter nach einer kurzen Eingewöhnung auch kein Problem. Der Autor beschreibt die Gefühlswelt der Figuren so unglaublich gut, dass man sich in sie hinein versetzen kann und ihre Gedanken versteht. ⠀ ⠀ Das Buch ist ein typischer Liebesroman. Die Geschichte von Hope und Tru steht absolut im Vordergrund. Nebenhandlungen werden nur eingebracht, wenn sie der Geschichte dienen - also wenn sie die Handlung verändern oder die Entscheidungen der Protagonisten untermauern. ⠀ ⠀ Insgesamt ist es ein wirklich guter Liebesroman mit wunderschön romantischen Schreibstil. Es gab aber auch die genretypischen Schwächen - es war Liebe auf den ersten Blick und das erste „Ich liebe dich“ kam unglaublich schnell. Aber das gehört einfach dazu und Liebhaber des Genres werden sich daran nicht stören. ⠀ ⠀ Bei diesem Buch muss man aber positiv hervorheben, dass nicht alles Sonnenschein war. Wie der Klappentext schon verrät, gibt es äußere Einflüsse und Umstände, die die Protagonisten stark beeinflussen. ⠀ ⠀ Alles in allem kann ich dieses Buch allen Liebhabern von typischen Liebesromanen empfehlen. ⠀

Lesen Sie weiter

Inhalt: Alles beginnt mit einem Briefkasten am Sunset Beach. In dem befinden sich Briefe,Postkarten,Zeichnungen und sogar Rezepte, geschrieben von Menschen aus aller Welt die sich an diesem Ort befunden haben. Und genau daraus entspringt diese gefühlvolle Liebesgeschichte. Hope ist eine 36 jährige Frau die sich in einer Entscheidungskrise befindet. Sie ist unglücklich mit ihrem Freund. Zudem ist ihr Vater schwer krank. Um in Ruhe nach zu denken zieht sie sich am Sunset Beach im idyllischen Strandhaus der Familie zurück. Bei einem Strand Spaziergang mit ihrem Hund Scottie,trifft sie auf Tru. Dieser ist auf eine mysteriöse Bitte seines unbekannten Vaters ebenfalls nach Sunset Beach gereist. Er hat afrikanische Wurzeln und arbeitet als Safari Guide in seinem Wohnort Simbabwe. Dort hat er einen 10 jährigen Sohn,mit dessen Mama er allerdings in Scheidung lebt. Sehr schnell merken die beiden wie sehr sie einander mögen und wohl auch brauchen. Aber beide haben Verpflichtungen und Sorgen, die das kurze Liebesglück zerbrechen könnte.Und so kommt es das Hope eine schwerwiegende Entscheidung trifft. Meinung: Zuerst zum Cover,es ist so wunderschön und fängt die Stimmung der Geschichte und des Ortes super ein. Besonders gefällt mit die Entstehungsgeschichte des Romans, die auch der Autor gleich als Einleitung benutzt. Einfach zum dahin schmelzen. Die Protagonisten sind sehr sympatisch und man kann sich gut in sie hinein versetzen. Da es sich wahrscheinlich auch um eine wahre Geschichte handelt,fällt es auch leicht. Ich finde auch das es sich schon um einen typischen Sparks Roman handelt,das er sogar noch einen drauf gesetzt hat und ich kann es deswegen einfach nur empfehlen. Ich habe keine Kritikpunkte.

Lesen Sie weiter

Ich habe erst vor kurzem die Bücher von Nicholas Sparks für mich entdeckt und das hier, ist meiner Meinung eines der bisher besten die ich gelesen habe. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und für sich gewonnen. Es ist eine sehr emotionale und tiefgründige Geschichte, die an mancher Stelle auch zu Tränen rührt. Der Ort an dem die Geschichte spielt lässt einem wieder sehr viel Platz zum träumen. Man hat die ganze Zeit mit Hopes Zweifel und inneren Konflikte miterlebt, da man sich super in sie hineinversetzen konnte. Man sieht hier oft und deutlich, dass jede Entscheidung Konsequenzen hat. Das Erinnerungen nur so viel Kraft besitzen, wie man ihnen an Bedeutung beimisst. Die einen gut, manche vielleicht aber auch nicht. Wer das eine will, muss das andere mögen. Es ist wirklich gefühlvoll und authentisch geschrieben und ich kann das Buch allen empfehlen. Möchte aber an der Stelle nicht zu viel verraten, lest selbst. Es lohnt sich 🙂

Lesen Sie weiter

Inhalt: Die 36 Jahre alte Hope versucht in Sunset Beach Abstand von ihrem Alltag zu nehmen. Denn sowohl ihr schwer kranker Vater, als auch ihr untreuer Partner bereiten ihr Sorgen. Dort trifft Hope auf Tru, welcher aus Simbabwe kommt und das erste Mal in der Gegend ist. Die beide verlieben sich auf den ersten Blick. Doch beide haben Verpflichtungen, sodass es kaum möglich scheint, ihre Leben miteinander zu vereinbaren. - Autor: Nicholas Sparks Gerne: Romantik Verlag: Heyne Seitenzahl: 380 Einzelband - Kommentar: Da es nochmal Zeit für einen Liebesroman wurde, griff ich kurzerhand zu einem Roman von Nicholas Sparks, welcher mich bereits mit anderen Romanen überzeugen konnte. Der Roman thematisiert auf der einen Seite das Leben von Tru und Hope, und die Schwierigkeiten, welche sie zu bewältigen haben. Auf der anderen Seite bringt er dem Leser die Bedeutung von wahrer Liebe, Seelenverwandtschaft und verpassten Chancen näher. Da die ersten 30 Seiten sehr beschreibend sind, hatte ich zunächst Schwierigkeiten, mich in den Roman einzufinden. Dies besserte sich jedoch, als Tru und Hope sich das erste mal begegneten. Das besondere an diesem Roman ist, dass er zwar fiktiv ist, der Autor jedoch von einer wahren Begebenheit stark inspiriert wurde. Dies ließ die Handlung für mich noch echter erscheinen. Der Roman ist sehr spannend gestaltet, da der Leser herausfinden möchte, ob und wie die Protagonisten es schaffen, sich ein gemeinsames Leben aufzubauen. An wenigen Stellen, insbesondere zu Beginn hat sich das Lesen etwas gezogen. Dies hat sich mit dem Handlungsverlauf jedoch gebessert. Nicholas Sparks hat einen individuellen Schreibstil mit Wiedererkennungswert. Er schafft es, bei dem Leser Emotionen zu erwecken. Man bekommt aufgrund vieler Beschreibungen ein sehr detailliertes Bild von der Situation und den Charakteren. So kann man sich gut in die Handlung einfinden, es besteht jedoch das Risiko, dass unnötige Längen entstehen. Dies war jedoch meiner Meinung nach nur selten der Fall. Die Charaktere sind toll. Sie sind sehr echt, und es wirkt, als würde man sie schon ewig kennen, was möglicherweise an den vielen Details liegt, oder aber an der Tatsache, dass sie auf wahren Personen basieren. Hope ist sehr nachdenklich, unsicher und bescheiden, und verändert sich unter Trus Einfluss stark. Erst durch ihn erkennt sie das Potential, welches in ihr steckt. Andererseits bringt sie Schwung in Trus routiniertes Leben. Auch als Leser spürt man sofort, dass die beiden zusammen gehören. Sie sind sehr authentisch, und ich habe sie direkt ins Herz geschlossen. Nachdem ich mich in das Buch einfinden konnte, wollte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Aufgrund der kleinen Kritikpunkte vergebe ich 4 von 5 Sternen. ☆☆☆☆ und empfehle es allen, die romantische Romane mögen. Vielen Dank an das Blogger Portal für die Zusendung des Rezensionsexemplares.

Lesen Sie weiter

„Erinnerungen sind ein Tor zur Vergangenheit, und je mehr einem eine Vergangenheit bedeutet, desto weiter öffnet sich das Tor. (Wo wir uns finden von Nicholas Sparks // Seite 243) Zufällig treffen Hope und Tru aufeinander. Hope, eine Frau mit großer Familie und glücklicher Kindheit, die sich nichts mehr als eine eigene kleine Familie wünscht und Tru, der in Simbabwe lebt und bereits in seiner Kindheit erfahren musste wie tragisch das Leben sein kann und sein man eigenes Leben ganz alleine stemmen muss. Die beiden treffen aufeinander und erleben magische gemeinsame Tage doch ihre Zeit ist begrenzt und Hope trifft eine schwere Entscheidung, die das Leben beider für immer verändert doch wahre Liebe ist eine der stärksten Erinnerungen für die es sich zu kämpfen lohnt. Ich habe ja schon einige Sparks gelesen und mochte alle bisher sehr gerne. Auch diese Geschichte konnte mich verzaubern, verzweifeln und träumen lassen auch wenn sie ein bisschen anders als die bisherigen Bücher ist. Denn Nicholas Sparks bezieht sich als Autor zu gewissen Teilen in die Geschichte ein sodass ich bis zum Epilog nicht wusste ob die Geschichte der Wahrheit oder der Fantasie des Autors entspringt. Mir gefiel diese Idee wirklich sehr gut. Der Schreibstil war wie gewohnt wunderschön flüssig und bildlich. Die Spielorte des Buches werden förmlich ins Wohnzimmer gezaubert. Ich kann Euch diese lustige, traurige, ermutigende und zugleich erschütternde Geschichte mit unwahrscheinlich viel Gefühl und Liebe absolut ans Herz legen

Lesen Sie weiter

Wo wir uns finden von Nicholas Sparks. Nicholas Sparks hat echt ein Talent aus allen seinen Büchern, die er schreibt, etwas Besonderes zu machen, wie auch dieses Buch. Die Geschichte findet wieder an einem so schönen Ort zum Träumen statt. Hope triff auf Tru, der sich um ihren verletzten Hund gekümmert hat, beide finden schnell zueinander, obwohl keiner mehr diesen Empfindungen gerechnet hätte. Beide sind einfach Seelenverwandten und verstehen sich so gut, als würden sie sich schon Jahre kennen. Ihre gemeinsamen Tage sind aber leider nur von kurzer Dauer. Tru lebt einfach ein anderes Leben, abseits von ihr, in Afrika. Dazu kommt noch das Hopes langjähriger Freund plötzlich auf, dieser wollte eigentlich gar nicht bei der Hochzeit ihrer Freundin dabei sein. Dieser macht ihr noch dazu einen Heiratsantrag. Hope steht vor einer schwierigen Entscheidung, wie soll sie sich entscheiden, bei Tru fühlt sich einfach so wohl, aber ein Punkt spricht gegen ihn, Hope wünscht sich sehnlichst irgendwann Kinder, diesen Wunsch kann ihr Tru leider nie erfühlen. Die Jahre vergehen und jeder lebt sein Leben. Aber Hope denkt immer wieder an die alte Zeit mit Tru und versucht sogar nach ihm zu suchen. Durch Zufall ist dann am Schluss Tru wieder an ihrem gemeinsamen Ort und das Schicksal bringt sie wieder zusammen. Hope ist wie ihr Vater an ALS erkrankt, für Tru kein Hindernis, er möchte mit ihr die verlorene Zeit aufholen, auch wenn ihnen nicht mehr so viel Zeit bleibt, schließlich sind sie Seelenverwandte. Eine wirklich schöne Liebesgeschichte, die am Ende doch noch zum HappyEnd führt, so gefühlvoll und emotional geschrieben, liebe eine die Geschichte von Nicholas, er zaubert einfach aus einer normalen Story etwas heraus, das so alltäglich sein kann und macht etwas ganz Besonderes daraus. Wunderschön. Bin schon gespannt ob ich diese Geschichte mit Hope und Tru vielleicht irgendwann im Kino sehen werde, würde mich sehr freuen.

Lesen Sie weiter