Leserstimmen zu
Entfessle deine Kreativität

Pam Grout

(3)
(1)
(1)
(0)
(0)
€ 17,00 [D] inkl. MwSt. | € 17,50 [A] | CHF 24,50* (* empf. VK-Preis)

Einfach klasse!

Von: Carina

13.10.2018

Ich fand dieses Buch sehr inspirierend. Es hat mir gute Anregungen gegeben und den Mut auch mal, etwas Neues auszuprobieren.

Lesen Sie weiter

„Bin ich kreativ genug, um mich künstlerisch zu betätigen?“ Der Abenteuerin und Autorin Pam Grout stellt sich diese Frage erst gar nicht. Sie ist überzeugt, dass das kreative Potenzial in jedem von uns steckt und dass es unser tiefster Impuls ist, etwas zu erschaffen. Wie wir dieses Potenzial nutzen können, zeigt sie in diesem Buch. Darin stellt sie ein 52-Wochen-Projekt vor, das Kurzessays, Anekdoten über Künstler, Kreativitätsübungen und verspielte Ideen für den Alltag beinhaltet. Sie sollen uns in dem Prozess begleiten, uns selbst kennenzulernen, Hemmungen zu überwinden und einfach „Sachen zu machen“ ohne jeglichen Druck. Manche Übungen fand ich so inspirierend, dass ich mich sofort auf sie stürzen wollte, wie eine Idee für eine Talkshow zu entwickeln oder den Umschlag meiner Memoiren zu entwerfen. Für andere hingegen, wie kostümiert ins Kino zu gehen oder an einem öffentlichen Ort Jodeln zu lernen, wird mir wohl der Mut fehlen. Mir gefällt ihre Metapher, dass jeder von uns mit einem Kreativitätspackage ausgestattet ist, das wir nur anzuklicken brauchen wie eine App. Die Meinung, dass man Geld brauche, um Kunst zu machen, lässt sie nicht gelten, denn jeder sei in der Lage, sich kreatives Kapital einfallen zu lassen. Sie entlarvt noch so manch andere Mythen, die uns im Weg stehen könnten. Viele Gedanken und Überzeugungen kannte ich bereits aus Büchern von Elizabeth Gilbert, Seth Godin oder Julia Cameron, doch Pam Grout stellt sie in einen neuen Kontext, drückt dem ganzen ihren eigenen Stempel auf und schreibt so unterhaltsam und mitreißend, dass ihr Buch – nachdem ich es durchgeackert habe – einen Ehrenplatz in meiner Bibliothek inspirierender Bücher bekommt.

Lesen Sie weiter

Die Bücher, die aktuell auf meinem Nachttisch liegen, lassen sich nicht einfach durchlesen und ins Bücherregal stellen. Dieses spezielle Buch ist ein Jahresprojekt: „Ich möchte mich als Engel verkleiden, ohne Gepäck reisen, am Morgen aufstehen und entscheiden, wer ich bin und was ich sein will. Ich möchte meine tanzende, verwegene, kühne Seite mit anderen teilen.“ Ich bin noch ganz am Anfang, aber ich merke, wie mich das Thema, die Texte und die Übungen faszinieren. „Diese Projekte sollten einfach sein, kurz und schmerzlos.“, trotzdem finde ich sie teilweise sehr herausfordernd. Das Buch beinhaltet fünf große Kategorien (Teil 1: Ihren inneren Salieri bekämpfen | Teil 2: Das Göttliche anzapfen | Teil 3: Kill Bill | Teil 4: Kreatives Kapital erwirtschaften | Teil 5: Freude für die Welt), die wiederum in Unterthemen eingeteilt wurden. Jedes Wochenprojekt beginnt mit einem Zitat und einem Einleitungstext, der auf die Aufgabe einstimmt. Die gestellten Aufgaben sind zum einen Teilaufgaben eines größeren Projekts (zum Beispiel ein Drehbuch schreiben) und passend dazu gibt es kleinere Aufgaben, die teilweise sehr witzig, teils schnell umsetzbar sind, aber auch aufwändiger sein können. Alles kann, nichts muss, mir macht dieses Buch richtig viel Spaß!

Lesen Sie weiter

Entfessle Deine Kreativität - 52 Projekte für ein kreatives Leben ist ein sehr ausdrucksstarker Buchtitel, an den ich automatisch hohe Erwartungen hatte. Aus meiner Sicht wurden diese jedoch nicht ganz erfüllt. Zum Aufbau des Buches: Die Lektüre beinhaltet fünf große Kategorien, die nochmals in Unterthemen eingeteilt wurden. Jede einzelne Sparte beginnt zuerst mit einem Zitat von diversen Schriftstellern, Musikern oder anderen Persönlichkeiten. Anschließend beschreibt Pam Grout ihre Gedanken zu diesem Gebiet und welche Absichten dahinter stecken. Nun darf sich der Leser kreativ betätigen, in dem er die gestellten Aufgaben zu lösen versucht. Auch hier wurden wieder Zitate von verschiedenen Berühmtheiten passend zum Thema abgedruckt. Die gestellten Aufgaben sind eingeordnet in ein Großprojekt, (z.B. einen Blog erstellen oder ein Drehbuch schreiben uvm.) und in kleine Anforderungen (z.B. einen Papierflieger basteln oder Schuhe zeichnen uvm.), was die Autorin als "Zumba für die Seele" bezeichnet hat. Ebenfalls hat Pam Grout sich bemüht, unter der Überschrift "Sie sind in guter Gesellschaft" wissenswerte Fakten über Prominente herauszusuchen, um die jeweiligen Lektion die sie an den Leser vermitteln will zu untermalen. Mir hat dieses Buch leider nicht wirklich gefallen. Einige Aufgaben fand ich ganz interessant und auch anspruchsvoll für Erwachsene (man wird gesiezt), dennoch waren auch sehr fragwürdige Vorgaben dabei die ich kritisch finde und auch nicht empfehlen würde, diese nachzumachen. Gesamtheitlich betrachtet wurde ich mit dem Buch nicht warm. Fazit: Eine Lektüre für Erwachsene die zur Förderung der Kreativität durch anspruchsvolle und ungewöhnliche Aufgaben dienen soll. Meine Bewertung: 3 von 5 Sternen "Ich hoffe, Entfessle Deine Kreativität ist genau das, wonach Sie gesucht haben. Es geht darum, Kunst zu machen, keine Frage. Doch es geht auch darum, mehr zu werden, dieses authentische Selbst zurückzuerobern, das viele von uns zusammen mit der Malkreide unserer Kindheit abgelegt haben. Die Projekte umfassen das gesamte Spektrum- vom Schreiben bis zu den visuellen und darstellenden Künsten, vom Singen bis zum Entwickeln von Ideen für ein neues Geschäftsmodell. Geben Sie sich die Erlaubnis, völlig auszurasten." -Pam Grout-

Lesen Sie weiter

Pam Grout nimmt uns auf eine Reise mit, in der wir Stück für Stück unsere Kreativität entfesseln. Das Ganze wird uns in 52 Projekten näher gebracht, wobei ein Projekt ein Woche beinhaltet. Zusätzlich zu dem Projekt gibt es pro Woche noch drei verrückte Vorschläge, die man tun könnte und einen Fakt über einen bestimmten Prominenten. Dieses bunte, ausgeflippte Cover hat mich sofort angesprochen, ebenso wie der Titel. Auch im Inneren des Buches ist es sehr übersichtlich. Insgesamt ist es in mehrere Teile gegliedert, ich persönlich habe sie als „Steigerundsgrade“ bezeichnet. In jedem Teil sind Wochen enthalten, 52 insgesamt. Eine Woche symbolisiert dabei ein Projekt. Steigerungsgrade deswegen, weil es mit „harmloseren“ Projekten begann und es sich für Stück steigerte. Insgesamt wurde man als Leser persönlich angesprochen, was auf mich wieder wie ein „Coaching Buch“ wirkte, mich dabei aber völlig in seinen Bann gerissen hat. Zu jeder Woche gibt es eine kurze Einleitung, das Projekt, drei verrückte Aufgaben und einen Fakt. Es war sehr übersichtlich gestaltet und ging daher sehr flüssig zu lesen. Besonders Ansprechend fand ich die „Empfehlungen“ der Autorin oder ihren Bericht bzw. Ergebnisse von dem Projekt. Der Einstieg in dieses Buch ist mir sehr leicht gefallen, obwohl es kein Roman war, sondern eher ein Sachbuch, konnte mich dieses Buch packen und in mir das Verlangen wecken, jedes Einzelne Projekt durchzuführen. Vom ersten Projekt an, konnte mich dieses Buch inspirieren. Wobei ich es ebenso interessant fand zu lesen, wie die Autorin selbst die Projekte durchgeführt hat oder andere Personen diese Projekte bewältigt haben. Somit ist jede Woche mit Wissen, Kreativer Freiheit und Vorschlägen geschmückt, die sehr ansprechend auf mich gewirkt haben. Ein sehr inspirierendes Buch mit sehr guten Projekten, die mir auch reichlich kreative Ideen für meine Arbeit in der Kinder und Jugendhilfe geliefert haben. Eine absolute Leseempfehlung von mir- die Projekte sind einfach mega!

Lesen Sie weiter