Leserstimmen zu
Kleiner Wolf

Jan Andersen

Die Kleiner Wolf-Reihe (1)

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Titel: Kleiner Wolf - Auf die Pfoten, fertig, los! Autor: Jan Anderson Verlag: Cbj Verlag Seitenanzahl: 160 Seiten Klappentext: Kleiner Wolf macht Ferien auf einer Insel. Aber schon am ersten Tag wird sein Herrchen so krank, dass er mit dem Hubschrauber zurück zum Festland gebracht werden muss. In der Aufregung denkt niemand mehr an Kleiner Wolf. Er ist ganz alleine auf der Insel. Und egal wohin er läuft – überall wird er weggeschickt. Vor allem bekommt er auch noch Ärger mit dem Struppigen, der so tut, als würde die Insel ihm alleine gehören. Bis Kleiner Wolf die beiden Kinder trifft, Emma und Leon, die nett zu ihm sind und zu denen er sofort Vertrauen fasst. Jetzt muss er es nur noch hinkriegen, dass sie ihn mitnehmen und ihm helfen, sein Herrchen wiederzufinden!  Zum Cover: Das Cover gefällt mir ganz gut, es ist relativ schlicht gehalten und nichts besonderes. Ich persönlich finde es passt aber zum Buch. Was mir besonders gefällt ist der Hund, irgendwie sieht es so aus als wäre er darauf gezeichnet. Also nicht nur ein einfaches Bild aufgedruckt. Es ist sehr detailreich, besonders bei dem Fell, man erkennt jedes Haar. Besonders gut gefällt mir auch der Blick des Hundes, ich finde das total niedlich. Leider ist der Hintergrund nicht wirklich spannend, einfach nur blau, finde ich ziemlich langweilig. Da finde ich man hätte zumindest noch Möwen aufs Cover bringen können, da es am Meer spielt. Im Ganzen ist das Cover ganz gut gelungen, aber nichts besonderes. Illustrationen: Die Illustrationen sind wirklich richtig niedlich und total schön gezeichnet. Sie passen sehr gut zu der niedlichen Geschichte. Die Illustrationen sind sehr kindlich gezeichnet, was aber überhaupt nicht schlimm ist, sondern eher passend. Ich denke die Kinder die dieses Buch lesen, haben dadurch noch mehr Spaß das Buch zu lesen. Ich finde die Illustrationen sehr gelungen für dieses Kinderbuch. Meine Meinung: Dieses Buch war ein ganz süßes Buch für zwischendurch, besonderes für etwas jüngere ist die Geschichte eine sehr schöne. Ich werde mir nicht den zweiten Band kaufen, da die Geschichte in sich abgeschlossen ist und ich gemerkt habe das ich für dieses Buch etwas zu alt bin. Trotzdem hatte ich Freude beim lesen und es ging sehr schnell. Man hatte keine komplizierten Wörter oder irgendwelche Hänger in dem Buch. Der Inhalt war eine ganz schöne Geschichte, es ist mal was anderes was man nicht schon öfters gehört hat. Das Buch spielte an der Küste, das fand ich besonders schön. Außerdem fand ich es toll das es aus der Sicht des Hundes erzählt wurde. Auch die Charaktere mochte ich, besonders die beiden Kinder und natürlich den Hund. Es war sehr süß zu lesen, wie er immer mutiger wurde. Anderseits fand ich es relativ unrealistisch das der Hund von jedem vergrault wurde. Das jeder gegen ihn war, außer die beiden Kinder die aber auch erst nach einem Viertel der Geschichte kamen. Für mich zog sich das Buch ein bisschen, aber jetzt nicht so das ich keine Lust mehr zum lesen hatte. Der weitere Verlauf der Geschichte wurde besser und das Buch steigerte sich, es war auch zum Ende hin nochmal ganz spannend. Obwohl es für mich persönlich schon ziemlich vorausschauend war. Das Buch ist für jüngere ganz schön, für mich allerdings nichts mehr. ~ 4/5 Sternen

Lesen Sie weiter

Inhalt Ein Junge, ein Mädchen, ein Hund - und ein ganz großes Abenteuer Kleiner Wolf macht Ferien auf einer Insel. Aber schon am ersten Tag wird sein Herrchen so krank, dass er mit dem Hubschrauber zurück zum Festland gebracht werden muss. In der Aufregung denkt niemand mehr an Kleiner Wolf. Er ist ganz alleine auf der Insel. Und egal wohin er läuft - überall wird er weggeschickt. Vor allem bekommt er auch noch Ärger mit dem Struppigen, der so tut, als würde die Insel ihm alleine gehören. Bis Kleiner Wolf die beiden Kinder trifft, Emma und Leon, die nett zu ihm sind und zu denen er sofort Vertrauen fasst. Jetzt muss er es nur noch hinkriegen, dass sie ihn mitnehmen und ihm helfen, sein Herrchen wiederzufinden! (Quelle: randomhouse.de) Meine Meinung Charaktere gibt es ja nicht allzu viele in diesem Buch,aber das ist völlig in Ordnung. Leon und seine Schwester fand ich ziemlich süß und ich fand es toll, dass sie Kleiner Wolf helfen wollten. Der Struppige hat mir erst ein bisschen Angst eingejagt, aber ich mochte ihn trotzdem ziemlich gerne. Mein absoluter Liebling ist natürlich Kleiner Wolf, er ist sooo niedlich und erinnert mich so stark an unseren Husky, ich musste ihn einfach lieb haben. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, vorallem die kurzen Kapitel, bei denen der Titel einen ganzen Satz lang ist, fand ich sehr toll. Beinahe hätte ich die tollen Zeichnungen vergessen, es gibt wirklich viele hübsche, kleine Illustrationen in diesem Buch. Die Geschichte fand ich hauptsächlich ziemlich traurig, aber Kleiner Wolf hat mich so oft zum lachen gebracht und ich fand es super wie hilfsbereit er ist und wie leicht er neue Freunde gefunden hat. Ich finde man kann einiges aus diesem Buch lernen und finde dass es absolut geeignet für Kinder ist. Ich kann mir gerade kein Kind vorstellen, das Kleiner Wolf nicht lieben würde. Mit dem Ende war ich zu einhundert Prozent zufrieden und habe nichts zu meckern. Fazit Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich dieses Buch irgendwann nochmal lesen werde und das ist bei mir eine ziemliche Seltenheit, deswegen gebe ich dem Buch verdiente 5 von 5 Sternen. Ich kann euch wirklich nur empfehlen es zu lesen.

Lesen Sie weiter