Leserstimmen zu
Du bist das Universum

Deepak Chopra, Menas Kafatos

(4)
(9)
(4)
(1)
(1)
€ 25,00 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 35,90* (* empf. VK-Preis)

Ich hatte durch bereits gelesene Bücher von Deepak Chopra etwas anderes erwartet. Dieses Exemplar war sehr Naturwissenschaftlich. Physikalisch. Meine Erwartung beim lesen des Titels war, dass das Buch mir einen Einblick gibt, was wir als Menschen für das Universum bedeuten. So richtig schlau wurde ich daraus nicht. Vielleicht auch weil mit Fachbegriffen nur so um sich geworfen wurde. Jedoch muss ich zugeben, das dem Leser die Themen Physik und Astrophysik in unglaublich interessanter Erzählweise, näher gebracht wurden. Wenn man dafür offen ist bietet dieses Buch einen echten Mehrwert! Mir hat der Bezug auf die eigene Persönlichkeit etwas gefehlt.

Lesen Sie weiter

Wissenschaftliche Fakten, viele Beispiele und was bleibt ist die Frage: Gibt es ein All-Bewusstsein? Bin ich das? Und wer ist überhaupt dieses Ich? Wie kann etwas zugleich Materie und Energie sein. Oder doch nur entweder Teilchen oder Welle?.. vielleicht können wir nur noch nicht beides zugleich wahr-nehmen. Vielleicht auch, weil uns das so immerwährend erwähnte, Bewusstsein dazu fehlt. Das Buch war interessant und kurzweilig zu lesen. Es hat in mir viele Fragen aufgeworfen. Und doch war es mir ein wenig zu wissenschaftlich. Da gab es andere, für mich als Laie ,runder zu lesende Bücher mit gleichem Inhalt. Fasziniert war ich jedoch, und der hauptsächliche Grund es zu lesen: Was und wie und überhaupt ist diese unbekannte Größe, die die Wissenschaft zur Zeit belegt, dass es sie faktisch gibt. Keiner weiß woher, keiner weiß warum und seit wann. Aber es gibt sie… Sie oder es, oder wie auch immer man es nennen mag. Das Buch versucht den Bogen zu spannen, zwischen aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und das was Schamanen, Stammesälteste und Gelehrten schon seit Jahrhunderten wissen und wußten. Fazit: Interessant, dennoch hat mir was gefehlt… Ein wenig mehr spirituelle Weisheiten hätte ich mir gewünscht. So ist es doch sehr einseitig zugunsten der wissenschaftlichen Beispiele. Und auch hat es in mir Widerstand ausgelöst: Ohne den Menschen gäbe es kein Universum?.. nun, ich mag es wenn ein Buch Fragen aufwirft und mich somit anregt, selbst zu denken ;-)) und meine eigene Realität zu schaffen.

Lesen Sie weiter

Ich bin das Universum

Von: Danny

20.10.2018

Ich hatte mir unter dem Buch eher ein weniger wissenschaftliches- als mehr ein spirituelles Buch vorgestellt. Doch die beiden Autoren schaffen hier einen guten Spagat zwischen den beiden Welten! Es war anfangs etwas ernüchternd, nichts desto trotz doch interessant zu lesen und so konnte es mich dann doch mitnehmen auf eine sehr interessante Reise durch, die Zeit, den Glauben und auch die Wissenschaft. Nie wurde Physik und Astrophysik so interessant vermittelt! Dieses Buch ist absolut lesenswert! Auch für "Normalos" die eigentlich nichts von dieser Marterie verstehen. Sehr spannend, dieses Buch fesselt Dich einfach an sich...Woher kommen wir? Die älteste Frage der Menschheit...Unbedingt Lesen!

Lesen Sie weiter

Du bist das Universum

Von: Lisa

14.10.2018

Meine Persönliche Meinung zu dem Buch: „Du bist das Universum" von Deepak Chopra und Menas Kafatos ist, dass es für einen physikalischen Laien zu fachlich geschrieben ist. Von Ausschweifungen zu Physikern, Mathematikern, Dichtern und Schriftstellern über verschiedene Entstehungstheorien des Universums. Welche zutrifft muss man für sich selbst entscheiden. Hierin sehe ich die Verbindung zur Spiritualität. Es gibt kein richtig oder falsch sondern nur die eigenen Erfahrungen und Interpretationen. Das Buch lässt Raum für eigene Gedanken und Vorstellung. Es hat bei mir persönlich jedoch mehr Verwirrung geschaffen was keineswegs an dem Buch selbst oder dem Schreibstil liegt. Das Buch ist gut gegliedert und logisch aufgebaut. Die einzelnen Kapitel sind nicht überlagert. Der Schreibstil ist anspruchsvoll was sich gut in das Gesamtbild integriert. Ich würde es für Leser empfehlen die fachliche Literatur mit Weitblick mögen. Für Physikliebhaber die ihre Ansichten erweitern wollen oder spirituelle Menschen die sich mit physikalischen Themen auskennen oder damit auseinandersetzen möchten.

Lesen Sie weiter

Als ich mich für dieses Buch entschieden haben, wusste ich nicht genau was auf mich zu kommt, da ich normalerweise nur Romane oder Thriller lese. Allerdings bin ich sehr positiv überrascht. Ich finde es sehr interessant geschrieben und den Inhalt auch beschrieben. Man kann sich vieles sehr gut vorstellen und erklären, also treten beim Lesen nicht noch mehr Fragen auf. Das finde ich persönlich sehr gut. Die Struktur und der Aufbau ist auch sehr ansprechend und einladend gemacht. Ich habe viele neue Eindrücke sammeln können und persönlich etwas Neues gelernt. Ich denke bei einigen Dinge jetzt erstmal anders und betrachte es von verschiedenen Seiten. Jeder der etwas über sich und die Verbindung zum großen Ganzen lesen möchte ist mit diesem Buch gut beraten. Viel Spaß beim Selbsterkunden. :)

Lesen Sie weiter

Du bist das Universum

Von: Line

13.10.2018

Ich fand das Buch an manchen Stellen sehr spannend, aber auch sehr umfangreich. Manche Kapitel musste ich tatsächlich öfter Lesen, weil ich die Ansichten usw auch verstehen wollte. Aber das hat dem Buch keinen Abbruch getan! Alles in einem fand ich das Buch gut und meine Erwartungen wurden erfüllt. Würde das Buch jedem empfehlen der seinen Horizont erweitern möchte.

Lesen Sie weiter

Selbsterkenntnis

Von: Kri.tester

07.10.2018

DU bist das Universum" ist ein Buch von Deepak Chopra und Menas Kafatos. Der Autor beschäftigt sich hier zusammen mit dem Physiker Menas Kafatos mit dem Thema, welche Rolle der Mensch als Schöpfer der kosmischen Wirklichkeit spielt. Dabei werden so rätselhaft wichtige Fragen geklärt, wie z.B. "Was war vor dem Urknall?" oder auch "Woher kommt die Zeit?". Das Buch ist nicht einfach zu lesen. Man sollte sich darauf einstellen, hin und wieder Begriffe nachzuschlagen. Es ist keineswegs ein Buch, welches schnell zwischendurch gelesen werden kann. Das Buch sollte mit Bedacht gelesen werden, um das Gelesene verarbeiten zu können. Zum Ende kann ich sagen, dass dies ein sehr spannendes Buch ist, welches neue Sichtweisen aufweist. Einen Stern Abzug, da das Buch sehr schwer geschrieben ist und ich teilweise einige Kapitel mehrmals lesen musste, um mir über das Geschriebene im Klaren zu werden. Wer jedoch bereit ist, sich durch ein Buch durchzuarbeiten um seine Sichtweisen zu erweitern, für den ist der Kauf dieses Buches das sicherlich wert.

Lesen Sie weiter

Esoterik im Forschungsregal

Von: sternenlichtdetektivin

04.10.2018

Deepak Chopra und Menas Kafatos haben für die Leser ein herausforderndes Thema herausfordernd aufbereitet. Wer das Buch vor dem Schlafengehen liest, sollte einen Bleistift für Notizen parat haben, damit die Thesen des Buches nicht im nächtlichen Traum-Universum verloren gehen. Es wäre schade drum. "DU bist das Universum" könnte man als wissenschaftliche Fortsetzung des Bestsellers "The secret" bezeichnen. Das Erschaffen der eigenen Realität, die den Unterschied zwischen Auswahl und Zufall kennt, wird hier wissenschaftlich untermauert. Von Einstein über Planck, Bohr, Heisenberg und viele andere bedeutende Physiker wird ein Bogen geschlagen, der Gedanken und Träume in die gleiche wissenschaftliche Matrix wie Quanten, Protonen und Elektronen hebt. Besonders interessant sind dabei die Überlegungen dazu, warum verschiedene Teilchen ein ziemlich festgelegtes Verhalten haben, es für den "Nebenjob Leben" aber außer Acht lassen. Die Verknüpfung zwischen rationaler Wissenschaft und dem eher spirituellen Kosmos voller Möglichkeiten gelingt im Buch nicht leichtfüßig. Der Verstehensaufwand, den die Physikabschnitte verlangen, loht sich aber, um die Gesamtaussage in ihrer ganzen Dimension zu erfassen. Viele der geäußerten Thesen schwirren noch tagelang im Kopf (oder wo auch immer) herum. Sie brauchen Zeit, um sich zu setzen und Erkenntnisse hervorzubringen. Das Lesen erfordert also Geduld und Offenheit. Am Ende ergibt sich eine Demut gegenüber dem Nichts, aus dem wir jeden Tag Neues erschaffen. Du, ich, jeder etwas eigenes. Das passive Ertragen der Realität als alleinige Handlungsoption zu bezeichnen, ist nach der Lektüre jedenfalls nicht mehr möglich.

Lesen Sie weiter