Leserstimmen zu
Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode

Jasmin Arensmeier

(97)
(22)
(0)
(0)
(0)
€ 15,00 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Allgemeine Informationen - Titel: Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode: Kreativ werden, Ziele verwirklichen, Glück finden - Inspiration für deinen persönlichen Lebensplaner - Autor: Jasmin Arensmeier - Verlag: Südwest - Seitenanzahl: 192 - Preis: 15,00€ - ISBN: 978-3-517-09684-1 Klappentext Fertig gestaltete Kalender bieten eine einfache Lösung, seine Termine zu planen, sind aber nur wenig individuell, absolut unflexibel und auf keinen Fall kreativ. Da hilft nur, selbst zum Stift zu greifen und einen Planer ganz nach den eigenen Bedürfnissen anzulegen. "Journaling" heißt diese sensationelle Methode: Damit hat man nicht nur alle Termine und To-dos im Blick, sondern hält auch Gedanken und Ideen fest. So werden aus Tagträumen und guten Vorsätzen ganz einfach konkrete Ziele, die man Schritt für Schritt in die Tat umsetzt - sei es eine gesündere Ernährung, die Karriereplanung oder das große und kleine Glück zu finden. Dieses Buch zeigt mit inspirierenden Bildern, wie man das zauberhafte Journal aufsetzt und seinen eigenen Stil findet, welche Themenseiten interessant sind und welche Gestaltungsmöglichkeiten einen wunderschönen, persönlichen Begleiter entstehen lassen. Meine Meinung Ich habe öfter schon mit dem Gedanken gespielt, mit einem Bullet Journal meinen Alltag zu planen. Im Internet und auch in den Sozialen Medien (z.B. Pinterest, Instagram) gibt es ja viele Inspirationen und auch Vorlagen. Trotzdem wusste ich irgendwie nicht, wie ich die Sache angehen sollte. Dann bin ich auf dieses Buch gestoßen und muss sagen ich bin begeistert. Es sind viele verschiedene Kapitel enthalten, die auch Beispiele und Bilder enthalten. Ich wusste vorher nicht, dass man wirklich viele Bereiche in seinem Leben mit der Bullet-Methode planen kann. Von seiner Gesundheit, über das Sparen, seine Ausgabe und seine Sportroutine. Natürlich sind auch die 'Basics' wie Tages- und Monatsübersichten enthalten. Fazit Ich vergebe 5⭐⭐⭐⭐⭐/5 ⭐⭐⭐⭐⭐! Eine super Anleitung, um kreativ zu sein.

Lesen Sie weiter

Eine liebe Freundin fragte mich vor einigen Wochen, ob ich auch ein Bujo hätte. Ok, was war da los. Welcher Trend war denn da bitte an mir vorbeigegangen, dass ich mit dem Begriff Bujo nichts anfangen konnte. Heute möchte ich mein Bujo nicht mehr missen. Ein Bullet Journal, auch Bujo genannt, ist ein ganz persönlicher, individuell gestalteter Lebensplaner. Hierfür fühlen sich vor allem die angesprochen, die sich gerne kreativ ausleben, ihre Ziele und To Do’s im Blick haben sowie ihre Gedanken und Ideen festhalten möchten. Für Neulinge wie mich war deshalb das Buch von Jasmin Arensmeier „Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode“ sehr hilfreich und inspirierend. Der Bujo-Wegweiser ist in fünf Kapitel unterteilt, hier wird das Journaling vom Grund auf erklärt und Jasmin Arensmeier gibt viele Anregungen, liefert einige Vorlagen, empfiehlt Stifte und Bücher. Zudem zeigt sie viele Designideen aus ihrem eigenen Bullet Journal. Insbesondere die vielen Denkanstöße, was man eigentlich noch so alles in seinem Leben tracken könnte, um sich selbst zu motivieren und zu verbessern, fand ich unheimlich toll. Ich liebe Listen und To Do’s, das Abhaken einer erledigten Aufgabe spornt mich einfach an. Genau hierbei unterstützt ein Journal ungemein, denn die ewigen Zettel, die man früher hatte, werden nun in hübschen, selbstgezeichneten Designs in das persönliche Buch gepackt. Jasmin Arensmeier hat ihr Info-Werk mit diversen Ideensammlungen versehen und inspiriert damit alle Neulinge und Interessierte. Ich habe inzwischen nicht nur mein Bullet Journal jeden Tag in der Hand, sondern blättere auch immer wieder in Jasmins Ratgeber herum und lasse mich von ihren Ideen inspirieren. „Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode“ von Jasmin Arensmeier ist im März 2018 im südwest Verlag erschienen.

Lesen Sie weiter

Dies ist meine erste Rezension zu einem DIY - Ratgeber, daher habe ich mir ein wenig Zeit gelassen und einen gesamten Monat in meinem Bujo mithilfe des Buches gestaltet. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, meine Rezension wird dadurch jedoch nicht beeinflusst und beruht alleine auf meiner Meinung und den resultierenden Ergebnissen. Ich bin im Bereich des Bullet Journaling definitiv noch ein Anfänger, da ich erst zum Jahr 2019 mit dieser Methode begonnen habe. Grund dafür war, dass kein bestehender Kalender meine Bedürfnisse (Privat, Beruf, Studium) abdecken konnte. Das Cover ist super schön und vor allem kreativ gestaltet, durch das abgebildete Lettering und die dargestellt Umgebung bekommt man sofort lust auch selbst kreativ zu werden. Das Buch an sich ist sehr flexibel eingebunden und mit ca. 190 Seiten auch mal flott zusammen mit dem Bujo in einer Handtasche verschwunden, sodass man auch unterwegs nachschlagen und sich Inspiration holen könnte bzw. das nächste Kapitel lesen könnte. Aber nicht nur außen, sondern auch innen hat mir der Aufbau des Buches sehr gut gefallen. Die Gliederung ist sehr gut nach Themen strukturiert und bietet somit die Möglichkeit gezielt nach einem "Oberpunkt" zu suchen und das passende Kapitel dazu zu lesen. Die einzelnen Kapitel sind mit sehr schön ausgewählten Beispielbildern versehen welche ich zum Teil direkt in mein Bujo übertragen habe bzw. leicht abgeändert genutzt habe. Dabei umfasst dieser Ratgeber nicht nur allgemeine Informationen zur Bullet-Methode, sondern auch viele Ideen für das eigene Journal, Tipps und Beispiele für die Gestaltung sowie kleine DIY- Ideen (natürlich passend zur Thematik) und im Schlussteil auch Anreize Inspirationen zu finden. Die Textpassagen haben mir sehr gut gefallen, der Schreibstil ist einfach zu verstehen und angenehm zu lesen. Durch die klare Gliederung kann man sehr gut quer lesen und sich die Stellen raussuchen, welche gerade für einen relevant sind. Sehr Hilfreich waren an dieser Stelle auch die, durch Boxen gekennzeichneten, Tipps, bei welchen man sofort merkt, dass die Autorin selbst sehr vertraut mit der Methode ist und ihr Wissen bzw. ihre Erfahrung gerne weitergibt. Mir sind beim arbeiten mit diesem Buch viele Dinge aufgefallen über welche ich mir im Vorfeld wenig Gedanken gemacht habe, die mich aber mittlerweile ein wenig stören (z. B Auswahl des Planers/des Papiers). Ebenso habe ich viele Dinge, welche ich zwar aus dem Vormonat übernommen aber nie wirklich genutzt habe radikal aussortiert und bin dadurch deutlich glücklicher. Gleichzeitig habe ich mich inspirieren lassen und habe probehalber einige Ideen von Jasmin Arensmeier in meine Monatsplanung übernommen. Fazit: Auch wenn ich mein Bullet Journal bereits ein paar Monate führe, war dieses Buch sehr interessant für mich. Hätte ich es bereits früher entdeckt, hätte ich mir einiges an Frustration sparen können und hätte schneller Lösungen bzw. neue Ansätze gefunden. Für mich ist dieses Buch kein Ratgeber, welches ab sofort in meinem Regal verstaubt, sondern ein Buch welches ich gerne und häufig dazu nehme, wenn ich meine Übersichten gestalte. Daher würde ich es allen, die gerne mehr zum Thema Bullet-Methode lesen würden oder gerade ein kleines Tief beim planen erleben, von ganzem Herzen empfehlen.

Lesen Sie weiter

<3

Von: Zeilenwanderzauberin

01.09.2019

Seit geraumer Zeit bin ich dem Bullet-Journal-Fieber verfallen und nun bei diesem Buch hier angelangt. Ich fand es wirklich super aufgebaut. Da ich mich lieber inspirieren lasse, als mir selbst was auszudenken, hat mich dieses Buch wirklich weiter gebracht. Man erfährt unfassbar viel über das Journaling, bekommt Denkanstöße, Vorlagen und Ideen zum Umsetzen. Ich mochte die klare Gliederung der Schritte und auch, dass das Buch so übersichtlich war. Am Anfang muss man sich jedoch auch etwas durch den Stoff kämpfen bis man richtig rein kommt. Gerne hätte ich noch mehr Ideen darin gefunden, einfach weil die, die sich darin befinden, schon richtig schön sind. Aber ansonsten finde ich das Buch wirklich mega. Vor allem, da man richtig was dazu lernt. Kann es nur jedem empfehlen, der wie ich, sich gerne Inspiration für sein Journal holt aber sich noch nicht tiefer mit der Materie beschäftigt hat.

Lesen Sie weiter

BuJo für Anfänger

Von: Jen

09.08.2019

Das Buch war super! Nachdem ich mir unzählige YouTube-Videos angeschaut habe, um mich als Anfänger, was dieses Thema angeht, zu informieren hat mir das Buch geholfen. Es bereichert einen nicht nur an Idee und zeigt einem wie man sowas überhaupt macht, sondern motiviert einen auch unheimlich so ein Bullet Journal zu führen!

Lesen Sie weiter

Jasmin Arensmeier bloggt auf tea & twigs über verschiedene Lifestylethemen und auch ihr Bullet Journal ist dabei immer wieder ein Thema. In "Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode" hat sie Tipps und Inspirationen zum Gestalten eines Bullet Journals zusammengestellt. Dabei ist ihr Bloggerhintergrund sehr gut spürbar. Die Texte sind sehr persönlich, ohne dabei ihre allgemeingültige Relevanz zu verlieren. Gerade für Einsteiger bietet das Buch ein sehr hilfreiches Rundumpaket, da Arensmeier umfassend verschiedene Aspekte der Bullet Journal Methode abdeckt und sich dabei immer auf das Wesentliche beschränkt. Die Strukturierung ist sehr übersichtlich und das detaillierte Inhaltsverzeichnis, hilft dabei, auch mal schnell nur etwas nachzuschlagen. Zu Beginn ihres Buches erklärt Arensmeier, was ein Bullet Journal ist und geht dabei auch kurz auf Ryder Caroll als Erfinder des Bullet Journals ein und stellt den Grundgedanken hinter der Methode vor. Allerdings beschränkt sie sich dabei auf die absoluten Grundlagen, die jedem bekannt sein dürften, der sich auch nur halbwegs mit Bullet Journals beschäftigt hat. Entsprechend habe ich diesen Teil nur grob überflogen. Interessant fand ich hier die verschiedenen Werkzeuge und Materialien, die sie vorstellt. Das hat mir geholfen, für mich zu entscheiden, was ich davon tatsächlich verwenden möchte. Auch bei den Inhalten deckt Arensmeier erstmal die klassischen Grundlagen ab: Der Index, das Future Log, die verschiedenen Übersichten. Doch im Gegensatz zu Carroll geht sie auch auf all jene Inhaltselemente ein, die inzwischen ihren Weg in die Bullet Journal Community gefunden haben. Zum Beispiel habe ich endlich den Sinn der Level 10 Life-Strategie verstanden. Ein besonders großer Pluspunkt für mich sind jedoch ihre zahlreichen Vorschläge für Listen, Tracker und Cluster. Gerade zum tracken sieht man bei anderen Journalen stets die gleichen Gewohnheiten. Mit Arensmeiers 99 Vorschlägen kann da natürlich niemand mithalten. Die wunderschön gestalteten Journale, die auf Social Media Kanälen geteilt werden, können inspirieren aber auch einschüchternd wirken. Für alle, die sich im Gestalten probieren möchten, führt Arensmeier in die Grundlagen von Handlettering, Schmuckelementen etc. ein – und gibt gleich auch Tipps, wie Fehler ganz leicht vertuscht werden können. Auch hier gilt: Wer sich schon damit beschäftigt hat, wird nichts Neues lernen und die Einführungen bleiben dem Umfang des Buches entsprechend recht oberflächlich. Aber für Anfänger ist es genau die Hilfestellung, die ihnen den Mut und das Know-how gibt, die sie zum Anfangen brauchen. Besonders kreativ fand ich die DIY-Tipps. Hier zeigt Arensmeier beispielsweise, wie man einen Stiftehalter für das Buch selbst basteln kann.

Lesen Sie weiter

Vorab ich habe selbst schon 2018 mit einem Bullet Journal mein Leben organisiert und habe deshalb schon ein bisschen Ahnung. Das Buch ist super aufgeteilt in Kategorien, passend mit Farbe untermauert und allgemein sehr gut strukturiert, wodurch man gut durch das Buch und das Thema geführt wird- perfekt für Einsteiger. Der Schreibstil ist sehr persönlich, was das Lesen noch sympathischer macht und man immer mehr Lust hat, sich damit zu befassen. Arensmeier gibt viele Ideen und Anregungen für einen Bullet Journal und somit ist das Buch auch perfekt für schon Fortgeschrittene, denn auf manche Ideen für Seiten wäre ich auch nie gekommen. Passend untermauert sie ihr Geschriebenes mit vielen inspirierenden Bildern, wodurch die Motivation zum eigenen Bullet Journal nur in die Höhe schießt. Im Anhang hat sie sogar einen Selbsttest kreiert mit dem man seinen eigenen Bullet Journal Style also die Gestaltung seines Journals herausfinden kann wie zum Beispiel Minimalismus. Zum Schluss erstellte sie noch ein Glossar mit wichtigen Bullet Journal Begriffen wie Ghosting usw und ein Register ist auch noch enthalten. Fazit: Das Buch ist perfekt für jedermann, denn im Internet wird man heutzutage bei dem Thema überhäuft und alles was man will, ist eine gebündelte einfache Erklärung und Inspirationsquelle, welches dieses Buch erfüllt. Egal ob Einsteiger oder Erfahrener, in dieses Buch sollte jeder mal hineingeschnüffelt haben, der sich mit dem Thema beschäftigen will.

Lesen Sie weiter

Als ich dieses Buch entdeckt habe, dachte ich mir: "Das muss ich unbedingt haben. Bestimmt hilft es mir mein Leben zu planen und mich mal wieder kreativ auszuüben". Da ich schon seit ein paar Jahren endlich mal ein Bullet Journal machen wollte, war dieses Buch eine gute Sache für mich, denn es zeigt einem sehr gut, wie man ein Bullet Journal gestaltet. Ich habe nämlich anhand des Buches bemerkt, dass ich einfach mega viel Spaß habe mich kreativ auszuüben und dieses BUch erklärt einem alles Wichtige, was man beachten sollte. Wie zum Beispiel: Wie man eine schöne Handlettering-Schrift macht oder wie man sein Bullet Journal organiesieren kann. Also ich muss schon sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat "Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode" zu machen, weil ich einige Tricks gelernt habe, wie ich so ein Buch organisieren kann. Denn nun konnte ich lernen, wie ich selbst so ein Buch gestalte. Aber welche Tipps und Tricks das sind, müsst ihr selbst lesen. Alles in allem war es wirklich ein hilfreiches und spaßbringendes Buch, sodass ich mich das letzte Jahr mit gut organisieren konnte. Fazit: Mir persönlich hat dieses Buch sehr gefallen, es war wirklich hilfreich und hat meinen Alltag erleichtert. Vorallem empfiehlt sich das Buch für Leute, die Organisation in ihrem Leben brauchen, damit sie wissen, wie sie sich im Alltag strukturieren. 4/5 Sterne

Lesen Sie weiter