Leserstimmen zu
Die Trabbel-Drillinge - Heimweh-Blues und heiße Schokolade

Anja Janotta

Die Trabbel-Drillinge-Reihe (1)

(29)
(12)
(2)
(0)
(1)
€ 13,00 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Drillinge

Von: diebecca

04.07.2018

Die Wahrscheinlichkeit, dass man ein eineiiger Drilling ist liegt bei 1:200 Millionen. Die Zwölfjährigen Franka, Vicky und Bella sind richtige Celebritys, doch sehr unterschiedlich. Ihre Mama flieht mit ihnen aufs Land, als sie vor lauter Berühmtheit keinen Fuß mehr vor die Tür setzen können, dort will sie ein Bio-Hotel in einer baufälligen Villa eröffnen. Die Drillinge sind entsetzt: monatelange Baustelle, mieses WLAN und zu dritt im Doppelbett? Das muss ja Trabbel hoch drei  geben. Ob Frankas Tröstkakao den schlimmsten Schwesternstreit aller Zeiten kitten kann? Titel und Cover passen zusammen und zum Hörspiel. Die Sprache ist kindgerecht, es sind einige Begriffe Richtung Jugendsprache dabei, genau richtig für den Übergang. Die Sprechstimme ist angenehm. Das Thema Drillinge, Schwestern und Familie spielt eine sehr große Rolle. Die Drillinge sind sehr unterschiedlich. Streit und Zusammenhalt ist hier von Bedeutung. Frankas Hobby zum Beispiel ist Schokolade. Sie macht gerne heiße Schokolade, aber auch andere Getränke, sowie Pralinen. Für ihre Lieblings-Heiße-Schokolade gibt es sogar ein Rezept Der Umzug von der Stadt aufs Land, inklusive Heimweh, sowie das Landleben mit Dorfgetratsche wird ebenfalls thematisiert. Das Hörspiel ist sehr modern, Themen wie Internet, WLAN und Social Media sind Thema, genauso wie Ernährung mit Dinkel oder Soja. Auch die Mode bzw. die Outfits sind modern. Auch die Schule mit den Mitschülern ist Thema, genauso wie Mobbing und Freundschaft. Die Hoteleröffnung spielt ebenfalls eine große Rolle. Ein Hörspiel für etwas ältere Kinder, das sehr modern ist und abwechslungsreiche Themen bespricht. Die Kinder können hier lernen, dass sie nicht aufgeben, egal was kommt.

Lesen Sie weiter

Kurzbeschreibung: Wie ein Ei dem anderen - und doch nicht gleich 1:200 Millionen – so hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es jemanden wie Franka gibt. Oder wie Vicky. Oder wie Bella. Die drei Zwölfjährigen sind eineiige Drillinge und Celebritys. Trotzdem könnten sie verschiedener nicht sein. Als sie vor lauter Berühmtheit keinen Schritt mehr vor die Tür machen können, flieht Mama Trablinburg mit ihnen aufs platte Land. Dort will sie in einer baufälligen Villa ein Bio-Hotel eröffnen. Die Drillinge sind entsetzt: monatelang Baustelle, mieses WLAN, zu dritt im Doppelbett? Das muss ja Trabbel hoch drei geben! Ob Frankas wunderköstlicher Trostkakao den schlimmsten Schwesternstreit aller Zeiten kitten kann? Über die Autorin: Anja Janotta, geboren 1970, verbrachte ihre Kindheit in Saudi Arabien und Algerien und wusste bereits früh, dass sie Kinderbuchautorin werden wollte. In München studierte sie zunächst Diplom-Journalistik und arbeitet heute als Online-Redakteurin. Seit ihre beiden Kinder Leser und Zuhörer geworden sind, hat sie das literarische Schreiben wieder aufgenommen. Anja Janotta lebt mit ihrer Familie an einem See in Oberbayern. Über die Sprecherin: Mia Diekow, 1986 in Hamburg geboren, ist Synchronsprecherin und Musikerin. Seit ihrem 5. Lebensjahr leiht sie verschiedensten Figuren ihre Stimme wie z. B. Yakari oder dem Hubot Flash in der Arte-Serie Real Humans – Echte Menschen. In der Hörspielserie Die drei !!! spricht sie Detektivin Kim. Meine Meinung: "Die Trabbel Drillinge -Heimweh, Blues und heiße Schokolade" ist der Auftakt zu einer unterhaltsamen, witzigen Kinderbuch Reihe von Anja Janotta. Es geht um die Trabbel Drillinge Vicky, Bella und Franka -die äußerlich zwar gleich sind, aber sonst ganz unterschiedliche Interessen haben. Das Hörbuch wird aus der Sicht von Franka erzählt die sich in diesem dreier Gespann etwas verloren fühlt, da sie ihren Platz in der Familie noch nicht gefunden hat. Bella ist die hübsche. Vicky ist sehr technikaffin. Da stellt sich Franka die Frage was macht mich aus? Wer bin ich? Und als sie dann noch mit ihrer Mutter die Stadt verlassen und auf ein Kuhdorf ziehen das Chaos perfekt. Die Charakterzüge fand ich sehr authentisch beschrieben und auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Die Sprecherin Mia Diekow gemacht einen sehr guten Job. Sie hat eine junge, fröhliche Stimme und schafft es jedem Drilling eine eigene Note zu verpassen. Fazit: Auch wenn es keine Geschichte ist die mir persönlich lange im Kopf bleiben wird, muss ich sagen, dass sie mich gut unterhalten hat und ich auch den zweiten Teil gerne lesen oder hören möchte. Was vielleicht noch erwähnt werden sollte ist, dass sie Drillinge ziemlich vorlaut sind und ab und zu auch ganz schön fluchen. Mich persönlich stört das jetzt nicht wenn in einem Buch das Wort A... oder Schei... Auftaucht, aber da ist ja als Kinderbuch deklariertes solltest vielleicht erwähnt werden.

Lesen Sie weiter

Kurzbeschreibung 1:200 Millionen – so hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es jemanden wie Franka gibt. Oder wie Vicky. Oder wie Bella. Die drei Zwölfjährigen sind eineiige Drillinge und Celebritys. Trotzdem könnten sie verschiedener nicht sein. Als sie vor lauter Berühmtheit keinen Schritt mehr vor die Tür machen können, flieht Mama Trablinburg mit ihnen aufs platte Land. Dort will sie in einer baufälligen Villa ein Bio-Hotel eröffnen. Die Drillinge sind entsetzt: monatelang Baustelle, mieses WLAN, zu dritt im Doppelbett? Das muss ja Trabbel hoch drei geben! Ob Frankas wunderköstlicher Trostkakao den schlimmsten Schwesternstreit aller Zeiten kitten kann? Meinung Dieses Hörbuch ist eher ungeplant bei mir eingezogen, aber da ich für die Arbeit immer Hörbücher suche, kam es mir gerade recht. Denn die Kurzbeschreibung klang ja schon echt frech und lustig. Und genau diese Erwartungen konnte die Geschichte auch erfüllen. Wir erleben hier einfach eine kecke, witzige und moderne Geschichte über heranwachsende Drillinge im Alter von 12 Jahren. Dabei bringt die Autorin einfach das ganz normale Teenagerleben gekonnt rüber, inklusive Streitereien, sich verlieben und sonstiger kleinerer und größerer Katastrophen. Die Handlung ist dabei natürlich eher kindgerecht ausgelegt, aber sie hat auch etwas Tiefgründiges und Ernstes. Das Leben der Drillinge wird einfach realistisch, liebevoll und detailliert dargestellt und sie sind mir sofort ans Herz gewachsen. Jedoch fand ich sie an manchen Stellen für das Alter von 12 Jahren ein bisschen zu reif und zu erwachsen. Das hat manchmal nicht zu 100 Prozent gepasst. Auch die Nebencharaktere waren gut und belebt dargestellt. Nur bei den Umgebungsbeschreibungen hätte es noch ein bisschen mehr sein können, aber das ist Geschmackssache. Ein großes Plus ist die Sprecherin Mia Diekow. Sie bringt die Geschichte genauso frech rüber, wie es sein muss und auch die sonstigen Emotionen werden gut transportiert. Außerdem hat sie einfach eine angenehme und sympathische Stimme, der ich gerne zugehört habe. Noch ein paar Worte zum Cover, dieses finde ich nämlich sehr passend und innen auf der Papphülle versteckt sich sogar noch Frankas Rezept für heiße Schokolade. Das Ende ist abgeschlossen und zufriedenstellend. Dabei macht es aber trotzdem Lust auf weitere Abenteuer der Drillinge. Fazit Ein rundum gelungenes und unterhaltsames Kinderhörbuch zum Wohl- und Mitfühlen und zum Spaß haben. Deshalb gibt’s von mir sehr gute 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

"Die Trabbel-Drillinge - Heimweh-Blues & Heisse Schokolade" war ein Hörbuch auf, dass ich mich schon länger sehr gefreut habe. Sowohl das Cover, als auch der Inhalt haben mich direkt angelacht. Hier geht es um die eineiigen Drillinge Franka, Vicky und Bella - die trotz ihrer Ähnlichkeit auch absolut unterschiedlich sind. Alle haben ihre Eigenarten und sind absolut besonders. Und das macht auch die Geschichte besonders, die ich absolut humorvoll und liebevoll ausgearbeitet wurde. Ich denke, dass an dieser Art Hörbuch viele junge Mädchen Spaß haben werden. Der Inhalt klingt spannend und amüsant für einen Außenstehenden, zugleich weiß man, dass das Umstände sind, die für Teenager kaum auszuhalten sind. Langsames Internet, Umzug, alle in einem Bett? Katastrophal! Das Hörbuch wird gelesen von Mia Diekow, die ebenfalls eine der Drei Ausrufezeichen liest - daher kam mir die Stimme wohl auch bekannt vor. Sie liest sehr angenehm und ihre Stimme und Tonlage passt sehr gut zu der Geschichte. Sie haucht ihr Leben ein und es macht Spaß ihr zu zuzuhören. Ein Hörbuch, dass voller Charme und Witz ist - und in dem auch die kleinen alltäglichen Kataströphchen nicht zu kurz kommen! Sehr schön ist wie gesagt die Covergestaltung und das Rezept für Frankas heisse Schokolade!

Lesen Sie weiter

Ein toller Roman bez. Geschichte. Das buch käßt sich toll lesen wenn man eimal angefangen hat möchte man gar nicht mehr aufhören. Drillinge ist natürlich etwas ganz besonderes, aber die drei Bella, Vicky und Franka sind richtige Teenager wie sie es auch im Leben gibt. Richtig aus dem Leben geschrieben. Lustig, spannend und natürlich. Kann man gut weiter empfehlen und auch für jedes Alter zum Lesen geeignet.

Lesen Sie weiter

alles mal drei

Von: Heidi

15.03.2018

Zum Inhalt: Die Wahrscheinlichkeit das eineiige Drillinge geboren werden,liegt bei 1: 200 Millionen. Franka, Vicky und Bella sind die genau diese Ausnahme. Sie sind zwölf Jahre und deshalb in ihrer Heimat kleine Berühmtheiten. Mama Trablinburg arbeitet in der Werbung und versteht es die drei gut zu vermarkt. Alles ist schön bis es langsam zu viel wird. Und da das Leben mit ler Weile für alle drei sehr anstrengend wird fliehen sie aufs platte Land um dort ein baufälliges Haus in ein Bio-Hotel zu verwandeln. Mein Fazit: Da Jugendliteratur nicht mein gewohntes Genre ist, war ich um so mehr überrascht wie nett dieses Hörbuch ist. Die Stimme von Mia Diekow passt hier hervorragend. Die Protagonisten habe ich ein wenig sehr reif empfunden, aber ansonsten ist es eine klasse Jugendliteratur ab 10 Jahre. Der Geschichte an sich, mit ihren kleinen Episoden kann man sehr gut folgen. Es wird zu keiner Zeit langweilig oder langatmig. Hier bleibt der kleine Leser ganz sicher bei der Stange und hört sehr gerne zu. Ich könnte mir sehr gut vorstellen das noch weitere Teile folgen und sich viele Leser darüber freuen würden Mir hat das Hörbuch wirklich gut gefallen daher vergebe ich sehr gerne 4 **** und eine Hörempfehlung .

Lesen Sie weiter

Die Trabbel-Drillinge sind schon was besonderes, auf ihre eigene spezielle Art. Jede der drei hat ihre Stärken und Schwächen. In diesem Buch geht es aber hauptsächlich um Franka, die sich etwas verloren fühlt, weil sie sich selbst noch nicht entdeckt hat. Neben Bella der Hübschen und Vicky, dem Technikspezi kommt sie sich etwas verloren vor. Was macht sie aus? Als dann auch noch die Zwillinge mit ihrer Mutter in ein waschechtes Kuhdorf umziehen, ist wahrlich "Trabbel" angesagt. Das Hörbuch ist recht kurzweilig. Mia Diekow macht ihren Job als Sprecherin sehr gut und gibt jedem Trabbel-Drilling eine besondere Note. Das Hörbuch ist überhaupt sehr liebevoll gestaltet, mir persönlich war es aber leider eine Spur zu zucksersüß. Ich bin natürlich auch die falsche Zielgruppe. Das Hörbuch ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet, laut Beschreibung, ich kann mir aber vorstellen, dass es Kindern auch eine Spur zu langweilig sein könnte, eben da die Geschichte der Trabbels sehr geradlinig verläuft. Mein Fazit Kurzweilige Geschichte um eigensinnige Drillinge und reichlich Trabbel.

Lesen Sie weiter

1:200 Millionen – so hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es jemand wie Franka gibt. Und doch gibt es da noch Vicky und Bella! Die zwölfjährigen Drillinge könnten nicht verschiedener sein, doch als ihre ungewollte Berühmtheit ihnen immer mehr Probleme bereitet, bietet es sich an, die Flucht in den Ort Deininghofen anzutreten. Mama Trablinburg wollte schon immer ein Bio-Hotel eröffnen und dort haben sie eine baufällige Villa geerbt. Die Drillinge sind geschockt: Leben auf der Baustelle, mieses WLAN und zu dritt im Doppelbett? Das kann ja nur Trabbel hoch drei geben! Ob die drei dort einen guten Start hinlegen? Die Trabbel-Drillinge sind etwas ganz besonderes und das bekommt ihr Umfeld auch zu spüren. Wo sie sich in der Schule bei Schwierigkeiten auch mal vertauscht haben, kommen sie in Deininghofen nicht gut an. Gerade Vicky und Bella kommen zu Beginn der Geschichte schon sehr hochnäsig und provokant rüber. Franka ist ein großer Sympathieträger, da sie die ruhigste der Drei war und am meisten den Anschein machte, immer für die anderen Beiden da zu sein und oft vermittelt hat. Im Laufe der Geschichte nehmen aber auch Vicky und Bella die Beschützerrolle ein, was dem Zusammenhalt der Drillinge zugutekommt. Die Ankunft von den „Städtern“ auf dem Dorf kann man nachempfinden. Es wurde sehr realistisch beschrieben und ich glaube es ist, gerade wenn man etwas aus der Reihe fällt, schwierig in so einen Dorfverbund reinzukommen. Und anders sind sie auf alle Fälle! Mir waren sie fast ein kleines bisschen zu sehr It-Girls, aber manche aus der Stadt sind vielleicht auch mit 12 Jahren schon so. Die Deininghofener versuchen auf viele Arten die Trablinburgs wieder loszuwerden und die Drillinge haben es in der Schule nicht leicht, sich gegen das Mobbing zu wehren. Doch letztendlich ist Zusammenhalt doch am Wichtigsten! Der Schreibstil ist flüssig, locker und frech und es macht Spaß, die Drillinge bei ihrem Start in Deininghofen zu begleiten. Gerade am Anfang waren meine Tochter und ich am Schauen, welche der Drei auf dem Cover wohl Vicky, Belle oder Franka waren und mit jedem Kapitel erkennt man sie besser. Das Cover finde ich sehr gut gezeichnet und es passt perfekt zum Buch! Am Ende gibt es auch noch leckere Rezepte, von denen man schon während des Lesens immer wieder Lust auf Schokolade bekam und die sich bestimmt auch super während des Lesens schnabulieren lassen. Einziger Kritikpunkt meiner Tochter war die Kapitellänge, aber ansonsten war sie sehr begeistert und freut sich schon auf die Fortsetzung! Ein schöner Anfang mit den Trabbel-Drillingen! Witzig, fröhlich, aber auch ehrlich wird der Start in einem kleinen Ort gezeigt mit allen Schwierigkeiten, Freuden und ganz viel Schokolade! Für junge Leserinnen ab 10 Jahren super geeignet.

Lesen Sie weiter