Leserstimmen zu
Bad Boy Stole My Bra

Lauren Price

(22)
(24)
(2)
(1)
(2)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Erst war ich wegen des Covers und des Schreibstils etwas skeptisch, aber nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich, dass ich das Buch unbedingt lesen möchte. Im Nachhinein bin ich der Meinung, dass das Cover nicht optimal zur Geschichte passt. Der flüssige und lockere Schreibstil von Lauren Price macht einem den Einstieg in das Buch sehr leicht und die Handlung konnte mich nach den ersten paar Seiten schon fesseln. Dennoch steigerte sich das Buch im Laufe der Geschichte immer mehr und ich wurde nach und nach ein größerer Fan dieser Geschichte. Vor allem die Geschehnisse in der Vergangenheit, die dem Leser zu Beginn vorenthalten wurden, machten mich neugierig. Die Protagonistin Riley war sehr unsicher und machte sich viele Gedanken darum, was andere von ihr denken. Sie hatte mit Schuldgefühlen zu kämpfen, da sie ein paar Fehler in der Vergangenheit gemacht hatte. Anfangs konnte ich das Verhalten von Riley nicht immer nachvollziehen, aber es war schön mitzuerleben, wie sie sich im Buch weiterentwickelt hat. Alec, der Protagonist, ist ihr neuer Nachbar und sie war ziemlich genervt von ihm. Er war der typische Bad Boy, da er mit jedem geflirtet hat, extrem arrogant und unfreundlich war. Auch Alec entwickelte sich im Laufe der Handlung weiter und die beiden haben mir richtig gut zusammen gefallen. "Bad Boy Stole My Bra" ist nicht nur eine Bad Boy Geschichte, sondern gleichzeitig auch ein witziges und tiefgründiges Buch, welches sich sehr schnell lesen lässt. Ebenfalls bringt die Story eine wichtige Message mit sich. Ich bin froh, dieses Buch gelesen zu haben und kann es euch sehr empfehlen. Einen herzlichen Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung In „Bad Boy Stole My Bra“ geht es um Riley, die mitten in der Nacht von ihrem neuen Nachbarn Alec überrascht wird und dieser ihren Micky-Maus-BH stiehlt und wieder abhauen will. Als beide sich dann nach einer Partynacht zusammen im Bett finden ( mit Kleidung) entsteht eine Nähe. Doch dann kommt ihr Ex Freund dazwischen und macht alles kompliziert... Riley wohnt zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Bruder in einem typischen Stadt, wo fast jeder jeden kennt und auch die Jugendlichen. Sie kann es nicht fassen als sie Alec das erste mal sieht und dann diese Wette bei der er ihr ihren Bh stiehlt. Wird sie es ihm zurück zahlen ??? Alec ist der neue Nachbar von Riley und sieht auch noch gut aus. Er scheint hinter seiner Coolness etwas zu verbergen und man lernt ihn erst nach und nach kennen. Was verbirgt er vor den anderen ? Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Riley erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Kulisse des Ortes passt zur Geschichte und auch die Nebenfiguren sind authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von der beiden gezogen. Riley ist eher eine Außenseiterin und sie und ihre beste Freundin sind unzertrennlich. Als eines Tages Alec und seine Familie als neue Nachbarn entziehen, spürt sie sofort, das etwas von ihm ausgeht und er dazu noch gut aussieht. Doch als er eines Abends wegen einer Wette ihren BH stiehlt, muss Riley zurückschlagen. Sie und er geraten immer wieder aneinander und es ist einfach amüsant sie dabei zu beobachten. Wie wird es zwischen ihnen ausgehen ? Warum ist auf einmal wieder Riley Ex in der Nähe? Werden beide trotzdem eine Chance haben ? Das Cover sieht naja etwas kindisch aus aber es trifft schon das erste kennen lernen der beiden wieder. Fazit Mit „Bad Boy Stole My Bra“ schafft die Autorin einen besonderen Jugendbuch Roman. Die Dialoge haben trotz der typischen Klischees unterhalten.

Lesen Sie weiter

Bad Boy Stole My Bra Autor: Lauren Price Verlag : Heyne Der Titel sagt im Grunde genommen alles! Perfekt passend und fast so aussagekräftig wie der Klappentext. Auch passt das Cover zu dieser herzerfrischenden Jugendbuch . Ja es passt, allerdings finde ich es nicht besonders ansprechend. Riley glaubt ihren Augen nicht zu trauen, als sie nachts ihren neuen Nachbar Alec erwischt, wie er ihren BH stiehlt. Alec ein Hotti schlechthin, atemberaubend schön und von Dämonen geprägt. Als sie sich in voller Montour in Alecs Bett wiederfindet, gibt sie der Anziehungskraft zwischen ihnen eine Chance. Doch da grätscht Tony, ihr Ex dazwischen. Die Protagonisten sind allesamt sehr gut ausgearbeitet und bildlich dargestellt. Charmant, facettenreich und in ihrer zugedachten Rolle vollends authentisch werden sie auf den Leser losgelassen und mein Leserherz haben sie mehr als berührt. Auch wurden die Nebencharaktete ausgezeichnet platziert. Der Schreibstil ist flüssig, modern, agil, geschmeidig und locker leicht, dabei sehr angenehm zu lesen. Die Dialoge, einfach köstlich, ich dachte zwischendurch immer das ich mir dies oder jenes unbedingt merken muss um es in meinen Alltag zu integrieren. Der Roman besticht durch eine Dynamik und lässt den Blick auf die Seiten fest verankert. Hier fehlen jegliche langweilige Längen in der Handlung. Das fand ich entzückend gerade weil das Ende natürlich vorhersehbar ist. Aber die Autorin unterhält ihre Leser mit geschmeidig eingesetzten Wendungen die die Spannung halten und für mich diese Geschichte hervorragend rund machen. Ich würde über Stunden belebend gelungen unterhalten. Geschichten von Wattpat sind in meinen Augen schon fast ein Garant für guten Lesestoff. Für diese herrliche Lesezeit vergebe ich liebend gerne fünf Sterne und ein glasklare Kauf - und Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter