Leserstimmen zu
Ein großer Garten

Gilles Clément

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 25,00 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 35,90* (* empf. VK-Preis)

„Der große Garten“ ist auffallend aufwendig! Und das in Wort und Bild. Eigentlich eine Art poetisches Kunstwerk. Wunderschöne, filigrane, vierfarbige Bilder auf jeder Doppelseite. Die 12 Kapitel führen mich in Thema und Titel Monatsweise durch das ganze Jahr. Ich erfahre, was ein Gärtner so macht, dass Pilze keine Pflanzen und keine Tiere, sondern Pilze sind. Ich lese und sehe, was die Eisschmelze ist und was sie bewirkt, Winterspiele, Insektenkunde – das alles gehört zum Gartenjahr dazu. Spielrisch-poeteische Herangehensweise an das Thema Garten und Gärter für Kinder und Naturliebhaber ab 5 Jahren. Ein faszinierendes Buch, dass ich immer wieder in die Hand nehmen will!

Lesen Sie weiter

Dieses wundervolle Buch habe ich zum ersten Mal auf der Buchmesse in Leipzig gesehen und es hatte mich direkt angesprochen. Es hat ein ungewöhnliches und nicht ganz so handliches Format, aber dies sollte nicht abschrecken. Die Illustrationen, die in diesem Buch sind, sind einfach nur schön, spannend und interessant. Wer die Wimmelbücher für Kinder kennt und mag, wird hier als Erwachsener seine Freude haben. Ich denke für ganze kleine Kinder ist es eher nicht so gut geeignet, aber für Kinder, die den Garten schon etwas kennen und für Erwachsene ist das Buch interessant. Wie der Titel es schon sagt, dreht es sich hier um den Garten. Jeder Monat wird einzeln betrachtet. Man sollte zuerst auf der linken Seite den Text lesen und sich dann auf die tolle Illustration stürzen. Es gibt so viel auf einer einzelnen Seite zu entdecken, dass man nicht merkt, wie die Zeit vergeht. Für mich das perfekte Buch zum Abschalten und Herunterkommen. Das Gehirn hat keine Zeit noch an die Arbeit oder den Haushalt zu denken, denn man muss das Mäuschen oder die Katze auf dem Bild suchen und entdeckt dabei viele andere kleine liebevoll gezeichnete Szenen, Figuren und Pflanzen. Ich nehme mir das Buch gern immer wieder zur Hand und entdecke dabei stets etwas Neues. Eine Figur, die man bis dahin übersehen hat, eine Pflanze oder ein Tier, die sich erst nach dem zweiten oder dritten Mal zeigen. Mich hat dieses Buch mit seinen Illustrationen, den vielen Farben, Formen und kleinen verschiedenen Szenen einfangen.

Lesen Sie weiter