Leserstimmen zu
Disney Prinzessin: Die Schöne und das Biest - Cinderella

Disney Prinzessinnen (2)

(4)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D]* inkl. MwSt. | € 10,30 [A]* | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Was darf einem Disney Sammler nicht fehlen ? Natürlich die Hörbücher als Box mit Cinderella und Die Schöne und das Biest. Beide Hörbücher kommen in der Box und beinhalten je zwei CD’S. Gabrielle Pietermann und Friederike Walke haben eine sehr angenehme Stimme zum zuhören. Die Geschichten werden sehr gut betont und man taucht in die Welt von Disney ein. Auch wenn man die Geschichten von Cinderella und Belle nicht kennt, kann man es sich bildlich sehr gut vorstellen und in die Protagonisten hineinversetzten. Man ist nie zu alt für Disney und ich kann beide Geschichten wärmstens empfehlen. Belle lebt mit ihrem Vater ein ruhiges Leben in einem kleinen Dorf, bis dieser in die Fänge eines Ungeheuers gerät. Mutig, wie Belle ist, tauscht sie die eigene Freiheit gegen das Leben ihres Vaters: Belle wird Gefangene im verwunschenen Schloss. Mit der Zeit lernt sie hinter die abscheuliche Fassade des Biests zu blicken und erkennt seine wahre Schönheit. Gelesen von den Synchronstimme Gabrielle Pietermann (Belle). Ella lebt nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Stiefmutter und deren Töchtern – und wird von allen dreien nur schikaniert. Als der Königshof alle jungen Frauen des Landes zu einem großen Ball für den Prinzen einlädt, macht sich Ella gegen alle Hindernisse und mit Hilfe einer guten Fee auf, um ihr Leben ein für alle Mal zu ändern … Gelesen von den Synchronsti, Friederike Walke (Ella) Produktinformation Audio CD Verlag: der Hörverlag; Auflage: Ungekürzte Lesung (23. April 2018) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3844528873 Preis : 9,99 € Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 5 Jahren

Lesen Sie weiter

Heute stelle ich euch die Hörspielbox aus der Reihe "Disney Prinzessin" mit je zwei wunderschönen Disneygeschichten vor.  "Die Schöne und das Biest" wird gelesen von Gabrielle Pietermann. Ich muss gestehen, dass dieser Film nicht zu meinen Lieblingsgeschichten zählt. Man hat halt so seine Lieblinge. Dennoch gefällt uns auch dieses Hörbuch. Gabrielle Pietermann mit einer eher kräftigen aber weiblichen Stimme erzählt die Geschichte wirklich gut. Die kraftvolle Tonlage und der eher offensive Stil passt perfekt zu der Geschichte. Gerade der Anfang, als alle Schlossmitglieder verzaubert wurden, bebt es nur so vor Spannung. "Die Schöne und das Biest" ist richtig toll vorgelesen.   "Cinderella" wird gelesen von Friederike Walke Cinderella! Wer liebt es nicht? Wer hat nicht als kleines Mädchen von eben so einer Geschichte geträumt. Der Prinz verliebt sich in das arme Mädchen. Wunderbar! Ich liebe dieses Story und kann mir den Zeichentrickfilm und auch den Spielfilm immer wieder anschauen. Friederike Walke liest die Geschichte schlicht und klar.  Uns gefallen die beiden Geschichten außerordentlich gut und ich kann euch echt empfehlen mal den Fernseher auszuschalten und gemeinsam mit euren Kindern Hörbücher zu hören!

Lesen Sie weiter

Welches Mädchen, das in etwa in den frühen Neunzigerjahren geboren wurde, war nicht völlig vernarrt in die damaligen Disney-Prinzessinnen? Ich war es definitiv! Meine Heldinnen waren Belle, Mulan, Meg, Esmeralda oder Arielle. Und weil ich tief in meinem Herzen noch immer ein Prinzessinnen-Fan bin, schaue ich nicht nur wahnsinnig gern die Filme von damals – ich höre die Prinzessinnen-Geschichten auch sehr gern als Hörbücher und -spiele. Der Hörverlag brachte vor einer Weile bereits eine Doppel-CD zu „Arielle“ und „Rapunzel“ heraus, die ich wahnsinnig toll fand. Und nun folgte die nächste Doppel-CD mit den Geschichten von „Cinderella“ und „Die Schöne und das Biest“. Keine Frage – ein Muss! Und das nicht für Prinzessinnen-Fans – denn diese beiden Geschichten sind etwas für Jung und Alt. Kllapentext Ella lebt nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Stiefmutter und deren Töchtern – und wird von allen dreien nur schikaniert. Als der Königshof alle jungen Frauen des Landes zu einem großen Ball für den Prinzen einlädt, macht sich Ella gegen alle Hindernisse und mit Hilfe einer guten Fee auf, um ihr Leben ein für alle Mal zu ändern … Belle lebt mit ihrem Vater ein ruhiges Leben in einem kleinen Dorf, bis dieser in die Fänge eines Ungeheuers gerät. Mutig, wie Belle ist, tauscht sie die eigene Freiheit gegen das Leben ihres Vaters: Belle wird Gefangene im verwunschenen Schloss. Mit der Zeit lernt sie hinter die abscheuliche Fassade des Biests zu blicken und erkennt seine wahre Schönheit. Meinung Wer kennt die Geschichten nicht?! Unter den älteren Zuhörern wird es wohl kaum jemanden geben, der nicht von Anfang an weiß, ob Cinderella am Ende durch ihren Schuhe gefunden oder Belle das Biest durch ihre Liebe erlösen kann. Doch selbst wenn man die Geschichten in- uns auswendig kennt, sind diese vier CDs ein absoluter Genuss. Und wie großartig müssen die Geschichten erst sein, wenn man eben noch nicht weiß, wie sie ausgehen? Ich kam nicht umhin, mir genau diese Frage zu stellen. Als ich beide Geschichten hörte und zutiefst genoss, stellte ich mir vor, wie ich sie später meinen Kindern geben würde und sie diese beiden Geschichten zum Einschlafen anmachen würden. Bei diesem Gedanken lächelte ich. Denn mit dieser CD-Box kann man auch bei Kindern absolut nichts falsch machen. Zu den Handlungen der beiden Geschichten muss ich nur wenig sagen. Die Hörbücher halten sich an ihre Filmvorlagen, bieten zudem aber einige innere Monologe oder Gedankenfetzen, sodass man einen tiefen Einblick in die Charaktere bekommt. Cinderella führt ein grauenvolles Leben voller Arbeit und möchte nichts lieber, als auf dem Ball zu tanzen. Belle hingegen beweist ihre Vaterliebe, indem sie seine Rolle im Verlies des Biests einnimmt und im Schloss Dinge erlebt, mit denen sie niemals gerechnet hat – unter anderem, sich zu verlieben. Ich kann kaum sagen, welche der beiden Geschichten mir besser gefallen hat. Beide sind einfach klasse! Denn auch, wenn man beide kennt, bekommt der Hörer hier etwas völlig neues Präsentiert. Und das, weil die beiden Vorleserinnen einen so atemberaubenden Job machen! „Cinderella“ wird von Friederike Walke, die ganz besonders Wert auf die verschiedenen Stimmlagen legt. Sie interpretiert vor allem die Tiere absolut großartig! Die Mäuse sind piepsig, die gute Fee sehr robust und der König ein kleiner Besserwisser. Manchmal wird es schrill (die Stiefschwestern), manchmal träumerisch (Cinderella selbst). Hat man die Lautsprecher zu laut eingestellt, zuckt man manchmal zusammen, da Walke so voller übersprudelnder Emotionen liest. Aber das sollte euch nicht zurück schrecken lassen. Denn durch ihre Stimme wird die Geschichte unglaublich lebendig und man hat so viele Bilder im Kopf. Ich war nach den ersten beiden CDs absolut geflasht. Doch meines Erachtens konnte diese Box sich sogar noch steigern. Denn „Die Schöne und das Biest“ wird von einer sehr berühmten Synchronsprecherin gelesen – Gabrielle Pietermann. Vielleicht sagt vielen der Name nichts, doch hört ihr ihre Stimme, kennt ihr diese garantiert. Unter anderem spricht Pietermann die Hermine aus Harry Potter. Ihre Stimme ist dementsprechend sehr angenehm und weich. Gleichzeitig kann sie unglaublich gut Spannung aufbauen und es gefiel mir sehr, wie wertend sie einige Passagen las (zumeist über Gaston). Diese Geschichte ist etwas kurzweiliger, als jene von Cinderella. Doch auch ihr wird unglaublich viel Leben eingehaucht. Ob das nun der mit Akzent sprechende Lumiere ist, oder das garstige Biest, das immer wieder in Rage gerät. Die Stimmen sind sehr betont und gekonnt umgesetzt und nehmen den Hörer so völlig gefangen. Wer sich übrigens fragt, ob auch die berühmten Lieder Teil der Hörbücher sind, muss leider enttäuscht werden. Die Sprecherinnen konzentrieren sich voll und ganz auf die märchenhafte Umsetzung beider Geschichten. Und wisst ihr was…sie machen es so gut, dass gar nicht auffällt, dass in diesen Disney-Geschichten niemand singt. Fazit Ich kann diese CD-Box aus tiefstem Herzen empfehlen. Ganz egal, wie alt man ist: Mit der Interpretation beider – absolut herausragender – Sprecherinnen erwachen sowohl „Cinderella“, als auch „Die Schöne und das Biest“ zu ganz neuem Leben. Spannend, romantisch, emotional und sehr humorvoll sind nur einige Attribute, mit denen ich diese CD-Box beschreiben möchte. Ich kann nichts anderes tun, als fünf Sterne zu vergeben – und auf den Tag zu warten, die Geschichten mit meinen eigenen Kindern erneut zu hören.

Lesen Sie weiter

Endlich gibt es wieder eine Prinzessinnen-Box. Letztes Jahr habe ich euch schon die Prinzessinen-Box mit den Titeln "Rapunzel-Neu verföhnt" & dem Klassiker "Arielle, die Meerjungfrau" vorgestellt - welche ich absolut bezaubernd fand. Und auch diese Box schickt mich zurück in meine Kindheit und lässt mich mit "Die Schöne und das Biest" in schönen Erinnerungen schwelgen. Bei Cinderella bin ich mir nicht ganz sicher, aber vom Cover her würde ich sagen, dass es sich hier um die Überarbeitung von 2005 handelt - der ursprüngliche Stoff wird nun bald schon 70 Jahre alt und bleibt einfach eine wunderschöne Geschichte für groß und klein. Auch das Hörbuch macht sowohl Mama als auch der Tochter großen Spaß und sogar mein Sohn kann sich für diesen Stoff begeistern. Friederike Walke liest das Hörbuch sehr schön und weckt Bilder in den Köpfen der Hörer und macht dieses schöne Märchen sehr lebendig. Dennoch bin ich persönlich noch glücklicher über "Die Schöne und das Biest". Ich liebe diesen Film, ebenso sehr wie ich auch "Arielle, die Meerjungfrau" liebe und kann diese auch mit 33 Jahren immer wieder anschauen. Es ist eine Reise in die Kindheit, auch dieser Film war einer der ersten, den ich im Kino gesehen habe und die Geschichte begleitet mich wirklich mein ganzes Leben. Es war auch eines der Bücher, welches meine Kinder schon im Regal hatten, bevor sie geboren wurden. Aber nun zum Hörbuch, da es sich auch hier bei der Sprecherin um die Synchronstimme von Belle handelt ist man sofort im Hörbuch gefangen und lässt sich mittragen. Es ist wie ein Wiedersehen mit alten bekannten, wenn man auf Lumiere, Monsieur von Unruh und Madamae Pottine mit ihrem Sohn Tassilu trifft. Eine wunderschöne warmherzige und spannende Geschichte über eine große Liebe! Für alle Disney-Prinzessinnen Freunde, Disneyfilm-Liebhaber und Märchenleser ein unschlagbares Angebot! Tolle Hörbücher wundervoll umgesetzt in praktischer und hübscher Pappbox!

Lesen Sie weiter

Nach dem Tod ihrer geliebten Eltern wächst Ella bei ihrer Stiefmutter und ihren Stiefschwestern auf. Doch an eine familiäre Bindung ist gar nicht zu denken, denn Ella wird wie eine Hausdame behandelt und schikaniert. Als eines Tages ein großer Ball angekündigt wird, bei dem der Prinz nach seiner Prinzessin sucht, versucht Ella alles, um dort hingehen zu können. Sie kämpft gegen alle Hindernisse an und bekommt Hilfe von einer guten Fee, damit sie ihr Leben für immer verändern und vor allem verbessern kann. Die junge Belle lebt glücklich mit ihrem Vater in einem kleinen, ruhigen Dorf. Als dieser in die Fänge eines Ungeheuers gerät, fasst Belle all ihren Mut zusammen, rettet ihren Vater und lebt von da an als Gefangene in dem verwunschenen Schloss. Je länger sie dort ist, desto besser lernt sie das Biest und die Schlossbewohner kennen und lieben. Und schon bald steht fest, dass sie diese mit ihrem Leben verteidigen würde. Das Cover zeigt die beiden Disney Prinzessinnen Cinderella und Belle. Im oberen Teil sehen wir Cinderella, die in ihrem wunderschönen Ballkleid eine Treppe herunter schreitet. Auf der obersten Stufe ist der gläserne Schuh zu sehen, den sie beim Abschied vom Prinzen verloren hat. Im unteren Teil sehen wir Belle, die umgeben von Tassilo, Lumière und Von Unruh ein Buch liest. Sie wirkt glücklich, losgelöst und lächelt herzlich. Friederike Walke hat eine angenehme Stimme. Vor allem hat mir gefallen, wie sie die Mäuse gesprochen hat, einfach wunderbar. Sie konnte mich jedoch nicht ganz so überzeugen, wie andere Hörbuchsprecherinnen der Disneyfilme. Gabrielle Pietermann ist für mich eine der besten Hörbuchsprecherinnen, die es gibt, vor allem für Kindergeschichten. Sie spricht so voller Liebe und euphorisch, man ist immer mittendrin im Hörbuch. Es macht Spaß, ihr zuzuhören und mit ihr mit zu fiebern. Ella ist ein herzensgutes, junges Mädchen, welches voller Liebe und Güte ist. Sie träumt von einem Leben, in dem sie bestimmen kann, was sie tut und sie nicht mehr ihre Stiefmutter und deren Töchter versorgen und bedienen muss. Ella ist sehr begabt, was sie vor allem bei Näharbeiten immer wieder unter Beweis stellt. Mit ihrer höflichen und sanften Art kommt sie bei Fremden gut an, zumal sie das volle Gegenteil ihrer jetzigen Familie ist. Die Mäuse Jaques und Karli sind für mich die heimlichen Stars der Geschichte. Sie sind nicht nur zuckersüß, sondern Ella auch treu ergeben. Sie sind wunderbare Weggefährten, die ihrer Freundin helfen, wo sie nur können. Belle ist ein wunderschönes, besonderes Mädchen, welches Bücher und ferne Welten liebt. Darin kann sie sich verlieren und wegträumen. Für die Dorfbewohner ist sie sonderbar, doch sie sehen nur das, was sie sehen wollen und nicht ihr Innerstes. Belle ist gutmütig, hilfsbereit und besitzt ein großes Herz. Für ihren Vater würde sie alles tun und in solchen Momenten ist sie sehr mutig und unerschrocken. Das Biest war einst ein Prinz. Prinz Adam war kalt, selbstsüchtig und jähzornig. Seit er verzaubert wurde und als Biest leben muss, ist er verbittert, sauer und enttäuscht. Er glaubt nicht, dass es jemanden geben kann, der in sein Innerstes sieht und sich in ihn verliebt. Als er Belle kennenlernt, verändert er sich nach und nach. Er versucht zuvorkommend, freundlich und nett zu sein. Das Biest muss einfach nur lernen, dass nicht alle es Böse mit ihm meinen. Die Schlossbewohner sind herzlich, aufgeschlossen und man muss sie einfach lieb haben. Madame Pottine ist fürsorglich, ihr Sohn Tassilo lustig und witzig, Lumière ist sehr charmant und Von Unruh möchte immer alles regeln und überwachen. Ich liebe die Disney-Hörbücher, denn so kann man jederzeit in die wundervolle und fantastische Welt von Disney fliehen. Es ist eine Reise zurück in die Kindheit, welche man auch als Erwachsener aufnehmen sollte.

Lesen Sie weiter

Die Geschichten von Cinderella und Belle sind weltbekannt und beliebt. Cinderella wird von ihrer Stiefmutter und ihren Stiefschwestern wie eine Magd behandelt. Doch sie ist der festen Überzeugung das, das Glück eines Tages wieder zu ihr zurück kommt. Da lernt sie den Prinz des Königreiches kennen. Belle möchte ihren Vater vor dem schrecklichen Biest retten und gerät selbst in dessen Gefangenschaft. Aber nach einiger Zeit lernt sie es zu lieben. Zu erst einmal muss ich hier anmerken, das diese Geschichten kein Hörspiel sind. Früher gab es Kassetten von Disney mit einem Hörspiel. Das bedeutete, es gab wie im Film die gleichen Stimmen und auch die Lieder wurden zum Teil gesungen. Ein Hörbuch wird nur von einer Person vorgelesen. Bei Cinderella liest Friederike Walke vor. Ich finde sie kann die Stimmen der einzelnen Personen sehr gut wieder geben. Am besten klingen bei ihr die Mäuse, aber auch die Stiefschwestern sind sehr gut umgesetzt. Dadurch das sie die Stimmen mit so viel Dynamik und Pepp liest, ist die Geschichte so lebendig wie im Film. Die Schöne und das Biest wird von Gabrielle Pietermann gelesen. Auch sie versucht möglichst viel Varianz in ihre Stimmen zu legen. Allerdings finde ich ihre Umsetzung des Biestes nicht so gut gelungen und der französische Akzent des Kerzenleuchters Lumière ist irgendwie nicht so überzeugend. Die spannungsgeladenen Szenen sind allerdings sehr gut vorgelesen. Trotz allem gefällt mir die Umsetzung auch. Die Box sind meiner Ansicht nach ein gutes Geschenk für kleine Disney Fans und bestimmt nicht nur was für Mädchen. Die Box hat eine schöne Optik und ist aus festen matten Karton. Sie kann auch von kleinen Kinderhänden gut geöffnet werden. Ich fände es besser, jede Geschichte auf einer MP3 zu haben. Allerdings ist die Aufteilung mit 4 CD`s gerade für Kinder super, so kann man zu ihnen sagen: "Okay aber nur die eine CD darfst du noch hören"!

Lesen Sie weiter

Klappentext Cinderella Nach dem Tod ihres Vaters muss Cinderella für ihre böse Stiefmutter und deren gehässige Töchter tagein, tagaus als Dienstmagd schuften. Dennoch bewahrt sie sich ihre Anmut, Fröhlichkeit und ihre Träume von einem schönen Prinzen und einem glücklichen Leben. Mit Friederike Walke, der Synchronstimme von Cinderella, wird der Klassiker des Zeichentrickfilms, zu einem zauberhaften Vergnügen für die ganze Familie Die Schöne und das Biest Eine Fee hat den hartherzigen Prinzen Adam zur Strafe in ein Biest verwandelt und ihn mit ihm alle Schlossbewohner in Haushaltsgegenstände. Dieser Bann kann nur durch die Liebe eines Mädchens gebrochen werden. Als sich die kluge Belle eines Tages in sein Schloss verirrt, denkt das Biest jedoch überhaupt nicht daran, sich liebenswert zu verhalten. Gabrielle Pietermann, die Synchronstimme von Belle, lässt den charmanten Dreiarmleuchter Lumière, die kleine blasierte Kaminuhr von Unruh, die herzensgute Teekanne Madame Pottine und viele mehr lebendig werden. *(Es handelt sich bei beiden Leserinnen um die Synchronstimmen der Realverfilmungen) Gestaltung der Box Die Box enthält 4 CDs (jeweils 2 für ein Hörbuch), welche in dünnen Papphüllen einzeln verpackt in der Box liegen. Die Cover der Hörbücher sind auch auf der Frontseite der Box abgebildet. In der oberen Hälfte ist Cinderella zu sehen, wie sie gerade eine Treppe hinuntereilt und dabei einen ihrer gläsernen Schuhe verloren hat. Im unteren Bild ist Belle zu sehen, wie sie, gemeinsam mit Lumière, von Unruh und Tassilo ein Buch in der Schlossbibliothek liest. Die Bilder sind wirklich mit Liebe zum Detail gestaltet und machen sofort Lust auf die Geschichten. Meine Meinung Cinderella Diese Geschichte habe ich als Kind sehr geliebt. Es ist eines der Zaubermärchen, das den Zuschauern, Lesern oder Zuhörern mit auf den Weg gibt, dass auch nach einem schweren Schicksalsschlaf alles wieder gut werden kann, wenn man an sich und an sein Ziel glaubt und dafür kämpft. Friederike Walke schafft es wirklich, alle Charaktere, seien es die Mäuse Jack und Karli, die gute Fee oder sämtliche andere, zum Leben zu erwecken. Ich hatte beim Hören wieder die genauen Szenen aus dem Zeichentrickfilm vor Augen und konnte wirklich in die Geschichte eintauchen. Die Laufzeit von ca zwei Stunden finde ich optimal, da sie lang genug ist, um die gesamte Geschichte zu erzählen, zum anderen aber auch nicht zu lang ist. Die Schöne und das Biest Diese Geschichte ist ein Beispiel dafür, dass es sich lohnen kann, jemandem eine zweite Chance zu geben, da sich jeder Mensch ändern kann, sogar einer, der innerlich zunächst ein herzloses Biest zu sein scheint. Außerdem vermittelt dieses Märchen, dass man sich nicht vom Äußeren einer Person beeinflussen lassen sollte. Gabrielle Pietermann hat dieses Hörbuch wirklich wundervoll vorgelesen. Es hat mir auch sehr gefallen, dass die Geschichte etwas märchenhafte und altmodischer geschrieben war, allerdings denke ich nicht, dass ein fünfjähriges Kind weiß, was ein Kandelaber oder eine Detonation sind.

Lesen Sie weiter