Leserstimmen zu
Das Weihnachtswunder

Angelika Schwarzhuber

(24)
(10)
(2)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Inhalt: Singelfrau Kathi Vollmer arbeitet als Sekretärin in der Werbeargentur „Wunder“. Sie liebt ihren Job, sie ist sehr kreativ und engagiert. Dabei jedoch sehr selbstunsicher. Deswegen ernten ihre Kollegen auch immer die Lorbeeren für Erfolgsideen von Kathi. In einem neuen Auftrag, muss Kathi mit dem Fotografen Jonas zusammen arbeiten. Doch auf der Weihnachtsfeier vermasselt Kathi auf Grund eines Missverständnisses die Zusammenarbeit mit Jonas, dieser denk Kathi liegt nichts an ihm. Zudem gerät ihr Job in Gefahr. Sehr unglücklich verlässt Kathi die Party und gerät in einen Schneesturm, dabei stürzt sie. Als Kathi aufwacht, ist ein Mann über sie gebeugt und stellt sich als ihr Schutzengel vor. Dieser will ihr auf wundersame weise helfen, endlich ihr Glück zu finden… . Meinung: Das Buch hat ein sehr schönes Weihnachtsfeeling verbreitete. Was mir sehr gut geholfen hat, in Weihnachtsstimmung zu kommen. Durch den Stress kam ich ehr weniger zum lesen und dadurch hat sich das Buch sehr gezogen und ich kam nicht so schnell durch, wie ich es mir erhofft habe. Dennoch hatte ich sehr viel Spaß Kathi zu begleiten. In eignen Situationen hat mich Kathi auch an mich erinnert. Besonders da ich auch in fast jedes Fettnäpfchen trete. Der Schreibstill von Angelika Schwarzhuber hat mir sehr gut gefallen. Sie hat einen sehr anschaulichen aber nicht zu ausschweifend. Was manchmal bei mir dazu führt, dass sich das buch sehr zieht. Dies war aber bei diesem Buch nicht so. Leider konnte man viele Sachen schon voraussehen und es hat sich bei mir keine so richtige Spannung aufgebaut. Deswegen musste ich 1,5 Sterne abziehen. Alles in allem aber ein sehr gutes Buch für die Vorweihnachtszeit.

Lesen Sie weiter

Am Anfang war ich gar nicht glücklich mit Kathi: was sie sich alles gefallen lässt im Job, in der Familie und auch von Fremden. Aber sie wurde mir im Laufe des Buchs immer sympathischer, als sie beginnt, sich liebevoller zu betrachten, Zuneigung lernt anzunehmen und auch mal nein sagt. Die Nebengeschichte mit dem Schutzengel war angenehm weihnachtlich, nicht zu esoterisch und am Ende auch völlig schlüssig, warum genau dieser Engel auf Kathi aufpasste. Von den Nebencharakteren mochte ich Herrn Pham und Jonas am liebsten, sie waren nicht nur sympathisch, sondern hatte auch feine kleine Eigenheiten, sie sie besonders gut vorstellbar machten. Insgesamt ein flüssig zu lesender Weihnachtsroman mit Happy End, wie es sich gehört! Für wen: Alle!

Lesen Sie weiter