Leserstimmen zu
Eine für alle

Ruth Häckh

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Frau mit Idealismus

Von: Michael Lausberg aus Doveren

22.12.2018

Ruth Häckh erzählt in diesem Buch ihre Biografie und von ihrem Beruf als Schäferin, ein selten gewordener Beruf. Sie ist in einer Schäferfamilie aufgewachsen, machte eine Lehre im elterlichen Betrieb und ihre Meisterprüfung als Schäferin. Sie arbeitete auf Farmen in Australien und Neuseeland. Heute lebt sie in Sontheim und ist Hüterin über mehr als 400 Schafe. Die Ausbildung zur Schafhirtin umfasste drei Jahre mit einer Abschlussprüfung und ist anspruchsvoller als gedacht: Abstammung und Aufzucht der Tiere, einschließlich Kenntnisse der Anatomie, Physiologie, Züchtung, Rassenkunde und der Reproduktion von Schafen; Wissen über Weidewirtschaft und Futtergewinnung; Beherrschung der Schafhaltung allgemein, wozu auch Stallbau, Pferdetechnik, Hygienemaßnahmen sowie Kenntnisse von Tierkrankheiten zählen; die Hütetechnik mit dem Herdenhund und dessen Ausbildung; die Produktion von Wolle, Fleisch und Milch, sowie die Vermarktung dieser Produkte. Deswegen sollte auch das tierschutzgerechte Schlachten seiner Schafe beherrscht werden. In diesem Buch wird deutlich, dass das Leben als Schäferin nicht immer nur mit schöner Natur und Romantik zu tun hat, sondern dass das Leben auch sehr hart sein kann, besonders im Winter bei viel Schnee. Der Beruf des Schäfers beschränkt sich nicht nur darauf, Produzent von Schaffleisch und Schafswolle zu sein, sondern liegt an der konkreten Tätigkeit, Futterplätze zu finden, die Herde zusammenzuhalten und vor Gefahren zu schützen. Wenn sie ihre Schafe mit der Hilfe von Schäfer- oder Hütehunden behütet, ist sie viel allein abseits der Hektik in einer Großstadt. Für viele gestresste Manager ein Traum. Das Buch trotz aller erlebten Widrigkeiten ist eine Liebeserklärung an die Schäferei, eines immer noch exotischen Beruf, der nicht viel Geld einbringt. Man muss schon Idealismus mitbringen, um dies zu machen.

Lesen Sie weiter

Heute erreichte mich das Buch „Eine für alle - Mein Leben als Schäferin“ vom Ludwig-Verlag. Da ich ebenfalls aus einer Schäferei stamme, ist es für mich ein ganz besonderes Buch. Es ist für mich spannend zu sehen, wie es anderen Schäferinnen ergeht. Man lernt nie aus. Die Autorin Ruth Häckh erzählt sehr anschaulich ihren Werdegang. Auch ihre Erzählungen über ihre Reisen als Schäferin sind beeindruckend. In diesem Buch wird deutlich, dass das Leben als Schäferin nicht immer nur mit schöner Natur und süßen Schafe streicheln zu tun hat, sondern dass das Leben auch sehr hart sein kann, besonders im Winter bei viel Schnee. Es ist ein schöner Beruf, der aber auch viele Schattenseiten haben kann. Eine Lammzeit bringt nicht nur süße Lämmchen mit sich, sondern auch viel Arbeit und leider auch Komplikationen bis hin zu tragischen Todesfällen. Das Buch enthält viele schöne Farbfotos sowie Lammrezepte im Anhang. Für alle die sich über das Leben als Schäferin interessieren, ist das ein sehr anschauliches und verständliches Buch, welches tolle Einblicke gewährt! UVP: 19,99€.

Lesen Sie weiter