Leserstimmen zu
BECOMING

Michelle Obama

(15)
(4)
(1)
(0)
(0)
€ 26,00 [D] inkl. MwSt. | € 26,80 [A] | CHF 36,50* (* empf. VK-Preis)

Fesselnd und beeindruckend

Von: Brunhilde Schmitt aus Aachen

25.05.2019

Dieses Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Ich kann nur hoffen, dass allen, die dieses Buch gelesen und doch den derzeitigen Präsidenten gewählt haben, bewusst werden, was sie Amerika damit angetan und was sie zerstört haben. Hoffentlich haben viele Europäer ebenfalls dieses Buch gelesen und helfen, die EU vor einem solchen Absturz zu bewahren. Michelle Obama hat meine Bewunderung und größten Respekt.

Lesen Sie weiter

Autor: Michelle Obama Erscheinungsdatum: 13. November 2018 Hörbuchzeit: 18 h 42 min. Gelesen von: Katrin Fröhlich Verlag: Der Hörverlag Inhalt Die einzelnen Kapitel werden in drei Abschnitte eingeteilt. Im ersten Abschnitt, »Becoming Me - ich werde«, erzählt Michelle Obama von ihrer Kindheit, die sie auf der South Side (Chicago) in einer sehr behüteten Familie erlebte. Schon in ihrer Kindheit ist sie ein sehr engagiertes und motiviertes Kind gewesen und hatte hohe Pläne in ihrem Kopf, die sie auch so gut es ging in die Tat umsetzte. Sie erzählt von ihren Erlebnissen in der Schule, mit allen pubertären Emotionen, bis hin zum Jurastudium an der Harvard Universität und anschließend ihrer Arbeit als Juniorpartnerin in einer Großkanzlei. Der zweite Abschnitt heißt »Becoming Us - wir werden«. Ich denke es ist kein Geheimnis, wenn ich euch sage, dass sie mit Barack Obama zusammen gekommen ist und mit ihm zwei Kinder bekam. Michelle Obama liefert einen tiefen Einblick in ihre Beziehung mit Barack Obama, der ihre Welt auf den Kopf gestellt hat, und beschreibt auch Probleme mit denen sie zu kämpfen hatten. Auch erzählt sie von ihren Versuchen Kinder zu bekommen und dem späteren Mutterdasein. Der dritte und letzte Abschnitt heißt »Becoming more - mehr werden«. Hier beschreibt Michelle Obama nun ihr Leben als First Lady im Weißen Haus bis hin zur Amtsübergabe an Donald Trump. Sie beschreibt ihre neuen Aufgaben, mit denen sie lernen musste umzugehen, als auch die neuen hinzukommenden Schwierigkeiten, wenn sie zB mal wieder wegen ihrem Kleidungsstil in den Medien in Kritik stand. Sie engagierte sich zudem für ihre Kampagne für eine gesündere Ernährung für Kinder, um so die Fettleibigkeit zu bekämpfen. Meine Meinung Bereits die Titelwahl »Becoming - meine Geschichte« hat mich beeindruckt. Obwohl er so kurz ist, erwartet einen eine unglaublich inspirierende und ehrliche Geschichte, eine die so vielsagend ist. Die Biographie beginnt mit einem Alltags Szenario in dem Michelle Obama nach der ganzen Amtszeit in ihrem neuen Garten saß und ein Käsebrot aß, während die Hunde den Garten entdeckten, und sie alles Revue passieren ließ. Bereits diese Einleitung lässt ihre Geschichte menschlich wirken und schafft dieses Gefühl, als würde ich einer guten Freundin zuhören. Michelle Obama gibt einen so tiefen und persönlichen Einblick in ihr Leben, dass ich das Gefühl bekommen habe, dass ich sie noch besser kennen lernen durfte als je zuvor. Sie spricht sehr offen über ihre Gefühle und Erlebnisse über ihr ganzes Leben hinweg, was ich sehr mutig von ihr finde. Was mir erschreckender Weise immer wieder ins Auge gestochen ist, ist dieser unglaublich starke Rassenunterschied, der in Amerika anscheinend noch immer stark ausgeprägt ist. Umso beeindruckender ist es, was Michelle Obama alles in ihrem Leben erreicht hat. Sie hat nicht aufgegeben und sich nicht unterkriegen lassen. Durch ihr ganzes Leben hinweg mit allen Höhen und Tiefen hat sie sich zu einer starken, tapferen und ehrgeizigen Frau und Mutter entwickelt. Da ich in Deutschland lebe, habe ich eigentlich gar nicht so viel mit der amerikanischen Politik zu tun. Und dennoch war der Wahlsieg von Barack Obama im Jahr 2009 weltweit ein großes Ereignis. Durch Michelle Obamas Biographie habe einen ganz besonderen Einblick in die amerikanische Politik bekommen. Und obwohl sie gegen die Kandidatschaft von ihrem Mann war, da sie an ihre Familie dachte, ist es beeindruckend zu sehen, wie sie alle Faktoren unter einen Hut bekommen hat.  Da ich das Hörbuch gehört habe, möchte ich kurz auch noch auf Katrin Fröhlich eingehen, die Stimme des Hörbuchs. Ich persönlich finde die Stimme sehr passend und sehr angenehm. Sie hat absolut mitfühlend gelesen und die perfekte Stimmung der Emotionen vermittelt. Ich fand es sehr angenehm ihr auch nach der langen Zeit noch zuzuhören. Mit dieser Stimme konnte ich mir sehr gut Michelle Obama vorstellen, wie sie ihre Geschichte erzählt hat. Fazit Wie ihr vielleicht schon an meinem ganzen Text bemerkt habt, bin ich wirklich hin und weg von Michelle Obamas Biographie. Meiner Meinung nach ist es eine unglaublich inspirierende und bewegende Geschichte und ich kann sie ehrlich jedem von euch nur ans Herz legen. 

Lesen Sie weiter

Frau Obama war für mich lange Zeit "nur" die Frau neben dem weltweit bekannten Mann Barack Obama. Durch eine Empfehlung habe ich mir dieses Buch gekauft und so viel über die Frau an seiner Seite in Erfahrung bringen können. Eine tolle Persönlichkeit, die mich inspirierte. Das Buch hat einen angenehmen Schreibstil und vereint Unterhaltungsfaktor mit Informationsgehalt.

Lesen Sie weiter

Dies ist die Autobiographie der weltbekannten Michelle Obama – ehemalige First Lady, wie viele sie wahrscheinlich vorstellen würden. Dabei ist sie soviel mehr als nur die ehemalige First Lady. Sie geht stolzen Hauptes voran, steht für ihre Meinung mit Überzeugung ein, bestärkt, motiviert und inspiriert. Sie ist eine Kämpferin mit Grundsätzen und Idealen, welche nicht nur von einer besseren Welt träumt und erzählt, sondern auch alles in ihrer Macht stehende tut, um eines Tages in dieser zu leben, und behaupten zu können, den Weg dafür geeignet zu haben, dass künftige Generationen in dieser besseren Welt leben zu können. Nicht um ihrer selbst Willen oder gar wegen des Ruhmes, sondern für uns. Für uns alle. Es ist eine berührende Geschichte, welche sie uns mit diesem Buch präsentiert, eine Art Seelen-Stripties, gelesen von Katrin Fröhlich. Dabei handelt es sich weniger um eine chronologische Aneinanderreihung von Daten und Fakten, sondern viel eher eine Art Entstehungs- und Entfaltungsgeschichte einer der mutigsten und aufregendsten Frauen der amerikanischen Geschichte. Das folgende Zitat – mit welchem ich auch bereits abschließen möchte, da ich der Meinung bin, dass diese Buch schwer zu erklären oder zusammenzufassen ist – bringt doch zumindest die Einstellung und Message des Buches wunderbar auf den Punkt: „Here is to strong women. May we know them. May we be them. May we raise them.” (unbekannt)

Lesen Sie weiter

[Werbung] Heute stelle ich euch das Hörbuch „Becoming“ vor. Sprecher/in: Katrin Fröhlich Übersetzer/in: Elke Link Originalverlag: Goldmann HC Verlag: Der Hörverlag Preis: 26€ Hörbuch Laufzeit: 18h 42 Minuten ISBN: 978-3-8445-2966-1 Erscheinungsdatum: 13. November 2018 Inhaltsangabe Mit ihrem bedeutsamen und erfüllten Leben wurde Michelle Obama zu einer der überzeugendsten und beeindruckendsten Frauen der Gegenwart. Als First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika war sie die erste Afro-Amerikanerin in dieser Position und trug in dieser Rolle maßgeblich dazu bei, das wohl gastfreundlichste und offenste Weiße Haus in der Geschichte des Landes zu schaffen. Gleichzeitig wurde sie zu einer mächtigen Fürsprecherin für Frauen und Mädchen in den USA und in der ganzen Welt, trieb in der Familienpolitik den dringend notwendigen gesellschaftlichen Wandel hin zu einem gesünderen und aktiveren Leben voran, und stärkte ihrem Ehemann den Rücken, während dieser Amerika durch einige der schmerzlichsten Momente des Landes führte. Ganz nebenbei zeigte sie uns auch ein paar Moves für die Tanzfläche, glänzte beim „Carpool Karaoke“ und schaffte es außerdem, zwei bodenständige Töchter zu erziehen – mitten im gnadenlosen Blitzlichtgewitter der Medien. Meine Meinung Eine wirklich bewegende und schöne und vor allem ehrliche Autobiografie von Michelle Obama. Sie hat mich sehr beeeindruckt und tief berührt. Michelle ist eine tolle Persönlichkeit und ein großes Vorbild. Sie hat vieles erlebt, jedoch nicht nur positives sondern auch einige Schicksalsschläge. Mit Rassismus und Diskriminierung hatte sie immer wieder zu kämpfen. Sie hat viel bewegt und erreicht, wofür sie allen Respekt verdient. Ich finde ihre Einstellung gut, dass man immer kämpfen muss und nie aufgegeben darf. Sie macht Mut! Obwohl sie so weit gekommen ist, blieb sie dennoch bodenständig. Die Einblicke in ihre Familie und in das Präsidentenleben sind spannend und interessant. Die Sprecherin hat eine angenehme Stimme und auch das Cover, welches Michelle Obama zeigt, ist schön gestaltet. Insgesamt gebe ich dem Hörbuch 5 Sterne und bedanke mich ganz herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Zu diesem (Hör)Buch eine Rezension zu schreiben, ist gar nicht einfach. Denn das Übliche kann ich einfach hier nicht unterbringen. Es ist eine Autobiographie. Geschrieben oder erzählt von Michelle Obama. Und ihre Geschichte ist eine ganz besondere. Unfassbar bewegend, tiefgründig und voller Emotionen und purer Energie. Diese Frau hat mein Herz berührt, mit all dem, was sie geleistet hat, mit all den Schicksalen und dem, was sie erlebte. Als schwarze Frau hatte sie es nie einfach gehabt. Aber sie hat sich durchgebissen und alles gegeben. Sie hat gekämpft, sogar um Mutter zu werden. Ihre Begegnung mit Barack wird beschrieben, natürlich, denn dieser Mann hat ihre Welt auf den Kopf gestellt und ich bewundere diese Familie. Ich vermisse sie und doch bin ich immer wieder erstaunt, wenn ich sie im Fernsehen sehe, wenn sie twittern oder anderweitig etwas von sich hören lassen. Trump mag regieren, aber vielleicht wird es Zeit für eine schwarze power Frau als Präsidentin. Vielleicht ist dies nicht das Ende ihrer Geschichte, sondern es fängt erst richtig an. Beim Hören musste ich oft innehalten und Tränen wegwischen. Sie hat über Anschläge erzählt, über die Ehe für Alle (und ja, sie war definitiv dafür, sie beide), über Frauen und Kinder, die sie beeindruckt haben und Kinder, die getötet worden sind. Michelle Obama hat mein Herz erobert mit all dem, was sie getan hat und was sie noch tun wird. Sie ist eine tolle Mutter, Ehefrau und war eine wunderbare First Lady. Doch sie hat noch so viel mehr geschafft, so viele Steine für die Zukunft gelegt.  Das Hörbuch wurde wundervoll erzählt.

Lesen Sie weiter

Ich habe mich mal wieder an ein Hörbuch getraut, allerdings fällt es mir schwer, ein Hörbuch konzentriert zu hören, d. h. es gelingt mir nur am besten in der Bahn oder aber tatsächlich beim Kochen, hierbei habe ich am liebsten zugehört. Beschreibung des Buches: „Becoming“ ist 2018 als Hörbuch im „der Hörverlag“ mit 2 CDs (19 Stunden und 3 Minuten) erschienen. Auf dem Cover ist Michelle Obama abgebildet. Gelesen wird das Buch von Katrin Fröhlich. Es handelt sich um eine ungekürzte Ausgabe. Kurze Zusammenfassung: Michelle Obamas Lebensgeschichte von frühester Kindheit bis zu ihrem Leben an der Seite des Präsidenten der USA, Barack Obama. Mein Höreindruck: Die Stimme von Katrin Fröhlich ist sehr angenehm, man kann sich hier gut Michelle Obama vorstellen, die hier ihre Lebensgeschichte erzählt. Michelle Obama ist eine sehr interessante Frau. „Was willst Du einmal werden?“ (Becoming) wird sie als Kind gefragt. „Ärztin“, ihre Antwort. Doch im Laufe ihres Lebens entscheidet sie sich für ein Jurastudium. Während einer ihrer Berufsstationen in einer Kanzlei lernt sie ihren heutigen Mann, Barack Obama, kennen. Noch ist sie sein Mentor, doch das ändert sich rasant. Während man im ersten Teil (1. CD) von Michelles Aufwachsen in einer behüteten Familie mit Eltern und Großeltern erfährt - ihren Ausbildungen und ersten Berufsstationen. So wird man im 2. Teil „Zeuge“ von Barack Obamas Aufstieg mit dem Rückhalt der Familie. Ich habe gerne zugehört, viel Neues und Interessantes aus dem Leben der Präsidentenfamilie erfahren, einen Einblick in das politische System der USA bekommen – und vom Leben einer sehr ehrgeizigen und strebsamen Frau erfahren, die bei allem, was sie erreicht und erlebt immer „auf dem Boden geblieben“ ist. Fazit: Dieses Buch kann man tatsächlich als Hörbuch genießen, gute Stimme, ungekürzte Fassung des Buches. Eine wunderbare Reise durch die Zeit und das Leben von Michelle Obama.

Lesen Sie weiter

Michelle Obama war von 2009 bis 2017 First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika. Man kann sich jetzt natürlich fragen, muss jeder, der einmal eine gewisse Prominenz erlangt hat, gleich eine Biografie schreiben. Müssen? Nein. Können ja. MAN muss sie ja auch nicht lesen, können ja. Und ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen. In ihrer Biografie schreibt Michelle Obama von ihrer Kindheit und Jugend in der Southside von Chicago. Aufgewachsen in einer Arbeiterfamilie war Bildung und Ausbildung ihren Eltern sehr wichtig. Ehrgeizig und zielstrebig schafft es die junge Frau nach Princeton, studiert Rechtswissenschaften, wird Anwältin. Immer wieder fragt sie sich: „Bin ich gut genug?“, unbeirrbar auf Leistung fokussiert. In einer renommierten Kanzlei in Chicago tätig wird sie Mentorin für einen jungen Studenten, wird dessen Mentorin, verliebt sich in ihn. Auch heute noch ist die durch und durch organisierte Frau mit dem Typen zusammen, der seine Klamotten einfach gerne in Häufchen auf dem Boden liegen lässt. Dieser Typ - Barack Obama - wurde 2009 als erster Schwarzer Präsident der vereinigten Staaten. Auf dem weg dorthin erleidet Michelle Obama ein Schicksal, das sie mit vielen Frauen (auch weniger erfolgreicher, engagierter Männer)teilt: „Alleinerzieherin mit Mann“, Beruf, Kinder, Haushalt bringt sie unter einen Hut, während Barack Obama politisch erfolgreich zunächst für den Senat von Illinois, später für den Senat der Vereinigten Staaten kandidiert. Michelle Obama hinterfragt ständig ihr Leben: „Was für ein Mensch möchte ich sein? Auf welche Weise kann ich auf der Welt etwas beitragen?“ Auch ihre eigene berufliche Veränderung stellt sie unter diese Prämisse. Der Beruf als Anwältin befriedigt sie nicht, wechselt ins Büro des Bürgermeisters von Chicago, gründet später die Chicagoer Sektion von „Public Allies“, einer Organisation, die jungen Menschen auf den Eintritt ins Berufsleben im öffentlichen Dienst vorbereitet. Als First Lady kann sie sich nur vielen Themen widmen, die ihr wichtig sind, Bildung, Gesundheit, Ernährung, Bewegung. Dabei tritt sie vor allem für Mädchen ein, die gegen die Unsichtbarkeit anzukämpfen haben, die mit den Merkmalen „arm“, „weiblich“, „andere Hautfarbe“ einhergehen. Sie selbst steht dabei unter strenger Beobachtung, von der Presse, der politischen Gegenseite. Kleidung, Mimik, Gestik, ein falsches Wort, ein Lächeln zu viel oder zu wenig, wird interpretiert. Ständig unter Bewachung durch den Secret Service versucht sie ihren Kindern weitestgehend ein normales Aufwachsen zu ermöglichen. Keine leichte Aufgabe, wenn bei jeder Einladung der Background der Schulfreunde durchleuchtet werden muss. Michelle Obamas Botschaft, vor allem an junge Menschen ist: Nutze die Schule, nutze Bildung, seid solidarisch! Wenn Sie selbst auf die Berufsberaterin gehört hätte, sie sei kein „Material für Princeton“, wer weiß wie anders ihr bisheriges Leben verlaufen wäre. Auf die Frage „Bin ich gut genug?“ kann die Antwort immer nur lauten: „Ja, das bin ich!“ Becoming: Was willst du werden, wenn du groß bist?“. Diese Frage hat wohl jedes Kind schon einmal gehört. „Als ob das Werden ein Ende hätte.“ „Werden“ ist kein Ziel das es zu erreichen gilt, es ist eine Reise, die nicht endet. Man darf gespannt sein, wohin die Reise Michelle Obama noch hinführen wird.

Lesen Sie weiter