Leserstimmen zu
Klimakrise: Die Erde rechnet ab

Claus-Peter Hutter

(7)
(4)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Unbedingt lesen!

Von: MiMo aus Ludwigsburg

21.04.2020

Das ist ein Buch, bei dem uns vieles erschreckend und mahnend, aber auch aufklärend und hilfestellend vor Augen geführt wird. Sehr wichtiges Thema! Unbedingt lesen und die Tipps versuchen umzusetzen, denn unsere Erde betrifft uns alle - noch haben wir keinen Ausweichplaneten...

Lesen Sie weiter

Tolles Buch

Von: buechereulen

14.12.2019

Wirklich Aktuelles Buch, was gelesen werden muss, denn der Klimawandel betrifft uns alle. Das Buch ist sehr interessant, und der Schreibstil ist gut, angenehm zu lesen. Kann das Buch wirklich jedem empfehlen, auch denen, die sich bis jetzt noch nicht großartig mit dem Thema Klimawandel beschäftigt haben. Dieses Buch ist wirklich großartig und absolut lesenswert. Der Klimawandel steht uns nicht bevor, er ist bereits da! Jahrhundertsturm, Jahrtausendflut, Jahrhundertdürre – extreme Wetterereignisse treten inzwischen im Jahresrhythmus auf. Verdorrte Böden, Hochwasser und Schlammfluten, Insektenplagen – auch das ist schon länger nichts mehr, das irgendwo in fernen Ländern stattfindet. Und dennoch sind dies erst Vorboten. Claus-Peter Hutter führt uns eindringlich vor Augen, wie weit die Entwicklung vorangeschritten ist und womit wir in den nächsten Jahren rechnen müssen. Ein Appell an die Verantwortlichen in Verwaltung, Politik und Wirtschaft, die Entwicklung endlich zu bremsen – aber auch ein Maßnahmenplan, was jeder Einzelne tun kann und muss, um sich auf diese Veränderungen bestmöglich vorzubereiten.

Lesen Sie weiter

Tolles Buch!

Von: Kat

26.07.2018

Sehr gut zu lesen, passend gegliedert und interessant auf jeder Seite.

Lesen Sie weiter

Hutter beleuchtet das Thema Klimawandel von vielen Seiten: Wetter, Landwirtschaft, Wandel von Flora und Fauna bis hin zur Auswirkung von Flugreisen oder dem Einkauf von Importwaren. Er erklärt anschaulich und unterhaltend, dabei aber nie trivial oder oberflächlich, die Zusammenhänge menschlichen Lebens und damit verbundener Verhaltensweisen mit einem immer kranker werdenden Klima und sich negativ verändernden Lebensräumen für Mensch und Tier wie z. B. durch Unwetter, Hitzewellen oder Überschwemmungen. Hutter führt viele Beispiele an und zieht Vergleiche aus anderen Lebensbereichen. Damit nimmt er den Leser an die Hand und vermittelt einerseits Wissen über die Gründe des Klimawandels, andererseits aber auch immer wieder Betroffenheit und den Wunsch, sich mehr zu engagieren und sei es nur im Alltag bei der Müllentsorgung oder dem Verzehr bestimmter Lebensmittel. Dabei wirkt Hutter nie belehrend, vielmehr wachrüttelnd. Besonders gut hat mir das Kapitel über das Essen der Zukunft gefallen und die Kritik an der gerade auch in Deutschland weit verbreiteten Geiz-ist-geil Philosophie, was das Essen anbelangt. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, durch seinen thematisch unterteilten Aufbau lädt es aber auch zum Querlesen und Vertiefen ein. Bücher dieser Art sollten ruhig in den Schulunterricht integriert werden, denn Hutter schafft es - immer wieder - den Leser nachdenklich und mit einem schlechten Gefühl zurückzulassen und dem Gedanken, mehr tun zu können und zu müssen. Denn jeder kann nach Hutter seinen Beitrag leisten, um die Erde, die noch übrig ist, zu erhalten.

Lesen Sie weiter

Cover: passend und klar gewählt Schreibstil: angenehm, nicht zu hochtrappend. Der Leser fühlt sich sehr wohl und nicht von oben herab behandelt und belehrt. Meinung: Ein sehr interessantes Buch das so einigen gedanken aufgreift, vertieft und erläutert den man selbst vielleicht schon einmal hat. Immer wieder werden Fragen aufgeworfen die im Anschluss auch direkt beantwortet werden. Hierbei wirde verdxeutlich was man im einzelnen auch schon ändern kann um zu helfen, aber ebenfalls im Großen Rahmen. Da das Buch aktuell ist, sind die Daten und Fakten es auch, was ein sehr gutes Verständnis schafft. Fazit: Wirklich empfehlenswert

Lesen Sie weiter

Ein Aufruf aktiv zu werden

Von: Kitte

22.07.2018

Ich kann das Buch für jeden empfehlen dem die Zukunft unseres Planeten am Herzen liegt. Es gibt zahlreiche Vorschläge wie jede private oder politisch aktive Person sein Leben umweltbewusster gestalten kann und somit einen kleinen Teil zu einer besseren Welt beiträgt.

Lesen Sie weiter

Dieses Buch ist einfach nur großartig. Es schildert jedes einzelne Problem des heutigen Klimawandels und zeigt dazu auch noch Lösungen, wie jeder Einzelne zur Besserung beitragen kann. Es ist endlich mal ein Buch, das die Dramatik des Klimawandels genau erkennt und beschreibt. Der einzige Minuspunkt ist, dass es sich manchmal etwas schwer lesen lässt, da es in manchen Sätzen viele Fremdwörter und Fachbegriffe enthält, welche aber widerum am Ende des Buches in einem "Lexikon" alle genau erläutert sind. Also absolut empfehlenswert.

Lesen Sie weiter

Über den Prolog hinaus entwickelt sich das Buch zu einem echten Süchtigmacher. Ich habe angefangen, meine Selbstkompetenz in vielen Hinsichten zu hinterfragen und bin auf erstaunliche Ergebnisse gekommen. Claus-Peter Hutter schreibt über den Klimawandel in Deutschland und auf der Welt - ohne an den Haaren herbeigezogene Theorien und hysterischen Unterton. Über kleine Veränderungen in unserem alltäglichen Leben, die heute noch keine große Rolle spielen, und ihre Auswirkungen in naher Zukunft. Dabei unterteilt er in sinnvolle Kapitel, um ein breites Spektrum von Hitzewellen, Wassermangel bis Zunahme der Klima-Flüchtlinge anzusprechen. Hutter stellt nicht nur realistische Zukunftsszenarien dar, sondern gibt dem Leser To Do`s für den Alltag und die Vorsorge. Nicht nur einmal habe ich meine Selbstkompetenz in den Selbstverständlichkeiten früherer Generationen vergeblich gesucht. Ich habe bereits viele der Tipps und Tricks des Autoren übernommen. Mit Hilfe und Rat kann dieses Buch für jeden aufgeschlossenen Menschen zu einem ersten Wegweiser werden. Tatsächlich spielt es keine Rolle, ob man selbst bereits eine vertiefte Meinung zum Klimawandel aufgebaut hat oder sich zunächst nur oberflächlich mit dem Thema auseinander gesetzt hat. Wer - wie ich - in einer angenehmen geografischen Lage wohnt und den Klimawandel in ferner Zukunft sieht, ist hier ebenso richtig, wie der gut unterrichtete Klima-Kenner. Natürlich wurden teilweise wissenschaftliche und statistische Daten übernommen, allerdings liest sich das Buch angenehm wie ein Roman und ist daher nur umso empfehlenswerter - gerne auch mal außerhalb der üblichen "Wissenschaftsleser".

Lesen Sie weiter