Leserstimmen zu
Unnützes Wissen: Die 90er

NEON

(3)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Kaum zu glauben: Dem Film Titanic wurde vorausgesagt, dass er ein riesiger Kassenflop wird. Pepsi testete über 3000 verschiedene Geschmacksvarianten, bevor „Crystal Pepsi“ auf den Markt kam. 1999 rief Disney 3,4 Millionen Videokassetten von Bernard und Bianca zurück, weil in zwei Einzelbilder das Foto einer nackten Frau einmontiert war. Ob Baywatch oder Friends, Bum Bum-Eis oder Yes-Törtchen, Diddl oder Zaubertrolle, Slinkys oder Tamagotchis – in diesem Buch sind 599 skurrile Fakten rund um den Kult der 90er-Jahre versammelt. Unnützes Wissen für alle 90er-Fans – zum Schmunzeln, Staunen, Verschenken! Super tolles Buch, habe mir das Buch ausgesucht, da ich die 80er und 90er total klasse finde und auch in der Zeit aufgewachsen bin. Super schönes Buch, das Buch ist sehr schön aufgemacht und bietet auf jeder Seite viel abwechslung. Dieses Buch ist wirklich für alle Kinder und Erwachsene der 90er, man fühlt sich förmlich beim rumstöbern im Buch, in die 90er zurück versetzt. Vielmehr kann man eigentlich nicht über das Buch erzählen. Ich kann es nur weiter empfehlen.

Lesen Sie weiter

Unnützes Wissen – war immer wieder eine geniale und feststehende kleine Kategorie in der Zeitschrift Neon. Nun gibt es die gedruckte Zeitschrift nicht mehr – dafür aber dieses unterhaltsame Buch mit 599 skurrilen Fakten aus den 90ern. Im handlichen Taschenbuch – geniale Aufmachung in neon-orange mit typischen 90er Gegenständen darauf abgebildet – kommen die fast 600 Fakten daher. Im Buch gibt’s kein wirkliches Verzeichnis darüber und keine Einteilung – aber man kann diese Fakten auch nicht großartig einteilen und muss das auch nicht. Die Fakten bestehen meist nur aus drei, vier Sätzen, sind also recht knapp gehalten. Sie wurden alle entsprechend durchnummeriert, so dass man sich anhand der Faktennummern orientieren kann, wenn man kein Lesezeichen verwendet. (Seitenzahlen gibt es nämlich nicht in gedruckter Form). Inhaltlich sind die einzelnen Fakten gut verständlich und zu verstehen, hier gibt es wirklich keine Schwierigkeiten, da es sich ja immer wieder um kurze Sätze bzw. Beschreibungen handelt. Mal ein Beispiel gefällig? „ „Fruit of the loom“ heißt „Früchte des Webstuhls.“ Natürlich gibt es hier allerhand unterschiedliche Fakten, so erfährt man etwas über Guido Horn, Hans Dietrich Genscher oder aber auch Ötzi – um hier nur eine kleine Auswahl aufzuzeigen. Die Fakten an und für sich sind durchaus interessant, oftmals auch sehr lustig und einfach kurios. Für mich war das mal wieder sehr amüsante, lustige und kurzweilige Unterhaltung, die man immer mal wieder lesen kann. Man muss hier keinesfalls das Buch direkt am Stück lesen, sondern kann immer und immer wieder mal hinein blättern und sich gut unterhalten lassen. Für mich ist das ein sehr gelungenes Buch, das viel Unterhaltungspotential hat und mit dem Einem quasi nie langweilig wird. Von mir gibt’s entsprechend 5 von 5 Sternen und eine Empfehlung.

Lesen Sie weiter

Neon unnützes Wissen 90er Dieses Buch ist für mich als Kind der neunziger echt unterhaltsam und holt eine Menge Erinnerungen an diese Zeit wieder hervor. Auch als kleines Mitbringsel ist es eine schöne Idee. 599 skurrile Fakten die man nie mehr vergisst. Was kann ich großartig darüber schreiben, außer vielleicht ein paar Beispiele: Fakt 529. Im Jahr 2000 wurde das Magazin „Yps“ eingestellt.Das beliebsteste Gimmick – die Urzeitkrebse – lagen dem Heft bis dahin 21- mal bei. 2012 wurde das Heft dann noch einmal aufgelegt – wieder mit Urzeitkrebsen. Oder: Fakt 233. Super Mario trug nur deshalb Mütze, weil Haare so schwierig darstellbar waren, und nur deshalb einen Schnurrbart, damit die Nase größer wirkte. Das Buch ist etwas lockeres zum Lachen zwischendurch oder zum daraus vorlesen auf den nächsten 90er Party!!

Lesen Sie weiter