Leserstimmen zu
Code Genesis - Sie werden dich jagen

Andreas Gruber

Code Genesis-Serie (2)

(4)
(5)
(0)
(0)
(0)
€ 13,00 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Meine Rezension zu „Code Genesis - Sie werden dich jagen“ von Andreas Gruber aus dem CBJ & CBT Verlage Terry ist immer noch auf der Suche nach Antworten. Ihr Reise nach wie vor gefährlich und je mehr sie erfährt, um so gefährlicher wird sie. Und nun sollen sie auch noch jemanden ermordet haben. Gelingt Terry und ihren Freunden die Flucht? Die Jagd quer um die Welt kann beginnen. Ich hab das Buch schon etwas länger hier liegen. Angefangen, wieder weg gelegt. Hmmmm und ich nicht sagen warum, der Funke sprang nicht. Aber heute 🤣😂 hingesetzt und siehe da, in einem durchgezogen! Dieses quirlige kleine Mädchen, wobei klein relativ ist. Die auf der Suche nach der Wahrheit ist. Und ihr ziemlich gefährlich nahe kommt. Terry bringt dadurch nicht nur sich in Gefahr, sondern auch die ihrer Familue und Freunde. Ethans Mutter wurde ermordete und die lastet man Terry und Simon an. So wird ihre Flucht vor Biosyde noch schwerer gemacht. Aber das Glück scheint oft auf ihrer Seite, allerdings nicht immer. Packend, heute hat es mich richtig gepackt. Mein Atem ging immer schneller, je gefährlicher die Situationen wurden. Und es waren nicht wenige Situationen. Nach wie vor finde ich die Charaktere sehr interessant. Jeder ist irgendwie anders, aber doch harmonisieren sie miteinander und arbeiten, wie Zahnräder, Hand in Hand. Nicht umsonst entkommen sie oft in letzter Sekunde. Doch was Terry dann heraus findet, bringt auch ihr Leben völlig durcheinander. Und alles hat mit dem Splitter von Jericho zu tun. Und um was es sich hier handelt, das verrate ich nicht 😉, nur soviel... es handelt sich um ein Horn. Aber um welches? Darüber war ich sehr, sehr überrascht. Ich bin gespannt, wie es weiter geht und gebe hier 5/5 🧭🧭🧭🧭🧭 und eine klare Empfehlung an alle Schatzsucher!

Lesen Sie weiter

"Sie werden dich jagen" ist die gute Fortsetzung von "Code Genesis". Terry hätte sich niemals erträumen lassen, wie schnell sich ihr relativ ruhiges Leben ändern und wie gefährlich es gleichzeitig werden würde. Auf der Suche nach der Antwort, woran ihre Mutter vor ihrem Tod geforscht hat, was genau eigentlich "Jerichos Splitter ist" und wieso sie und ihre Familie deswegen verfolgt werden, werden die Gefahren nicht weniger. Egal welchen Plan Terry und Co. aushecken, ihre Gegner scheinen ihnen immer einen Schritt voraus zu sein. Kann Terry die wichtigen Geheimnisse lüften und ihren Feinden entkommen? Das Cover zeigt wieder einige wunderbare und für die Geschichte wichtige Details, die mir erst beim zweiten Hinschauen aufgefallen sind. In der Mitte des Bildes kann man einen Leuchturm entdecken, dessen Spitze ein Kompass ziert, der sich gleichzeitig im Schriftzug des Titels versteckt. Durch einen wolkenverhangenen Himmel, der in tosende Wellen übergeht, wird bei mir direkt ein mulmiges Gefühl hervorgerufen. Auch die angespannten Gesichter der Personen beruhigen einen nicht wirklich und man kann schon erahnen, dass es mit Terry und ihrer Familie spannend weitergehen wird. Achim Buch und Jodie Ahlborn sind die Sprecher des Hörbuches und für mich machen sie ihre Aufgabe einfach perfekt. Beide sprechen mit unglaublich viel Liebe und Hingabe, sodass man direkt in die Geschichte hineingesogen wird und sich in ihr verliert. Außerdem harmonieren sie unglaublich gut und ich könnte mir niemand besseren als Hörbuchsprecher vorstellen. Terry ist ein besonderes Mädchen. Nicht nur die Beziehung zu ihrem Frettchen, welches immer an ihrer Seite ist, ist sehr ungewöhnlich aber zugleich auch total süß, sondern auch ihr Mut und ihr unbändiger Wille sind wirklich keine alltäglichen Eigenschaften. An ihrem Talent, sich in gefährliche und unangenehme Situationen zu bringen, hat sich rein gar nichts verändert. Johann wird mehr und mehr zu einem meiner liebsten Charaktere der Geschichte. Zum einen scheint er weiterhin sehr viel zu verbergen und große Geheimnisse zu hüten, was mich ab und an etwas misstrauisch macht. Zum anderen ist er aber ein großer Beschützer und immer für Terry und ihre Familie da. Er würde niemals zulassen, dass ihnen etwas geschieht und tut dafür einfach alles, was in seiner Macht steht. Dieser Mix, aus dem liebevollen, sanftmütigen, aber auch gleichzeitig knallharten und mysteriösen Mann, ist nicht nur so interessant, sondern auch echt spannend. "Sie werden dich jagen" ist wieder eine absolut gelungene Geschichte, die mich mit viel Spannung und Geheimnissen gut unterhalten hat. Etwas schade fand ich, dass einige Situationen wirklich extrem vorhersehbar waren. Ich wusste genau, was passieren wird und habe mich geärgert, wieso die Protagonisten nicht sehen konnten, was ich schon im Blut hatte. Das hat mich etwas gestört, aber ich konnte darüber hinwegsehen. Was mich dann aber wirklich gefreut hat war, dass es Situationen gab, die wiederum total überraschend waren und wo ich wirklich niemals damit gerechnet hätte. Das hat meinen Ärger gemildert und mich mit der Geschichte versöhnt. Außerdem war es trotzdem spannend, selbst wenn ich genau wusste, wie die nächsten Ereignisse aussehen.

Lesen Sie weiter

Heute habe ich den zweiten Band von "Code Genesis" beendet (@hey_reader ) Man kommt wieder schnell in die Handlung rein und es wird noch einmal grob erwähnt, was in Band 1 passiert ist. Das fand ich ziemlich praktisch, da Band 1 bei mir schon ein paar Monate her ist. Es werden einige offene Fragen aus Band 1 beantwortet, während auch wieder neue aufkommen und das Ende meine Neugier für den dritten Band geweckt hat. Insgesamt gibt es wieder sehr viel Spannung, die sich über das ganze Buch aufrecht erhält. Dadurch kam ich auch im Mittelteil gut voran. Die Charaktere mochte ich auch sehr, besonders das Duo aus Terry und ihrem Frettchen Charly. Dabei finde ich Ethan auch einen tollen Charakter. Insgesamt fand ich die Charaktere allerdings in Band 1 stärker ausgearbeitet. Der Schreibstil ist auch sehr flüssig, sodass man schnell mit dem Lesen voran kommt und in der Geschichte geradezu versinkt. Insgesamt gibt es von mir 4,5 von 5 Sternen, da ich Band 1 ein bisschen besser fand. Insgesamt lohnt sich die Fortsetzung auf jeden Fall und den dritten Band will ich auch lesen.

Lesen Sie weiter

Nach ihrer spektakulären Flucht von Wreck Island wo sie bei einem Tauchgang in einer alten Kiste ein geheimnisvolles Artefakt in Form eines Horns gefunden haben, geht es nun für die 14 – jährige Terry West und die übrigen Crewmitglieder des einzigartigen Forschungs-U-Bootes Kopernikus nach Venedig. Dort erhoffen sich ihr Onkel der Forscher Simon West und Zwillingsbruder von Terrys verstorbener Mutter Amanda, Hinweise von einem italienischen Gelehrten. Mit einem U-Boot in der Laguenstadt aufzutauchen ist nicht ganz unauffällig. Daher bleiben Simon und sein nerdiger Sohn Ethan (17) an Bord, um die Kopernikus jederzeit in Sicherheit bringen zu können. Ethan soll mit seiner Spezialdrohne die Umgebung nach Auffälligkeiten absuchen. Terry sucht hingegen mit Johann, dem Bodyguard und Mädchen für alles an Bord und Pierre, dem Taucher, dessen Inselparadies wegen ihrer Nachforschungen in Flammen aufging, das Forschungslabor auf, mit dem ihre Mutter zuletzt in Kontakt stand. Simon hat zu äußerster Vorsicht aufgerufen, da Biosyde, der mächtige Pharmakonzern, der hinter den Ergebnissen von Amanda West her ist, keine Kosten und Mühen scheut, sie zu finden. Solange sie nicht wissen, wie es Biosyde gelingt, sie immer wieder aufzuspüren, sind sie nicht sicher. Aus diesem Grunde werden sie auch Venedig in einer halsbrecherischen Flucht verlassen, um in Santorin dem nächsten Hinweis nachzugehen. Werden sie schneller sein, als ihre Gegner? Zu Beginn des Hörbuchs rekapituliert Terry noch einmal kurz, wie es kommt, daß sie unterwegs nach Italien sind, was sie dort suchen und wer sie alles begleitet. Das ist sehr hilfreich, um sofort wieder mitten in der Geschichte anzukommen, oder sollte man irrtümlich mit Teil 2 beginnen. Dabei geht es sofort wieder rasant zur Sache. Wie auch im ersten Band wird die Crew des Hochleistungs-U-Boots durch die Weltmeere gejagt. Entsprechend ist das Abenteuer in die Stationen ihrer Suche nach dem rätselhaften Forschungsergebnis von Dr. Amanda West in Venedig, Santorin, Schottland und Cinque Terre gegliedert. Diesmal sind die Entfernungen nicht ganz so groß, ihren Verfolgern fällt es daher auch leichter ihnen an den Fersen zu bleiben, das Tempo lässt nicht nach. Trotz des hohen Tempos wächst einem aber die Crew mitsamt Frettchen Charly weiter ans Herz. Allerdings finde ich die Charaktere diesmal weniger ausgeprägt, als in Band 1. Wahrscheinlich ist dies Folge der Kürzungen des Hörbuchs. Terry steht ganz klar im Mittelpunkt, sowie ihre enge Bindung zu Charly, um dessen Wohl sie stets besorgt ist. Seinen möglichen Verlust bei Verfolgungen möchte sie um jeden Preis verhindern. In diesem Band kommen sie nicht nur der Gefahr sehr nahe, sie bekommen auch einige Antworten auf Fragen und Phänomene, die Terry schon länger stutzig machen. Hierdurch bekommt auch ihr Frettchen eine noch viel größere Bedeutung für sie und ein langjähriger Vertrauter enttäuscht sie schwer. Doch die Wut und die Enttäuschung weichen dem Wissen, dass einige ihrer Lieblingsmenschen alles für ihre Sicherheit geben. Eine Sicherheit, die endete, als sie das Geheimlabor ihrer Mutter zufällig in Miami öffnete. Ob sie jemals wieder außer Gefahr sein wird, wird in diesem Band nicht klar, denn er endet mit einem unglaublich fiesen Cliffhanger. Alles ist möglich und doch steht auch alles auf dem Spiel! Wieder wird das Hörbuch von zwei Sprechern Jodie Ahlborn und Achim Buch gelesen. Dabei ist es nicht lediglich ein Kontrast zwischen weiblich und männlich, nein Achim Buch klingt auch deutlich älter, reifer, erfahrener und oftmals auch viel böser als Jodie Ahlborn. Denn ihm obliegt es meistens die Sicht der bösen Verfolger zu schildern. Übernimmt er jedoch Onkel Simon, Johann oder Pierre, wird schnell klar, daß er auch anders kann. So geht es den Zuhörern aber auch, wenn Jodie Ahlborn von Terry zur eiskalten Chefin von Biosyde Valerie de Boes wechselt. Als Terry klingt sie spontaner, emotionaler und abenteuerlicher, als ihre Gegnerin, berechnender und skrupelloser. Einige der Antworten die Terry findet, hat man als erfahrener Hörer/Leser schon geahnt, andere nicht. Unglaublich actionreiche, spannende Unterhaltung mit vielen Wendungen, die sich bisweilen aber schon abzeichnen. Dennoch war ich jede Minute gefesselt und bin schon auf die Fortsetzung gespannt. Dem Thriller-Profi Andreas Gruber ist eine sehr spannende Jugendbuchreihe gelungen. Ich bedanke mich ganz herzlich bei derHörverlag und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

4,5 von 5 Sternen Ahhh habe ich mich über diesen zweiten Teil gefreut. Und es ist auch noch sooo gut. Im ersten Teil wurden echt viele Fragen aufgeworfen und längst nicht alle beantwortet. Doch im zweiten Teil haben wir verdammt viele Antworten erhalten, aber auch genauso viele Fragen wurden wieder aufgeworfen. Was auf keinen Fall schlimm ist, da man sich so umso mehr auf den letzten Teil freut. Terry kommt dem Geheimnis ihrer Mutter immer näher und erfährt so vieles über ihre Forschung, das sie einfach nur noch sprachlos ist. Ist ihre Mutter eine von den Guten oder eher eine von den Bösen gewesen? Um dies herauszufinden klappern Terry, Simon, Ethan und der Rest der Truppe mehrere Orte ab. Dort lernen sie viele neue Leute kennen, die mit ihrer Mutter gearbeitet haben und Terry sehr viel erzählen können. Auch finden sie heraus wo der Jerichos Splitter her kommt und wie wichtig dieser für die Forschung ist. Natürlich werden sie bei all ihren Anlaufstationen von Biosyde erwartet und verfolgt. Diese möchten endlich das letzte Puzzlestück in ihre Hände bekommen, um ihre Forschungen zu Ende zu bringen und die Macht an sich zu reißen. Wird es Terry und den anderen gelingen sich vor Biosyde zu verstecken und das Geheimnis ihrer Mutter zu hüten?  Es ist ein toller zweiter Teil, der spannend und ereignisreich ist. Doch fand ich es langsam ein wenig unlogisch das die Gruppe immer wieder vor Biosyde fliehen kann, obwohl diese über so viel Technik und gut ausgerüstete Soldaten verfügen....aber ansonsten ein wirklich gelungener zweiter Teil und ich würde gerne den dritten lesen.  ;-)

Lesen Sie weiter

Ich glaube zu Code Genesis 2 muss ich nicht mehr großartig was sagen. Wie einige von euch durch Instagram mitbekommen haben, habe ich den ersten Band total geliebt, aber der zweite Band hat alles noch um einiges mehr übertroffen! Ich kann es kaum erwarten bis bald der 3. Band erscheinen wird! Andreas Gruber hat es geschafft eine unglaubliche Geschichte zu entwickeln, vor allem eine unglaubliche Fortsetzung zu zaubern! Auf den ersten Seiten hatte ich einige Schwierigkeiten wieder in die Geschichte zu kommen, was aber daran lag, dass zwischen den beiden Bänden so eine lange Wartezeit war. Aber nach den ersten 2-3 Kapiteln war ich wieder sofort in der Geschichte und konnte alles nachvollziehen. Auch im zweiten Band ist viel Spannung vorhanden. Und wie auch im ersten Band kann ich nur sagen, dass dieses Buch nicht nur was für Jugendliche ist, sondern auch für Erwachsene! Andreas Grubers Schreibstil ist wie auch im ersten Band echt unglaublich. Die Geschichte ist flüssig geschrieben, locker, leicht und die Seiten flogen nur so dahin. Ich hatte keine Probleme der Geschichte zu folgen und war regelrecht süchtig nach dieser Geschichte und wollte immer mehr! Auch hier wird die Geschichte zum Großteil aus Terrys Sicht erzählt. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Ich habe mit ihr gelitten, gelacht, geweint und mich gefreut. Terry ist eine tolle Protagonisten, die ich sehr gerne als Freundin gehabt hätte. Die Protagonstin Terry hat auch in diesem Band sich um einiges weiter entwickelt. Sie lernt viel über sich, aber auch über ihre Mutter und ihre Forschungen kennen. Durch all diese Neuigkeiten, kann Terry endlich das Puzzle mehr und mehr zusammensetzen. Auch hier blieb nicht aus, das Terry ein ganz normaler Teenager ist und sie dementsprechend auch handelt. Ich persönlich fand es auch total gut, dass es endlich Antworten gab, da wir so als Leser endlich auch unser Puzzle vervollständigen können. Viele Dinge haben sich so entwickelt wie ich es mir gedacht hatte, aber es war auch vieles neu, wo durch der Spannungsverlauf um einiges höher wurde. In Code Genesis - Sie werden dich jagen, ging es spannend weiter. Eine abenteuerliche Jagd nach Gut und Böse die uns in dem U-Boot einmal durch die halbe Welt führen. Ich bin total neugierig auf den dritten Band!

Lesen Sie weiter

Erster Eindruck zum Buch: Ich war wirklich sehr gespannt, als ich wieder in die Geschichte eintauchen konnte. Sofort war alles wieder da und das Abenteuer konnte weitergehen. Ehe ich es mich versah, waren die ersten Kapitel bereits vergangen. Protagonisten: Johann ist für mich ein starker Eckpfeiler der Geschichte. Ich denke ohne ihn wäre e sum einiges schwerer für alle. Das bedeutet nicht, das nicht jeder seine Stärken hat, doch zu sehen was sie gemeinsam erreichen können, gefällt mir am besten. Etwas mehr von Ethan mitzubekommen und was er alles drauf hat, war ein kleines Highlight. Natürlich lernt man auch andere Charaktere kennen und erwischt sich dabei, mehr von ihnen lesen zu wollen. Terry sollte man auch nicht vergessen zu erwähnen, schliesslich dreht sich das Abenteuer ja um sie und ihre Freunde. Bei ihr finde ich es sehr gut beschrieben, wie sie trotz bereits viel erlebtem, das weniger schön war, noch immer in der Lage ist, anderen ein gewisses Vertrauen entgegen zu bringen. Meine Meinung: Man kommt richtig aus der Puste bei den ganzen Ereignissen. Viel durchatmen können weder Leser/in noch Protagonisten. Wer da nicht mitfiebert, weiss ich auch nicht. Seit dem Ende stellen sich mehrere Fragen, denn man bleibt etwas geschockt zurück und hat keine Ahnung wie sich das Blatt noch zum Guten wenden soll. Wie geht es weiter? Was passiert mit ihnen und können sie dem neusten Verbündetetn wirklich trauen? Und soll das wirklich die Lösung für alles sein? Ich muss mir gleich notieren, wann Band 3 erscheint, das ich es auch ja nicht verpasse. Unglaublich spannend, abwechslungsreich und wenig vorhersehbar nimmt uns Terry auf der Kopernikus auf eine Reise mit, die wir uns so nicht vorstellen hätten können.

Lesen Sie weiter

Es geht atemberaubend weiter mit Code Genesis. Diesmal entführt uns Andreas Gruber nach Venedig, Santorin und nach Schottland. Terry findet in dem Flugzeugwrack ihrer Mutter ein Artefakt namens Jerichos Splitter. Doch was genau hat es mit dem Objekt auf sich und wie hängt es mit den Forschungen von Amanda West zusammen. Viel Zeit zum Rätselraten bleibt der Gruppe auf der Kopernikus nicht den der skrupellos Pharmakonzern Biosyde ist ihnen dicht auf den Fersen. Mit einer spannenden und actionreichen Geschichte hält Andreas Gruber den Leser an den Seiten gefesselt und ermöglicht von Beginn an wieder einen tollen Einstieg in die Geschichte. Der Schreibstil ist dabei sehr einfach und flüssig so das ein guter Lesefluss entsteht. Der Autor jagd unsere Protagonisten von einem Abenteuer zum nächsten bei denen der Leser kaum zum Luft holen kommt. Dabei gewinnt man noch tiefere Einblicke in die Charaktere und deren Beziehungen zueinander. Vor allem Johann nimmt eine ganz wichtige Rolle im Verlauf der Geschichte ein die nicht ohne Folgen bleibt. Es werden einige offene Fragen aus Band 1 beantwortet aber genau so viel neue Fragen um die Forschungen und Entdeckungen von Terrys Mutter aufgeworfen. Andreas Gruber hat es geschafft eine würdige und tolle Fortsetzung der Reihe zu schreiben und beweist das er nicht nur im Thriller Genre zu Hause ist. Ich konnte sofort wieder in der Geschichte versinken und war innerhalb eines Tages durch. Das Tempo wurde nochmal angezogen und wir erleben noch mehr Abenteuer als in Band 1. Einige Entwicklungen waren für mich vorherzusehen andere kamen total unerwartet. Ich hatte jedenfalls riesen Spaß mit Terry und der Crew um die Welt zu jagen und dabei Sehenswürdigkeiten zu besuchen bei denen ich selbst schon war. Ich bin wieder komplett überzeugt von der Geschichte und kann es kaum noch abwarten den Abschlussband, der 2020 erscheint, zu lesen.

Lesen Sie weiter