Leserstimmen zu
Perfect Rush. Wahre Liebe

S.C. Stephens

Die Rush-Trilogie (3)

(4)
(7)
(2)
(0)
(0)
€ 13,00 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE Aus dem Amerikanischen von Babette Schröder Originaltitel: Undeniable Rush Originalverlag: S.C. Stephens, LLC Paperback , Klappenbroschur, 352 Seiten, 13,5 x 20,6 cm ISBN: 978-3-442-48820-9 Erschienen am 18. März 2019 Klappentext Mackenzie Cox und Hayden Hayes haben schwere Zeiten durchlebt. Doch nachdem sie einander ihre tiefsten Geheimnisse offenbart haben, sollte ihrer Beziehung nichts mehr im Wege stehen. Aber etwas lässt Kenzie zögern, Hayden ihr ganzes Herz zu schenken – zu tief hat er sie in der Vergangenheit verletzt. Wird sie ihm je wieder vertrauen können? Auch Nikki, Kenzies beste Freundin, kämpft mit Problemen. Die eine leidenschaftliche Nacht mit Myles Kelley hat dramatische Folgen. Sie ist schwanger. Wird dadurch die Freundschaft zerstört, die sie schon so lange mit dem Rennfahrer verbindet? Oder könnten sie vielleicht mehr als nur Freunde sein? Zur Autorin S.C. Stephens lebt mit ihren zwei Kindern im Nordwesten Amerikas. Mit ihrer »Thoughtless«-Serie um den unwiderstehlichen Kellan Kyle feierte sie einen sensationellen Bestsellererfolg und erobert auch mit der »Rush«-Trilogie die Leserherzen im Sturm. Erster Satz Bist du schon mal Achterbahn gefahren, nachdem du zu viel getrunken hattest? Meine Videorezension ist zu finden auf meinem Blog lenisveasbücherwelt. Mein Fazit Alles in allem konnte mich dieser 3. abschließende Teil der Reihe nicht so fesseln und begeistern wie z.B. der Auftakt der Reihe. Vielleicht lag es auch daran, dass beim Auftakt das Rennfahren und die „verbotene“ Liebe im Vordergrund stand. Dies war hier im Abschlussband ja nicht mehr so der Fall, da die Liebe nun möglich ist, sie aber halt an ihrem Vertrauen arbeiten müssen. Von mir bekommt der Abschluss dieser Reihe 3,5 Sterne. 3,5 von 5 Sternen Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Goldmann Verlag Infos zur Autorin: ©Goldmann Verlag Rezension und Videorezension: ©lenisveasbücherwelt.de Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt.de

Lesen Sie weiter

Inhalt Mackenzie Cox und Hayden Hayes haben schwere Zeiten durchlebt. Doch nachdem sie einander ihre tiefsten Geheimnisse offenbart haben, sollte ihrer Beziehung nichts mehr im Wege stehen. Aber etwas lässt Kenzie zögern, Hayden ihr ganzes Herz zu schenken – zu tief hat er sie in der Vergangenheit verletzt. Wird sie ihm je wieder vertrauen können? Auch Nikki, Kenzies beste Freundin, kämpft mit Problemen. Die eine leidenschaftliche Nacht mit Myles Kelley hat dramatische Folgen. Sie ist schwanger. Wird dadurch die Freundschaft zerstört, die sie schon so lange mit dem Rennfahrer verbindet? Oder könnten sie vielleicht mehr als nur Freunde sein? (Quelle: Randomhouse ) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Band 3 der „Rush“ – Trilogie. Mackenzie hat es geschafft – sie konnte das Familienunternehmen retten und ist nun selbst Fahrerin und Chefin. Ein schwerer Spagat, den sie kaum ausführen kann. Immer mehr Zeit verbringt sie ihm Büro und muss das geliebte Fahren hinten an stellen. Bis ihr eine Rettung vor Augen geführt, die sie sofort annimmt – und dabei alles riskiert, was ihr wichtig ist… Mackenzie hat das Fahren im Blut und endlich schafft sie es an die Spitze. Versöhnt sich mit alten „Feinden“ und findet ihre große Liebe zu Hayden wieder. Zumindest erinnert sie mich wieder etwas an die Mackenzie, die man im ersten Band gesehen hat. Nur der Geschäftssinn, den hat sie mir zu schnell aufgegeben. Hayden will Mackenzie wieder vollkommen zurückhaben, aber er lässt ihr den Raum, den sie braucht. Auch wenn es ihm schwer fällt. Er zieht mit Nikki zusammen, versucht sich mit Mackenzies Familie zu arrangieren und sieht seine Freundin den Laden schmeißen…und immer weniger Zeit zum Fahren findet. Als Dex zu der eingeschweißten Gruppe trifft, kann er sich kaum zusammenreißen und warnt Mackenzie immer wieder vor ihm… Hayden hat einen Wandeln vom zweiten zum dritten Band durchgemacht, den ich nicht gut fand. Er hat, wie Mackenzie im zweiten Band, seinen Biss verloren und ist ein zahmes Hündchen geworden, das Mackenzie treudoof ergeben ist. Fand ich jetzt nicht so gelungen – es passt auch einfach nicht zu ihm und seinem Charakter. Dex ist ein neuer Charakter, der die schwangere Nikki ab einem Zeitpunkt ersetzt. Er ist Hals über Kopf in Mackenzie verliebt und flirtet immer wieder mit ihr – sehr zum Ärgernis von Hayden. Niemand außer Mackenzie macht es ihm leicht sich einzuleben, was ihn aber nicht stört. Auch sein Vater findet den Weg in die Handlung, als Hilfe bei der Sponsorensuche… Dex ist ein netter Typ und ich war mir immer sicher, das er nicht mit seinem Vater gemeinsame Sache macht. Das passte einfach nicht zusammen. Nikki und Myles, dass die beiden ihren Weg zueinander finden, war zu erwarten. Auch, das sie sich scheuen ihre Freundschaft zu gefährden. Das sie danach fast kein Interesse daran hat zurückzukehren, fand ich schade – das hätte ich Nikki nicht zugetraut. Das Myles Probleme mit der Distanz hat, fand ich süß. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird aus der Sicht von Mackenzie, was einen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Ich hätte mir aber gewünscht, das auch die anderen beteiligten Charaktere hätten zu Wort kommen dürfen. Oft bin ich etwas traurig, wenn eine Reihe endet – aber hier finde ich es gut. Ich habe den ersten Band dieser Reihe geliebt und verschlungen. Leider ging es ab dem zweiten Band mit der Reihe leicht bergab und Band 3 bestätigte den Trend – für mich. Es war alles im allem insgesamt eine schöne Geschichte, aber mit Schwächen. Mackenzie verlor ihren Biss und auch in diesem Buch konnte sie ihn nur im Bezug auf ihre Karriere wiederfinden. Im geschäftlichen Bereich ging sie fast unter, etwas, das nicht zu der Frau passt, die ich im ersten Band gesehen habe. Hayden wurde, nachdem er im zweiten Band alle verletzt hat, zu einem Softie, der nach der Pfeife von Mackenzie tanzt und eifersüchtig wie ein Gockel durch die Gegend läuft. Die Handlung mit Dex fand ich zu Beginn unnötig, aber im Laufe des Buches hat er doch etwas Gutes gehabt. Ohne ihn wäre es alles noch langweiliger gewesen. Von der großen Liebe zwischen Nikki und Myles habe ich irgendwie mehr erwartet. Alles in allem ein guter Abschlussband, aber mir fehlte einfach etwas Spannung, Überraschungen und das gewisse Extra, das einem das Buch nicht aus der Hand legen lässt. Ich bin gespannt, was man als nächstes von der Autorin lesen darf – Musiker und Sportler hatten wir ja schon 🙂

Lesen Sie weiter