Leserstimmen zu
Der Papagei, der alles wusste und nichts konnte

Prem Rawat

(5)
(3)
(3)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Ein süßes Buch mit einigen wirklich schönen und inspirierenden / motivierenden Fabeln und Weisheiten – allerdings kam mir einiges davon doch etwas oberflächlich vor – bzw. nur richtig für jemanden, der ohnehin schon recht zufrieden und glücklich mit sich selbst und dem Leben ist. Die Gestaltung des Buches gefällt mir sehr gut – viel rot und grün, und die Illustrationen sind wirklich süß. Unterteilt ist das Büchlein in verschiedene Themen wie Freiheit und Dankbarkeit. Besonders schön fand ich die erste kleine Geschichte, „Der undichte Krug“. Fazit: Insgesamt ein ganz nettes Büchlein, schön illustriert, hatte mir aber ein wenig mehr erwartet.

Lesen Sie weiter

Ein kleines, feines Büchlein mit klugen Geschichten, die voller Weisheiten stecken. Man kann immer wieder darin blättern, sich von den Fabeln inspirieren lassen und sich bewusst machen, was einem wirklich wichtig ist im Leben. Für mich sind das herrliche Gutenachtgeschichten nach einem vollen Tag. Zum Selbstlesen, aber auch zum Vorlesen. Da das Buch sehr ansprechend illustriert ist, eignet es sich auch sehr gut als Geschenk für Menschen, die einem am Herzen liegen.

Lesen Sie weiter

Zauberhaft

Von: Judith

18.08.2018

"Lerne den Frieden in dir zu finden und erkenne, was wirklich wichtig ist in diesem Leben" - so lautet der Klappentext dieses kleinen, liebevoll illustrierten Buches. Der indische Lehrer Prem Rawat versammelt darin zauberhafte Weisheitsgeschichten über den Sinn des Lebens.  Die Geschichten regen zum Nachdenken an und inspirieren dazu, sich auf das Wesentliche im Leben zu konzentrieren. Ich fand es schön, abends in der Hängematte ein paar Geschichten zu lesen und dabei eigene Sichtweisen zu reflektieren. Das Buch ist kompakt und handlich und eignet sich als "Gute-Nacht-Lektüre" oder für Inspirationen zwischendurch.

Lesen Sie weiter

Wow, dieses Buch ist schwer zu rezensieren, weil es so wundervoll und vielseitig ist. Entweder man liest es am Stück und schreibt sich ein paar Dinger heraus oder markiert sie im Buch, oder nimmt es immer mal wieder zur Hand, wenn einem nach Nachdenken ist. Für dieses Buch ist immer die richtige Zeit und als Geschenk kommt es glaube ich immer gut an. Zumindest bei Menschen, die gerne mal darüber nachdenken, was im Leben wichtig ist. Der Schreibstil holt einen nicht runter und lässt einen melancholisch werden, sondern schenkt einem Freude und Leichtigkeit. Fazit: Wer mit der Hauptaussage dieses Buches (Man kann nur Frieden finden, wenn man mit sich selbst im Reinen ist.) einer Meinung ist, wird mit diesem wundervollen Buch viele tolle Momente haben.

Lesen Sie weiter

Prem Rawat vermittelt in seinen Fabeln, Geschichten, Versen und Fragen wichtige Weisheiten auf eine ganz berührende Art, dabei ganz einfach und klar, mit liebevollen Worten, die bewegen, nachdenklich stimmen und glücklich machen. Diese Botschaften sind beispielsweise, auf sein Inneres zu hören, zu erkennen, was einen im tiefsten Inneren selber glücklich macht, im Hier und Jetzt zu leben, mit jedem Atemzug dankbar das Glück empfinden, lebendig zu sein. Auf sich selber vertrauen, bei Problemen die Ursachen zu erforschen. Neben den bezaubernd vermittelten Weisheiten, die glücklich machen, finden sich in diesem Buch begleitend schöne Illustrationen. Auch, wenn man das Buch am liebsten in einem Zug durchlesen möchte, sollte man es zwischendurch lieber immer wieder aus der Hand legen, das Gelesene nachwirken lassen und das Buch immer wieder zur Hand nehmen. Um die so schön vermittelten Weisheiten zu geniessen und seine Sichtweise zu verändern, sollte man es halten wie der Bogenschütze und der Ölhändler in einer der Geschichten: täglich üben....

Lesen Sie weiter

Literaturwerkstatt- kreativ / Blog “ stellt vor: „Der Papagei, der alles wusste und nichts konnte“ von Prem Rawat Um friedvoll leben zu können, müssen wir mit uns selbst im Frieden sein. Prem Rawat Prem Rawat nimmt uns mit auf eine Reise in unser inneres Selbst. Themen des Buches: Prem Rawat Zur Einstimmung: Der undichte Krug Du: Die Kokosnuss Freiheit: Zwei Ameisen + Die klugen Papageien Frieden: Das Schildkröten- Picknick Leben: Lebe diesen Moment + Des Königs Süßspeisen Dankbarkeit: Der alte Mann und die Milch Die Saat: Der Bogenschütze und der Ölhändler + Wenn die Wüste blüht + So stark wie Wasser Zwölf Weisheiten die glücklich machen Fazit Prem Rawat hat eine schöne und sehr inspirierende Auswahl von herrlichen Lebensweisheiten, Zitaten, kurzen Fabel und Geschichten zusammengestellt. Bei der Zusammenstellung hat er ein gutes Händchen bewiesen. Die Texte regen zum Nachdenken, zur Reflexion, aber auch zur Motivation an. Jeder Impuls in diesem Buch gibt eine kleine und einfache Weisheit wieder und lenkt unsere Aufmerksamkeit auf die wesentlichen Dinge des Lebens. Trotzdem – und dies ist mir besonders wichtig – hatte ich nicht das Gefühl, dass der Autor mit erhobenen Zeigefinger vor mir steht und mich belehren will. Sehr ansprechend – fast schon philosophisch – der Titel des Buches. Auch das Cover ist sehr passend gewählt. Die Zeichnungen der Künstlerin Aya Shiroi gefallen mir eigentlich auch ganz gut, sprachen mich jedoch in diesem Zusammenhang nicht so sehr an. Gerade wenn man den Kontext zur Aussage des Büchleins betrachtet, fehlte mir da ein gewisser Tiefgang in ihren Zeichnungen. Das Buch bleibt aber durchaus eine schöne und wertvolle (im übertragenen Sinne) Geschenkidee, die zu verschiedenen Anlässen geeignet wäre. Besten Dank an das Gütersloher Verlagshaus für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Dieses kleine Büchlein ist erst vor Kurzem erschienen. Da es Weisheiten und Fabeln verspricht, musste ich natürlich unbedingt reinschauen. 🤓 Vielen Dank an #gütersloherverlagshaus für die Zusendung eines Rezensionsexemplars. 🙏🏼 #premrawat stammt aus Nordindien und lebt mittlerweile in den USA - weltweit lehrt er Konzentrationstechniken und spricht über Zufriedenheit und Frieden. In seinem Buch #derpapageideralleswussteundnichtskonnte sammelt er einige seiner bekannten Fabeln, über die es sich nachzudenken lohnt. Im Anschluss an jede Fabel hält er einzelne Gedanken von ihm fest oder wirft Sinnfragen auf, welche einen durch den Tag begleiten können. Ich habe es zum größten Teil auf meinem Weg zur Arbeit und zurück gelesen. Oft fällt es mir sehr schwer mich, bei all den Geräuschen, Gerüchen und der Hektik in der U-Bahn, auf ein Buch zu konzentrieren. Doch dieses Buch hat sich für mich als perfekter Wegbegleiter herausgestellt. Die Darstellung ist sehr übersichtlich und anschaulich, die Weisheiten und Gedanken kurz und leicht verständlich, das hat mir geholfen, im Buch zu verweilen, anstatt mich vom Tumult mitreißen zu lassen. Doch nicht nur die Aufmachung, sondern auch der Inhalt fühlte sich stimmig an. U-Bahn, Arbeit, Hektik - mehr Alltag geht nicht - und gerade da wirkte das Buch mit seinen Gedanken zu Freiheit, Erfolg und Dankbarkeit wie ein notwendiges Gegengewicht. Das Buch ist sehr ansprechend gestaltet, es macht Spaß es durchzublättern und mir gefallen die kleinen, liebevollen Illustrationen sehr. Für meinen Geschmack hätte es ein paar mehr Geschichten vertragen können, einige Gedanken wirken auf mich etwas zu simpel und plakativ. Wenn du dich schon etwas mit diesen Themen beschäftigt hast, wirst du wahrscheinlich nicht viel Neues lesen, dennoch ein süßes Büchlein, was dich nicht nur in der U-Bahn ein Stück weit begleiten und erinnern kann. “Informationen und Wissen sind wichtig, doch für die wesentlichen Dinge im Leben brauchst du Gefühl.”

Lesen Sie weiter

"Der Papagei, der alles wusste und nichts konnte" kommt in einem schönen handlichen Hardcover daher. Das Cover ist in apricot gehalten und man sieht den Dschungel im Hintergrund, sowie - den namensgebenden Papagei - neben dem Titel. Ich hatte bisher noch nichts von Prem Rawat gehört, mag aber Sergio Bambaren und Richard Bach ganz gerne. Mir hat das Buch von Prem Rawat sehr gut gefallen und vor allen Dingen, die schönen Fabeln habe ich sehr gerne gelesen. "Zwei Ameisen" und "Das Schildkröten-Picknick" haben mir sehr gut gefallen. Und ich mag es auch wie Herr Rawat am Ende einer Fabel oder einer Geschichte immer etwas zum Sinn schreibt. Er regt den Leser dazu an, über das Leben im ganzen nachzudenken. Man denkt an kritische, politische Situationen, aber natürlich auch an sich selbst, sein Leben, sein Glück und wie die Beziehung zu anderen Menschen ist. "Der Papagei, der alles wusste und nichts konnte" lädt zum reflektieren und schmökern ein. Ein wirklich schönes Buch, dass ich mit Sicherheit noch oft zur Hand nehmen werde!

Lesen Sie weiter