Leserstimmen zu
Große Tatzen, kleine Tatzen

Galia Bernstein

(17)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 13,00 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Sympathisch gemalte Tiere und eine leicht verständliche Geschichte über Anderssein und Gemeinsamkeiten. Besonders schön, dass der kleine Simon so gewitzt ist und die großen Katzen „vorführt“. Für kleine Kinder unter 3 Jahren ideal zum Betrachten und Vorlesen, für etwas größere Kinder im Vorschulalter ein Beispiel für Toleranz.

Lesen Sie weiter

total süß

Von: isa24588

24.12.2018

meine Tochter hat es direkt aus dem Karton an ihr Bett gelegt. Seit dem wir dieses Buch haben, lesen wir es jeden Abend. Es ist sehr schnell zu lesen und eignet sich somit total gut als Gute-Nacht-Geschichte. Die Bilder sind total klasse gezeichnet. Kurz: wir lieben dieses Buch.

Lesen Sie weiter

Man möchte sich gar nicht vorstellen mit welchen Aussagen Simon die Hauskatze konfrontiert wird, als sie selbstbewusst Löwen, Panter und Tigern gegenüber tritt und ihnen verkündet „Ich bin wie ihr!“. Dieses Buch habe ich bewusst ausgewählt, einen Dank an dieser Stelle an Random House, dass sie mich bei der Verlosung gezogen haben, um zu sehen wie das Thema Toleranz für Kinder (ab 4 Jahren) veranschaulicht werden kann. Die Bilder sind sehr ansehnlich und fügen sich gut in das Buch ein. Fazit: Tolles Buch, schöne Bilder, sehr empfehlenswert.

Lesen Sie weiter

Tolles Kinderbuch über Toleranz und Zugehörigkeit

Von: Stefanie Garnier

18.12.2018

Der kleine Kater Simon möchte gerne dazu gehören, aber die 5 großen Katzen lachen ihn aus und erzählem ihm warum er keine Katze sein kann. Sie zählen viele Gründe auf, die beweisen sollen, das Simon keine Katze ist doch am Ende zeigt Simon den großen Katzen ihre Gemeinsamkeiten und kann die großen Katzen davon überzeugen, dass auch er eine Katze ist. Ich habe meinen Kindern (3 und 5) dieses Buch nun schon öfters vorgelesen und beide sind ganz begeisterte Zuhörer. Nebenbei lernen die Kinder noch die verschiedenen Eigenschaften von Tigern, Löwen, Panthern, Pumas und Geparden kennen. Es ist wirklich ein tolles Buch, welches eine wichtige Botschaft vermittelt „wir alle sind verschieden, aber gehören trotzdem zusammen.“

Lesen Sie weiter

Alle anders, alle gleich

Von: Neuschwanger

18.12.2018

Der Löwe denkt, er ist die einzige Katze, der Gepard, der Puma, der Panther und der Tiger denken das auch. Und der kleine Kater Simon? Keinesfalls, so sagen sie. Doch bald merken die Tiere, dass sie doch Vieles gemeinsam haben. Jeder sieht etwas anders aus, doch sind sie alle Katzen. Eine wunderbare Geschichte, von der wir viel lernen können. Auch wenn wir nicht alle gleich aussehen, sind wir doch Alle Menschen

Lesen Sie weiter

Dieses Buch ist das erste Kinderbuch was ich seit langer langer Zeit gelesen habe. Und ich habe es mir bewusst ausgesucht. Thematisch ist dieses Buch etwas ganz besonderes. Ich wusste sofort das ich es meinen beiden Neffen vorlesen wollte. Klappentext: »Ich bin eine Katze wie ihr!« Als Simon, der kleine getigerte Hauskater, auf Löwe, Gepard, Puma, Panther und Tiger trifft, behauptet er selbstbewusst: »Ich bin eine Katze wie ihr!!!« Die Großkatzen aber haben nur Gelächter für den kleinen Kater übrig und nennen viele Gründe, warum er nicht zur Katzenfamilie gehören würde. Doch das schlaue Katerchen schlägt die Großkatzen mit ihren eigenen Argumenten ... Ein Buch über Toleranz für alle, die ein bisschen anders sind. Als Simon, die kleine Hauskatze den viel größeren Raubkatzen begegnet lachen diese ihn aus, weil er behauptet eine Katze zu sein, genau wie sie. Ich hatte doch eine gehörige Portion Mitleid mit dem kleinen Kater. Simon ist zwar anfangs verwirrt, lässt sich aber nicht beirren. Denn obwohl ihm die großen Katzen so viel Unterschiede aufzählen, gelingt es ihm noch mehr Gemeinsamkeiten aufzuzeigen. Große Tatzen, kleine Tatzen besticht durch viele bunte großflächige Illustrationen. Dies sind sehr eindrucksvoll. Kindgerecht dargestellt aber durchaus realistisch. Es gibt wenig Text, aber der ist sehr aussagekräftig. Diese Mischung macht es zumindest für mich sehr besonders. Fazit: Mich hat dieses kleine Buch sehr berührt. Ich habe es meinen beiden Neffen, 6 Jahre und fast 3, vorgelesen. Dem kleinen haben natürlich vor allem die Zeichnungen gefallen. Mit dem Großen habe ich ein bisschen über den Inhalt gesprochen. Seine Aussage das die Raubkatzen ja auch Katzen seien wie der kleine Simon finde ich besonders schön. Das zeigt das er verstanden hat worum es in diesem Buch geht. Ich war Anfangs nicht von der empfohlenen Altersvorgabe, ab 4 Jahre, überzeugt. Aber ich denke das es so gelingt den kleinen spielerisch Akzeptanz und Toleranz nahe zu bringen. Ich bin davon überzeugt das man es wunderbar in Kindergärten oder Schulen vorlesen könnte. Schließlich ist dieses Thema aktuell wie nie, und wird auch immer wichtig bleiben. Für mich ist es ein eindrucksvolles Buch. Bestimmt eins der Besten die ich je gelesen habe!

Lesen Sie weiter

Toleranz und Akzeptanz kindgerecht erklärt

Von: LeosUniversum

14.12.2018

Ein zauberhaftes Kinderbuch, das altersgerecht das Thema "Toleranz und Akzeptanz" erklärt. Der Schreibstil ist angenehm und leicht verständlich. Sowohl der Text als auch die Illustrationen sind wunderschön. Die Altersempfehlung liegt bei 4 Jahren und ist meiner Ansicht nach gut gewählt. Das Buch eignet sich wunderbar zum Vorlesen, ist aber auch gut geeignet, um selbst die ersten Leseversuche zu wagen. Die Geschichte handelt von der kleinen Hauskatze Simon und großen Raubkatzen. Trotz zahlreicher Unterschiede haben die großen Raubkatzen sehr wohl Gemeinsamkeiten mit dem kleinen Kater. Ein Bilderbuch mit einem kleinen Hauptdarsteller, aber mit einer sehr großen Botschaft.

Lesen Sie weiter

Tolles Kinderbuch

Von: A. Roloff

05.12.2018

Sehr schönes illustriertes Kinderbuch für die Kleinen. Grundthema Gemeinsamkeiten in der Verschiedenheit. Freue mich schon darauf, es mit unserem Sohn nachher zu lesen.

Lesen Sie weiter