Leserstimmen zu
Wunderbarer Winter

Emma Mitchell

(4)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Hyggelige Zeit

Von: Galen

05.12.2018

Dieses Buch ist für kreative Menschen, oder die die sich mal wieder kreativ betätigen wollen sehr empfehlenswert. Schon das Cover hat mir sehr gut gefallen und lädt auf jeden Fall zum kaufen ein. Es handelt sich hier um ein Buch, dass den Winter sehr gemütlich und hyggelich gestalten soll. Der Winter ist ein sehr kalter und teilweise recht grauer Monat mit wenig Sonnenschein. Um sich trotzdem in gute Stimmung zu versetzen ist dieses Buch perfekt. Man findet hier super schöne und vor allem auch einfache Dinge, die man Zuhause selber zubereiten oder basteln kann. Das Gute dabei ist, dass man nicht stundenlang nach Materialien dafür suchen muss, sondern fast alles zuhause hat. Doch wer bei diesem Buch mit einem Vorweihnachtsbuch gerechnet hat, der ist mit diesem Buch nicht gut bedient, denn es handelt sich hier wirklich um ein reines Winterbuch. Natürlich wären die ein oder anderen weihnachtlichen Ideen hierdrin nicht verkehrt gewesen aber dass ist kein Grund dieses Buch nicht zu kaufen. Ich kann es klar weiterempfehlen.

Lesen Sie weiter

Das Buch ist wunderschön gestaltet. Schon das Cover wirkt total gemütlich und eben hyggelig, wie man jetzt so schön sagt. Ich greife immer wieder mal dazu, wenn ich ein paar Minuten Zeit habe und blättere darin. Jede Idee ist mit schönen Bildern gestaltet, sodass man immer ein Bild vor Augen hat, wie das fertige Produkt dann aussehen soll, egal ob es ein Gebäck ist, ein Dekokranz oder ein Likör. Für mich als sehr visuellen Mensch ist das perfekt. Ich habe so viele Ideen gefunden, die ich wirklich schön fand und die ich wahnsinnig gern einmal ausprobieren würde. Allerdings und damit komme ich auch zum Kritikpunkt. Die meisten der Ideen erfordern einen recht großen Aufwand. Für mich, die alleine wohnt sind viele Sachen einfach schwer umzusetzen, weil ich alleine nicht so viel Material brauche und aber trotzdem so viel kaufen müsste, da es das nicht in kleineren Mengen gibt. Das fand ich leider ein bisschen schade, ich hatte auf ein paar mehr kleine Ideen gehofft, die ich auch spontan an einem freien Nachmittag umsetzen kann. Koch- und Backideen sind dagegen wirklich schön, da werde ich sicher noch das ein oder andere ausprobieren. Trotzdem sieht das Buch einfach so schön aus, dass ich es oft in die Hand nehme und durchblättere und auch wenn ich nicht alle Ideen praktikabel umsetzbar finde, gibt es von mir 4 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Emma Mitchell, Handarbeitslehrerin, Naturliebhaberin und Bloggerin aus einem kleinen Dorf in England hat viele ihrer kreativen Projekte gegen die Stimmungstiefs und den Winterblues, die mit der Abnahme des Sonnenlichts in der kalten Jahreszeit einhergehen, in diesem wunderschönen Buch zusammen getragen. Etwas in die Irre führt allerdings das Cover und der Titel. Geht es doch in diesem Buch auch um die kreative Zeit im Herbst. So zeigt uns die Autorin wie man Herbstlaub haltbar macht, Weißdorn-Gin ansetzt, nachdem man an einem sonnigen Herbsttag die Beeren gesammelt hat und sie regt dazu an, ein Natur-Tagebuch zu führen. Natürlich mit dem Hintergedanken, an kalten, trüben Wintertagen bei Kerzenschein und leckerem Gin darin zu blättern. Besonders haben es mir die schönen Häkelprojekte angetan. Der Gitterschal ist leicht nachzuarbeiten, auch wenn sich gleich in Reihe 1 der Anleitung ein Fehler eingeschlichen hat. Falls man, etwa als Anfänger, Probleme mit der Anleitung hat, finden sich diese auch nochmal ausführlicher auf Mitchells Website silverpebble.net. Traumhaft schön sind auch die Pulswärmer mit Weißdornranke und die ungewöhnlichen Stiefelmanschetten. Schöne Projekte für kalte Tage, die man mit Freundinnen beim gemütlichen Tee verwirklichen kann. Die leckeren Tarte- und Kuchenrezepte erinnern mich an England, das ich so sehr mag. Weniger anfangen konnte ich jedoch mit den Zeichen- und Malideen und den ausgesprochen filigranen Schmuckanleitungen. Das liegt aber daran, das mir das nicht liegt und daher auch keinen Spaß macht. Aber es soll ja auch für jeden etwas dabei sein. Sehr positiv finde ich, dass es zu jedem Projekt eine ausführliche Schritt für Schritt-Anleitung gibt, die einem das Nacharbeiten einfach macht. Mein Fazit: Ein sehr kreatives und abwechslungsreiches Ideenbuch, das einem die langen, kalten Wintertage versüßt. So wird es richtig hyggelig.

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt: Diese hübsch bebilderte Buch beschäftigt sich um Geschenke von Mutter Natur. Dort findet man Anregungen zum *Herbstlaub haltbar machen *Schalkragen und Samendolde *Orangen-Pflaumen-Blondies *Fossilien-Anhänger *Natur-Tagebuch Und unter der Rubrik Kuschezeit befinden sich folgende Themen: *Gitterschal *Apfel-Karamell-Schnecken *Selbstgemachte Kaminanzünder *Weißdorn-Gin *Hecken-Meisenknödel Der Themenbereich Festtage und Festlichkeiten beinhalten diese Ideen *Dekozweig mit Papierblättern und -beeren *Häkel- Halskette *Brombeer-Mandel-Streuselkuchen *Beeren-Cocktail *Winterlicher Kranz Die grauesten Tage verschönern wir mit *Tassen-Schokoladenfondant *Pulswärmer "Weißdorn" *Perengirlanden-Halskette *Mark Making mit Wasserfarbe Ist der Frühling in Sicht, geht es los mit Frühlings-Vorfreude *Neujahrsblüten *Stiefelmanschetten"Christrose" *Federzeichnungen *Blütenzweige *Zitronen-Thymian-Schnitten Mein Fazit: Dies ist eines von den Büchern welches man gerne auf dem Tisch liegen lässt. Man sich beim durch blättern und lesen schon die ein oder andere Vorstellung über einzelne Projekte macht. Wo man überlegt was man sich noch besorgen muss. Die Schritt für Schritt Anleitungen finde ich beim umsetzen der einzelnen Projekte sehr hilfreich. Ich kann mir sehr gut vorstellen das man das ein oder andere als Geschenk anfertigt um Jemanden damit eine Freude zu machen. Um die grauen Tage ein kleines bisschen schöner und kreativer zu verbringen ist es auf jeden Fall eine schöne Inspirationsquelle. Die gelungenen Bilder sprechen einen auch wirklich sehr an.

Lesen Sie weiter

Wer kennt es nicht? Dieses ständige Abwärts im Winter, das für manche schon einer Depression gleicht. Aber so muss es nicht sein. Mit einfachen Tipps und Tricks kann man sich es auch in dieser Jahreszeit richtig schön machen. Sag dem Winterblues einfach den Krieg an. Emma Mitchell zeigt in ihrem Buch "Wunderbarer Winter" gekonnt wie man sich es so richtig hyggelig machen kann. Was ist überhaupt Hygge fragst du dich? Hygge heißt so viel wie gemütlich, angenehm, nett, gut und wird meist im dänischen und norwegischen verwendet. Es geht also im großen und ganzen darum glücklich zu sein und es gemütlich zu haben. Die verschiedenen Projekte sind super einfach erklärt und einfallsreich. Vieles steht mittlerweile schon auf meiner To Do Liste. Das Buch ist liebevoll gestaltet und es macht spaß die vielen Ideen zu entdecken. Die Anleitungen sind super leicht erklärt und somit auch für die weniger kreativen unter uns bestens geeignet. Zudem hat man im Normalfall die meisten, wenn nicht sogar alle Sachen zu Hause, da die Autorin auf Alltägliche Hilfsmittel setzt. Absolut lesenswert für die kalte Winterzeit.

Lesen Sie weiter

Die kalte Jahreszeit, der Winter, ist eine Zeit in der man viel Zeit im Haus verbringt und es sich gemütlich macht und gerne dekoriert. Vielleicht mangelt es manchmal an Idee, dafür gibt es dann Bücher wie "Wunderbarer Winter". "Wunderbarer Winter" ist ein tolles Buch, dass einem dabei hilft, es sich im Winter gemütlich zu machen und es schenkt einem viele tolle Ideen um sich einfach zu beschäftigen, oder aber die Zeit zu nutzen um für sich und andere tolle Geschenke zu machen. Da ist wirklich fast alles dabei, von selbst gestrickten Schals und Stulpen, über Bastelarbeiten, selbstgefertigte Ketten, Gin, gebundene Kränze oder gebackenes. Eine wahrhaftige Winter-Wunder-Vielfalt. Die Bastelarbeiten und Projekte sind noch in verschiedene Kapitel aufgeteilt, wie z.B. graue Tage, Feiertage oder Frühlings-Vorfreude. Ich habe mir schon das ein oder andere Projekt ausgesucht und werde auf jeden Fall ein paar Kränze binden und ebenfalls finde ich die Bilder der Blumen sehr schön - ich denke, dass hier wirklich für jeden etwas dabei ist. Die abgebildeten und fertiggestellten Projekte sind wirklich hübsch und auch die Fotografien wirklich toll -. ein Lob an die Autorin! Schönes Buch um die dunkle Zeit des Jahres schön zu gestalten und zu nutzen!

Lesen Sie weiter

Inhalt Hyggeliges Vergnügen statt Winterblues Was tun an frostigen Tagen und langen Winterabenden? Um sich die kalte Jahreszeit zum Freund zu machen, kuscheln Sie sich am besten mit diesem inspirierenden Buch ein und lassen sich von einem der vielen schönen Projekte darin verführen. Ob man sich nun mit leckeren Apfel-Karamell-Schnecken oder selbst gemachtem Gin verwöhnt, eine Halskette fertigt, einen Kranz windet, Vogelfutter oder gemusterte Hanstulpen selbst herstellt, alles lädt zum winterlichen Wohlfühlen ein. Meinung Vielen Menschen macht der Winter zu schaffen. Langsam verlieren die letzten Bäume ihre Blätter und es wird immer kälter. Wir müssen uns immer dicker anziehen und ich habe oft das Gefühl, dass es der Himmel uns gleichtut. Denn dieser bleibt verhangen mit grauen und weißen Wolken, jedenfalls bedeckt. Nur ab und an bahnen sich ein paar zarte Sonnenstrahlen den Weg zu uns. Bis der Frühling kommt, dauert es schließlich eine ganze Zeit lang und irgendwie muss man sich den Winter doch schöner gestalten können. Irgendwie muss man doch aus dem Winterblues und der schlechten Laune rauskommen. Genau das soll uns das Buch "Wunderbarer Winter - Das hyggelige Überlebensbuch für die kalte Jahreszeit" von der Autorin Emma Mitchell zeigen. Es soll zeigen, dass auch der Winter sehr schön sein und man auch in dieser Jahreszeit viel Spaß haben kann. Als ich das Buch aufgeschlagen habe, habe ich erst einmal eine wahnsinnig interessante Einleitung gefunden. Diese erklärt ganz genau, was in uns vorgeht, wenn wir der meist harten Winterzeit ausgesetzt sind und was man dagegen tun kann. Denn nur weil die Bäume kein wunderschönes Grün mehr tragen und der Himmel trist und grau wirkt, müssen wir uns nicht gleich schlechter fühlen. Dieses Buch zeigt so viele wunderbare Projekte für die kalte Jahreszeit auf, die ganz einfach und leicht nachgemacht werden können. Für die meisten Ideen braucht man nicht einmal viele Sachen. Hier und da ein paar Zutaten, vielleicht etwas aus der Natur und auch Wolle ist ganz nützlich. Der Inhalt es Buches ist in verschiedene Rubriken aufgeteilt worden, was ich sehr hilfreich und interessant finde. Vor jedem neuen Thema lässt sich wieder eine grandiose Erklärung der Autorin finden. Nicht nur Bastelspaß ist mit diesem Buch verbunden. Auch ganz tolle Rezepte können den Tag versüßen. Was mich am meisten an diesem Buch angesprochen hat ist, dass die verschiedenen Projekte ganz leicht erklärt werden und man keine Unmengen an Geld für verschiedenste Materialien ausgeben muss. Nein, denn viele Dinge bekommt man aus der Natur. Einiges wird auch jeder von uns schon zu Hause haben. Auch der Schweregrad ist auf ziemlich niedrigem Niveau, was vermittelt, dass dieses Buch wirklich für jedermann gut geeignet ist und auch ohne kreatives Talent wunderbare Dinge entstehen können. Fazit Definitiv wird die Winterzeit mit diesem Buch einfacher und auch lustiger. Die Erklärungen sind super einfach und schwierig sind die Projekte ganz und gar nicht. Ein großer Vorteil ist, dass keine Unsummen für Zutaten oder Mittel ausgegeben werden müssen, da man viele Materialien aus der Natur bekommt, einiges zu Hause hat oder relativ preiswert im Laden bekommt. Dieses Buch ist für jeden geeignet, ob man nun eine kreative Ader besitzt oder auch nicht.

Lesen Sie weiter