Leserstimmen zu
Das Coach-Eddy-Training

Edem Galley, Eva Stammberger

(2)
(4)
(0)
(0)
(0)
Paperback
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Für einen Traumbody muss man hart arbeiten. Dass es zu einem Traumkörper keine Abkürzung gibt, macht Coach Eddy gleich klar. Aber mit dem richtigen Timing bei Ernährung und Routine im Training kann es gut gelingen. So lauten seine drei Ernährungstipps für den Muskelaufbau: regelmäßig snacken, hohe Energiedichte und das richtige Essen. Dazu liefert er gleich die passenden Rezepte für Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie für seine 5 Snackfavoriten. Die Gerichte sind einfach, die Zutatenliste ist überschaubar, sodass selbst mein fast 16-jähriger Sohn keine Probleme mit dem Zubereiten hatte. Besonders angetan haben es ihm die Fitness-Frühstückmuffins. Das Buch hatte sich mein Sohn gewünscht und so beziehe ich mich bei meiner Rezension vor allem auch auf seine Bewertung. Die einzelnen Übungen sind gut erklärt und mit Fotos visualisiert. Allerdings zieht hier mein Sohn gerne noch YouTube-Videos heran. Das 12-Wochen-Programm, das in 3 Blöcke unterteilt ist, hat er weitgehend durchgezogen, wobei er, auf Grund seines niedrigen Alters auf Hanteln etc. verzichtet und nur mit dem Eigengewicht gearbeitet hat. Nichtsdestotrotz konnte mein Leistungssport betreibender Sohn noch viele hilfreiche Anregungen aus diesem Trainingsbuch ziehen. Eine gewisse Grundfitness und Affinität für den Sport sehe ich aber schon als Voraussetzung, um mit Hilfe des Coach-Eddy Trainings seinen Traumbody zu erreichen. Alles in allem ein wirklich empfehlenswertes Trainingsprogramm, sympathisch vermittelt von Coach Eddy.

Lesen Sie weiter

Coach Eddy verfolge ich seit einiger Zeit über YouTube. Als ich dann sah, dass er ein Buch herausbringt, musste ich es unbedingt lesen. Das Buch wirkt hochwertig, modern und jung. Die Fotos von Eddy sind sehr professionell geschossen und die Fotos der Speisen, die in dem Buch vorgestellt werden, sind unglaublich gut arrangiert und belichtet. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Der Einband ist flexibel, so das man das Buch aufgeklappt neben einem liegen lassen kann, während man etwas kocht oder man trainiert. Die ersten beiden Kapitel geben einem einen Überblick, was für eine Person Eddy ist und welche Sichtweise er vertritt. Motivation wird natürlich groß geschrieben und das sollte auch so sein bei einem Buch dieser Art. Eddy ist ein sehr natürlicher und direkter Typ. So wird auch in dieser Einleitung nichts übertrieben und hier kommt auch nichts wissenschaftliches oder dröges auf den Leser zu. Der Ernährungsteil wird ebenfalls kurz und bündig erklärt. Wer es wissenschaftlich haben will, sollte sich bei anderen Autoren umgucken. Hier findet der Otto-Normal-Verbraucher ein Buch mit dem er schnell und einfach sein Leben gesünder gestalten kann. Im Buch sind etliche Rezepte enthalten. Teilweise mit Bildern untermalt, aber eben nicht bei allen. Ich persönlich bin ein sehr visueller Typ und würde daher lieber weniger Rezepte im Buch haben, dafür dann alle mit Bildern. Aber gut, das ist Geschmackssache. Von der Vielfalt, der Abwechslung und der Komplexität der Gerichte ist man hier sehr gut bedient. So gut wie alle Zutaten sind in großen Supermärkten erhältlich und die Anzahl der Zutaten ist sehr gut gewählt. Wer, wie ich, schon viele Fitness- und Kochbücher gelesen hat, wird nicht allzu viel neues finden, aber für Anfänger bietet es eine überschaubare und realisierbare Auswahl. Was mir persönlich am besten gefiel, war der afrikanische Touch. Gerade der „Jollof Rice mit Hähnchenschenkel(afrikanisch)“ gefiel mir sehr, sehr gut. Die folgenden 3 Viertel des Buches beschäftigen sich mit dem Training. Hier kommt dann auch der Kritikpunkt, warum ich nicht volle 5 Sterne gebe. Ich persönlich kannte Coach Eddy schon von Youtube und konnte mir denken, was mich erwartet. Wer das allerdings nicht weiß und keine Möglichkeit hat erst einmal ins Buch hineinzuschauen, wird von der Inhaltsangabe vielleicht etwas fehlgeleitet. Da steht, dass es ein Home-Workout für Anfänger ist. Dem würde ich nicht zustimmen. Problem Nummer eins ist, dass man für die Trainingseinheiten immer eine Langhantel, Kurzhanteln, eine Hantelbank, eine Kettlebell und teilweise auch ein TRX braucht. Welcher Anfänger hat dies zu Hause? Ich finde das Buch für Anfänger nur geeignet, wenn sie ins Fitnessstudio gehen und dafür gern einen Plan zur Hand haben wollen. Ansonsten denke ich, ist das Buch eher für Fortgeschrittene etwas, die genug Equipment zu Hause haben. Entweder genau das was hier angegeben wurde oder Dinge mit denen man sie ersetzten kann. Ich habe ein TRX, Kettlebells, einen Gymnastikball und Hanteln zu Hause. Übungen mit der Langhantel konnte ich durch Resistancebänder ersetzten. Dazu gehört aber eben schon etwas Erfahrung. Technisch erklärt Coach Eddy die Übungen sehr gut und weißt darauf hin, was besonders beachtet werden muss. Außerdem werden die Übungen anhand von aussagekräftigen Bildern erklärt. Was mir sehr gut gefiel, war, dass es neben einem ausführlichen WarmUp auch noch einen Mobility-Anteil im Training gab. Auch die genaue Einteilung an welchen Tagen man Krafttraining, an welchen Ausdauertraining machen und an welchen man einen Ruhetag einlegen soll, fand ich klasse. So einen strukturierten Plan hatte ich mir gewünscht und genau das bekam ich von dem Buch. Für ich ist es das ideale Buch. Ich kann viele Trainingseinheiten im Fitnessstudio absolvieren und an den Tagen, wo ich es nicht dort hin schaffe, kann ich die Übungen so abwandeln, dass ich sie mit meinem Heim-Equipment durchführen kann. Alles also machbar, obwohl man an 5 Tagen der Woche trainiert. Ein bisschen verwirrend war es mit den einzelnen Trainingstagen dann doch erklärt, aber nach einigem hin und her, habe ich das System verstanden. Wirklich hilfreich war es, dass bei jeder Übung im Workout, die Seitenzahl zu der Stelle im Buch angegeben war, wo man die Übung genau erklärt bekommt. *Fazit:* 4 von 5 Sternen Da Buch ist klasse für Anfänger, die ins Fitnessstudio gehen und einen Plan zur Hand haben wollen. Für ein Home-Workout kann ich es Anfängern nicht empfehlen, außer man ist bereit sich eine Menge Equipment zu kaufen. Das ist nicht nur eine Geld- sondern auch eine Platzfrage. Ansonsten denke ich, ist das Buch eher etwas für Fortgeschrittene, die gern einem vorgegebenen Plan für ihre Fitnessstudio Workouts und Alternativ-Workouts für zu Hause bekommen möchten. Dafür wollte ich das Buch und genau das erfüllt es für mich auch.

Lesen Sie weiter

Inhalt Trainiert, muskulös und stark in 12 Wochen? Der erfolgreiche Youtube-Fitnesstrainer Coach Eddy macht’s möglich. Mit einem Ganzkörpertraining, das über 12 Wochen immer spezifischer ausgebaut wird, werden alle Muskelgruppen des Körpers gezielt gefordert. Individuell angepasste Trainingspläne mit Home-Workouts für Einsteiger plus Coach Eddys ganz persönliche Muskeltipps garantieren den Erfolg. On top: Ernährungs-Know-How und Eddys Spezial-Rezepte, die satt machen und das Muskelwachstum anfeuern. Spaß beim Training, Muskelfood auf dem Teller und ein Hammer-Body! (Quelle: randomhouse ) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Südwest Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Das Buch ist unterteilt in sechs Abschnitte: „Mein Weg“ …man bekommt einen Einblick in sein Leben, seine Anfänge als Sportler und schließlich seinen Weg zum Fitness-Youtuber. „Erfolg beginnt im Kopf!“ …wie man als Einsteiger eine Trainingsroutine entwickeln kann, welche Rolle Musik spielen kann oder wie es mit dem fiesen inneren Schweinehund so ist und wie man ihn überwinden kann. „To the Ladys“ …hier geht es nur um die Damen, die aus Gründen vor dem Krafttraining zurückschrecken – davor muss man keine Angst haben, das sagt Eddy immer wieder. „Ernährung – die Basics“ …Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Tipps zum Abnehmen und Rezepte für Frühstück, Mittagessen, Abendessen oder Snacks. Außerdem erzählt Eddy was über Supplements (was mich nicht so interessiert hat) und seinen Standpunkt zum allgegenwärtigen Thema Doping. „Die Übungen“ …jede einzelne Übung vom Warm Up, der Mobilisation, der Kraftübungen „Das 12-Wochen-Programm“, das Cool Down oder Cardio wird mit Bildern genau gezeigt. Auch der Ablauf. „Das 12-Wochen-Programm“ …hier findet ihr die einzelnen Trainingspläne genau aufgelistet. Wiederholungen, Pause zwischen den Sätzen und den Zeitrahmen. Ich habe mich im Dezember durch die ersten vier Kapitel gelesen und wollte pünktlich zum ersten Januar mit dem Training starten. Wurde nur direkt an Neujahr krank und die Erkältung hat sich gute 14 Tage hingezogen, sodass ich nun erst knappe 7 Tage mit dem Buch trainiert habe. An den ersten Tagen hatte ich Muskelkater, der zwar inzwischen immer mal wieder da ist, aber erträglicher geworden ist. Bin ich stärker geworden? Noch nicht – das dauert länger, so wie auch der Weg zum Traumbody. Allerdings konnte ich auch nicht alle Übungen so ausführen, wie Eddy sie beschrieben hat (gehe da gleich noch darauf ein) und teilweise etwas abgewandelt habe (z.B. durch anderes Equipment). Den Part Ernährung hätte ich nicht zwingend benötigt, da ich sehr speziell bei meiner Essensauswahl bin und ich die Gerichte, die Eddy hier vorstellt (und ich mag) schon in ähnlicher Form esse. Aber für jemanden der ein „Allesesser“ ist und bisher wenig selbst gekocht hat, ist es eine gute Hilfe. Nicht jeder hat alle Sachen Zuhause, die er für´s Training benötigt und das ist einer meiner größten Kritikpunkte. Wer hat eine Langhantel oder eine Kugelhantel rumliegen oder TRX-Schlaufen von der Decke hängen? Oder eine Hantelbank? In diesem Punkt hatte ich Glück, da mein Partner eine besitzt, aber das kann man ja nicht als selbstverständlich hinnehmen. Auch nicht jeder ist der Typ Mensch, der in einem Fitnessstudio trainieren möchte – ich habe es vor Jahren ausprobiert und fand es furchtbar. In dem Buch werde beispielsweise gewisse Übungen mit der Langhantel gezeigt und das stelle ich mir als Anfänger ohne fachliche und kompetente Unterstützung eine korrekte und nicht gesundheitsschädliche Ausführung recht schwierig vor. Vielleicht hätte man mit einem kleinen Nebensatz darauf hinweisen können, das für dieses Buch Equipment (und Wissen) benötigt wird, das nicht jeder Anfänger hat. Oder ein Zusatz, das es eher kein „Heimtrainingsbuch“ ist. Aber das war nur mein Eindruck. Insgesamt ist es ein interessantes Trainingsbuch, das den Fokus auf den Autor und Menschen Eddy legt und gleichzeitig auch ein Ratgeber ist. Allerdings (in meinen Augen) eher ein Buch für Fortgeschrittene im Bezug auf Krafttraining als für nichtsahnende Einsteiger. Außer sie nutzen ein Fitnessstudio und bekommen eine vernünftige „Einführung“ in gewisse Übungen.

Lesen Sie weiter

Worum geht’s? Das Coach Eddy Training verspricht einen Traumbody in nur 12 Wochen. Edem Galley, bekannt als Coach Eddy, ist Fitness-Coach und bekannter Fitness-Youtuber. Mit diesem Buch möchte er in analoger Weise sein Wissen weitergeben und verspricht hierbei besonders auch ein für Einsteiger geeignetes Buch. Das Buch umfasst sowohl das Thema Ernährung als auch Training. Schreibstil / Gestaltung Das Cover des Buches ziert Coach Eddy persönlich. Der gut durchtrainierte Herr wirkt dabei sehr sympathisch und freundlich, auf jeden Fall ist das Cover sehr ansprechend und wirkt nicht direkt wie ein Bootcamp. Außer dem Hinweis „in 12 Wochen zum Traumbody“ erfährt man auf dem Cover allerdings nicht mehr. Nur der Klappentext gibt ansatzweise Informationen. Die Gestaltung des Buches ist optisch sehr ansprechend. Bunte Farben, hervorgehobene Überschriften, eine klare Strukturierung – die einzelnen Buchabschnitte sind farblich auch unterteilt. Dies gefällt mir sehr. Das Buch hat eine sehr angenehme, cleane Schriftart in einer angenehmen Größe. Der Textumfang im gesamten Buch ist insgesamt aber eher niedrig. Dafür gibt es sehr viele Bilder, etwa bei Rezepten und den Übungen. Der Schreibstil von Coach Eddy ist sehr angenehm. Frisch, freundlich, persönlich – ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben. Die Texte sind informativ, aber teilweise sehr kurz. Der Inhalt Das Buch besteht aus 6 Unterabschnitten, die nach einem kurzen Vorwort folgen und wie folgt lauten: Abschnitt I – Mein Weg: In diesem kurzen Abschnitt stellt Edem Galley sich selbst vor, erklärt seinen Weg und wie er zu dem gekommen ist, was er jetzt ist. Der Abschnitt ist sehr kurz, aber dennoch ganz nett, um einen Eindruck von ihm zu erhalten. Abschnitt II – Erfolgt beginnt im Kopf: Dieser ebenfalls eher kurze Abschnitt gibt einige Tipps zum Thema Motivation und Einstellung, also quasi zum Basisbaustein für ein erfolgreiches Diätprogramm. Hier gibt es im Vergleich zu anderen Büchern zwar keine neuen Erkenntnisse, aber die Tipps sind sehr nett dargestellt und zB auch mit einer Spotifyplaylist versehen. Abschnitt III – To the ladys: In diesem ebenfalls kurzen Abschnitt geht es um das Thema Frauen und Muskelaufbau. Coach Eddy räumt mit einige Vorurteilen auf. Abschnitt IV – Ernährung: Jetzt geht es los. Der Ernährungsteil ist meiner Meinung nach eines der Herzstücke des Buches und im Vergleich zu den Vorabschnitten auch wesentlich umfangreicher. Es gibt eine Einführung in die Ernährungsgruppen, einige Hinweise und jede Menge Rezepte, einige davon sind auch bebildert. Bei den Rezepten findet man Rezepte, wie man sie wahrscheinlich auch öfter bereits auf Instagram gesehen hat, immerhin verzichtet Coach Eddy aber auf abgehobene Zutaten. Klar findet man Quinoa und Kokosöl in den Rezepten, aber sehr viel ausgefallener wird es nicht. Die Rezepte lassen sich gut zubereiten, sind nicht allzu aufwendig und teilweise auch familiengeeignet. Auch das Thema Supplements wie Eiweißpulver wird angesprochen und ausführlich beleuchtet, genauso wie das Thema Doping. Zum Thema Supplements dürfte jeder seine eigene Meinung haben, dennoch gehören sie mittlerweile zum guten Ton in Abnehmbüchern. Abschnitt V – Die Übungen: In diesem Abschnitt stellt Coach Eddy allerlei seiner Übungen vor. Die meisten sind mit 1-2 Bildern bebildert und zudem beschrieben. Mir persönlich reicht das, aber Leuten, die noch ganz frisch beim Thema Training sind, dürfte es vielleicht zu wenig sein. Ich empfehle an dieser Stelle dann unbedingt, sich Videos zur Trainingsausführung anzuschauen. Mutig finde ich, dass viel mit er Kurzhantel und Langhantel trainiert wird. Das wäre für mich als Trainingseinsteiger absolut nichts und nur etwas, was ich unter fachmännischer Aufsicht ausprobieren würde. Insgesamt braucht man für fast alle Kraftübungen Equipment (Hanteln, Hantelscheiben, TRX-Band, Hantelbank). Das finde ich sehr schade. Immerhin soll es ja eigentlich ein Hometraining-Programm sein. Abschnitt VI – Das 12-Wochen-Programm: Jetzt geht es richtig los. Trainieren soll man an 5 Tagen die Woche, eine Mischung aus Kraft- und Cardiotraining. Das Programm ist in 3 Blöcke a 4 Wochen unterteilt. Es gibt dann jeweils eine Liste, welche der zuvor vorgestellten Übungen man machen soll. Für mich gerät hier allerdings alles ein wenig unübersichtlich, Eine tabellarische, genau benannte Form „Woche 1, Tag 1“ wäre mir lieber gewesen. Der 12-Wochen-Plan umfasst im Übrigen nur Trainingseinheiten, keine Ernährung. Mein Fazit Über das Buch habe ich mich sehr gefreut, da Coach Eddy einen sympathischen Eindruck auf mich gemacht hat, ich ihn allerdings bisher nicht kannte, auch nicht seine Youtubevideos. Insgesamt muss ich aber sagen, dass sein Buch mich nicht überzeugen kann. Zwar ist der Informationsgehalt des Buches solide und gut geeignet für Einsteiger, die Rezepte sind schmackhaft und kommen ohne außergewöhnliche Zutaten aus und Coach Eddy hat eine tolle Art zu schreiben, aber mir fehlt es an Lenkung im Bereich Ernährung und zugleich ist der Sportteil für mich alles andere als einsteigergeeignet. Ich bin grundsätzlich trainingserfahren und kenne die meisten Übungen, auch, weil ich eine ausführliche Einführung im Studio hatte. Aber welcher Trainingsanfänger hat denn Hanteln und Hantelbank zuhause und eignet sich dann noch eigenständig das Wissen um die Benutzung an? Das erscheint mir schlichtweg falsch. Ich wäre dankbar gewesen, wenn Coach Eddy hier mit zwei Teilen, etwa Körpergewichtstraining und Hanteltraining, gearbeitet hätte. Auch wäre es für Anfänger vielleicht sinnvoller gewesen, erst einmal einen Plan mit Geräten, die eine sichere Bewegungsführung gewährleisten, zu integrieren. Insgesamt ist es leider so, dass der erste Teil super für Anfänger, aber überflüssig für bereits Erfahrene ist, der Trainingsteil hingegen aber für Anfänger meiner Meinung nach zu heftig ist, aber für Fortgeschrittene genau richtig sein dürfte. [Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, das mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Meine Meinung wurde hierdurch nicht beeinflusst.]

Lesen Sie weiter

Meinem Sohn ist Edem Galley alias Coach Eddy schon bestens bekannt. Seit 2014 betreibt dieser nämlich seinen eigenen YouTube-Kanal und ist heute einer der führenden Fitness-YouTuber in Deutschland. Ich habe Eddy erst in seinem ersten Buch "In 12 Wochen um Traumbody" kennengelernt und ich bin total begeistert. Schon den Einstieg in das Buch finde ich klasse. Der Leser lernt Eddy ja wirklich sehr gut kennen. Erfährt einiges über seine Kindheit, seine Anfänge als (Kraft-)Sportler, Personal Coach und schließllich als Fitness-YouTuber. Bermerkenswert welchen Weg er zurückgelegt hat und wie ihr aus mit starkem Willen geschafft hat, sein Ziel zu erreichen. Und wie Eddy schon anmerkt: "Erfolg beginnt im Kopf". Denn wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Irgendwie gelingt es doch jedem von uns seinen inneren Schweinehund zu überwinden. Und mit Musik geht vieles leichter. Gefreut hat es mich, dass ein spezielles Kapitel uns Frauen gewidmet ist. Was meinen Sohn besondere begeistert hat, sind die vielen tollen Rezepte, die wirklich einfach zum Nachmachen sind. Und dann geht es auch schon los. Zu Beginn wird immer mit den "Warm-Up's" gestartet. Und wenn man sich Eddy auf den Fotos anschaut, bekommt man sofort gute Laune und will mit Mitmachen. Eddy strahlt soviel Positives aus. Und dann kommen die "Basics" und da heißt es wirklich Augen zu und durch. Und es macht von mal zu mal mehr Spaß. Und Kapitel 6 kann man dann durchstarten? Jetzt heißt es, dass Gelernte in die Tat umzusetzten und durchzuhalten. Es kann ja nichts mehr schiefgehen! Ein tolles motivierendes Sportbuch, das uns begeistert hat. Die Aufmachung ist wirklich spitzenmäßig. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

In diesem Fall sollte ich vielleicht mal mit meiner Perspektive beginnen. Wir sind eine ziemlich sportbegeisterte Familie (1x ehem. Leistungssportler, 1x angehender Leistungssportler) und ich als Freizeitvogel mittendrin. Jeder von uns kommt auf 4-5 Trainings pro Woche in verschiedenen Bereichen. D.h. ich habe selbst das 12-Wochen-Programm nicht absolviert, sondern bewerte aus der Sicht eines Hobbysportlers (u.a. auch Fitnessstudio). Das Buch ist insgesamt recht vielschichtig – es befaßt sich, neben den Übungen selbst auch mit dem größten aller Probleme: dem inneren Schweinehund. Wer kennt ihn nicht, diesen kleinen fiesen Möpp. Coach Eddy nennt das Kind beim Namen – wer sich nicht lernt zu motivieren, wird es schlicht und ergreifend nicht schaffen. Dabei nennt er aber auch klare und für jeden umsetzbare Tips, wie man dieser Motivationsfalle entfliehen kann. Damit kann wirklich jeder direkt starten – die genannten Tricks sind wirklich einfach, passend und gut. Zudem nennt er 3 Sofortstrategien, falls der eben erwähnte fiese Möpp doch mal die Oberhand gewinnt: Such Dir einen motivierenden Spruch, verabrede Dich zum Training und trainiere mit Musik. Als kleines Gimmick gibts den Link zu Eddys eigener Playlist. Die Musik ist Geschmackssache, aber da muss ja auch jeder seine eigene Richtung finden. Er spricht da aus meiner Sicht eine tolle Sache an – wenn ich beim Training immer dieselbe Musik höre, verknüpfe ich es automatisch. D.h. nach einiger Zeit werde ich bei eben diesen Liedern immer an Sport denken. Das funktioniert bei mir selbst hervorragend. Im nächsten Abschnitt spricht Eddy insbesondere das weibliche Geschlecht an und räumt mit einigen Vorurteilen auf. Ich halte das für absolut angebracht, da vieles davon noch in den Köpfen verankert ist. Das ist eine ganz interessante Seite, die für mich nicht neu ist, aber für viele bestimmt wichtige Informationen bieten. Ein nicht unterheblicher Teil des Buches befasst sich – zurecht – mit dem Thema Ernährung. Denn ich kann mich abstrampeln wie ich will, wenn ich mein Essen nicht etwas bewußt wähle…. dann ist alles für die Katz‘. Hier erfährt der Leser kurz und knapp das Wichtigste zu Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten. Aus den üblichen Gesprächen mit anderen Müttern weiß ich, dass hier noch ganz viel Aufklärungspotential vorhanden ist. Das wird auch jeder feststellen, der sein Kind zum Sport bringt und mal auf die Getränke und Snacks der anderen Kinder achtet. Es folgen noch einige (kurze) und auch wirklich einfache Rezepte. Hier finde ich besonders gut, dass man für einen Großteil schon alles im Haus hat. Ich nehme an, fast jeder kann aus dem Stehgreif eines der Rezepte testen. Denn wer kennt sie nicht – diese leckeren Sachen, bei denen man erstmal in den Supermarkt muss. Und dann bleibt es nämlich beim Anschauen der schönen Bilder. Ergänzt wird das Ganze durch 2 Tagespläne – Trainingstag und trainingsfreier Tag. Auch hier wieder einfach und klar verständlich mit kleinen Tips. Richtig toll finde ich die Ausführungen und klaren Stellungnahmen zu Nahrungsergänzungsmitteln. Eddy sagt klar und deutlich „Es gibt keine Abkürzung zum Traumkörper“ – und widmet eine Doppelseite zudem noch dem Thema Doping. Jetzt gehts im wahrsten Sinne des Wortes „ran an den Speck“. Auch hier finde ich den Einstieg wunderbar. Denn dieses Thema wird, wenn man ehrlich ist, doch fast überall sträflich vernachlässigt. Aufwärmen/Warm-Up. Die Übungen sind einfach und effektiv. Es folgen ein paar Ideen zu Mobilisation, dann die Kraftübungen. Bei 18 von 20 Übungen benötigt man jedoch Equipment (mind. Hanteln). Das empfinde ich als Nachteil, zumal es ja auch viele Übungen gibt, die mit dem eigenen Körpergewicht arbeiten. Zudem sind das für meinen Geschmack Trainings, die ich nur mit vorheriger Anleitung in einem guten Fitnessstudio für sinnvoll erachte. Das gefällt mir hier offen gestanden nicht so gut, d.h. an diesem Punkte braucht ein Anfänger eigentlich externe Hilfe. Das Cool-down wird mittels Faszienrolle durchgeführt, die hat auch nicht jeder zuhause liegen. Abschließend werden noch einige Cardio-Übungen vorgestellt, diese sind ebenfalls sehr einfach und effektiv. Was jetzt noch fehlt, ist der eigentliche 12-Wochen-Plan: die Übungen werden übersichtlich dargestellt: kleines Bild/Titel/Seitenzahl (nähere Erläuterung/ Dauer der Einheit Ich befürchte, dass ein Anfänger bei jeder 2. Übung anfangs blättern muss. Man sollte sich also erstmal die Zeit nehmen, um die Übungen einmal nach Anleitung zu absolvieren. Aber das sollte ja kein Problem darstellen. Bei den Kraftübungen sind wir wieder am bereits o.g. Einwand meinerseits. Ohne fachliche Begleitung würde ich die Übungen als Anfänger nicht machen wollen. Was mir auch fehlt ist der eigentlich schon obligatorische Hinweis, dass man sich ggfs. vorher das ok vom Arzt holen soll. In jedem Fitnessstudio musste ich bislang einen Anamnese-Bogen ausfüllen, danach ging es erst los. Mein Fazit: Ich finde das Buch wirklich super für Einsteiger, da Coach Eddy klar anspricht, wo es bei vielen hapert und zahlreiche (klar verständliche) Hinweise zu allen möglichen Bereichen gibt. Die endgültige Umsetzung des 12-Wochen-Plans wäre bei mir aber z.B. schon daran gescheitert, dass wir nicht alle Trainingsgeräte zuhause haben. Davon abgesehen sind die Übungen lediglich mit einem Bild dargestellt, es fehlen detailierte Hinweise zur korrekten Griffhaltung, Beinstellung, Bewegungsausführung, etc. D.h. man müsste dann eigentlich ein Fitnessstudio aufsuchen. Genau das halte ich an der Stelle aber auch für eine wunderbare Kombination um das Ganze direkt sinnvoll und dauerhaft anzugehen. Und nach den 12 Wochen sollte ich mich ja nicht auf die faule Haut legen, sondern muss immer etwas tun. Dieses Buch kann ein wunderbarer Einstieg in eine sportliche und gesündere Lebensweise sein. Besonders bei diesem Buch möchte ich nochmal klar darstellen, dass es nur meine persönliche Meinung ist. Ich bin weder Trainer, noch Fitnessexperte, o.ä. Abschließend vielen Dank an den Randomhouse/südwest Verlag für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter