Leserstimmen zu
ELFENKÖNIG

Holly Black

Die ELFENKRONE-Reihe (2)

(32)
(12)
(2)
(1)
(0)
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Da es sich bei „Elfenkönig“ von Holly Black um den zweiten Band handelt, kann diese Rezension SPOILER zum ersten Band „Elfenkrone“ enthalten. Nachdem ich von dem ersten Band dieser Reihe ein wenig enttäuscht wurde, mich das Ende jedoch ziemlich neugierig gemacht hatte, war ich schon gespannt auf „Elfenkönig“. Das Buch beginnt mit einem Prolog, der aus einer Erinnerung von Jude besteht. Die Geschichte selbst setzt ca. 5 Monate nach dem Ende von dem ersten Band ein. Kurz wird geschildert, was sich alles verändert hat und was bisher geschehen ist. Jude war mir im ersten Band zu kindisch. Bei diesem Buch merkt man, dass ein wenig Zeit vergangen ist und sie die Ereignisse aus dem ersten Band geprägt haben. Sie ist erwachsener geworden, in ihrer Art, wie sie handelt und wie sie denkt. Aber dadurch wirkte sie auf mich auch distanzierter. Das Buch ist aus ihrer Sicht geschrieben, aber irgendwie kamen keine wirklichen Gefühle rüber. In Band eins kam mir Cardan zu wenig vor, das hat sich in diesem Buch gebessert. Aber auch hier habe ich das Gefühl, dass ich ihn noch nicht wirklich kenne. Zwar merkt man auch bei ihm, dass er sich weiter entwickelt hat, doch man sieht immer noch nicht hinter die Maske. Ich hätte mir gewünscht, dass wir vielleicht mal ein Kapitel aus seiner Sicht bekommen. Das hätte sich an einer Stelle im Buch auch wirklich gut angeboten. Er ist wirklich ein sehr interessanter Charakter, von dem man, meiner Meinung nach, viel zu wenig mitbekommt. Auch hätte ich mir noch ein wenig mehr Interaktion mit ihm und Jude gewünscht. Taryn hatte mich im ersten Bauch tierisch genervt – das tut sie in diesem auch wieder. Irgendwie werde ich mit ihr nicht warm. Ich verstehe ihre Handlungen einfach nicht, warum sie etwas tut. Gerade die Beziehung zu Jude scheint ihr überhaupt nicht wichtig zu sein, obwohl es ihre Zwillingsschwester ist. Ich glaube, Taryn und ich werden keine Freunde mehr. Die Handlung selbst hatte sich anfangs ein wenig gezogen. Ab Mitte des Buches wurde es jedoch spannend. Der Schreibstil von Holly Black ist einfach ein Traum. Wie schon im letzten Buch konnte sie mich mit der Welt rund um Elfenheim verzaubern. Auch wenn sich meine Rezension vielleicht etwas negativ anhört, hat mir „Elfenkönig“ doch besser gefallen als „Elfenkrone“. Ich bin auch schon sehr gespannt, wie es weiter geht, da dieses Buch doch ziemlich überraschend für mich geendet hat. „Elfenkönig“ von Holly Black erhält von mir 4 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Meinung Nachdem ich Band 1 "Elfenkrone" gelesen habe, war ich total fasziniert von dieser unglaublich spannenden und interessanten Geschichte. Denn ich habe zuvor bisher kaum ein Buch über Elfen gelesen und hätte nicht gedacht, dass mir eine Geschichte mit Elfen so gut gefallen könnte. Und doch konnte mich auch Band 2 "Elfenkönig" wieder vollkommen überzeugen. Das Cover vom zweiten Band sieht wieder genau so schön aus, wie schon dasjenige vom ersten. Ich finde, dass es wirklich passend zur Geschichte gestaltet wurde. Auf Anhieb wurde ich magisch davon angezogen. Auch die Innendetails haben mich total überzeugt. Ich bin ja ein großer Fan von Karten in Büchern, was mir hier sehr gut gefallen hat. Der Schreibstil von Holly Black blieb so magisch, zauberhaft, finster und beängstigend wie schon in Band 1. Die Autorin schaffte es mich auf Anhieb in die Welt der Elfen zu entführen, obwohl es schon eine ganze Zeit lang her ist, dass ich Band 1 gelesen habe. Dennoch befand ich mich direkt mitten im Geschehen und konnte mich ganz plötzlich wieder an die ganzen Geschehnisse aus Band 1 erinnern. Auch hier ging es direkt los. Ich befand mich sofort mitten im Geschehen und die Geschichte fing wahnsinnig spannend an. Ein Ereignis jagte das nächste und eine Überraschung folgte der anderen. Es gab einige unerwartete Wendungen und Ereignisse, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Doch auch einige dunkle und finstere Momente durchfluteten die Geschichte. Denn genau dieser Punkt stellt ein wahres Highlight für mich dar und machte auch den zweiten Band zu einem ganz besonderen für mich. Es handelt sich hierbei nämlich nicht einfach nur um eine einfache Fantasygeschichte. Nein, auch Band zwei beinhaltet wieder dunkle Momente und Zeiten. Ganz besonders gefielen mir die Charaktere wieder, die ich schon in Band 1 kennenlernen durfte. Sie alle entwickelten sich stetig weiter und keine Figur blieb irgendwo in seiner Entwicklung stehen. Ich liebte es, genau diese zu beobachten und zu sehen, zu welchen Persönlichkeiten sie herangewachsen sind. Judes Kampf geht auch hier weiter. Sie hat es weiterhin nicht gerade leicht und muss noch einiges lernen. Trotz ihrer starken Entwicklung steht sie gerade erst am Anfang und fällt leichtsinnig Entscheidungen. Dennoch fand ich ihr Denken und Handeln zu jeder Zeit wahnsinnig spannend. Sie stellte für mich eine starke und mutige Protagonistin dar, von der ich immer mehr wissen wollte. An dieser Stelle kann ich nur noch betonen, dass ich mich unglaublich auf den nächsten Band freue und dieses Buch wieder ein Highlight für mich war. Ich bin schon jetzt dem Elfenreich samt seinen Bewohnern verfallen. Fazit Auch Band 2 konnte mich vollkommen überzeugen. Er konnte Band 1 sogar toppen und war noch spannender als dieser. Die Charaktere entwickelten sich stetig weiter und wuchsen an ihren Herausforderungen. Das Setting war immer noch so unglaublich detailreich und wunderbar gestaltet. Ich bin ein großer Fan von den Büchern von Autorin Holly Black und freue mich riesig auf den nächsten Band.

Lesen Sie weiter

Der zweite Band der Elfenkrone-Reihe wird genauso aufgebaut wie der erste: voller Verwicklungen, Intrigen und unerwarteten Handlungselementen. Mehr als einmal war ich überrascht und fasziniert von einer Wendung in der Geschichte. Jude wird als Charakter noch komplexer ausgearbeitet und auch Cardan ist mir ans Herz gewachsen, obwohl er so ambivalent ist. Wen ich immer noch furchtbar finde, ist Taryn, die sich meiner Meinung nach immer noch ziemlich rückgratlos verhält. Aber auch das macht das Buch nur noch sympathischer. Insgesamt finde ich die Reihe immer noch ziemlich großartig und freue mich sehr auf den dritten Band. Für Fans von düsterer Fantasy und Charakteren im Stil der Black-Throne-Reihe ein absolutes Muss!

Lesen Sie weiter

Anfangs habe ich mich schwer getan wieder in die Geschichte hineinzufinden, weil es oft Zeitsprünge gab oder manche Entscheidungen der Protagonistin nicht ganz nachvollziehbar waren. Mir hat zu Beginn die Nähe zu den Charakteren gefehlt. Zum Glück hat sich das im Laufe des Buches wieder gebessert und ich konnte mir diese zauberhafte und auch fabelhafte Welt gut vorstellen. Auch Jude und Cardan habe ich mich wieder verbundener gefühlt. Zu Beginn ging es noch etwas schleppend voran, aber nach den ersten 150 Seiten ist wieder mehr passiert, sodass die Handlung spannend war. Obwohl ich dachte, ich würde die Elfen so langsam begreifen, hat mich das Buch wieder mal eines Besseren belehrt. Nichts ist, wie es scheint. Jude muss auch im zweiten Teil einige Herausforderungen meistern und mit sich selbst ringen. Ich finde es super spannend, Jude auf ihrem Weg zu begleiten. Ich weiß nicht recht, ob ich sie wirklich mag oder nicht, da sie sowohl einige positive als auch negative Seiten an sich hat. Dadurch wirkt sie aber umso authentischer. Das Ende des Buches war wirklich schockierend. Ich hinterfrage inzwischen alles und würde so gern die Beweggründe der einzelnen Charaktere erfahren, weshalb ich mich auch sehr auf den dritten Band freue.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Ich konnte es kaum erwarten endlich Band zwei, der Reihe, zu lesen. Und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Wie bei Band eins wurde das englische Originalcover übernommen. Es sieht einfach wunderschön aus und passt perfekt zur Geschichte. Auch der Schreibstil war, wie gewohnt, fesselnd und mitreißend. Ich war sofort wieder im geschehen drin und konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Ich liebe Holly Blacks Charakter einfach so sehr. Weder Jude noch Cardan sind wirklich gänzlich gute Charaktere. Beide sind egoistisch, hinterhältig und auf ihre eigenen Ziele bedacht. Aber gerade deswegen mag ich die beiden so sehr. Einfach weil es mal nicht die perfekten Protagonisten sind. Ich liebe Judes Verbissenheit und Ehrgeiz. Egal was Cardan ihr in den Weg wirft, sie gibt nicht auf und lässt nichts unversucht um zu bekommen was sie will. Und trotzdem hat Jude auch ihre gute Seite, denn sie macht vieles aus Liebe zu ihrem kleinen Bruder Oak. Sie ist ein sehr grauer Charakter. Aber gerade deswegen ist sie mir auch so mega sympathisch. Auch Cardan hat nichts von seinem Charakter eingebüßt und arbeitet zielstrebig auf seine eigenen Ziele hin. Man weiß das ganze Buch lang nicht, wem man wirklich Vertrauen kann. Beide Charaktere machen noch einmal eine tolle und glaubhafte Entwicklung durch. Auch die Nebencharaktere kommen nicht zu kurz und wir lernen den einen oder anderen noch etwas besser kennen. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, lass ich euch selber beurteilen. Band zwei geht kurz nach dem Ende von Band eins weiter. Jude hat jetzt die Fäden in der Hand und sie kontrolliert Cardan, der nun neuer König der Elfen ist. Doch mit seiner arglistigen Art und kleiner Intrigen macht er es ihr nicht gerade leicht. Er lässt nichts unversucht um sie ins straucheln zu bringen. Auch in Band zwei gibt es wieder jede Menge Drama, Intrigen und Verrat. Trotzdem kommt die Liebe, in gewisser weiße, nicht zu kurz. Die Liebe zwischen Cardan und Jude entwickelt sich nur sehr langsam, man bemerkt es nicht wirklich. Aber zwischen Liebe und Hass ist es eben nur ein schmaler Grat. Selten habe ich so ein gutes Buch gelesen. Die ganze Zeit habe ich mitgefiebert, aber dieses Ende hat mir dann doch den Rest gegeben. Es ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle, mit so viel spannenden Wendungen. Und der Schluss… Da hat Holly Black nochmal eine Schippe draufgesetzt. Ich habe alles erwartet nur das nicht… Holly Black hat einfach ein Talent dafür, ihre Leser zu schocken. Ich fand Band zwei sogar noch ein kleines bisschen besser als Band eins. Und jetzt kann ich es kaum erwarten den dritten Teil zu lesen. Ich bin so gespannt wie das ganze ausgeht. Von mir eine klare Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Meinung Seit ich vor ein paar Monaten Band 1 gelesen habe war ich sofort Feuer und Flamme! Somit fieberte ich Wochen hin bis der zweite erscheint und endlich ist es so weit! Und Band 2 hat mich nicht enttäuscht! Jude kam mir in diesem Teil nicht mehr ganz so“ Antiheld“ rüber als wie im ersten, klar sie hat für mich schon noch einige Taten gemacht wo ich mir das dachte aber das macht auch die Geschichte einfach aus! Denoch mochte ich sie wieder gern. Wie in Band 1 mochte ich Cardan wieder sehr gerne! Seine heimtückische Art macht ihn zu etwas besonderem. Was ich auch mochte war das Cardan sich nicht verändert hat, er ist immer noch der böse Elfenprinz und der Hochkönig aus Band 1! Den oft verändern sich die Charaktere aber hier nicht und da war ich sehr froh. Jedoch hat mich dieses verdammt Ende fertig gemacht! Wie in Band 1 war für mich der Schreibstil wieder grandios! Er hat etwas an sich was einfach süchtig macht zu erfahren wie es weitergeht! Das Cover vom zweiten Band gefällt mir sogar noch einen kleinen Ticken besser als das vom ersten Band! Sobald man in der Geschichte einen gewissen Punkt erreicht hat , ergibt das Cover mehr Sinn, (kleiner Spoiler) den es spielt doch einen großen Teil in der Tiefsee. Fazit 5 von 5 Sterne! Wow! Ein unfassbar guter zweiter Band! Noch spannender, noch mehr dunkle Intrigen und hat einen super hohen Suchtfaktor! Und dieses Ende! Da sage ich nur „Ich brauche dringend Band 3!“ 🌟🌟🌟🌟🌟

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Nachdem mir schon der erste Teil der Reihe unheimlich gut gefallen hat, musste ich einfach unbedingt auch den zweiten Teil lesen. Ich kann sogar sagen, dass mir dieser Teil noch besser gefallen hat als sein Vorgänger! Nachdem Jude durch eine List, Cardan zum neuen Hochkönig der Elfen gemacht hat und ihn dank einem Schwur an sich gebunden hat, sodass er jeden ihrer Befehle befolgen muss, regiert sie durch ihn das Elfenreich. Doch muss sie sich langsam aber sicher etwas einfallen lassen, um die Macht über Cardan länger als die ausgemachte Zeit von einem Jahr und einem Tag zu behalten. Ebenfalls liegt sie noch immer mit ihrem Ziehvater Madoc im Streit, da dieser die Krone ihrem kleinen Bruder Oak geben wollte, um hinter ihm die Fäden zu ziehen. Doch für Judes ist Oakes Sicherheit eine der wichtigsten Dinge, weshalb sie einiges auf sich nimmt. Denn sie muss einiges an Bällen jonglieren und dabei immer alles im Blick behalten, um nicht zu versagen. Obwohl mir Jude im ersten Teil ein bisschen anstrengend vorkam mit ihrem Machthunger, so mochte ich sie in diesem Teil schon deutlich mehr. Sie ist sehr stark, mutig und strategisch sehr gut, doch trotzdem hatte ich immer wieder Angst, dass ihr ihre ganzen Listen und Lügen irgendwann auf den Kopf fallen würden. Denn obwohl sie so schlau und mittlerweile auch mächtig ist, durch ihre vorgegebene Rolle als Beraterin des Hochkönigs, so macht das kleine Volk nicht Halt davor einer Sterblichen die eine oder andere Gemeinheit anzutun. Cardan mochte ich auch in diesem Teil wieder sehr gerne. Ganz besonders die Szenen von ihm und Jude habe ich regelrecht aufgesaugt, da ich die beiden wirklich toll finde! Es gab zwar in diesem Teil schon ein bisschen mehr Romantik zwischen den beiden, aber ich hoffe sehr dass, da im dritten noch eine Steigerung kommt. :) Das Buch war wieder einmal unheimlich spannend und ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, wie eine Sucht. Die Wendungen waren wieder einmal genial und ganz besonders das Ende hat mich richtig fertig gemacht. Ich kann es kaum noch erwarten den dritten Teil zu lesen, denn ich muss unbedingt wissen wie die Geschichte von Jude und Cardan weitergeht. Fazit: Holly Black hat es wieder einmal geschafft mich voll und ganz zu verzaubern. Das Buch ist eindeutig jetzt schon eines meiner Jahreshighlights. Es hatte einfach alles! Es war so gut, dass ich sogar überlege, ob die den dritten Teil nicht auf Englisch lese und eigentlich mag ich das gar nicht, aber das Warten wird mich noch umbringen. xD

Lesen Sie weiter