Leserstimmen zu
Der Gutshof im Alten Land

Micaela Jary

(6)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 1,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 2,50* (* empf. VK-Preis)

Dies ist die Vorgeschichte zum Roman „Der Gutshof im alten Land", die nur als eBook erschienen ist. Wir lernen die Familie von Voss kennen, die seit Jahrhunderten einen Gutshof im alten Land betreibt . Lennart von Voss, der jüngere Sohn und Erbe, lernt kurz vor seiner Volljährigkeit im Jahr 1914 die Arbeitertochter Jenny kennen und es entsteht ein Flirt bzw. eine Verliebtheit. Gerrit, der ältere Sohn, soll nach Deutsch-Südwest Afrika gehen und dort eine Landwirtschaft aufbauen und steht kurz vor seiner Verlobung. Doch er hat andere Pläne und möchte lieber Journalist werden. Auch Tochter Finja möchte nicht zu einer „höheren Tochter" erzogen werden, sondern interessiert sich eher für Pferde und möchte Tiermedizin studieren. In einem zweiten Erzählstrang befinden wir uns bereits im Jahr 1918 und im 1. Weltkrieg. Lennart lernt in Frankreich den Soldaten Clemens Curtius kennen, der ihm verblüffend ähnlich sieht. Die beiden sind Kameraden und erleben einiges zusammen. Diese Vorgeschichte gibt bereits einen guten Einblick in die Familie von Voss, man lernt die Protagonisten kennen und die Lebensweise im alten Land zur damaligen Zeit. Auch Standesunterschiede werden deutlich gemacht und die Grundlage für die eigentliche Geschichte gelegt. Der Schreibstil ist fesselnd und mitreißend und macht Lust auf den eigentlichen Roman und das weitere Schicksal der Familie von Voss! Fazit: 4 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Macht eindeutig Lust auf mehr!

Von: zauberblume

04.09.2018

Die Vorgeschichte "Der Gutshof im Alten Land" ist der Auftakt zu einer großen Familiensaga von Micaela Jary. Und die Autorin versteht es wieder einmal den Leser sofort in den Bann der Geschichte zu ziehen. Wir befinden uns im Jahr 1914. Wir lernen die Familie von Voss, die auf einem großen Gutshof im Alten Land lebt, bestens kennen. Man kann sich wirklich schon ein genaues Bild von jedem Einzelnen machen. Wir dürfen bei der Feier zur Volljährigkeit von Lennart von Voss dabei sein. Doch auf dieser Feier kommt es zu einem Eklat. Die Familie bricht auseinander. Gerrit Lennarts älteren Bruder trifft eine folgenschwere Entscheidung. Und dann wirft auch noch der erste Weltkrieg seine Schatten voraus. Einfach spitze. Selbstveständlich vergebe ich für diese kurze Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Zeile gefesselt hat 5 Sterne. Ich freue mich riesig auf diese Familiensaga.

Lesen Sie weiter

Auftakt

Von: Eliza

22.08.2018

Diese Kurzgeschichte macht Lust auf mehr, bereits nach wenigen Zeilen ist man in der Welt von Jenny, Lennart und Gerrit gefangen. Die Kulissen die Micaela Jary erschafft ist so plastisch, dass man sie förmlich vor Augen sieht. Man bekommt als Leser sowohl einen Eindruck in die Welt der Großgrundbesitzer, aber durch Jenny auch in die Welt der kleinen Leute. Diese Spannung ist in den Szenen mit beiden Parteien förmlich zu spüren. Ein zweiter Erzählstrang greift in den ersten Weltkrieg vor, dort erlebt der Leser Lennart der bei seiner Kompanie einen Mann trifft, der ihm wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Wer dieser Unbekannte letztlich ist und in welcher Verbindung er zu der Familie von Voss steht wird nicht geklärt. So bleibt abschließend die Frage, wie geht es in Hamburg weiter, wie wird der Krieg das Leben auf dem Gutshof verändern und wie wird Lennart sich an der Front schlagen und was wird aus seinem Bruder Gerrit, der ganz überstrützt das Gut verlässt und in Amerika sein Glück versuchen will. Ein klasse Einstieg, der wirklich Lust auf den eigentlichen Roman macht. Ich bin sehr gespannt und freue mich nun schon sehr auf das neue Buch von Micaela Jary.

Lesen Sie weiter

Diese Kurzgeschichte macht Lust auf mehr, bereits nach wenigen Zeilen ist man in der Welt von Jenny, Lennart und Gerrit gefangen. Die Kulissen die Micaela Jary erschafft ist so plastisch, dass man sie förmlich vor Augen sieht. Man bekommt als Leser sowohl einen Eindruck in die Welt der Großgrundbesitzer, aber durch Jenny auch in die Welt der kleinen Leute. Diese Spannung ist in den Szenen mit beiden Parteien förmlich zu spüren. Ein zweiter Erzählstrang greift in den ersten Weltkrieg vor, dort erlebt der Leser Lennart der bei seiner Kompanie einen Mann trifft, der ihm wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Wer dieser Unbekannte letztlich ist und in welcher Verbindung er zu der Familie von Voss steht wird nicht geklärt. So bleibt abschließend die Frage, wie geht es in Hamburg weiter, wie wird der Krieg das Leben auf dem Gutshof verändern und wie wird Lennart sich an der Front schlagen und was wird aus seinem Bruder Gerrit, der ganz überstürzt das Gut verlässt und in Amerika sein Glück versuchen will. Ein klasse Einstieg, der wirklich Lust auf den eigentlichen Roman macht. Ich bin sehr gespannt und freue mich nun schon sehr auf das neue Buch von Micaela Jary.

Lesen Sie weiter

Das ist ganz neu für mich: Im Augsut 2018 erscheint der neue historische Roman von Micaela Jary : "Der Gutshof im Alten Land". Dazu gibt es nun bereits eine E-Book Vorgeschichte (im Reader angezeigt 99 Seiten), die die Personen spannend einführt. Es gibt hier zwei Erzählstränge: 1914 lernen sich Jenny, die Küchenhilfe im Schützenhaus, und der jüngste Sprößling und Gutshoferbe Lennart von Voss kennen. Schnell wird klar, Lennart ist ein Hallodri, ein Schürzenjäger, der nichts wirklich ernst nimmt. Sein älterer Bruder Gerrit hingegen, der ernsthaftere Sohn, muss sich entscheiden, welchen Weg er zukünftig einschlagen will. Im zweiten Erzählstrang erleben wir als Leser mit, wie im Kriegsjahr 1918 Lennart von Voss einen Kameraden kennenlernt, der im veblüffend ähnlich sieht. Die Seiten flogen beim Lesen nur so dahin und haben mich damit sehr neugierig auf den Roman gemacht. Die Autorin Micaela Jary hat mich gefesselt mit ihrem abwechslungsreichen Erzählstil, mit Spannungselementen, aber auch mit ihren Figuren, mit denen man mitfühlen kann. Die Vorgeschichte hat bewirkt, dass ich den Roman unbedingt lesen muss, denn sie ist mehr als nur ein Einstieg, sie ist ein Beginn, bei dem ich das Ende unbedingt erfahren möchte.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Das Buch ist die Vorgeschichte zu dem Buch "Der Gutshof im Alten Land von Micaela Jary" welches im August 2018 erscheint. Die Geschichte spielt einmal 1914 kurz vor Ausbruch des 1. Weltkrieges, auf dem Gutshof von Familie von Voss. Lennard von Voss wird gerade 21 Jahre (volljährig), ist ein Weiberheld. Er ist der zweitgeborene, ist aber der Nachfolger des Erbes. Er hat noch 2 Geschwister, Gerrit der ältere Bruder, der seine Familie enttäuscht und Finja die kleinere Schwester, die so gar nicht in das Bild eines Mädchens passen will. Lennard lernt Jenny, die Nichte von der Haushälterin auf dem Gut kennen... Zum 2. spielt das Buch 1918 in Frankreich kurz vor Ende des 1.Weltkriegs... Meinung: Die Vorgeschichte hat mir direkt einen sehr gelungenen Vorgeschmack auf das Buch gemacht. Der Schreibstil ist leicht und locker. Die Charaktere machen Lust auf mehr. Ich möchte unbedingt wissen wie es weiter geht.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Das ist eine tolle Idee, die Wartezeit auf ein weiteres Buch der Autorin konnte ich mit der Vorgeschichte würzen. Ich fand es schon mal sehr interessant die Familienmitglieder kennen zu lernen und zu lesen, was sie alles erlebten. Bestimmte Situationen brachten mich auf Ideen, wie es weiter gehen könnte. Ich bin nun sehr gespannt und neugierig auf das Buch. Fazit: Ich erwähnte es ja schon, dass ich die Idee sehr gut fand, über die Vorgeschichte ein Buch heraus zu bringen. Zum einen machte ich mich neugierig und zum anderen waren es wichtige Informationen, die den Umfang des eigentlichen Buches vielleicht sprengen würde.

Lesen Sie weiter