Leserstimmen zu
The Brightest Stars - attracted

Anna Todd

Karina und Kael-Serie (1)

(8)
(13)
(35)
(14)
(6)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Als Karina während ihrer Arbeit in einem Massagestudio auf Kael trifft, fühlt sie sich gleich irgendwie hingezogen zu dem verschlossenen, aber gut aussehenden jungen Soldaten. Doch Kael hat ein Geheimnis... . Mich hat dieses Hörbuch ein wenig zwiegespalten zurück gelassen. Einerseits hat mir die Handlung gefallen, aber andererseits konnte ich häufig das Verhalten der Figuren nicht nachvollziehen. Besonders die Protagonistin Karina fand ich irgendwie nicht ganz glaubwürdig. Zuerst war ich total beeindruckt, wie selbstständig sie schon mit 20 ist. So hat sie bereits ein Haus gekauft, hat eine feste Arbeitsstelle und kümmert sich dabei auch noch um ihre schwangere Freundin. Gerade weil sie schon so reif und erwachsen rüber kommt, habe ich mich gewundert, warum sie Kael so schnell verfällt und ihn so sehr anhimmelt. Ich fand, dass dieses Verhalten gar nicht zu ihr gepasst hat. Kael ist mir persönlich bis zum Ende ein Rätsel geblieben. Er wirkt einfach so unnahbar und dadurch auf mich einfach komisch. Auch konnte ich oft nicht verstehen, was bei ihm durch den Kopf geht. Er und Karina sind aus meiner Sicht kein schönes Paar und die Geschichte ist auch nicht so toll, wie man es erwarten würde. Anna Todd schreibt sehr gut und schafft es auch an verschiedenen Stellen überraschend viele tiefgründige Momente einzubauen. Auch hat mir gefallen, dass man viel über das Leben von Soldaten und deren Familien in den Staaten erfährt. Die Sprecherin des Hörbuchs fand ich anfangs nicht so gut, aber als ich mich an ihre Stimme gewöhnt hatte, konnte ich ihr auch gut zuhören. Insgesamt ist ,,The brightest stars attracted" eine nette Geschichte, von der ich allerdings noch mehr erwartet hätte. Dennoch empfehle ich das Hörbuch hier gerne weiter.

Lesen Sie weiter

Infos zum Buch: Name des Buches: The Brightest Stars – attracted Originaltitel: The Brightest Stars 1 Reihe: Karina und Kael-Serie Band: 01 Autor/in: Anna Todd Übersetzer/in: Nicole Hölsken Seitenzahl: 352 Verlag: Heyne Organalverlag: Frayed Pages, Inc. Erscheinungsdatum: 10. September 2018 ISBN: 978-3-453-58066-4 Preise: Klappenbroschur: 9,99 € eBook: 9,99 € Hörbuch MP3-CD (gekürzt): 12,99 € Hörbuch Download: 21,95 € Inhalt des Buches: Karina hat mit 20 Jahren schon ihr eigenes Leben aufgebaut. Sie wohnt in einem eigenen Haus und hat einen guten Job als Massörin, der ihr sehr gut gefällt. Alles ist gut, bis dieser schweigsame, attraktive Kerl zu ihr in die Therapiestunde kommt. Er taucht immer wieder in ihrem Leben auf und sie fühlt sich zu ihm hingezogen, obwohl sie weiß, dass er ihr nicht guttun würde. Charakter: Kati Sie versucht auf eigenen Beinen zu stehen, da sie ihren Vater nicht leiden kann. Deshalb wohnt sie auch schon in ihrer eigenen Wohnung. Dennoch hat sie gegenüber ihm ein Pflichtgefühl. Das zeigt sich für mich daran, dass sie immer noch zu dem Dienstagsessen geht und sich schlecht fühlt, wenn sie es nicht gut oder richtig absagt. Ihren Bruder liebt sie. Sie will für ihn da sein und mir kommt es so vor als ob sie für ihn etwas in die Mutterrolle schlüpft. Ansonsten ist sie sehr bodenständig und zu manchen Personen ziemlich offen. Khile Er ist ein sehr mysteriöser Typ. Er war bei der Army und muss einige krasse Sachen erlebt haben, was genau erfährt man allerdings nicht. Er redet nicht viel, Scheint aber ein ganz netter Kerl zu sein. Meine Meinung zum Buch: Ich war wirklich sehr gespannt auf das Buch, da ich die „After – Reihe“ von Anna Todd sehr gefeiert habe. Das Cover von ihrem neuen Buch sieht wirklich sehr gut aus und der Klappentext hat sich auch wirklich interessant angehört. Das Buch ging ein bisschen schleppend los. Es war zwar sehr interessant was sie geschrieben hat, allerdings hat sich alles sehr in die Länge gezogen. Am Ende kam dann noch für mich unpassende Zeitsprünge dazu, die einen aus einer Situation herausgeholt haben und gleich in die nächste geschmissen haben. Wo man wieder vollkommen umdenken musste. Dadurch waren mir manche Situationen unklar und ich habe erst durch nochmaliges lesen verstanden, wo sich die Hauptpersonen, zum Beispiel, gerade befanden. Zudem muss ich sagen, dass ich die Geschichte zwischen Kati und Khile ewig in die Länge zieht. Es passiert sehr lange nicht wirklich etwas zwischen ihnen SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER und fast am Ende des Buches haben sie ihren ersten Kuss. Was ich etwas spät finde, da man die ganze Zeit nur so darauf wartet. In etwa so: Jetzt passiert es… nein doch nicht, aber jetzt…. Okay, auch nicht….aber heute, hm…wieder nicht…. SPOILER ENDE . SPOILER ENDE Man erfährt auch fast nichts über Khile. Er bleibt der mysteriöse Typ vom Anfang des Buchers. Über Kati erfährt man aber gefühlt alles. Ich finde es müsste dort noch ein besseres Gleichgewicht hergestellt werden. Fazit: Um es gleich mal vorneweg zu sagen, schlecht fand ich dieses Buch nicht. Es war schon interessant, allerdings haben mir einige Sachen gefehlt, die für den Schreibstil von Anna Todd typisch sind. Die Geschichte hat sich etwas gezogen und man hat als etwas erwartet, was nicht passiert ist. Ich hoffe die anderen Teile werden etwas besser. Bewertung: Ich gebe diesem Buch 5 von 10 Federn! – Kriegsfeder

Lesen Sie weiter

Nachdem ich die After Reihe von Anna Todd so sehr geliebt hatte, musste ich dieses Hörbuch einfach haben. Doch leider wurde ich enttäuscht. Es enthält im Vergleich zu der After Reihe wenig Feuer und ist etwas oberflächlich. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Karina. So konnte man sich gut in sie hineinversetzen und mit ihr mitfühlen. Durch die vielen extrem detaillierten Beschreibungen konnte Spannung nicht so gut herbeigeführt werden. Mir persönlich fehlte das Feuer aus der After Reihe. Die Protagonisten Karina und Kael packten mich nicht so sehr. Das Cover ist schön und ansprechend gestaltet und die Sprecherin hat eine angenehme Stimme. Ich bin auf die Fortsetzung gespannt, welche dieses Jahr erscheinen wird. Insgesamt gebe ich dem Hörbuch 3 von 5 Sternen und bedanke mich ganz herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

The Brightest Starts – attracted von Anna Todd COVER – Das Cover ist, wie bereits bei der After-Reihe, wunderschön. Mit seinen kleinen Farbtupfern auf dem dunklen Hintergrund wirkt es elegant und edel, wozu deutlich die glitzernden Akzente beitragen. Ein Buchumschlag, der zum Träumen einlädt und verzaubert. SCHREIBSTIL – Wie von ihren früheren Werken gewohnt, kam ich recht schnell in die Story hinein, da sich ihre Worte schnell und flüssig lesen lassen. Die Kapitel sind kurz gehalten, so dass man nicht zwischendrin stocken muss oder es sich extrem in die Länge zieht. Besonders gut gefallen haben mir die detaillierten Erklärungen zu bestimmten Orten, wodurch man sich selbst an diesen Ort wieder gefunden hat. HÖRBUCH – Das Hörbuch wurde von Janin Stenzel gesprochen, welche eine wundervolle Stimme hat, der man gerne zuhört. Normalerweise lasse ich mich schnell ablenken, da mich Stimmen oftmals langweilen, was bei dieser Dame jedoch nicht der Fall war. Sie hat die Texte wunderschön und gut verständlich gelesen. MEINUNG – In dem Buch geht es um eine junge Frau Namens Karina, welche in einer Militärfamilie aufgewachsen ist. Sie hat schon eine Menge durchgemacht und miterlebt, weswegen manche Dinge offene Wunden bei ihr hinterlassen haben. Dann gibt es da Kael. Er wirkt ein wenig wie ein Rätsel, da er nicht spricht. Eines Tages kommt er in das Studio, in welchem die junge Frau arbeitet. Irgendetwas hat der junge Mann jedoch an sich, was Karina neugierig macht und so beginnt nach und nach die Geschichte der beiden… Ich kenne von der Autorin bereits die „After“-Reihe, welche mich einfach verzaubert hat und von mir auch schon rereaded wurde. Mir war von Beginn an klar, dass diese Geschichte nicht mit ihren anderen Büchern zu vergleichen ist, da es auch eine neue Thematik behandelt. Mir fällt es allerdings wirklich schwer, Worte für diese Story zu finden, da ich nicht unbedingt mit dieser zurecht gekommen bin. Das Buch hat einen wundervollen und starken Start hingelegt, jedoch hat es auch recht schnell nachgelassen und ich habe mich teilweise nur noch durch das Buch gequält, da die Geschichte mich nicht in ihren Bann gezogen hat. So ging es mir leider auch mit dem Hörbuch. Dies fand ich sehr schade, da ich mich sehr auf dieses Buch gefreut habe und daher auch eine hohe Erwartungshaltung hatte. FAZIT – The Brightest Stars – attracted ist der erste Band einer Trilogie, auf welche ich mich schon sehr gefreut hatte. Jedoch kann ich nicht genau sagen, ob ich Band zwei und drei künftig auch noch lesen möchte, da mich dieses Buch nicht überzeugen konnte, was ich sehr bedauere. Dennoch hat es die Geschichte nicht verdient, weniger als drei Sterne zu erhalten, nur weil sie nicht unbedingt meinem Genre und Inhalt entsprach. Daher spreche ich eine Leseempfehlung für die Leute aus, welche gerne militärische Liebesromane lesen und gebe diesem Roman 3 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

„The brightest Stars - attracted“ von Anna Todd habdelt von der 20-jährigen Karina. Sie arbeitet als Masseurin und hat eines Tages einen ganz besonderen Kunden. Kael. Er ist ein verschlossener Typ, der Karina so sehr anzieht wie kein anderer. Erstmal zur Sprecherin. Ich finde ihre Stimme sehr angenehm, aber auch irgendwie ein wenig monoton. Es hörte sich für mich ein bisschen gelangweilt an oder so als ob sie zu müde ist. Zum Buch selbst muss ich sagen, dass vor allem der Anfang sehr zäh war. Das Buch enthält aus meiner Sicht zu detaillierte Dinge von überflüssigen Handlungen. Vor allem am Anfang wurde alles beschrieben, wie sie die Utensilien aufhob, wie das Zimmer aussieht. Detaillierte Beschreibungen sorgen eigentlich dafür, dass ich mich besser in das Geschehen einbringen kann, hier war es mir aber ein wenig zu viel. Die Beziehung zwischen Kael und Karina berührte mich leider nicht so sehr. Ich spürte keine besondere Chemie zwischen Ihnen. Am Anfang kamen so viele Gefühle rüber, wie von einem Stein. Was ich interessant finde, ist das Thema. Es geht um Soldaten und was sie durchmachen, aber auch da hätte ich mir mehr gewünscht. Außerdem finde ich Karina ganz sympathisch. Sie ist eine fürsorgliche und nette Protagonistin, die aber leider keine besonderen Merkmale hat, sodass ich vermute, dass ich sie schnell wieder vergesse. Aber ich finde es süß, dass sie so viel redet, während Kael zuhört. Sie sind Gegensätze, die gut zueinander passen.

Lesen Sie weiter

„The brightest Stars - attracted“ von Anna Todd handelt von der 20-jährigen Karina. Sie arbeitet als Masseurin und hat eines Tages einen ganz besonderen Kunden. Kael. Er ist ein verschlossener Typ, der Karina so sehr anzieht wir kein anderer. Erstmal zur Sprecherin. Ich finde ihre Stimme sehr angenehm, aber auch irgendwie ein wenig monoton. Es hörte sich für mich ein bisschen gelangweilt an oder so als ob sie zu müde ist. Zum Buch selbst muss ich sagen, dass vor allem der Anfang sehr zäh war. Das Buch enthält aus meiner Sicht zu detaillierte Dinge von überflüssigen Handlungen. Vor allem am Anfang wurde alles beschrieben, wie sie die Utensilien aufhob, wie das Zimmer aussieht. Detaillierte Beschreibungen sorgen eigentlich dafür, dass ich mich besser in das Geschehen einbringen kann, hier war es mir aber ein wenig zu viel. Die Beziehung zwischen Kael und Karina berührte mich leider nicht so sehr. Ich spürte keine besondere Chemie zwischen Ihnen. Am Anfang kamen so viele Gefühle rüber, wie von einem Stein. Was ich interessant finde, ist das Thema. Es geht um Soldaten und was sie durchmachen, aber auch da hätte ich mir mehr gewünscht. Außerdem finde ich Karina ganz sympathisch. Sie ist eine fürsorgliche und nette Protagonistin, die aber leider keine besonderen Merkmale hat, sodass ich vermute, dass ich sie schnell wieder vergesse. Aber ich finde es süß, dass sie so viel redet, während Kael zuhört. Sie sind Gegensätze, die gut zueinander passen.

Lesen Sie weiter

In ihrem Job als Masseurin lernt Karina häufig neue Menschen kennen, so auch den mysteriösen Kael, der eigentlich nur wegen ihrer Freundin ins Studio kam. Als Kael einen Schlafplatz braucht, ist Karina die Letzte, die ihm den Platz auf ihrer Couch verwehrt. Und je mehr Zeit sie fortan miteinander verbringen, je näher kommen sie sich. Doch noch immer bleibt eine gewisse Distanz, da Kael noch immer so vieles vor Karina geheim hält ... „The Brightest Stars – attracted“ ist der Auftakt der „Karina und Kael“-Reihe von Anna Todd. Mit der Ankündigung, um die neue Reihe der Autorin, stand für mich fest, dass ich sehr gerne in diese einsteigen möchte. Das Cover ist ein wahrer Blickfang fürs Auge. Der Klappentext klang sehr vielversprechend, müsste jedoch eigentlich überarbeitet werden, da er mehr verspricht als drin ist. Der Schreibstil liest sich sehr angenehm und leicht. Man erlebt Verlauf der Handlung, Gedanken und Gefühle aus der Sicht von Karina. Nachdem das Buch doch eher mangelhaft bei seinen Lesern abschneidet, war ich zwiegespalten, ob ich es wirklich noch dieses Jahr lesen wollte … Doch letztendlich siegte die Neugierde und der Wunsch mir meine eigene Meinung zu bilden. Der Beginn war doch recht vielversprechend, das Thema „Militär“ eben auch mal etwas Neues. Karina ist eine junge, ambitionierte Frau, die schon früh selbstständig sein musste. Die angespannte, familiäre Situation scheint sie nur schwerlich zu verkraften. Karina ist etwas verträumt und auch sehr naiv, wenn sie ihre Umwelt betrachtet. Ihre Entscheidungen wirken oftmals noch sehr unausgereift und übereilt getroffen. Mit seiner ruhigen Art ist Kael ein wahres Mysterium. Er gibt nur wenig von sich und seinem Leben preis, macht aber einen recht sympathischen und verschlossenen Eindruck. Mir fehlen ein wenig die Worte … Den Beginn fand ich noch angenehm und vielversprechend, war ich doch neugierig, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird. Doch dann begann die Story nachzulassen. Immer mehr Ereignisse wurden überspringen, und / oder nur in einem Nebensatz angedeutet. Wie Kael und Karina sich da kennenlernten und gar eine Beziehung oder Intimität eingehen konnten, ist mir noch immer unverständlich ... Mittendrin, war die Story sehr oberflächlich und ohne große Handlung, ehe wieder etwas Schwung aufkam. Den ach so bösen Cliffhanger, den viele beschrieben haben, konnte ich nur mit einem Achselzucken zur Kenntnis nehmen. War mir doch längst klar, dass Kael ein Geheimnis hat, das Karin „zerstören“ wird … Auch, wenn sich das jetzt alles ziemlich negativ anhört, muss ich doch sagen, dass das Lesen ganz unterhaltsam war, nur die Geschichte eben sehr oberflächlich erzählt wird. Ich werde sicher zu Band zwei greifen, auch wenn ich bezweifle, bis dahin noch etwas von der Handlung zu wissen … Ich vergebe 3 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

In ihrem Job als Masseurin lernt Karina häufig neue Menschen kennen, so auch den mysteriösen Kael, der eigentlich nur wegen ihrer Freundin ins Studio kam. Als Kael einen Schlafplatz braucht, ist Karina die Letzte, die ihm den Platz auf ihrer Couch verwehrt. Und je mehr Zeit sie fortan miteinander verbringen, je näher kommen sie sich. Doch noch immer bleibt eine gewisse Distanz, da Kael noch immer so vieles vor Karina geheim hält ... „The Brightest Stars – attracted“ ist der Auftakt der „Karina und Kael“-Reihe von Anna Todd. Mit der Ankündigung, um die neue Reihe der Autorin, stand für mich fest, dass ich sehr gerne in diese einsteigen möchte. Das Cover ist ein wahrer Blickfang fürs Auge. Der Klappentext klang sehr vielversprechend, müsste jedoch eigentlich überarbeitet werden, da er mehr verspricht, als drin ist. Der Schreibstil liest sich sehr angenehm und leicht. Man erlebt Verlauf der Handlung, Gedanken und Gefühle aus der Sicht von Karina. Nachdem das Buch doch eher mangelhaft bei seinen Lesern abschneidet, war ich zwiegespalten, ob ich es wirklich noch dieses Jahr lesen wollte … Doch letztendlich siegte die Neugierde und der Wunsch mir meine eigene Meinung zu bilden. Der Beginn war doch recht vielversprechend, das Thema „Militär“ eben auch mal etwas Neues. Karina ist eine junge, ambitionierte Frau, die schon früh selbstständig sein musste. Die angespannte, familiäre Situation scheint sie nur schwerlich zu verkraften. Karina ist etwas verträumt und auch sehr naiv, wenn sie ihre Umwelt betrachtet. Ihre Entscheidungen wirken oftmals noch sehr unausgereift und übereilt getroffen. Mit seiner ruhigen Art ist Kael ein wahres Mysterium. Er gibt nur wenig von sich und seinem Leben preis, macht aber einen recht sympathischen und verschlossenen Eindruck. Mir fehlen ein wenig die Worte … Den Beginn fand ich noch angenehm und vielversprechend, war ich doch neugierig, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird. Doch dann begann die Story nachzulassen. Immer mehr Ereignisse wurden übersprungen, und / oder nur in einem Nebensatz angedeutet. Wie Kael und Karina sich da kennenlernten und gar eine Beziehung oder Intimität eingehen konnten, ist mir noch immer unverständlich ... Mittendrin, war die Story sehr oberflächlich und ohne große Handlung, ehe wieder etwas Schwung aufkam. Den ach so bösen Cliffhanger, den viele beschrieben haben, konnte ich nur mit einem Achselzucken zur Kenntnis nehmen. War mir doch längst klar, dass Kael ein Geheimnis hat, das Karin „zerstören“ wird … Auch, wenn sich das jetzt alles ziemlich negativ anhört, muss ich doch sagen, dass das Lesen ganz unterhaltsam war, nur die Geschichte eben sehr oberflächlich erzählt wird. Ich werde sicher zu Band zwei greifen, auch wenn ich bezweifle, bis dahin noch etwas von der Handlung zu wissen … Ich vergebe 3 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter