Leserstimmen zu
Atlas der wundersamen Orte

Mia Cassany

(2)
(1)
(1)
(0)
(0)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Atlas der wundersamen Orte ist kein Buch, dass ich mir oder meinen Kindern im Geschäft gekauft hätte. Aber die Leseprobe und die Optik Schienen interessant, weshalb ich beim bloggerportal ein Exemplar anfragte. Danke daher an das bloggerportal für das kostenlose Rezensionsexemplar. Atlas der wundersamen Orte von Mia Cassany Mit Illustrationen von Ana de Lima Verlag Prestel Genre Kinderbücher Erscheinungstermin 26.03.2018 Seitenanzahl 40 ISBN 978-3-7913-7346-1 Mehrteiler nein Preis 14,99 € Altersfreigabe ab 4 Jahre Abtauchen in kreative Welten Inhalt Im Wunderland der Fantasie: Irgendetwas stimmt hier nicht! In warmen Farben und filigranen Bildmotiven zeichnet Ana de Lima im „Atlas der wundersamen Orte“ eine Welt, wie sie in unserer Fantasie zwischen Traum und Realität entsteht, überbordend und kurios. Komm mit an die magischen Orte einer fantastischen Traumwelt, wo der Panther Zebrastreifen trägt, Berge Kopf stehen und aus Zuckerzeug Süßsee-Inseln werden. Auf einem schlafenden Wal ist eine Stadt gebaut, im Wald leben Meerestiere und woanders regnet es Fische. Das Buch führt uns an Orte, die es nicht gibt. Oder vielleicht doch? Lass uns gemeinsam träumen! (randomhouse.de) Meine Meinung Atlas der wundersamen Orte ist definitiv ein besonderes Buch. Anders, als andere Bücher, erzählt es nicht eine Geschichte, sondern entführt Leser und Zuhörer in eine magische Traumwelt, in der vieles möglich ist. Während ich als Erwachsener anfangs noch meine Schwierigkeiten hatte, tauchte meine dreijährige Tochter sofort fasziniert in die fremdartigen Welten ein. Dieser Bildband lädt zum Träumen und zum Fantasieren ein. Meine Tochter hat sofort eigene Ideen eingebracht und sich weitere Länder und Orte dazu gesponnen. Inhaltlich fand ich den Bildband etwas zu kurz und wirr geraten, meiner Tochter jedoch gefiel er sehr gut. Auch, wenn ich als Erwachsener weiß, dass es sich um Traumwelten handelt, fand ich dieses nicht sehr gut erklärt. Vielleicht liegt es daran, dass ich eben schon erwachsen bin, dass mir so etwas wie ein kleines Vorwort gefehlt hat. Meine Tochter hat es offensichtlich nicht gestört, sie hat den Kontext verstanden und es als Traumwelt akzeptiert wie es ist. Die Illustrationen waren an sich sehr schön, auf manchen Seiten jedoch sehr komplex und verworren für die Augen. Hierbei beziehe ich mich unter anderem auf den Farb-Urwald, in dem die Tiere ständig ihre Farben wechselten. Im Großen und Ganzen finde ich das Buch nicht schlecht und die Illustrationen sehr kreativ, ich hatte mir allerdings etwas mehr erwartet. Fazit Kreative Illustrationen kombiniert mit kurzen Texten sind sicherlich schon ideal für 3 jährige oder 4 jährige und unterstützen die Fantasie der Kinder. Obwohl es nicht ganz meinen Geschmack traf, gefiel ist meiner Tochter gut und deshalb bekommt das Buch von uns 3,5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter