Leserstimmen zu
The Play

Karina Halle

Being with you-Serie (3)

(2)
(3)
(0)
(0)
(0)
eBook
€ 3,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 4,50* (* empf. VK-Preis)

Meine Meinung Bereits die ersten beiden Teile der „Being with you-Serien“ von Karina Halle haben mir richtig gut gefallen. Entsprechend neugierig war ich daher auch auf Band 3 „The Play: Spiel nicht mit mir …“. Das Cover passt perfekt zu den beiden anderen Teilen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich auch recht schnell mit Lesen begonnen. Die Charaktere hier sind der Autorin auch wieder sehr gut gelungen. Ich empfand das Paar hier als vorstellbar und sehr schön beschrieben. Kayla wirkte schon ziemlich verrückt auf mich. Doch genau das macht sie sympathisch. Wenn man die Vorgänger kennt, dann kennt man Kayla auch bereits recht gut, da sie dort schon als Nebenfigur vorkam. Lachlan wirkte irgendwie hart auf mich. Das liegt aber auch an seiner Vergangenheit, die ihn zu dem gemacht hat was er jetzt ist. Seine Vergangenheit verfolgt ihn auch weiterhin. Was genau es ist, das erfährt man als Leser erst nach und nach und ich muss gestehen, mich hat sein Schicksal schon richtig mitgenommen. Lachlan ist ein toller Kerl, den man einfach mögen muss. Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder richtig klasse. Ich bin gut und flüssig durch die Seiten gekommen, konnte mich fallen lassen und kurzzeitig alles um mich herum vergessen. Die Handlung dieses dritten Bandes hat mich ebenso gut gefallen wie schon die der Vorgänger. Es gibt wieder eine sehr schöne Liebesgeschichte, die mich richtig begeistern konnte. Überhaupt geht es in dieser Geschichte hier sehr emotional und auch dramatisch zu. Die Autorin schafft es hier sehr in die Tiefe zu gehen, das Geschehen hat es wirklich in sich. Leider aber ist das Geschehen an manchen Stellen doch etwas zu lang, die Autorin schweift da ein wenig aus, will in meinen Augen ein bisschen zu viel. Zum Glück aber halten diese Stellen nicht zu lange an, werden von viel besseren abgelöst und dann geht es auch wieder flotter voran. Das Ende ist dann wieder richtig gelungen. Es passt in meinen Augen sehr gut zur Gesamtgeschichte, macht diese schön rund und schließt sie sehr gut ab. Als Leser wird man zufriedengestellt aus dem Buch entlassen. Fazit Zusammengefasst gesagt ist „The Play: Spiel nicht mit mir …“ von Karina Halle ein sehr guter dritter Teil der „Being with you-Serie“, der aber nicht ganz mit den Vorgängern mithalten kann. Gut gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender angenehmer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als dramatisch, emotional und sehr tiefgründig empfunden habe, haben mit bis auf ein paar etwas längere Passagen unterhaltsame Lesestunden beschert. Durchaus lesenswert!

Lesen Sie weiter

The Play - Spiel nicht mit mir... Autorin: Karina Halle Seitenzahl: 592 Reihe: Being with you Erschienen: Februar 2019 Genre: Liebe Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "Bloggerportal" und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar! Klappentext: Sie war immer mutig, doch das Spiel mit ihm könnte sie verbrennen … Kayla Moore war bisher immer auf der Suche nach wilden Abenteuern. Doch sie spürt, dass ihr das nicht mehr ausreicht. Sie hat genug von Bekanntschaften für eine heiße Nacht. Gerade da taucht Lachlan McGregor in ihrem Leben auf. Der unwiderstehliche schottische Rugbyspieler ist ein äußerst geheimnisvoller Bad Boy. Schweigsam und unglaublich attraktiv. Und Kayla muss sich entscheiden: Will sie sich erneut auf das Spiel der Liebe einlassen oder hat sie zu viel Angst davor? Meine Meinung: Ich bin ja bereits seit dem ersten Teil der Reihe ein absoluter Fan der Reihe. Ich mag die Geschichten, welche die Autorin hier gezaubert hat und wie sie immer wieder eine spannende und faszinierende Liebesgeschichte mit verschiedenen Grundlagen schafft. In "The Play" steht Kayla Moore im Vordergrund, die man, wenn man die ersten beiden Teile kennt, zumindest schon als Randfigur wahrgenommen hat. Sie ist eine sehr faszinierende Persönlichkeit, wenn auch etwas speziell. Sie ist mehr so der Typ "Abenteuer", aber auf Dauer ist ihr das nicht genug. Dass sie allerdings ausgerechnet Lachlan McGregor über den Weg laufen muss, war so nicht geplant. Und auch nicht, dass da mehr draus werden könnte, als ein einfaches Interview. Doch wer hier eine einfache Liebesgeschichte erwartet, der wird sich wundern. Denn dieses Buch handelt nicht nur von großen Gefühlen, sondern auch von den dunkelsten Dämonen. In diesem Teil der Reihe hat die Autorin wirklich ein spannendes Pairing geschaffen. Kayla ist in meinen Augen ein recht verrücktes Huhn, aber absolut sympathisch. Ich mochte sie auch schon als Randfigur in den vorhergehenden Teilen. Sie hat es nicht immer unbedingt leicht im Leben, aber irgendwie funktioniert es. Und dann ist da Lachlan. Seine Geschichte ist nicht wirklich rosig und er hat eine sehr harte Zeit hinter sich, die ihn zu dem gemacht hat, der er heute ist. Und doch verfolgen ihn diese Dämonen bis jetzt noch immer und es zeigt sich stellenweise, dass er aus dieser Geschichte nicht so einfach rauskommt, wie es den Anschein hat. Es dauert allerdings auch eine Zeit, bis man vollkommen dahintergestiegen ist, was da genau mit ihm los ist. Sein Schicksal hat mich sehr berührt und es ist stellenweise sehr emotional. Überhaupt ist das Buch geprägt von emotionalen Elementen und insbesondere in den letzten Kapiteln des Buches trieb es mir wahrhaft die Tränen in die Augen. Die Autorin hat hier eine sehr tiefgründige Geschichte geschaffen, die es wirklich in sich hat. Auch die Liebesgeschichte zwischen Lachlan und Kayla ist - trotz, dass sie absolut nicht einfach ist - wirklich sehr schön und man möchte eigentlich einfach nur dahinschmelzen. Und Lachlan ist auch, trotz seiner Dämonen, ein wahrhaft toller Kerl, in den man sich wahrscheinlich auch nur verlieben kann. Das einzige, was mir auffiel, war, dass ich das Buch stellenweise etwas langatmig fand. Ein paar Dinge hätte man vielleicht ein bisschen weniger ausführlich gestalten können. Dennoch ist das Buch ein wunderbares Lesevergnügen. Auch sprachlich kann man nichts aussetzen und man fliegt wie gewohnt durch die Seiten. Ich freue mich schon sehr darauf, das nächste Buch der Reihe zu lesen und bin gespannt, was uns da für eine spannende Geschichte erwartet. Fazit: ★★★★☆ Grundlegend eine wirklich sehr schöne Geschichte und ein würdiger dritter Teil der Reihe, wenn auch stellenweise etwa langgezogen. Aber es ist definitiv 4 von 5 Sternchen wert.

Lesen Sie weiter