Leserstimmen zu
Falling - Ich kann dich nicht vergessen

Estelle Maskame

(7)
(20)
(11)
(1)
(0)
eBook
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Cover: passend zu den anderen Büchern der Autorin Schreibstil: wechselnde Perspektiven von Kenzie und Jaden, romantisch, lustig, dramatisch Meine Meinung Danke an den Heyne Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar. Nachdem ich die "Dark Love"- Reihe von Estelle Maskame schon verschlungen habe, war ich mehr als gespannt auf dieses Buch. Leider war ich davon nicht ganz so begeistert. Die Story war mir nicht tief genug und die Gefühle waren für mich leider nicht so greifbar wie in den vorherigen Büchern. Kenzie und Jaden kennen sich von früher. Damals verschwand Jaden spurlos und taucht nun nach einem Jahr wieder auf der Bildfläche auf. Kenzie weiß, dass Jaden ihr alles bedeutet, hat aber zu viel Angst sich ihm wieder anzunähern. Doch Jaden kämpft um Kenzie und will sie unbedingt zurückerobern. Doch beide haben Geheimnisse voreinander welche nach und nach ans Licht kommen und die zarte Liebe wieder zerstören könnten. Die dunklen Geheimnisse waren für mich nicht ansatzweise so dramatisch wie ich im vorhinein dachte. Ich konnte mich mit Kenzies Art zu denken nicht identifizieren und wurde nur langsam warm mit ihr. Mit Jaden konnte ich mich da deutlich besser identifizieren. Ich kann nicht nachvollziehen wieso Jaden lange Zeit das "Opfer" darstellt, wo er doch nichts für sein Schicksal kann. Kenzie ist für mich Rückradlos und steht nicht zu ihren Entscheidungen. Davon abgesehen habe ich das Buch trotzdem gern gelesen und würde es auch jederzeit wieder tun. Fazit: Gelungen aber nicht unbedingt mein Liebling. Ich vergebe drei Sterne, da durchaus Potential zu Verbesserungen besteht. Hier geht's zur Verlagsseite.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Der Roman „Falling – Ich kann dich nicht vergessen“ stammt von der Autorin Estelle Maskame. Es war nicht mein erster Roman der Autorin, bisher konnte sie mich auch immer gut unterhalten. Angesprochen von Cover und Klappentext war ich nun sehr gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde. Die Charaktere dieser Geschichte hier sind gelungen. Ich konnte sie mir gut vorstellen, ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen. Kenzie ist eine tolle Protagonistin. Ich konnte mich gut mit ihr identifizieren, mich in sie hineinversetzen. Ich habe verstanden warum sie sich plötzlich so von allen distanziert. Ich empfand sie authentisch und glaubhaft gezeichnet. Jaden gefiel mir ebenfalls richtig gut. Er zeigt, dass man trotz einiger Rückschläge den Lebensmut nicht verlieren muss. Er sieht alles sehr positiv, was ich richtig klasse empfand. Nicht nur die Protagonisten haben mir gefallen, auch die Nebenfiguren der Geschichte hier sind gelungen. In Erinnerung ist mir hier besonders Will geblieben. Er sticht bei den Nebencharakteren etwas heraus, andere bleiben hier ein wenig blass. Der Schreibstil der Autorin ist soweit gut und flüssig zu lesen. Die hat es geschafft mich mit ihren Worten in ihren Bann zu ziehen. Alles ist sehr gut und detailliert beschrieben. Allerdings kam es doch auch immer wieder zu Wiederholungen, die meinen Lesefluss ein wenig gestört haben. Die Handlung hat es mir am Anfang gar nicht so einfach gemacht. Irgendwie wirkte es auf mich doch zäh und langwierig, mir kam es so vor als würde ich auf der Stelle treten. Es dauert einige Zeit bis hier endlich Fahrt aufkam, ich in der Geschichte wirklich drin war. Dann aber ging es flott und gut voran und ich habe die Seiten richtig gerne gelesen. Als Leser findet man hier nicht nur Spannung und interessante Momente, es gibt es auch eine schöne Liebesgeschichte, die sich langsam und stetig entwickelt. Die ernsteren Themen, die im Geschehen eingewoben sind, fand ich gut. Sie zeigen einfach, dass nicht immer alles so verläuft wie man es sich wünscht. Das Ende dieses Buches kommt etwas zu schnell. Es gibt hier einiges was noch einer unbedingten Klärung bedarf, man wartet als Leser ungeduldig auf Band 2, der jedoch noch nicht in Deutschland erschienen ist. Fazit Zusammengefasst gesagt ist „Falling – Ich kann dich nicht vergessen“ von Estelle Maskame ein Roman, der mich leider nicht vollkommen überzeugen konnte. Interessante, gut gezeichnete Charaktere, ein flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, die es mir zu Anfang schwer gemacht hat, mich dann aber in ihren Bann ziehen konnte, haben mir hier unterhaltsame Lesestunden beschert. Durchaus lesenswert!

Lesen Sie weiter

Kenzie Rivers (17) und Jaden Hunter waren vor einem Jahr ein glückliches Paar an der Highschool. Bis zu dem Tag, an dem ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Seitdem herrscht Funkstille zwischen den beiden. Jetzt ist Jaden aber wieder da und kämpft um Kenzie. Kann sie ihm die Wahrheit sagen, weswegen sie sich von ihm zurück gezogen hat und das wichtigste ist die Frage, ob Jaden ihr verzeihen kann? Kenzie und Jaden haben mir als Protagonisten sehr gut gefallen. Beide haben mit Schicksalsschlägen zu kämpfen und jeder geht auf andere Weise damit um. Gerade Kenzie macht im Laufe der Geschichte eine große Veränderung durch, die ich sehr realistisch fand. Auch sehr gut gefallen hat mir, wie sich die Geschichte zwischen den beiden entwickelt hat. Ihre Zuneigung und Liebe hat sich nach und nach entwickelt und war nicht einfach so da, was ich auch als sehr realitätsnah empfunden habe. Die Nebenfiguren sind gut in die Geschichte integriert und haben sie voran gebracht. Besonders die Szenen mit den Großeltern haben mir gefallen. Obwohl das Cover eine starke Ähnlichkeit mit denen der Dark Love Reihe hat, so ist es doch ein Stand-a-lone und hat nichts damit zu tun. Nachdem mir die Dark Love Reihe sehr gut gefallen hat, musste ich unbedingt das neue Buch von Estelle Maskame lesen und wurde nicht enttäuscht. Estelle Maskames Schreibstiel gefällt mir sehr gut. Er lässt sich locker und leicht lesen, wirkt modern und passt hervorragend zu ihren Büchern. Das Buch hatte für mich keine Längen und lies sich flüssig lesen. Meiner Meinung nach hat die Autorin einen tollen Weg gefunden, die verschiedene Wege der Trauer, Schuld und der Verdrängenung in die Geschichte zu integrieren, aber auch die positiven Seiten wie Freundschaft, Zusammenhalt und Hoffnung kamen nicht zu kurz. Man fühlt mit den Protagonisten mit und es gibt Wendungen mit denen ich nicht gerechnet habe. Für mich eine Runde Geschichte, von der ich mich gut unterhalten gefühlt habe.

Lesen Sie weiter

INHALT: Eigentlich läuft alles gut für Kenzie – sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg, und ihr gutaussehender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief innen weiß Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt. Und dass dieses Wichtigste Jaden ist – groß, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen? Quelle: Randomhouse BUCHINFOS: Falling – Ich kann dich nicht vergessen* | Autor: Estelle Maskame | Seiten: 352 | Einband: Paperback | Erschienen am: 10.04.2018 | ISBN: 978-3-453-42276-6 | Preis (D): 9,90€ | Verlag: Heyne fliegt COVER: Als ich das Cover das erste Mal gesehen habe, wusste ich sofort, von wem dieses Buch ist. Von der Gestaltung her gleicht das Cover den Büchern der Dark Love-Reihe. Aber nur optisch haben die Bücher etwas gemeinsam. Falling ist dagegen ein eigenständiger Roman mit unabhängiger Geschichte und neuen Figuren. Mir persönlich gefällt das Cover echt gut und ich mag es, wie die Farben den Betrachter förmlich anspringen. MEINE MEINUNG: Ich mochte die Dark Love-Reihe der jungen Autorin damals echt gerne und musste mir demnach auch Falling auf meinen Reader laden. Der Einstieg in das Buch ist mir leicht gefallen und der Schreibstil konnte mich mit seiner bekannt flüssigen und lockeren Art schnell wieder packen. Bei den Büchern von Estelle Maskame habe ich immer das Gefühl mittendrin, in einer Art Sog, zu sein und als Teil der Geschichte zu fungieren. Die Story fliegt nur so dahin und macht es einem schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Inhaltlich geht es um Jaden und Kenzie, die eine gemeinsame Vergangenheit haben. Doch nach dem Tod von Jadens Eltern geht Kenzie auf Abstand. Ein Jahr später laufen sie sich wieder über den Weg und alles scheint wie immer. Jaden ist bemüht, Kenzie für sich zu gewinnen. Doch Kenzie hat ein trauriges Geheimnis, das es ihr schwer macht auf Jadens Bemühungen einzugehen. Die Story baut sich nach und nach auf und ich war ehrlich erstaunt darüber, wie viele verschiedene und teilweise ernste Themen die Autorin in diesem Buch verarbeitet. Der Inhalt ist fesselnd und emotional, ohne dabei überladen oder bedrückend zu wirken. Nichtsdestotrotz sind die Probleme und Sorgen der Charaktere immer präsent. Doch der Verlauf ist fließend und auf eine besondere Art und Weise harmonisch und beruhigend. Denn nicht nur die Story wächst heran, sondern auch die Charaktere lernen und wachsen über sich hinaus, was schön zu verfolgen war. Lange habe ich gedacht, dass ich den Dreh- und Angelpunkt der Geschichte gefunden und durchschaut hätte. Doch die Autorin hält hier und da teilweise erschreckende Erkenntnisse parat, die mir unter die Haut gegangen sind. Die Charaktere mochte ich echt gerne. Mit Kenzie musste ich zwar erst etwas warm werden, da ich sie gerade am Anfang total naiv und ihre Handlungen nicht nachvollziehbar fand. Aber nach und nach hat ihr Verhalten bei mir einen Sinn ergeben, sodass wir beiden doch ganz gut miteinander ausgekommen sind. Kenzie hat mit vielen Dingen zu kämpfen und gerade am Anfang des Buches war ich mir den Ausmaßen nicht bewusst. Jaden hat mich dagegen von Anfang an umgehauen. Und das nicht, weil er süß und attraktiv ist, sondern weil er, trotz Schicksalsschlag, stark und optimistisch ist und seine Freude am Leben nicht verloren hat. Jaden hat mich beeindruckt und ist mein persönlicher Liebling des Buches. Ebenfalls sympathisch waren mir aber auch Kenzies Freunde Holden und Will und ich fand es echt toll, dass sie zwei beste Freunde hatte und sich damit von den typischen Teenie-Büchern absetzt. Leider blieben die Nebencharaktere aber insgesamt zu blass, dabei hätte ich besonders über Will gerne mehr erfahren, da er scheinbar auch ein kleines “Geheimnis” mit sich trägt. Insgesamt war das Buch weniger emotional, als ich es erwartet habe. Dafür hatte die Geschichte aber eine gewisse Tiefe, die mich berührt und begeistert hat. Leider haben mir ein wenig die Gefühle zwischen Kenzie und Jaden gefehlt. Da die beiden eine gemeinsame Vorgeschichte haben, fehlte nämliche diese typisch verliebe Atmosphäre. Das Buch wirkte daher vielleicht ein wenig reifer, aber nicht weniger einnehmend, als die anderen Bücher der Autorin. Zwischendrin plätscherte die Story ein wenig vor sich hin und ein wenig mehr Spannung hier und da wären sicher von Vorteil gewesen und hätte das überlaufene und temporeiche Ende ein wenig entkräftet. So bleibt man als Leser nämlich mit vielen offenen Fragen, einem geschockten Gesicht und Hoffnung auf eine Fortsetzung zurück. Falling ist ein Buch, das so viel mehr vereint, als ich anfangs erwartet habe. Es geht nicht nur einfach um eine Teenie-Liebesgeschichte… Trauer, Verlust, Schicksalsschläge, Vergebung und tiefe Freundschaft stehen ebenso im Vordergrund wie die Akzeptanz von Situationen, die man leider nicht ändern kann. Estelle Maskame ist hier ein schönes Jugendbuch mit Tiefe und Ernst, aber ebenso viel Charme und Liebe gelungen. BEWERTUNG: Ein schönes Jugendbuch mit Ernst und Tiefe, Freude und Charme. Ich habe mich durchweg gut unterhalten gefühlt und hoffe, bald eine Fortsetzung der Geschichte in den Händen halten zu dürfen.

Lesen Sie weiter

Auf Grund eines schweren Schicksalsschlags brach Kenzie ihre Beziehung zu Jaden vor über einem Jahr ab. Nun muss sie sich eingestehen, dass sie ihn trotz allem noch liebt. Sie springt über ihren eigenen Schatten - oder viel mehr überwindet sie die Geister der Vergangenheit - und die beiden bekommen eine neue Chance. Bis Holden ein unbegreifliches Geheimnis preisgibt, das alles zu verändern droht. "Falling - Ich kann dich nicht vergessen" ist das vierte Buch von Estelle Maskame, erschienen im Heyne-Verlag. Mit ihrem wundervollen Schreibstil fesselt sie ihre Leser ans Geschehen. Die Protagonisten wirken authentisch und sympathisch. Ich hatte die drei Freunde McKenzie, Will, Holden sowie den hinreißenden Jaden sofort in mein Herz geschlossen. Sie handeln realistisch und nachvollziehbar, sowie jede der auftauchenenden Personen. Bei "Falling" handelt es sich um eine herzzerreißende Geschichte über Liebe, Verlust und Freundschaft. Die Handlung ist emotionsgeladen, ein einziges auf und ab der Gefühle. Ich habe mit gelitten, habe mich mit gefreut, ich habe die Geschehnisse mit gelebt. Hin und wieder sind auch reichlich Tränen geflossen. Fazit: Ein wunderbares Buch mit viel Gefühl. Ein unbedingtes Muss!

Lesen Sie weiter

| F A L L I N G – I C H K A N N D I C H N I C H T V E R G E S S E N | Autorin: Estelle Maskame Genre: New Adult Verlag: Heyne Buchlänge: 352 Seiten Preis: 9,99€ ISBN- Nummer: 978-3-453-42276-6 C O V E R Es ähnelt dem von der Dark – Love – Trilogie und sorgt daher am Anfang für Verwirrung. Ich dachte persönlich, dass es eine Fortsetzung von der Reihe ist. Trotzdem hat das Cover Merkmale, die den Inhalt widerspiegeln. K L A P P E N T E X T Eigentlich läuft alles gut für Kenzie – sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg, und ihr gutaussehender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief innen weiß Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt. Und dass dieses Wichtigste Jaden ist – groß, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen? F A Z I T Wie auch die Dark Love Trilogie ist dieses Buch wieder sehr emotional und mitreißend. Das Thema Trauer begleitet jedem mal in seinem Leben und Estelle hat dieses undefinierbare Gefühl ziemlich gut beschrieben, sodass man Kenzie verstehen kann. Am Anfang war mir die Protagonistin nicht so sympathisch, aber um so mehr über ihre Vergangenheit erfährt, desto mehr kann man ihre Gefühle und Handlungen nachvollziehen. Jaden ist kein „Bad-Boy“, was ich zur Abwechslung sehr angenehm finde, denn man kann auch normal sein, obwohl man etwas traumatisches Erlebt hat. Süß an ihm finde ich zum Beispiel, dass er erst ganz mutig ist, dann verunsichert und am Ende rot wird, was ja in meisten Büchern nicht beschrieben wird, da die Jungs immer sehr cool und abgeklärt sind. Das Ende war unerwartet, abrupt und aufwühlend. Ich war, wie Kenzie hin und hergerissen zwischen Jaden und Holden und wem sie was erzählen soll, aber ich finde sie hat richtig entschieden. Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird und kann es allen empfehlen, die von der Dark Love Reihe so begeistert waren, wie ich.

Lesen Sie weiter

Falling ist das neueste Werk von Estelle Maskame, der Autorin der Dark Love Reihe. Leider kann dieses Buch nicht ganz daran anknüpfen, jedoch war die Messlatte auch extrem hochgelegt. Zum Inhalt: Kenzie hat eigentlich alles was sie braucht. Sie ist erfolgreich in der Schule und hat tolle Freunde. Doch das Wichtigste in ihrem Leben fehlt: Jaden, der vor einem Jahr einen heftigen Schicksalsschlag ereilte und Kenzie sich von ihm zurück zog. Doch Jaden ist wieder da und Kenzie entdeckt erneut ihre Gefühle zu ihm. Doch es steht immer noch ein Geheimnis zwischen den beiden... Leider hat mich diese Geschichte nicht so wirklich abgeholt. Die Grundidee des Buches ist eigentlich ganz nett, jedoch fehlt mir doch der Tiefgang. Die ganze Zeit wurde um Kenzies dunkeles Geheimnis ein Riesenwirbel gemacht, allerdings hat mich dieses Geheimnis mehr als enttäuscht. Maskame schreibt wieder in ihrem typischen Schreibstil, der leicht und flüssig zu lesen ist und einen in das Buch versinken lässt. Allerdings war das Ende des Buches für mich absolut kein Ende sondern eher ein: und was kommt jetzt??? Soweit ich weiß ist das hier ein Einzelband und dieses Ende war mir einfach mit zu vielen offenen Fragen behaftet. Fazit: ein nettes Buch, das seine Schwachstellen hat, dennoch aber gute Unterhaltung bietet.

Lesen Sie weiter

Klappentext Eigentlich läuft alles gut für Kenzie – sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg, und ihr gutaussehender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief innen weiß Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt. Und dass dieses Wichtigste Jaden ist – groß, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen? Ein neues Buch von Estelle Maskame. Ich habe mich sehr gefreut das der Heyne Verlag mir dieses Buch als eBook zur Verfügung gestellt hat. Vom Cover her könnte man meine es ist ein neuer Teil zu ihrer Erfolgs Reihe Dark Love doch das ist es nicht. Dies hier ist ein eigenständiges Buch und hat auch keine Parallelen. Ich hatte mir wirklich viel von diesem Buch erhofft weil, ich einfach die Dark Love Reihe klasse fand doch leider würde ich enttäuscht. Vor allem hat mich hier oft Kenzie genervt. Ich weiß jeder geht anderes mit Trauer um aber man lässt die Leute die man liebt niemals alleine. Leider hat das Buch von mir nur 3 Sterne von 5 bekommen. Es ist ein nettes Buch für zwischen durch aber mehr auch nicht.

Lesen Sie weiter