Leserstimmen zu
Lissabon

Nuno Mendes

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 32,00 [D] inkl. MwSt. | € 32,90 [A] | CHF 43,90* (* empf. VK-Preis)

Das Buch“ Lissabon“ von Nuno Mendes, erschienen im Prestel Verlag, ist eine Kombination aus kulinarischem Reiseführer und einer Sammlung traditioneller portugiesischer Rezepte. LissabonLissabon Lissabon Das Buch stellt kulturelle Höhepunkte vor die teilweise mit den kulinarischen Traditionen fest verwoben sind, mit all ihren köstlichen Gerichten. Das Buch holt die portugiesische Küche aus ihrem Hintergrund Dasein der mediterranen Mittelmeerküche heraus. Wie vieles andere in Lissabon sind auch die kulinarischen Traditionen von großer Vergangenheit geprägt. Die Hauptstadt des Landes, die zunächst Eindringlingen zum Opfer fiel und dann riesige Weltreiche begründete, hat in der Küche viele fruchtbare Einflüsse aufgenommen. Die wichtigste Epoche in der Geschichte des Landes war das Zeitalter der Entdeckungen im 15. und 16. Jahrhundert, als die Suche nach Reichtümern über den Atlantik führte um ferne Länder zu erobern. Seefahrer und Kaufleute kehrten mit einer Fülle neuer Zutaten zurück-Zimt, Chili, Pfeffer, Nelken, Tomaten und vieles mehr-Zutaten, die prägend für die portugiesische Küche waren. Doch auch schlechte Zeiten haben die Stadt eingeholt, schwere Erdbeben und Diktaturen. Auch in diesen Zeiten war Essen und Trinken für die Portugiesen von größter Bedeutung. Das bedeutet ökonomische Herausforderungen zu meistern denn Nahrungsmittel waren knapp zu diesen Zeiten. Entstanden sind im Laufe der Jahre köstliche Gerichte, wie: -Pasteis de nata Puddingtörtchen -Kleine Möhrenkuchen -Mit creme gefüllte Berliner -Frittiertes vom Kabeljau -Traditionelle Zwiebelsuppe -Dicke Bohnen mit Koriander -Oktopus mit Kartoffeln und Olivenöl -Gegrillte Sardinen mit grüner Paprika -Gebratenes Zicklein -Hühnersuppe mit Reis -Erbsen und dicke Bohnen mit knusprigen Bröseln -Chicoréesalat mit Birne, Fenchel und Mandeln -Möhrensalat mit gerösteten Haselnüssen und Honig -Reis mit Ente -Mariniertes Huhn im Topf -Süßer Milchreis -Gebackene Creme mit Reismilch -Karamell-Walnuss-Mousse und viele weitere Rezepte. Stets mit Zutaten von höchster Qualität. Die portugiesische Küche ist die am häufigsten übersehene in Europa, dabei hat die portugiesische Speisekammer so viel zu bieten. Fisch, Gemüse, frische Kräuter, kulinarische Fertigkeiten anderer Länder. In der Einfachheit stecken jedoch die größten Vorzüge der portugiesischen Küche mit möglichst unverfälschten Zutaten. Die schöne Aufmachung des Einbandes mit teilweise lackierten Druck und silberner Schrift ist der hochwertig. Mit den vielen tollen Fotos ist jedes Gericht und das Gefühl der Stadt stimmungsvoll in Szene gesetzt. Ein tolles Buch! 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Großartig!

Von: Becky

15.08.2018

Manche Bücher nimmt man einfach in die Hand und weiß schon beim ersten Durchblättern, dass sie großartig sind! Kochbuchliebe auf das erste Umblättern quasi. Wenn es sich dann dabei inhaltlich noch um ein Thema geht, was einem gar nicht so nah ist, dann ist das umso mehr ein Kompliment. Genau so ging es mir mit diesem Kochbuch über Lissabon – wobei „Kochbuch“ in diesem Falle eigentlich schon eine Untertreibung ist… Denn in diesem Buch gibt es neben den zahlreichen, authentischen Rezepten aus der Stadt des Lichts noch so viel mehr zu entdecken! Angefangen bei der ausführlichen Einleitung, in der uns Lesern sehr viel über die Athmosphäse, die Geschichte und die Kultur der Stadt erzählt wird. Dazu kommen noch ungezählte Fotografien der Stadt und kleine Hefte, die über das ganze Buch verteilt sind und in denen noch einmal genauer auf einzelne Besonderheiten eingegangen wird – beispielsweise auf die Tascas, eine Art zweites Wohnzimmer vieler Portugiesen und vergleichbar mit den britischen Pubs. Als i-Tüpfelchen gibt es dann am Ende noch Adressen guter Restaurants und Bäcker. Die komplette Rezension, inklusive Bildern, gibt es auf meinem Blog "Cooking Worldtour".

Lesen Sie weiter