Leserstimmen zu
Witwendramen

Fitzgerald Kusz

(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

„Was haben Wolken und Männer gemeinsam? - - Wenn sie sich verziehen, wird es ein schöner Tag.“ Als gebürtige Nürnbergerin ist mir Fitzgerald Kusz ein Begriff. Sein legendäres Theaterstück „Schweig Bub“, das 1976 im Staatstheater Nürnberg Erstaufführung hatte, war sein größter Erfolg und ist mir bis heute ins Gedächtnis gebrannt. Die Kombination Kusz und drei Generationen Thalbach weckten in mir lachmuskeltechnisch die höchsten Erwartungen an das Hörbuch. Fitzgerald Kusz legt ein Konglomerat aus allen möglichen Textgattungen zum Thema Witwe vor, urkomisch, fromm, derb, ordinär, abgedroschen, ernsthaft, traurig in einer wild gemixten Mischung. Viel Klischees werden aufgefahren, so mancher platte Witz wird gerissen, aber zwischendrin, ganz unscheinbar, scheint auch eine verhaltene Tragik durch das mehrfach geleerte Schnapsglas. So genial auch die Vortragenden, allen voran deutlich herausragend Katharina Thalbach, in dieser szenischen Lesung der Vielfalt der Texte gerecht werden und sich in ihrem Zusammenspiel in großem Tempo die Textbälle zuwerfen - mir fehlte ganz eindeutig die Dimension des Sehens. Dazu sind die drei „Witwen“ viel zu sehr Schauspielerinnen, als dass sie sich nicht in Haltung, Gestik und Mimik zusätzlich ausdrücken würden, insbesondere da es sich ja um einen Live-Mitschnitt handelt und die Reaktionen des Publikums eine Interaktion zwischen ihnen und den Lesenden geradezu herausfordern. Dennoch hatte ich auch beim „Nur-Hören“ durchaus Vergnügen.

Lesen Sie weiter

Um das Schicksal der Witwe ranken sich die verschiedensten Dramen, Geschichten und Sprichwörter – und durchaus nicht wenige. Einige davon hat Fitzgerald Kusz zusammengetragen und für diesen unterhaltsamen Theaterabend miteinander verknüpft. Erzählt werden diese Geschichten rund um das Witwendasein von Anna, Nellie & Katharina Thalbach auf sehr gelungene und unterhaltsame Art und Weise. Ein Hörbuch, bzw. vielmehr eine szenische Lesung, welche von Katharina, Anna und Nellie Thalbach vorgetragen wird, das klang nach sehr guter, kurzweiliger Unterhaltung. Und genau das war es auch, um es mal vorweg zu nehmen. Das Thema, dem sich Fitzgerald Kusz als Dramatiker und Lyriker angenommen hat, wurde von den drei Thalbach-Damen, Mutter Katharina mit Tochter Anna und deren Tochter Nellie (bzw. Enkelin von Katharina) im Theater aufgeführt. Die szenische Lesung ist auch wenn man sei „nur“ hört, ein wirklicher Hörgenuss, der sehr unterhaltsam und auch immer wieder sehr lustig ist. Die drei Damen haben ein wunderbares Gespür dafür, wie sie sich in den verschiedenen Rollen geben und finden sich prima darin ein. Inhaltlich hört man vielleicht über das ein oder andere Klischee, welches man über Witwen schon einmal wahrgenommen hat. Die Lesung ist aber soviel mehr – und durchaus abwechslungsreich. Denn da hört man ebenso von berühmten Witwen wie Anna Mahler Werfel, Jackie Onassis oder auch Margot Honecker. Auch gibt es immer wieder interessante Unterhaltungen zwischen Witwen, die sich darüber unterhalten, wie früh man den geliebten Mann wohl verloren hat – oder wie lange man von ihm wohl genervt wurde. Mir hat diese Lesung sehr gut gefallen, ich wurde wirklich gut unterhalten, sie war sehr lustig, wenngleich manchmal vielleicht ein bißchen arg männerfeindlich bzw. gar makaber. Aber gut –das gehört bei diesem Thema eben einfach dazu. Das Auseinander-halten der drei Thalbach-Frauen war dank der jeweils ganz eigenen Stimmen (bzw. Stimmlagen) und spezifischen Betonungen für mich kein Problem. Alles in allem fand ich diese szenische Lesung sehr gelungen, mit hat das Ohren viel Spaß gemacht, ich wurde toll unterhalten. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine Empfehlung.

Lesen Sie weiter

Es gibt unterschiedliche Arten von Witwen. Grüne Witwen, schwarze Witwen, lustige Witwen, zornige Witwen und seit neusten auch eine AudioCD „Witwendramen“ aus dem Random House Audio Verlag. Diese Lesung, die live mitgeschnitten wurde, will ich mir mal genauer anhören. Meisterlich aufgearbeitet, wird der dramatische Text mit verteilten Rollen von den drei Thalbachs vorgetragen. Katharina, Anna und Nellie artikulieren hervorragend und stimmgewaltig. Der Sprecheinsatz sowie das Tempo sind meines Erachtens gut gelungen. Mal heiter, dann wieder traurig oder bissig. Man merkt, dass die Damen Theater und TV-Erfahrung haben. Und so gleite ich immer weiter in das Thema. Erfahre so einiges über Witwen, was mir vorher nicht geläufig war. Und werde recht nachdenklich und auch sensibel für die kleinen Spitzen in der Audio. Wenn man nicht persönlich betroffen ist, ist diese CD sicherlich ganz witzig. Aber, wenn einen so ein Schicksalsschlag trifft und man selber „Witwe“ ist, sieht die Sache bestimmt anders aus. Auch wenn „Lachen“ und „Heiterkeit“ bestimmt ein kleiner Weg aus dem tränenreichen Trauertal wären. Und so muss man gut abwägen, wem man die CD schenkt, ohne in ein Fettnäpfchen zu treten. Aber Lebensweisheiten, aus verschiedenen Perspektiven, zu diesem doch recht traurigen Lebensabschnitt kann man durchaus bekommen. Passt gut auf euch auf ;-), drückt eure Lieben und genießt das Leben. Inhalt: Eine Revue für mehrere Witwen, kongenial interpretiert von Katharina, Anna und Nellie Thalbach Jenseits aller Schicksale, die hinter dem Begriff „Witwe“ lauern, von der Witwe Bolte bis zur Lustigen Witwe: Um die Witwe ranken sich zahlreiche Sprichwörter, Dramen und Geschichten, deren Szenen zwischen Komik und Tragik oszillieren. Fitzgerald Kusz hat sich um die Befindlichkeit von Witwen seine heiteren, ironischen und traurigen Gedanken gemacht und sie zu Witwendramen zusammengefügt. „Brillanter Abend mit Katharina, Anna und Nellie Thalbach. Eine Sternstunde der lit.Cologne“ Kölner Stadt-Anzeiger Der Autor: Fitzgerald Kusz, 1944 in Nürnberg geboren, arbeitete nach seinem Studium der Germanistik und Anglistik in Erlangen und einem Aufenthalt als assistent teacher in Nuneaton (Warwickshire) bis 1982 als Lehrer in Nürnberg. Das Mitglied im PEN-Club und im Verband deutscher Schriftsteller ist seitdem als freier Schriftsteller in Nürnberg tätig. Mit seinem Talent, „Sprachkürze und Denkweite“ (Jean Paul) in fränkischer Mundart mit Berliner Witz zu kombinieren, erntete der Lyriker von Beginn an donnernden Applaus. Kusz lebt in Nürnberg und hat drei Kinder. Im ars vivendi verlag erschienen bisher die Titel »Nämberch-Blues« (2017), »Zwedschgä« (2012), »Der Vollmond über Nämberch« (2009), »Muggn« (2007), »Wouhii« (2002), »Der fränkische Jedermann: Nach Hugo von Hofmannsthal« (2001), »Schweig, Bub!: Volksstück« (2001) und »Du, horch: Szenen und Geschichten« (1997). Sprecher: Die Thalbachs: Eine Schauspieler-Familie mit besonderer Sprecher-Begabung! Katharina Thalbach erhielt 2014 den Deutschen Hörbuchpreis für ihr Lebenswerk, Tochter Anna wurde 2008 als Beste Interpretin mit dem Deutschen Hörbuchpreis geehrt. Nellie stand schon mit Mutter und Großmutter gemeinsam auf der Bühne und hat zusammen mit ihnen sehr erfolgreich die Weihnachten bei Familie Thalbach-Hörbücher für Random House Audio eingelesen. Fazit: 4**** “Witwendramen“ ist im Random House Audio Verlag erschienen. Die Audio CD läuft zirka 1 Stunde und 13 Minuten.

Lesen Sie weiter

Witwendramen

Von: Cornelia

24.06.2018

Titel: Witwendramen Szenische Lesung Random House Audio 2018 Autor: Fitzgerald Kusz gelesen von: Anna, Nellie und Katharina Thalbach Live Mitschnitt 1 CD - Spielzeit ca. 1 Stunde 13 Minuten Cover: Das Hörbuch lädt mit seinem Cover, auf dem die drei Leserinnen abgebildet sind, ein, die szenische Lesung zum Thema Witwendramen zu hören. Dabei ist das Foto von Anna, Nellie und Katharina Thalbach in schwarz-weiß gehalten, während der Hintergrund in einem warmen Rot-Ton gehalten ist. Inhalt: Fitzgerald Kusz hat in seinem Werk Witwendramen seine Gedanken über die Witwe zusammengetragen. Es geht um den Begriff der Witwe und Geschichten, die sich um die Witwe ranken. Dabei spart er auch Geschichten um Personen des öffentlichen Lebens, wie zum Beispiel Helene Weigel und Margot Honecker, nicht aus. Meine Meinung: Fitzgerald Kusz hat Geschichten über Witwen zusammengetragen, die in dieser szenischen Lesung humoristisch dargestellt werden. Nicht immer sind diese Geschichten heiter, aber sie sind stets brillant von Anna, Nellie und Katharina Thalbach vorgetragen. Besonders gefallen hat mir dabei die Begriffsbestimmung der Witwe. Sie war zum Teil neu für mich und ich war sehr überrascht. Sprichwort aus Spanien: "Es ist besser der zweite Mann einer Witwe zu sein, als ihr erster." Fazit: Witwendramen ist Unterhaltung. Amüsant und kurzweilig, aber nicht neu erfunden.

Lesen Sie weiter

Jenseits aller Schicksale, die hinter dem Begriff „Witwe“ lauern, von der Witwe Bolte bis zur Lustigen Witwe: Um die Witwe ranken sich zahlreiche Sprichwörter, Dramen und Geschichten, deren Szenen zwischen Komik und Tragik oszillieren. Fitzgerald Kusz hat sich um die Befindlichkeit von Witwen seine heiteren, ironischen und traurigen Gedanken gemacht und sie zu Witwendramen zusammengefügt. Fitzgerald Kusz hat hier Texte zusammengestellt, die von Anna, Nellie und Katharina Thalbach in einer enormen Vielseitigkeit, unglaublichem Tempo und Sprachwitz vorgetragen werden. Bessere Sprecherinnen hätte man hier nicht finden können, die drei interpretieren vielfältig und sprühend vor Energie. Die Geschichten sind eine bunte Mischung amüsanter Kurzgeschichten, Sprichwörtern verschiedener Länder und Sprüche, die jedes für sich überaus amüsant sind, jedoch erst durch die Sprecherinnen richtig zur Geltung kommen. Viel zu schade, dass die Lesung schon nach einer guten Stunde vorbei ist, den fabelhaften Thalbachs hätte ich noch viel länger lauschen können. Wie schon erwähnt, sprühen die Sprecherinnen vor Energie, Wortwitz, herrlicher Betonung und brillanter Vortragskunst. Mit diesen Texten hätte wohl niemand so unterhalten können wie die Thalbachs, von denen ich keine besonders hervor heben möchte. Anna, Katharina und Nellie ergänzen sich perfekt und überzeugen auf ganzer Linie. Das Cover zeigt die drei Sprecherinnen mit rotem Rahmen. Über dem Foto prangt der Titel. Verpackt ist die CD in eine Digipac aus Pappe, das im Inneren kurze Informationen zu Autor und Sprecherinnen enthält. Fazit Szenische Lesung mit Unterhaltungsgarantie, vorgetragen von drei Ausnahmesprecherinnen. Von uns gern die volle Punktzahl.

Lesen Sie weiter

Fitzgerald Kusz hat die Texte dieser szenischen Lesung zusammengestellt, die von Anna, Nellie und Katharina Thalbach in einer enormen Vielseitigkeit, unglaublichem Thempo und Sprachwitz vorgetragen werden. Einzelne Geschichten, Sprichwörter verschiedener Länder, fromme, geistreiche und herrlich abgedroschene Sprüche, wie sie sich in vielen Todesanzeigen finden lassen, wechseln sich mit lachtränentreibenden Witzen ab. Vorab muß ich einräumen, dass selbst ein von Katharina Thalbach vorgelesenes Telefonbuch mich in ihren Bann ziehen könnte. Zu Beginn dieses Live-Mitschnittes waren für mich die von ihr gelesenen Passagen die markantesten und ich habe darauf ein wenig gelauert, doch schon nach wenigen Minuten fällt auf, wie ähnlich sich die Stimmen der drei Thalbachs in ihrem Inneren sind, nur eben unterschiedlich alt. Trotz aller Heiterkeit steckt soviel Wahrheit und Lebensweisheit zwischen den Zeilen dieser Lesung, die leider nach 73 Minuten viel zu schnell beendet ist. Ich habe diese Lesung sehr genossen und hätte noch stundenlang zuhören können...; sie hat mich köstlich unterhalten und ebenso amüsiert und ich werde Ausschau nach weiteren gemeinsamen Lesungen dieser Drei halten.

Lesen Sie weiter

Witwendramen

Von: Heidi

21.05.2018

Zum Inhalt: 1. Bgriffsbestimmung : Die Witwe 2. Der beste Freund 3. Trauerarbeit 4. Tiefgefrorenes im Schrank 5. Berühmte Witwen: Helene Weigel & Die Beerdigung 6. Berühmte Witwen: Alma Mahler & Das Geld 7. Berühmte Witwen: Elfriede Blauensteiner, Jackie Onassis & Kleiner Feigling 8. Berühmte Witwen: Nadashda Mandelstam, Ilse Benn 9. Kreuzworträtsel 10. Frauchen und Hundi 11. Berühmte Witwen: Carmen Böhning & Das Lachen 12. Der Nachbar 13. Liebesdrama im Seniorenheim 14. Normale Witwe: Ingeborg X 15. Natascha 16. Ich komme allein zurecht 17. Der Grill 18. Berühmte Witwen: Margot Honecker & Das Testament Mein Fazit: Den Bgriff Witwe findet man in vielen Zusammenhängen. Ob lustig oder komisch. Amüsant oder traurig. Es wird gerne an Frau Bolte erinnert. Oder auch an andere zurück gelassene Damen . Nichts des do trotz bekommt dieses kurzweilige Hörbuch noch eine extra Schippe Humor durch die Thalbach Damen. Erst ihre Art und Weise macht aus den kleinen Geschichten Besonderheiten, die einen unweigerlich schmunzeln lassen. Wer also die Berliner Note besonders zu schätzen weis wird beim zuhören seine wahre Freude an dem Hörbuch haben . Meine Erwartungen wurden in keinster Weise enttäuscht. Ich liebe die Thalbach-Damen und ihre besondere Art Geschichten aus dem Leben zum Besten zu geben . Daher vergebe ich sehr gerne 4**** und eine Hörempfehlung

Lesen Sie weiter