Leserstimmen zu
Das Hotel am Meer

Morten Vittrup

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Ich kann gleich schon voranschicken, dass mir die Geschichte sehr gut gefallen hat. Allerdings hatte ich durch das Cover und den Klappentext ganz andere Erwartungen. Ich glaube, das wird auch vielen so gehen. Man rechnet eher mit einer romantischen Liebesgeschichte, die zwar Höhen und Tiefen durchlebt, doch dem ist hier weit gefehlt. Wir erleben eine sehr tiefgründige generationsübergreifende Familiengeschichte. Der Schreibstil ist sehr schön flüssig, der Autor hat unglaublich viel aus der Geschichte gemacht. So erfahren wir immer Stück für Stück Victors Schicksal, es geht ins politische zur Zeit des Diktators Franco, den er persönlich gekannt haben soll. Man weiß bei seinen Geschichten aber oft nicht sind sie wahr oder flunkert er. Durch seine unbedachte Art bringt er auch seine Familie in Gefahr. Es ist für mich weniger ein Roman, sondern eine sehr nüchterne Erzählung und das muß man mögen. Mehr kann ich zum Inhalt leider nicht verraten, weil ich sonst spoilere. Wer sich aber gerne abenteuerliche Geschichten erzählen läßt, dem sei das Buch sehr ans Herz gelegt. Ein großes Dankeschön an den Heyne Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. Und nachdem ich dann in der Geschichte drin war, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Lesen Sie weiter

Titel und Titelbild führen kolossal in die Irre. Keine Schnulze, wie der Klappentext erahnen lässt, führt der Roman im Schilde. Im Gegenteil. Er beinhaltet eine weit verzweigte Familiengeschichte, die Wunderbar erzählt wird. Dabei voller Lebensfreude und ein wahrer Lesegenuss ohne zu übertreifen. In mehreren Erzählsträngen wird die Geschichte rund um den Südamerikaner de la Vega unter die Lupe genommen. Nach einem Schiffbruch vor Spanien wurde er gerettet, verliebt sich und erhält ein zweites Leben. Das Ganze spielt zur Zeit des Diktators Franco und wirkt manchmal wie eine richtige "Räuberpistole". Abenteuerlich mit Familiensinn und historisch gut recherchiert. Amüsant, spritzig und ein Schmöker für mehrere Stunden!

Lesen Sie weiter