Leserstimmen zu
Verhängnisvolle Nähe

Sandra Brown

(4)
(1)
(0)
(1)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Ich habe schon lange kein Buch mehr von der Autorin gelesen, bin deshalb sehr gespannt, was mich erwarten wird. Die lange Pause muss doch etwas zu bedeuten haben… Ich habe große Erwartungen, da dieser Thriller ein Bestseller ist. Aber das hat für mich eigentlich nicht immer etwas Gutes zu bedeuten. Der Prolog ist wirklich sehr spannend und verleitet zum Weiterlesen. Kerra ist Journalistin und eine sehr sture dazu. 😉 Sie scheint ein Geheimnis zu haben, das doch relativ schnell gelüftet wird. Deshalb liegt ihr das Interview mit dem Major, dem Nationalhelden, sehr am Herzen. Währenddessen hat Johns Leben durch die nationale Verehrung seines Vaters eine eher negative Wende genommen. Er kam nie mit dem Ruhm zurecht und es herrscht eine eisige Distanz zwischen Vater und Sohn. Auch so läuft es in Johns Leben nicht alles rund. Er ist Privatermittler und braucht dringend neue Klienten. Zwangsläufig laufen sich die beiden über den Weg, denn sie stellt Nachforschungen über seinen Vater an und versucht auch, aus ihm Informationen heraus zu bekommen. Doch das erweist sich als schwieriger als gedacht. Denn zwischen Vater und Sohn herrscht eisige Kälte. Auch wenn sie sich offensichtlich nicht ausstehen können, herrscht eine gewisse Anziehung zwischen ihnen. Plötzlich gibt es einen Mordanschlag auf seinen Vater und sie ist dabei eine wichtige Zeugin, weshalb sie auch in das Fadenkreuz der Täter gerät. Eine rasante Jagd nach den Verbrechern beginnt, in der sie beide ungewollt zusammenarbeiten müssen. Ich war wirklich sehr gespannt auf diesen Thriller, vor allem, weil der Klappentext so verführerisch klang. Umso mehr bin ich enttäuscht, weil mich die Handlung einfach nicht packen konnte. Es hätte durchaus etwas werden können, aber mich konnte es gar nicht so richtig fesseln. Ich kann wohl mit den Thrillern von Sandra Brown nicht mehr wirklich viel anfangen. Vielleicht sollte ich mich daher lieber an ihre Liebesromane halten. ♥♥ von ♥♥♥♥♥

Lesen Sie weiter