Leserstimmen zu
Fräulein Grüns Kräuterwunder

Karina Reichl

(36)
(11)
(4)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Interessant aber nicht für absolute Laien

Von: Andrea K.

25.06.2019

Schön und unterhaltsam geschrieben. Wer verschiedene Kräuter schon (er)kennt, der erfährt in diesem Buch auf angenehme Weise sehr viel darüber, welchen Nutzen diese haben und wozu man sie in welcher Situation verwenden kann. Wenn man, wie ich, allerdings ein Kraut oder eine Pflanze von einer Anderen oder Ähnlichen nicht unterscheiden kann, sollte man unbedingt eine Kräuterwanderung (ggf. bei der Autorin) buchen oder sich ein entsprechendes Buch zulegen. Ansonsten gibt das Buch aber auch grundlegende Ansätze, darüber nachzudenken, was im Leben wichtig ist. Die Autorin schreibt hier viel über sich selbst und darüber, wie sie ihr Leben verändert hat.

Lesen Sie weiter

Heilung durch Kräuter

Von: reading.muggle

16.06.2019

Das Buch ist etwas mehr Geschichte wie ich erwartet habe. Es gibt zu ein paar Kräutern ausführliche Details und auch Rezepte, aber irgendwie hätte ich an dieser Stelle etwas mehr erwartet. Ich hätte gerne mehr Kräuter Rezepte ausprobiert. Dennoch ist das Buch ein schöner Einblick und zeigt einem, wie wichtig die Verbundenheit zur Natur ist und wir diese auf keinen Fall verlieren dürfen.

Lesen Sie weiter

Zunächst wusste ich nicht direkt, was ich von diesem Buch halten soll. Ich hatte mich schon einige Male mit dem Thema Kräutern beschäftigt, jedoch nie direkt selbst dran versucht. Laut Karina Reichl möchte sie uns mit diesem Buch bei unseren ersten Schritten in die Welt der Natur und Kräuter begleiten und dabei dem Leser mit Rezepten und ihren eigenen Erfahrungen einen Anstoß geben – das hat sie gut umgesetzt. Vorab möchte ich erwähnen, dass sich das Buch gut lesen lässt und gut strukturiert aufgebaut ist. Für mich persönlich wiederholt sich die Autorin vor allem am Anfang etwas zu oft und erwähnt immer wieder in anderen Worten den gleichen Inhalt. Nichts desto trotz ist die Einleitung gut gelungen und führt elegant zum eigentlichen Thema hin. Mit das Wichtigste in diesem Buch sind natürlich die Rezepte bzw. die praktische Anwendung. Dazu vor allem eins „DANKE!“. Denn die Rezepte sind weder kompliziert zu handhaben noch brauch man Unmengen an Dies und Das. Frau Reichl zeigt dem Leser Rezepte die einfach herzustellen sind mit Zutaten, die jeder vor seiner Haustür finden kann. Zudem erläutert die Autorin deutlich, dass schon eine Pflanze eine große Wirkung auf das eigene Wohlbefinden haben und in vielen Situationen helfen kann. Dabei helfen vor allem die lehrreichen Pflanzenportraits und die Tricks und Tipps für das richtige Sammeln. Mir persönlich hat hier nur die Rubrik „Verwechslungsgefahr“ gefehlt. Ein Laie weiß nicht unbedingt, ob bei einer Pflanze überhaupt eine Verwechslungsgefahr mit einer anderen besteht. Ein Kernanliegen der Autorin ist es, dem Leser zu verdeutlichen, dass „ein europäischer Körper [...] auf europäische Kräuter einfach besser [reagiert]“ (S.34). In meinen Augen ist ihr das auch gelungen. Denn noch während dem Lesen wird einem klar, dass uns unsere Natur gegen die meisten Leiden eine Linderung verschaffen kann. Gleichzeitig macht Karina Reichl aber auch deutlich, dass auch andere alternative Heilmethoden gut sind und dass man einen Gang zum Arzt ebenfalls in Betracht ziehen muss. Fazit: Für mich stimmt in diesem Buch die Balance zwischen Naturmedizin und der Hinweis auf die Schulmedizin. Frau Reichl schafft es dem Leser durch Einblicke in ihre Welt und Rezepte zu zeigen, dass man die Natur einfach in das eigene Leben integrieren kann und dass uns die Natur viel schenkt. Man muss einfach nur anfangen.

Lesen Sie weiter

Die Autorin Karina Reichl lebt in Salzburg, ist diplomierte Praktikerin der TEH (Traditionelle Europäische Heilkunde), beschäftigt sich intensiv mit Kräutern und Pflanzen, betreibt einen eigenen Blog dazu und gibt ihr Wissen auf Seminaren und Kräuterwanderungen weiter. In ihrem Buch erzählt sie von ihrem eigenen Werdegang hin zu den Kräutern und gibt Tipps rund ums Kräutersammeln und -verarbeiten. Sie stellt einige wertvolle Inhaltsstoffe von Kräutern vor und erläutert verschiedene Zubereitungsarten wie z.B. Tinkturen und Öle. Etwa die Hälfte des Buches widmet sie 12 Kräutern, die sie im Detail vorstellt (allgemeine Informationen über das Kraut, Wirkung und Einsatzgebiete, Erfahrungstipp, Sammelort, Erkennungsmerkmale, Sammelzeit, verwendete Pflanzenteile, Rezepte und Anwendungen). Ich bin seit Jahren treue Leserin des Blogs „Fräulein Grün“ von Karina Reichl und habe mich schon sehr auf ihr erstes Buch gefreut. Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch, ich kann mich den vielen positiven Rezensionen leider nicht ganz anschließen. Ja, das Buch ist hübsch gestaltet und enthält viel Wissenswertes für den Einstieg in die Kräuterwelt. Allerdings dreht sich in dem Buch meiner Meinung nach viel zu viel um Karina Reichl selbst als Person, ihren Werdegang und ihre Angebote (Kräuterwanderungen, Seminare, etc.). Es kam mir zwischendurch vor wie ein Werbeprospekt. Grundsätzlich mag ich auch solche Bücher, in denen Personen und ihr interessanter Werdegang vorgestellt werden wie z.B. „Flower Ladies“ (Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, die Rezension dazu gibt es auch hier am Blog. Dort weiß man als Leser im Vorhinein, dass die Personen im Fokus stehen). Bei „Fräulein Grüns Kräuterwunder“ hätte ich mir aber gedacht, dass die Kräuter im Fokus stehen und daher etwas mehr Kräuterwissen und etwas weniger Karina Reichl gewünscht. Nichts desto trotz enthält das Buch viele Informationen, Tipps und Tricks rund um Kräuter und ist für Anfänger gut geeignet. Das Kapitel über die 12 Kräuter im Portrait hat mir sehr gut gefallen.

Lesen Sie weiter