Leserstimmen zu
Der Garten meiner Mutter

Anuradha Roy

(3)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 22,00 [D] inkl. MwSt. | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)

„All the lieves we never lived“ – der Originaltitel des neuen Romans der Autorin Anuradha Roy Der Garten meiner Mutter – trifft es mal wieder viel genauer. Es geht in dem poetischen, bildstarken Text um die vielen ungelebten Leben, die Möglichkeiten und Abzweigungen, die zu Beginn offenstehen, das Gelingen und das Scheitern, um Einsamkeit und Sehnsucht. 1992, im fiktiven Städtchen Muntazir in Nordindien. Zu Beginn erhält der Erzähler, der 64 jährige Myshkin Chand Rozario, einen dicken Luftpostumschlag aus Kanada. Er stammt aus dem Nachlass einer alten Freundin seiner Mutter. Da Myshkin ahnt, dass darin Erinnerungsstücke an sie enthalten sind, zögert er lange mit dem Öffnen. Denn die Erinnerung an seine Mutter ist schmerzvoll, da sie die Familie verließ, als ihr Sohn gerade einmal neun Jahre alt war. Dennoch kehren die Erinnerungen machtvoll zurück. „In meiner Kindheit war ich als er Junge bekannt, dessen Mutter mit einem Engländer durchgebrannt war. Der Mann war eigentlich Deutscher, aber in einer indischen Kleinstadt galten in jenen Tagen alle weißen Ausländer im Allgemeinen als Briten.“ Und auch mit dem „Durchbrennen“ seiner Mutter hat es sich anders verhalten, wie der Erzähler, als er sich endlich entschließt, den Umschlag, der Briefe und Tagebuchaufzeichnungen seiner Mutter enthält, zu öffnen, erfährt. Aber zunächst gehen seine Erinnerungen zurück in seine Kindheit und in die Geschichte seiner Familie. Deren „Stammvater“ Chai Rand kam über den Holzhandel zu viel Geld. Zusammen mit Frederick Wilson, der wie andere im Roman eine reale Person war, verkaufte er mächtige Himmalayazedern gerade in dem Moment, als die Briten zum Ausbau der Eisenbahn in ihrer Kolonie Holz ohne Ende benötigten. 1857 zog sich der Urgroßvater aus diesem Geschäft zurück und gründete eine lukrative Möbelschreinerei. Deren Stammhaus, das er nach seiner anglo-indischen Frau Lucille „Rozario & Sons nannte, wurde später zur Praxis seines Sohnes, der die Medizin zum Leidwesen des Vaters dem Holzhandel vorzog. Myshkin wurde von diesem Großvater, seinem Dada, nach dem gleichnamigen Fürsten aus Dostojewskis „Idiot“ benannt, weil er als Kind häufig an Fieberkrämpfen litt. Nach dem Weggang der Mutter wurde Bhavani Chand, genannt Batty, zur wichtigsten Bezugsperson für den kleinen verlassenen Jungen. Der Vater, ein Collegeprofessor, war eher unnachgiebig, politisch stark in der indischen Unabhängigkeitsbewegung engagiert und verschlossen in seinem Kummer, von seiner Frau verlassen worden zu sein. Die Mutter Gayatri ist natürlich der eigentliche Mittelpunkt des Romans. Liebling des Vaters, von diesem in jeder Hinsicht gefördert und schon als junges Mädchen auf ausgedehnte Reisen mitgenommen, lernt sie auf einer davon 1927 auf Bali den Maler und Musiker Walter Spies aus Deutschland kennen, der sie mit seinem kreativ-freiheitlichen Lebensstil fasziniert und sie dazu inspiriert, selbst Malerin zu werden. Berühmte Künstler, wie Charlie Chaplin, gingen bei ihm ein und aus. Auch er ist eine historische Person. Seit 1923 lebte Spies in Indonesien, zunächst auf Java, dann auf Bali, wo er während des Zweiten Weltkriegs als feindlicher Ausländer in Niederländisch-Indien interniert war. Seine Reise nach Indien mit der englischen Tänzerin und Orientalistin Beryl de Zoete, bei der er Gayatri wiedertraf, ist fiktiv. So ist Der Garten der Mutter von Anuradha Roy neben dem Erinnerungsbuch Myshkins auch eine Historical fiction, die das Leben von Walter Spies, den Unabhängigkeitskampf der Inder gegen die britische Kolonialmacht und die Vorgänge während des Zweiten Weltkriegs in Südasien thematisiert. Wir lesen viel über Leben und Kultur, über Musik und Kunst und über die Landschaften Indiens und Indonesiens. Das Buch ist auch reich an literarischen Anspielungen. So wird in Auszügen die Liebesgeschichte von Maitreyi Devi mit dem rumänischen Philosophen Mircea Eliade zitiert, von der auf Deutsch nur dessen Fassung „Das Mädchen Maitreyi“ vorliegt, auf die diese antwortete. Maitreyi Devi wurde wiederum vom bengalischen Dichter Rabindranath Tagore gefördert, der im Buch auch eine Rolle spielt. Über die hinterlassenen Briefe und Tagebuchaufzeichnungen von Gayatri erfahren wir aber vor allem auch vom Kampf einer jungen, lebenshungrigen und begabten jungen Frau um Freiheit, Selbstbestimmung und künstlerische Selbstfindung, den sie nach der erzwungenen Heirat mit dem eigentlich liberalen Nek Chand doch immer wieder führen musste. Das Buch bleibt aber hier nicht stehen, sondern beleuchtet sensibel und empathisch die Folgen, die der Ausbruch Gayatris für die Zurückgebliebenen bedeutete. Für ihren kleinen Sohn Myshkin, für den Ehemann, den Schwiegervater, die Freundin. Aber natürlich auch für sie selbst. Dabei macht der Erzähler Myshkin kein Geheimnis daraus, dass seine Erinnerungen durchaus auch trügerisch sein können, zudem Briefe als Quelle auch nicht wirklich zuverlässig sind. „Erzählen wir die Geschichte eines Lebens und ganz besonders die des eigenen, können wir nicht so tun, als hätte sich alles tatsächlich so zugetragen. Unsere Erinnerungen sind Bilder, Gefühle und flüchtige Blicke, manchmal nur in umrissen. Zeit verfestigt sich und löst sich auf. Wir haben keine genauen Erinnerungen daran, wie lange etwas dauert: ein paar Tage, Wochen, einen Monat? Ganze Zeitspannen sind ohne jeden Inhalt, während andere im Nachhinein bedeutsam werden.“ Der Garten der Mutter von Anuradha Roy ist ein melancholisches, elegisches Buch geworden, was natürlich auch mit dem Erzähler, dem alleinstehenden, älter gewordenen Eigenbrötler Myshkin zu tun hat. Es scheint, dass er nach dem frühen Verlassenwerden niemals wieder Vertrauen in echte Bindungen setzen konnte, als staatlicher Gartenbauingenieur schaut er auf etliche gelungene Projekte zurück, letztendlich ist aber nur die Beziehung zur Halbschwester Ila von Dauer. Das Ende ist hoffnungsvoll. Myshkin, der wieder in seinem Elternhaus lebt, zusammen mit Ila, malt den Garten seiner Mutter und bricht auf, auf ihren Spuren, Richtung Bali. „Hatte sie bemerkt, dass das Schiff, während es sich seinen Pfad durch Schaum und Wellen schnitt, ständig seufzte?, hatte der große dichter meine Mutter auf ihrer ersten großen Reise nach Bali gefragt. Klang dieses nie endende Seufzen nicht so, als umspülten die Wasser des Ozeans die Erde mit Tränen der Trauer? Ich hörte das ungläubige, unhöfliche Jungmädchenlachen meiner mutter in meinen Ohren. Trauer was das Letzte, woran ein Mädchen dachte, das eine neue Welt bejubelte, eine Welt, die es malen wollte, jeden Teil von ihr. Ich wünschte mir, dass das Seufzen des Ozeans für sie auf all ihren Passagen seine Bedeutung nicht geändert hatte.“

Lesen Sie weiter

Myshkin wächst in einem kleinen Orte nahe dem Himalaya auf. Eines Tages tauchen der deutsche Maler Walter Spies und die Tänzerin Beryl de Zoete auf und wollen den indischen Tanz studieren. Myshkins Mutter Gayatri will der erzwungenen Ehe entfliehen und zieht  heimlich mit den Beiden nach Bali. Aber sie muss ihren 9jährigen Sohn zurücklassen. Jetzt 60 Jahre später versucht Myshkin rückblickend die Geschichte seiner Mutter zu verstehen. Erinnerungen an die frühe Kindheit mit der Mutter werden wieder wach und an die Briefe, die seine Mutter schrieb. Ein reger Briefwechsel begann. Eines Tages ging der Vater weg und kam zurück mit seiner neuen Frau und deren kleine Tochter. Der Großvater arbeitete in der Klinik und war Myshkin sehr zugetan. Bei Kriegsausbruch wurde der Vater verhaftet und lange Jahre festgehalten. Im Schriftwechsel mit Lis beschreibt Gayatri ihr Leben und auch ihre Hoffnung, Myshkin wiederzusehen. Ich finde es wunderbar, eine andere Kultur kennenzulernen. Die preisgekrönte Autorin erzählt das Leben einer Familie und Nation im Umbruch aus der Sicht des Sohnes. Sie verwebt Fakten und Tatsachen in Indien von den dreißiger Jahren bis zum Kriegsausbruch. Außergewöhnlich geschrieben. Unbedingt lesenswert! Daher 5 Sterne

Lesen Sie weiter

Übersetzung aus dem Englischen von Werner Löcher-Lawrence Myshkin wächst in einem kleinen Orte nahe dem Himalaya auf. Eines Tages tauchen der deutsche Maler Walter Spies und die Tänzerin Beryl de Zoete auf und wollen den indischen Tanz studieren. Myshkins Mutter Gayatri will der erzwungenen Ehe entfliehen und zieht  heimlich mit den Beiden nach Bali. Aber sie muss ihren 9jährigen Sohn zurücklassen. Jetzt 60 Jahre später versucht Myshkin rückblickend die Geschichte seiner Mutter zu verstehen. Erinnerungen an die frühe Kindheit mit der Mutter werden wieder wach und an die Briefe, die seine Mutter schrieb. Ein reger Briefwechsel begann. Eines Tages ging der Vater weg und kam zurück mit seiner neuen Frau und deren kleine Tochter. Der Großvater arbeitete in der Klinik und war Myshkin sehr zugetan. Bei Kriegsausbruch wurde der Vater verhaftet und lange Jahre festgehalten. Im Schriftwechsel mit Lis beschreibt Gayatri ihr Leben und auch ihre Hoffnung, Myshkin wiederzusehen. Ich finde es wunderbar, eine andere Kultur kennenzulernen. Die preisgekrönte Autorin erzählt das Leben einer Familie und Nation im Umbruch aus der Sicht des Sohnes. Sie verwebt Fakten und Tatsachen in Indien von den dreißiger Jahren bis zum Kriegsausbruch. Großartig geschrieben. Unbedingt lesenswert! Deshalb 5 Sterne ! John Grisham Die Wächter Roman   Vor 11 Jahren wurde Emily Broone vergewaltigt und ermordet. Heute sollte der Schuldige, Duke Russell hingerichtet werden. Aber in letzter Minute gab es einen Aufschub. Guardian Ministries ist eine Organisation, die von Spenden lebt. Sie helfen unschuldig Verurteilten und haben schon einige Erfolge vorzuweisen. Zur Zeit bearbeiten sie acht Fälle von Verurteilten, die zum Teil schon Jahrzehnte lang inhaftiert sind. Cullen Post war Anwalt, bis er eines Tages zusammenbrach. Nach seiner Reha wurde er Priester der Episkopalkirche und arbeitete als Seelsorger im Gefängnis. Dabei lernte er Frankie Tatum kennen, der intelligent und belesen war und dauernd von seiner Unschuld sprach. Cullen Post lernte Vicky kennen, die Guardian Ministries leitet. Er wurde von Vicky als Anwalt eingestellt. Franki Tatum war der erste Mandant und seit 14 Jahren im Gefängnis. Es gelang, Tatums Unschuld zu beweisen, er erhielt eine hohe Abfindung und half seither in der Organisation mit. Ein aktueller Fall war Quincy Miller, der beschuldigt wurde, den Anwalt Keith Russo erschossen zu haben. Aufgrund verschiedener Aussagen, u.a. von „Augenzeugen“ wurde er für schuldig befunden und war seit 22 Jahren im Gefängnis. Die langwierigen schwierigen Recherchen führen letztendlich dazu, dass der Fall Quincy Miller erneut vor Gericht kommt……… Ein echter Grisham, spannend und mit Einblick in kriminelle Machenschaften. ISBN: 978-3-641-24396-8 V001 E-Book, 863 Seiten, 18,99 € ISBN: 978-3-453-27221-7 463 Seiten, 24 € erschienen im Heine-Verlag www.heyne.de    H.G.Parry Die unglaubliche Flucht des Uriah Heep Roman   Schon immer hat der liebenswerte, aber sehr chaotische Literaturdozent Charley Sutherland versucht, seine unglaubliche Begabung vor allen zu verbergen: Er kann Figuren aus Büchern zum Leben erwecken, z.B. Pu, den Bären. Aber wenn dann plötzlich der Hund der Baskervilles im Vorgarten sitzt, ist es nicht mehr so toll. Zum Glück weiß nur Charleys Bruder Rob, ein Anwalt, von der Begabung. Und als  plötzlich nachts Charley anruft und ihm gesteht, dass er Uriah Heep, den Bösewicht aus Charles Dickens Werk „David Copperfield“ freigelassen hat, versucht er zu helfen. Beide versuchen Uriah zurück in den Roman zu verbannen, um größeres Unheil zu verhindern. Was bis dahin passiert, ist unglaublich und phantastisch geschrieben. Es handelt von der Magie, die einen Schritt darüber hinausgeht, wie die meisten Menschen lesen oder wie sie die Literatur für sich analysieren. Eine spannende und witzige Idee, eben ein „phantastisches“ Buch, und der erste Roman von H.G.Parry. ISBN: 978-3-453-32068-0 Paperback, 608 Seiten, 14,99 € ISBN: 978-3-641-26016-3 E-book, 1925 Seiten, 11,99 € Erschienen im Heyne-Verlag www.heyne.de Annie L'Italien Émilie und das kleine Restaurant Roman Der Roman handelt von drei Frauen aus verschiedenen Epochen. Sie alle kochen gern. Deshalb begleiten wir diese Frauen nicht nur bei ihrem Start in die eigene Küche, sondern können uns über interessante neue Rezepte freuen. Also fast ein Kochbuch! 2016 Emilié kocht gerne für ihre Familie. Jetzt möchte sie ein eigenes kleines Restaurant eröffnen. Ihre Familie unterstützt sie dabei. Nun möchte sie noch den Koch ihres Lieblingsrestaurants als Mentor gewinnen. Dazu fordert er sie auf, jeden Abend ein Gericht zu kochen. Inzwischen findet ihr Mann Louis bei der Renovierung im Wandschrank einen kleinen grünen Koffer. Darin findet Emilié Fotos, Rezepte, Einkaufslisten, Postkarten und vieles mehr. 1967 Helene beschließt, sich von ihrem Mann David zu trennen. Ohne ein Wort packt er seine Sachen und geht. Nun muss Helene alleine mit ihren Kindern zurechtkommen. Sie beschließt, einen Traiteurdienst zu eröffnen. Bei einem kleineren Auftrag Häppchen für eine Kunstausstellung zu liefern erhält sie großes Lob und kann eine Menge Visitenkarten verteilen. 1934  Marie-Juliette macht ihren Schulabschluss und träumt davon, Chefköchin zu werden. Als sie auf dem Markt Leon kennenlernt, bietet er ihr an, in seinem Restaurant zu arbeiten. Sowohl Marie-Juliette als auch Helene heben ihre Rezepte und weitere Erinnerungen in einem kleinen grünen Koffer auf, Emilié, deren Mann Louis den Koffer findet, durchstöbert diesen und kocht einige Rezepte nach. Der Roman springt ständig in allen drei Geschichten hin und her, so dass man ständig überlegen muss, in welcher Zeit man sich befindet. Emilié eröffnet mit Hilfe ihrer Familie das kleine Restaurant. Dazu gibt es eine Überraschung………. ISBN: 978-3-453-36055-6 Taschenbuch 272 Seiten, 9,99 € e-ISBN: 978-3-641-25206-9 e-book, 327 Seiten erschienen im Diana-Verlag www.diana-verlag.de Horst Moser Etwas bleibt immer Roman Ein alter Mann wird in seinem Kiosk überfallen. Schnell wird der Täter festgenommen, aber was war sein Motiv? Vera, die Tochter des Überfallenen bittet den Journalisten Manuel Svensson um Hilfe und übergibt ihm ein Band, das ihr Vater besprochen hat. Die Nachforschungen führen Svensson in die Kindheit von Vera, Stefan und Johannes, die gemeinsam aufgewachsen sind, sich aber aus den Augen verloren haben. Svensson wird an seine eigene Kindheit in Mexiko und die Vergangenheit erinnert. Immer wieder greift Hans Moser in die Vergangenheit zurück, um dann in der Gegenwart zu einem überraschenden Ergebnis zu kommen. ISBN: 978-88-7283-520-3 13 x 21 cm, 168 Seiten, 17,90 € E-Book 978-88-7283-532-6 Erschienen bei Edition Raetia www.raetia.com Zum Autor: www.horstmoser.com Beate Maxian Die Tränen von Triest Roman Wien 2019: Es ist Johanna Silcredis 33. Geburtstag, für sie beginnt ein ereignisreicher Tag. Aber er verläuft ganz anders als sie es sich gewünscht hatte. Da wird sie ans Krankenbett ihres Großvaters gerufen. Der bittet sie, in Triest nach seinen Wurzeln, seinem Vater zu suchen. Johanna macht sich auf den Weg nach Triest. In der Villa Costa trifft sie auf eine alte Dame aus Hamburg mit ihrer Enkelin. Anhand eines alten Manuskriptes ergeben sich ungeahnte Verbindungen. Wird Johanna den Wunsch des Großvaters erfüllen können? Beate Maxian beschreibt Triest mit seinen vielen schönen Sehenswürdigkeiten. Triest 1914: Afra von Silcredi will sich mit Alfred Herzog verloben. Aber da bricht der erste Weltkrieg aus, und das Liebespaar wird getrennt. Das Schicksal von drei Familien spiegelt sich in diesem Roman wider, bis in die heutige Zeit… Packend und interessant geschrieben, wie immer von Beate Maxian! ISBN: 978-3-453-42379-4 Paperback 431 Seiten, 10,99 € erschienen im www.heyne-verlag.de Christiane Lind Im Bann der Traumzeit Australien-Roman Hamburg 1876: Auguste und ihre jüngere Schwester Sophie wachsen in einer hanseatischen Kaufmannsfamilie in Hamburg auf. Gerade kommt der jüngere Bruder von Julius Ohlendorf von einer Forschungsreise aus Australien zurück. Auguste ist fasziniert von den Erzählungen. Heimlich liebt sie Felix Burchardt, den jungen Angestellten im Kontor. Und dann bittet er nicht um ihre Hand, sondern um die Hand ihrer jüngeren Schwester. Enttäuscht geht sie mit ihrem Onkel auf Forschungsreise nach Australien. Während einer Expedition wird sie Zeugin eines unfassbaren Verbrechens, das sie zu verhindern versucht. Beinahe kostet sie ihr engagiertes Einschreiten das Leben, doch Aborigines retten sie. Mehr als hundert Jahre später begibt sich Franziska auf die Suche nach Augustes Geschichte. Als sie auf Spuren eines dunklen Geheimnisses stößt, begibt sie sich auf eine Traumreise mit Aborigines, die ihr Leben für immer verändern wird. Faszinierend und interessant ist die Beschreibung des Lebens auf einem anderen Kontinent. storyteller Finalist 2019 ISBN 978-3-947495-03-0 Paperback, 348 Seiten Sag ihr, ich war bei den Sternen Dani Atkins Roman Ein bißchen hektisch geht es zu. Vier Tage bis zur Hochzeit mit Ryan, dem Mann, den sie über alles liebt. Maddie ist schwanger und hofft, dass das Kleid noch passt. Sie ist auf dem Weg zum Brautladen, als sie sich verfolgt fühlt. Und dann passiert der Unfall...... Nach sechs Jahren erwacht Maddie aus dem Koma. Es dauert lange, bis sie wieder selbständig in eine Wohnung ziehen kann. Für die anderen ist das Leben weitergegangen. Nichts ist mehr, wie es vorher war. Eine anrührende Liebesgeschichte mit einem Auf und Ab der Gefühle ! Paperback, 425 Seiten, 9,99 € ISBN 978-3-426-52428-2 erschienen bei: www.droemer-knaur.de Frühling in Paris Fiona Blum Roman Es ist Mai in Paris. Die junge Louise Barclay kommt gerade aus London an. Ihre verstorbene Tante Isabelle hat ihr eine Wohnung in der Rue d’Estelle Nr. 5 vermacht. Dort will sie ein neues Leben beginnen. Hier kreuzen sich die Wege der Bewohner: Der Student Nicolas, der als Straßenclown arbeitet.  Auch Camille wohnt hier eine ehrgeizige Tänzerin, sie hat eine lange krankheitsbedingte Pause hinter sich und will wieder mit dem Tanz beginnen. Isaac ist ein alter russischer Jude und führt einen Tabakladen, den er jedoch kaum noch verlässt. Paulette Petit, die alte Freundin ihrer Tante, begeistert sie für selbstgemachte Macrons. Und dann entschließt sich Louise, aus dem alten Bäckerladen ein kleines Café zu eröffnen und stellt alles auf den Kopf. Es verändert sich alles …… Beginnend mit blumigen Vorstellungen der einzelnen Personen, berührt dieser Roman durch die besonders einfühlsame Fortsetzung der Geschehnisse in der Rue d’Estelle. Die Entwicklung und Veränderungen für alle erscheint logisch und ist interessant erzählt. Taschenbuch 288 Seiten, 10 € auch als E-book erhältlich ISBN: 978-3-442-48469-0 erschienen im Goldmann-Verlag http://www.goldmann-verlag.de Die Gärten von Monte Spina Henrike Scriverius Roman Das tolle blumige Cover hat mich sofort angesprochen. Es passt zum Schauplatz der privaten Insel in der Nähe von Lanzarote. Toni erhält das Angebot, als Gärtnerin auf einer einsamen Insel, die Max Bror gehört, zu arbeiten. Nach dem Unfalltod ihres Ehemannes hat sie bereits ein Jahr in England gearbeitet und versucht nun auf Monte Spina einen Neuanfang.  Der Duft von Zedernholz, Thymian und Jasmin empfängt sie. Aber die Menschen auf der Insel und der geheimnisvolle Besitzer machen es ihr nicht leicht. Warum darf das obere Stockwerk im des Hausherrn Max Bror? Spannend, wie sich das Leben auf der Insel für Toni entwickelt. Da sind noch die anderen drei Frauen, die dort leben. Welches Geheimnis umgibt Helen,Wohnhaus niemand betreten? Was steckt hinter der mürrischen und exzentrischen Art  die Hausdame? Ruhige Zeiten wechseln sich ab mit sich überschlagenden Ereignissen. Und immer wieder Max Bror, der eine wichtige Rolle in diesem Roman spielt. Durch die schöne und detailreiche Beschreibung der Insel mit ihren Bewohnern fühlt man sich in die Garten von Monte Spina versetzt und kann sich gut in Toni einfühlen. Die Geschichte ist spannend erzählt und wird dann noch sehr emotional. Der Epilog am Ende des Buches rundet die Geschichte wunderbar und versöhnlich ab. Klappenbroschüre, Droemer TB 336 Seiten, 14,99 € ISBN: 978-3-426-30758-8 auch als E-book  12,99 € www.droemer-knaur.de c) privat c) privat Ich hatte die Gelegenheit, mit Henrike Scriverius ein Gespräch zu führen: Henrike Scriverius und ihr Mann, beide Landschaftsarchitekten haben vor vielen Jahren eine unbewohnte Insel, die sich in Privatbesitz befindet, in der Nähe von Lanzarote entdeckt. Bereits 2013 hatte sie die Idee zu einer Geschichte um diese Insel. Als Landschaftsarchitektin konnte sie für die Insel eine wunderbare Gartenlandschaft planen und bildlich umsetzen,  in die sie die Handlung Stück für Stück wachsen ließ. Eigene Erfahrungen konnte sie für die Ausarbeitung der verschiedenen Charaktere nutzen. Ihre Lieblingsperson war jedoch Max Bror. Die Autorin wohnt mit ihrem Mann in einem umgebauten Bauernhof mit großem Garten am Niederrhein. Als Landschaftsarchitektin arbeitet sie im Bereich Düsseldorf und Köln. Sie betonte die Hilfe für ihr Buch zur Abrundung des Romans um Toni, die sie am Ende des Buches in ihrer Danksagung erwähnt. Auf meine Frage, ob sie nach diesem Debütroman weiterschreiben wird, erklärte sie, dass schon eine neue Idee entstanden ist. Vielen Dank! Pfauensommer Hannah Richell Aus dem Englischen von Christiane Burkhardt Roman   Maggie kommt nach einem Jahr Australien zurück nach England. Ihre 86jährige Großmutter Lilian liegt im Krankenhaus. Sie möchte nach Hause, auf das Landgut Cloudesley Manor, dort ist Maggie aufgewachsen. Vor sechzig Jahren veränderten dramatische Ereignisse eines Sommers das Leben von Lilian, von dem nur noch sie weiß und es geht um das geheimnisvolle Zimmer im Westflügel. Die Geschichte wechselt zwischen damals und heute. Es gibt viele Lügen und Geheimnisse, die nach und nach entwirrt werden. Finden Lilian und Maggie noch einmal Zufriedenheit und  Glück? Eine wunderbare und interessante Erzählung, auch wegen des Wechsels zwischen den verschiedenen Zeiten. ISBN 978-3-453-29221-5 836 S., 17,00 € auch als eBook www.diana-verlag.de Die Lüge Mattias Edvardsson Roman Bisher waren sie eine ganz normale Familie: Vater Pfarrer, Mutter Anwältin und die 19jährige Tochter. Da wird ein Mann erstochen aufgefunden und die Tochter wird verdächtigt. Die Eltern sind entsetzt, woher soll ihre Tochter diesen älteren Geschäftsmann kennen? Alles scheint ein großes Missverständnis. Die Eltern versuchen gemeinsam mit der Freundin, die Unschuld der Tochter zu beweisen. Und der Vater ist auch bereit, gegen seine Prinzipien, mit einer Lüge der Tochter ein Alibi zu geben. Aber das ist nicht die einzige Lüge. Es scheint ein Gewirr von Lügen. Mit immer neuen Hinweisen auf der Suche nach der Wahrheit hinter all den Lügen fesselt dieser spannende Roman. ISBN 978-3-8090-2705-8 541 Seiten,  15,00 € Erschienen im: www.limes-verlag.de Die Frauen der Villa Fiore Constanze Wilken Roman - Giulias Geschichte –   Die Familie Masinelli besitzt seit Generationen ein Weingut in der Nähe von Florenz. Die Brüder Salvatore und Lorenzo führen das Weingut, sind aber hoffnungslos zerstritten. Nun steht es nicht gut mit dem Besitz, außerdem richtet ein Saboteur erheblichen Schaden an. Giulia, die älteste Tochter, Wirtschaftsprüferin, kehrt nach vielen Jahren aus New York zurück. Sie hat sich von ihrem Freund getrennt, der sie hintergangen hat, auch finanziell. Zusammen mit Paul Reed, einem kalifornischen Weinexperten, versucht sie, das Weingut zu retten. Obwohl sie zunächst erhebliche Zweifel an der Loyalität Reeds hat. Die gemeinsame Aufgabe verbindet sie jedoch. Paul Reed muss nach Kalifornien zurück, um sich dort um sein geerbtes Weingut zu kümmern. Wie wird Giulia sich entscheiden: Für die Toskana oder Kalifornien? Der Roman entführt in das sonnige Leben in Italien. Es ist der erste Band einer angekündigten Toskana-Reihe. Bitte weiter so! Erschienen im Goldmann-Verlag ISBN: 978-3-641-21539-2 ebook 831 Seiten http://www.goldmann-verlag.de Das Geheimnis der letzten Schäferin Beate Maxian Roman   Nina ist eine erfolgreiche Köchin mit eigenem Restaurant, schreibt Kochbücher und moderiert ihre eigene Kochshow. Da erhält sie das Angebot, gemeinsam mit Julian Leroy in einer Kochshow aufzutreten. Die Aufzeichnung soll auf einem alten Bauernhof in Bayern stattfinden, in einem Dorf, aus dem Ninas Großmutter stammt und noch Verwandte wohnen. Obwohl sie gegenüber Julian Bedenken hatte, finden sie zu einer harmonischen Zusammenarbeit. Während der Zeit auf dem Hof erfährt Nina von dem alten Bauern vieles über ihre geliebte Großmutter. Diese war als letzte Wanderhirtin aus dem Dorf weggegangen, aber Nina kann ihren Lebensweg nachvollziehen. Ganz besonders zu erwähnen sind die Kochrezepte auf den Umschlagseiten. Aber der interessierte Leser erfährt nicht nur etwas über die unterschiedlichen Bezeichnungen der Österreicher und Bayern, sondern erhält auch interessante Kochtipps. Fast ein Krimi, Geschichtsträchtiges,  Kochen und Rezepte,  Näheres über Schafe und nicht zuletzt eine Liebesgeschichte. Wunderschön geschrieben! Erschienen bei HEYNE ISBN: 978-3-453-42299-5     10,99 € 446 Seiten http://www.Heyne.de Rückkehr nach Sunset Cove Ella Thompson Roman Lighthouse-Saga 1 Niclas Hunter, bisher ein erfolgreicher Staatsanwalt, fällt einer Intrige seiner Konkurrentin Gillian Mulhare zum Opfer. Sie triumphiert mit einer Beförderung, während Niclas vor der Presse nach Cape Cod flüchtet. Im Strandhaus Sunset Cove, das der Familie gehört, trifft er auf eine unbekannte junge Frau. Er fühlt sich zu ihr hingezogen, auch sie hat schlechte Erfahrungen hinter sich. Der Roman erzählt gefühlvoll und romantisch von dieser Begegnung. Aber so ruhig geht es nicht weiter, denn die Presse findet ihn auch hier. Es wird noch spannend und dramatisch. Das ist der erste Roman dieser Saga. Da darf man auf die weiteren Ausgaben gespannt sein. Der nächste Titel erscheint am 8. April 2019. Mein erstes e-book hat mich sehr begeistert. Es ließ sich wunderbar zügig lesen. ISBN: 978-3-641-23407-2 eBook epub    3,99 € http://www.heyne-verlag.de Wie Gräser im Wind -Tage des Sturms - Roman            Gewinner kindle Storyteller 2018 Ella Zeiss Eine authentische Familiengeschichte, die sich ab 1930 im damaligen Sowjetregime zugetragen hat. Über die Schicksale der deutschen Aussiedler von der Krim bis nach Kasachstan wissen wir hierzulande wenig. Erst mit den deutschstämmigen Umsiedlern, die vor ca. 20 Jahren nach Deutschland kamen, wurde mehr darüber bekannt. Der Roman ist sehr berührend und empfindsam geschrieben. Die Familiengeschichte wird in einem zweiten Teil fortgeschrieben. Darauf darf man gespannt sein. ISBN: 978-1-9808-7901-5 Paperback 328 Seiten            14,95 € Informationen über die Autorin: http://www.elvirazeissler.de Melmoth Sarah Perry Roman Übersetzung aus dem Englischen von Eva Bonné Es ist Winter in Prag. Helen Franklin, 42 Jahre alt, Übersetzerin für Deutsch ins Englische, ist eine unscheinbare Person mit einem etwas gleichförmigen Leben. Eines Nachmittags geht sie über die Karlsbrücke und trifft Karel Prazan, einen alten Freund. Er ist ganz aufgeregt und geht mit ihr in ein Lokal, um ihr eine Mappe zu zeigen. Darin befindet sich ein dickes, vergilbtes Manuskript in deutscher Sprache. Und Karl fragt: Kennst du den Namen Melmoth? Er gibt ihr die Mappe mit dem Manuskript. Und damit beginnt eine unglaubliche Geschichte über eine mysteriöse Frau in Schwarz. Helen fühlt sich verfolgt und findet immer neue Hinweise über Melmoth. Aber gibt es Melmoth wirklich? Ein mysteriöser, unglaublicher Roman und packend geschrieben. ISBN 978-3-8479-0664-3 Hardcover 332 Seiten, 24,00 € eBook 14,99 € Hörbuch (CD) ungekürzt   20,00 € erschienen im Eichborn-Verlag in der Bastei Lübbe AG www.eichborn.de www.luebbe.de Kleinstadtidyll Roman                                                  Horst Moser Ein spannender Roman, der fast ein Krimi ist. Zum Inhalt: Die bekannte Fotobloggerin Sophie ist weltoffen, eigensinnig und authentisch. Sie erhält plötzlich Mails eines Unbekannten mit verdeckten Hinweisen auf mögliche Mißbrauchsfälle. Der Unbekannte gibt Hinweise auf ihre Kindheit in ihrem Heimatort und sie ahnt, wer es sein könnte. Da geht sie auf Spurensuche und stößt auf die mächtigen Strukturen eines Unternehmers, die Vergangenheit des Dekans und auf einen unbekannten Maler. Und es könnte in irgendeinem Ort gewesen sein….. Erschienen: Edition Raetia http://www.raetia.com gebunden, 230 Seiten ISBN 978-88-7283-655-2     17,90 € auch als ebook erhältlich Horst Moser lebt und arbeitet in Bruneck, Untrnehmer und Autor, u.a. des Blogs „Innensicht“ www.horstmoser.com Ebenfalls bei Raetia erschienen: „Etwas bleibt immer“ (2015) Horst Moser beim Radio-Interview bei der Frankfurter Buchmesse Mhairi McFarlane Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt Roman Edie und ihr Kollege Jack flirten miteinander, aber nur per Handy. Und dann teilt Jack allen die Neuigkeit mit, er heiratet: seine Kollegin Charlotte. Edie ist völlig überrascht, geht aber trotzdem zur Hochzeit. Und.. wird von Jack geküsst, dabei von Charlotte ertappt. Natürlich geht nun ein Shitstorm gegen Edie los. Ihr Chef gibt ihr eine andere Aufgabe, weg vom Büro, in ihre Heimatstadt Nottingham. Dort soll sie eine Biografie über den Schauspieler Elliot schreiben. Aber auch hier gibt es Probleme zu lösen, z.B. mit ihrer Familie. Dank facebook & Co wird sie auch hier weiter von Gerüchten eingeholt. Doch sie hat Freunde, die zu ihr halten und muss feststellen, dass miteinander reden zum Erfolg führt. Mitreißend geschrieben, man fühlt sich in der Rolle Edies dem Shitstorm preisgegeben. Trotzdem entstehen neue, persönliche Freundschaften. Unbedingt lesenswert ! ISBN: 978-3-426-51984-4 544 Seiten,    10,99 € auch als e-book http://www.droemer-knaur.de Anna Bell Perfekt ist nur halb so schön Roman Lexi findet, alles wäre perfekt, wenn Will ihr endlich einen Heiratsantrag machen würde. Aber leider hat Will nur Zeit für seinen Lieblings-Fußballverein. Das bringt sie auf die Idee, es Will heimzuzahlen und seine Sportaktivitäten durcheinander zubringen. Das Beste ist jedoch, das alles auf ihrem neuen Blog mitzuteilen. Schnell findet sie viele Leserinnen. Lexi und Will haben durch diese Sabotageakte  mehr Zeit füreinander. Das wäre perfekt! Aber leider kommt alles anders ........ Flott geschrieben, macht Spaß zu lesen! ISBN: 978-d3-426-52158-8      9,99 € http://www.droemer-knaur.de Karine Lambert Eines Tages in der Provence Roman Inmitten eines kleinen Dorfes in Südfrankreich steht eine wundervolle alte Platane. Sie ist auch der Mittelpunkt der Geschichte. Die Anwohner treffen sich bei Suzanne, der Barbesitzerin, deren Mann sich nach einem Unfall in der Reha befindet und den sie sehr vermißt. Und plötzlich hängt ein Zettel am Baum, dass er am 21. März gefällt werden soll. Es ist der 1. März und nun zeigt sich der Zusammenhalt in dem kleinen Ort: Der kleine Clement will den Baum retten und schreibt eine Petition, die er von den Anwohnern unterschreiben läßt. Und immer mehr Anwohner machen mit. Dann gibt es noch Francois, den Gemeindearbeiter. Seine Frau Rosalia, die von La Reunion stammt, wird in diesen Tagen ihr Baby bekommen. Er hat den Zettel an den Baum gehängt und wird noch eine ganz wichtige Rolle spielen. Er findet den Grund für die Fällung der Platane heraus. Es kommen Rundfunkreporter, um sich der Sache anzunehmen. Eine tolle Idee wird verwirklicht: Um den Baum wird ein Blumenteppich in Schachbrettmuster gelegt. Die Zeit bis 21. März vergeht wie im Flug. Das Schicksal der Platane entscheidet sich…… Dieses wunderbare, voller Poesie geschriebene Buch von Karine Lambert darf man sich nicht entgehen lassen. ISBN: 978-3-453-29211-6   ersch. 2018    18 € gebunden, 208 Seiten auch als e-book und Hörbuch CD http://www.diana-verlag.de Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten Die lang erwartete Fortsetzung des Weltbestsellers. Der Hundertjährige ist zurück! Wer kennt nicht den Roman: "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" Allan Karlsson und sein Freund Julius bestehen so manche Abenteuer und landen zuletzt auf Bali. Der Luxusurlaub droht in Langeweile umzuschlagen. Außerdem geht das Geld, das sie im Koffer mitgebracht haben, langsam zur Neige. Um mit Besonderem zu beeindrucken, plant Julius mit viel Aufwand Allans Geburtstagsfeier. Am Strand steht ein Heißluftballon bereit. Ein weiteres Missgeschick: Sie heben ohne den Ballonführer ab und müssen im Meer notlanden. Das Abenteuer nimmt seinen Lauf....... Natürlich haben Allan und Julius noch einiges zu überstehen und sie lernen die wichtigsten Politiker unserer Zeit kennen. Auch der zweite Band mit den Abenteuern der Beiden läßt sich wunderbar lesen, mit einem Augenzwinkern. Es macht einfach Spaß! 448 Seiten, 20 € ISBN: 978-3-570-10355-5    ersch. 6. Sept. 2018 C. Bertelsmann-Verlag Christina Caboni Der Zauber zwischen den Seiten Roman Sofia lebt in Rom mit ihrem Ehemann Alberto, einem Frauenliebling. Ihm zuliebe hat sie ihren Bibliothekarinnen-Job aufgegeben, was sie inzwischen bereut. Ihr ist zudem klar, dass sie kaum noch Gemeinsamkeiten haben. Da entdeckt sie in einem Antiquariat ein uraltes Buch. Der Autor aus dem 19. Jahrhundert, Christian Fohr, ist ihr vom Studium bekannt. Obwohl das Buch in einem sehr schlechten Zustand ist, will sie es unbedingt kaufen und dann restaurieren. Mit dem Versprechen, das bearbeitete Buch wieder zu zeigen, schenkt der Besitzer ihr das Buch. Beim Lösen des Einbandes entdeckt sie einen Brief, der auf dünnem Papier geschrieben wurde und im Einband versteckt war. Clarice von Harmel schreibt mit geheimnisvollen Andeutungen und verweist gleichzeitig auf weitere Briefe. Sie lernt Tomaso kennen, der sich mit alten Handschriften auskennt. Er will ihr behilflich sein, die weiteren Schriften zu entdecken. Gleichzeitig trennt sich Sofia endgültig von Alberto und zieht vorerst in das Haus ihrer Großeltern ein, die sich auf Urlaubsreise in Wien befinden. Gemeinsam mit Tomaso sucht sie nach den weiteren Büchern von Christian Fohr.  Dabei kommen sie sich näher und stellen fest, dass es auch Vernetzungen ihrer Familien gab. Die Gegenwart ist das Jahr 2017, aber der Leser erfährt auch die Geschichte von Clarice von Harmel beginnend 1804….. Ein Buch mit einer wunderbaren „zauberhaften“ Geschichte. ISBN 978-3-7341-0584-5     9,99 € Blanvalet TB http://www.blanvalet.de http://www.hello-sunshine.de Nicholas Sparks Wo wir uns finden Roman Heyne-Verlag Die Geschichte beginnt 1990 in Simbabwe, in einem Nationalpark, in dem Tru arbeitet. Tru, 42 Jahre alt, geschieden, hat einen Sohn, Andrew, den er sehr liebt. Obwohl er als Guide im Nationalpark arbeitet und viel unterwegs ist verbringt er mit seinem Sohn regelmäßig viel Zeit. Er liebt es Gitarre zu spielen und zu zeichnen. Und nun erfährt er, dass er einen anderen, einen „biologischen“ Vater hat, der ihn unbedingt sehen möchte, da er sehr krank ist und der ihm das Flugticket geschickt hat. Und so kommt er nach Sunset Beach, North Carolina, um dort seinen Vater zu treffen. Auch Hope, 36 Jahre alt, seit 6 Jahren in einer Beziehung, ist in diesen Tagen dort, in einem Strandhaus ihrer Eltern. Ihre Freundin Ellen heiratet am Wochenende, und sie ist eingeladen. Ihr Freund hat sich gerade eine Auszeit ihrer Beziehung genommen, sie ist enttäuscht und allein. Hope und Tru lernen sich zufällig kennen und stellen fest, dass sie viele Gemeinsamkeiten haben. Und am Strand gibt es einen Briefkasten für „Seelenverwandte“, der noch eine ganz wichtige Rolle in ihrer beiden Leben spielen wird. Tru lernt seinen Vater kennen, der aber – todkrank  - nur kurz bleiben kann, ihm aber viel aus der Vergangenheit und auch von seiner Mutter erzählt. Er bringt Fotos und Zeichnungen mit und Tru erkennt, dass er die Zeichenkunst von seiner Mutter geerbt hat. Hope und Tru verbringen einige intensive und glückliche Tage. Hope erzählt von ihrer Beziehung, die nicht glücklich ist. Sie möchte eine Familie und vor allem Kinder. Da erzählt ihr Tru, dass er einige Monate nach Andrews Geburt Masern hatte und nun unfruchtbar ist. Nach einem Telefonat mit Hope erscheint plötzlich ihr Freund bei der Hochzeit und bittet sie, ihn zu heiraten. Sie stimmt zu. Das heißt aber, dass sie und Tru sich trennen müssen. Für beide ein schwerer Entschluss. Der zweite Teil beginnt 2014,  der Briefkasten „Seelenverwandte“ spielt darin eine wichtige Rolle………. Spannend und zugleich unglaublich berührend. ISBN 978-3-453-27173-9 384 S., gebunden      20,00 € http://www.heyne.de http://www. nicholas-sparks.de Der Sommer der Dünenrosen Roman von Jamie Brenner   Zum Inhalt: „Marin Bishops Verlobung platzt, ihre Eltern lassen sich scheiden. Dazu verliert sie ihren Job in einer angesehenen Anwaltskanzlei. Plötzlich taucht ihre bis dahin unbekannte Halbschwester Rachel auf. Zusammen mit Marins Mutter machen sie sich auf den Weg nach Cape Cod. Im Laufe des Sommers kommen lange gehütete Familiengeheimnisse ans Licht.“ Ein wunderschöner Sommerroman. Turbulent und voller Überraschungen. Was mir besonders gefiel: Gute Erzählung, die Auflösung aller Turbulenzen des Sommers ist teilweise überraschend, schön, aber nicht kitschig. Sehr empfehlenswert ! ISBN 978-3-442-48680-9 Paperback  10,00 € auch als e-book erhältlich Erschienen im Goldmann-Verlag https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Der-Sommer-der-Duenenrosen Sommerglück und Blütenzauber Roman von Emilia Schilling   Zum Inhalt: „Die Wiener Floristin Rita bezaubert mit ihrer Leidenschaft für Blumen frisch Verliebte und Brautpaare gleichermaßen. Ihr eigenes Liebesglück lässt jedoch auf sich warten. Um nicht bei einer Hochzeit am Singletisch platziert zu werden, kündigt sie einen Begleiter an. Doch wie soll sie so schnell jemanden finden? Da lernt sie den charmanten Marcel kennen, ihr Leben scheint perfekt. Aber er scheint etwas vor ihr zu verbergen. Da zieht auch noch Rene, der chaotische Freund ihres Bruders vorübergehend in ihre gemeinsame Wohnung …. „ Das sommerliche Cover mit Blumenstrauß, Blüten und Graphik von Wien verlockt bereits, das Buch in die Hand zu nehmen und zu lesen. Ein leichter Sommerroman, den man wunderbar entspannt im Liegestuhl draußen lesen mag.  Dazu lernt der Leser noch die Symbolik der verschiedenen Blumen kennen. Etwas turbulent geht es zu, aber eben nie langweilig. ISBN 978-3-442-48564-2   Paperback    10,00 € auch als E-Book erhältlich Erschienen im Goldmann-Verlag https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Sommerglueck-und-Bluetenzauber Die Frauen am Fluss Roman von Katherine Webb   Zum Inhalt: „Ein Geheimnis so dunkel wie die Wälder von Wiltshire England, 1922. Zuerst stellt die Ankunft der Londonerin Irene die Ordnung des idyllischen Dorfes Slaughterford auf eine harte Probe. Kurz darauf geschieht ein brutaler Mord. Der Tote ist ein angesehener Gutsherr – und Irenes Mann. Gemeinsam mit dem Stallmädchen Pudding begibt sich Irene auf die Suche nach der Wahrheit. Die Spuren führen das ungleiche Paar tief in die angrenzenden Wälder zu einer Liebe, die nicht sein durfte und ein ganzes Dorf voller Schuld zurückließ.“ Die Frauen am Fluss von Katherine Webb Katherine Webb hat hier meisterhaft das Leben um 1922 beschrieben, ganz spannend der historische Hintergrund. Man glaubt sich tatsächlich in diese Zeit zurückversetzt, in der andere Regeln galten als heute. Trotz aller Wirrnisse dieser Zeit, ein liebevoll geschriebenes Buch, das mich ganz besonders begeistert hat. Man möchte gar nicht aufhören zu lesen. Unbedingt empfehlenswert! ISBN 978-3-453-29207-9     20,00 € auch als ebook und Hörbuch CD Diana-Verlag HC https://www.randomhouse.de/Verlag/Diana-Verlag Zur Autorin: Katherine Webb © Adrian Sherratt Katherine Webb, geboren 1977, wuchs im ländlichen Hampshire auf und studierte Geschichte an der Durham University. Heute lebt sie in der Nähe von Bath, England. Nach dem großen internationalen Erfolgsdebüt »Das geheime Vermächtnis« folgten zahlreiche Romane wie »Das fremde Mädchen« oder »Italienische Nächte«, die die Autorin auch in Deutschland zu einer festen Größe auf der SPIEGEL-Bestsellerliste machten. https://www.randomhouse.de/Autor/Katherine-Webb LIBELLEN SCHWESTERN Roman von Lisa Wingale Libellenschwestern von Lisa Wingate "In einer schicksalhaften Nacht 1939 werden die zwölfjährige Rill Foss und ihre vier Geschwister von angeblichen Beamten gekidnappt, während ihre Eltern nicht zu Hause sind. Sie leben auf einem Hausboot, das auf dem Mississippi liegt und werden nun in ein Waisenhaus gebracht. Obwohl Rill ihren Eltern versprochen hat, immer auf ihre Geschwister aufzupassen, kann sie das Schicksal nicht abwenden…… 70 Jahre später trifft Avery Stafford, Senatorentochter, die 90jährige May Crandall. May erkennt das Libellenarmband, ein Familienerbstück, wieder. Außerdem besitzt sie ein Foto von Averys Großmutter. Wieso? Avery beginnt zu recherchieren und erfährt Unglaubliches aus der Vergangenheit, auch ihrer Familie...." Der Roman  basiert auf einer wahren Geschichte. Er ist so spannend geschrieben, als wäre man Augenzeuge bei den Geschehnissen. Unglaublich, eine Nacht verändert das Leben einer ganzen Familie. Die Autorin Lisa Wingate ist Journalistin und hat bereits mehrere preisgekrönte Romane geschrieben. Was ihr am Schreiben am meisten gefällt ist, dass sie dadurch Menschen näher kennenlernt, reale genauso wie fiktive. Sie lebt in den Ouachita Mountains in Arkansas, USA. Weitere Informationen gibt es auf www.lisawingate.com Gebundenes Buch mit Schutzumschlag 478 Seiten, € 22,00 ISBN: 978-3-8090-2690-7 Verlag: Limes www.randomhouse.de/Lisa Wingate Das neue Buch von Ken Follett : Das Fundament der Ewigkeit Die Millionen Leser, die "Die Säulen der Erde" und den zweiten Band "Die Tore der Welt" gelesen haben, können sich jetzt auf diesen dritten Band freuen, der wiederum in einer fiktiven Stadt in England - Kingsbridge - spielt. Inzwischen sind 200 Jahre vergangen, jetzt geht es um das 16. Jahrhundert. Das Buch ist erschienen im Lübbe-Verlag: http://www.luebbe.de ISBN 978-3-7857-2600-6    € 36,00 Als Audio und e-book erhältlich ORIGIN  ist die spektakuläre Fortsetzung der vier Welterfolge von Dan Brown: Illuminati, Sakrileg, Das verlorene Symbol und Inferno. Zum Inhalt: Als der Milliardär und Zukunftsforscher Edmond Kirsch den drei bedeutendsten Religionsvertretern der Welt seine "bahnbrechende Entdeckung" präsentiert hat, verwandelt sich deren Skepsis in blankes Entsetzen. Die Furcht vor Kirschs Entdeckung ist begründet und sie ruft Gegner auf den Plan, denen jedes Mittel recht ist, ihre Bekanntmachung zu verhindern. Es gibt jemanden, der bereit ist unter Einsatz des eigenen Lebens, das Geheimnis zu lüften und der Welt die Augen zu öffnen: Robert Langdon, der Symbolforscher aus Harvard, Lehrer Edmond Kirschs und stets im Zentrum der größten Verschwörungen. erschienen im Lübbe-Verlag, 668 Seiten, ISBN: 978-3-431-03999-3,  28 € Hörbuch, gelesen von Wolfgang Pampel, 461 Minuten ISBN: 978-3-7857-5600-3,  28 € "Das Faszinierende an Origin ist, dass es : Sämtliche Werke der Kunst und der Architektur, alle Orte, Straßen und Bauwerke, wissenschaftliche Disziplinen und religiöse Organisationen tatsächlich gibt. Aufregend interessant bis zur letzten Seite" Weitere Neuerscheinungen: ausgezeichnet mit dem kindle storyteller Finalist 2017:  "Wir. Für immer" Liebesroman von Emma Wagner , 13,90 € Alle bisher erschienen Bücher mit Kurzbeschreibung und Shop unter http://www.emma-wagner.de "Zornes Brut" Ostfrieslandkrimi von Elke Bergsma,  17. Fall der Kommissare Büttner und Hasenkrug Taschenbuch (amazon) Preis: 9,99 Euro E-Book im Kindle-Format (amazon) Preis: 3,99 Euro Hörbuch (amazon) Preis: 7,95 Euro (im Abo gratis) Krimi-Liebhaber müssen das unbedingt lesen! Spannend von der ersten bis zur letzten Seite mit überraschendem Schluss! Übersicht über ihre bisher erschienen Bücher: http://www.elke-bergsma.de "Der Totelgräbersohn"  von Sam Feuerbach Band 2 der Saga Taschenbuch bei Amazon 13,90 € Alle Bücher unter: http://www.samfeuerbach.de "Der Augenmacher" Thriller von Elias Haller Taschenbuch bei Amazon: 11,99 € Weitere Bücher unter: https://www.amazon.de/Elias-Haller N e u ! "Vintage" Roman von Grégoire Herviere Diogenes-Verlag, 24 € ISBN 978 3 257 07002 6 http://www.diogenes.ch "Stürmische Cote D'azur" von Christine Cazon Der dritte Fall für Léon Duval: Der Commissaire ist reif für die Insel erschienen April 2016 ISBN 978-3-462-04883-4 9,99 € verfügbar auch als e-books https://www.lovelybooks.de/autor/Christine-Cazon "Die Katze mit dem abgebissenen Ohr oder Wie das Leben ist"  von Rebecca Buchwald 13 Parabeln für den Nachttisch (lesbar auch an anderen Orten) Leseprobe: "Oh, das ist ja spannend", sagte der Habicht. "Du willst mich zähmen? Wie kommst du denn darauf?" "Ich sammle Erfahrungen". erwiderte die Katze "Und ich suche einen guten Freund." Das Taschenbuch enthält kleine Erzählungen mit hübschen Illustrationen, für gemütliche Stunden und zum Entspannen. Verlag: tredition , Taschenbuch 9,99 € ISBN 978-3-7345-7814-4 https://tredition.de/autoren/rebecca-buchwald                                     Impressionen von der Buchmesse Frankfurt: [supsystic-slider id=44 position="center" NELE NEUHAUS Im Wald Dank der beiden Karten und des ausführlichen Pesonenregisters kennt man sich sofort in dem imaginären "Ruppertshain" aus. Seit einiger Zeit wieder nach Ruppertshain zurückgekehrt, den Ort, in dem er aufgewachsen ist, muss Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein einen ganz verzwickten Fall lösen. Im Wald auf einem Campingplatz brennt ein Wohnwagen lichterloh, offensichtlich Brandstiftung, von außen steckt der Schlüssel und innen wird eine verkohlte Leiche gefunden. Das ist die Ausgangssituation. Aber es bleibt nicht bei einem Toten - und der Mörder glaubt das Dorf - sei schnell gefunden. Da spielt ein vor langer Zeit verübter Mord eine große Rolle. Trotz der akribisch genauen Schilderungen bleibt die Schuldfrage bis zum Schluss spannend und offen. Nele Neuhaus - Im Wald - Kriminalroman Ullstein-Verlag , 560 Seiten, kartoniert     ISBN: 978-3-548-28979-3   Preis: 12,00 € Der BOZEN Krimi Band 1   Corrado Falcone Herz-Jesu-Blut Sonja Schwarz, eine Kommissarin aus Frankfurt, zieht mit ihrem Mann Thomas und Tochter Laura nach Bozen, da ihr Mann das Weingut seiner Eltern weiterführen will. Kaum in ihrer neuen Dienststelle angefangen, steckt sie auch schon in den Ermittlungen zweier Mordfälle. Zuerst wird eine Leiche an einem See gefunden und Sonja Schwarz hat somit ihren ersten Einsatz in ihrer neuen Heimat. In der Zwischenzeit findet ihre Tochter auf einem Schulausflug mit ein paar Klassenkameraden ein Skelett. Wie sich später herausstellt, handelt es sich hierbei um die Gebeine der seit vielen Jahren vermissten Jugendlichen Evelyn Kronstadt. Bei den Ermittlungen führen die Spuren immer zu Sonjas Mann Thomas … Der Schreibstil ist sehr leicht, flüssig und locker zu lesen. Spannung wird kontinuierlich aufgebaut. Für meinen Geschmack werden allerdings – insbesondere zu Beginn des Romans – zu oft erklärende Halbsätze eingesetzt, die durchaus als überflüssig angesehen werden können. Doch bei einem soliden Krimi – und das ist Herz-Jesu-Blut durchaus – entschuldigt man recht schnell diesen Schreibstil und freut sich über sympathische Figuren, sich immer weiter aufbauende Spannung in einer tollen Umgebung. Und das alles recht unblutig. Absolut empfehlenswert. Iris Boden www.raetia.com ISBN: 978-88-7283-591-3  Preis:  12,90 € Der BOZEN Krimi Band 2  Corrado Falcone Am Abgrund Wie bereits im ersten Bozen-Krimi ist „Am Abgrund“ von Anfang bis Ende spannend. Kommissarin Sonja Schwarz jagt Stefan und Charlotte Keller, die ein Hotel im Naturschutzgebiet bauen wollen. Und das mit Mafiageld und auch Mafiamanier: Sie gehen über Leichen. Dann trifft Thomas eine Kugel und Kommissarin Sonja Schwarz muss sich entscheiden. Will sie weiterhin bei der Polizei arbeiten? Eine dramatische Geiselnahme zwingt sie zu handeln. Eine Geschichte voller Abgründe mit sehr viel Handlung, spannend und locker geschrieben. Für Krimifans ein Muss. Iris Boden http://www.raetia.com ISBN: 978-88-7283-591-3  Preis:  12,90 € Das neue Buch von Ken Follett : Das Fundament der Ewigkeit Die Millionen Leser, die "Die Säulen der Erde" und den zweiten Band "Die Tore der Welt" gelesen haben, können sich jetzt auf diesen dritten Band freuen, der wiederum in einer fiktiven Stadt in England - Kingsbridge - spielt. Inzwischen sind 200 Jahre vergangen, jetzt geht es um das 16. Jahrhundert. Das Buch ist erschienen im Lübbe-Verlag: http://www.luebbe.de ISBN 978-3-7857-2600-6    € 36,00 Als Audio und e-book erhältlich N e u ! Gleichzeitig erschienen ist "Das Spiel zum Buch" von Ken Follett 'Das Fundament der Ewigkeit'. Ein Strategiespiel von Michael Rieneck. Ab 12 Jahren, für 2-4 Spieler, ca. 90 Minuten, Preis: 39,99 € Infos unter: http://www.kosmos.de ORIGIN  ist die spektakuläre Fortsetzung der vier Welterfolge von Dan Brown: Illuminati, Sakrileg, Das verlorene Symbol und Inferno. Zum Inhalt: Als der Milliardär und Zukunftsforscher Edmond Kirsch den drei bedeutendsten Religionsvertretern der Welt seine "bahnbrechende Entdeckung" präsentiert hat, verwandelt sich deren Skepsis in blankes Entsetzen. Die Furcht vor Kirschs Entdeckung ist begründet und sie ruft Gegner auf den Plan, denen jedes Mittel recht ist, ihre Bekanntmachung zu verhindern. Es gibt jemanden, der bereit ist unter Einsatz des eigenen Lebens, das Geheimnis zu lüften und der Welt die Augen zu öffnen: Robert Langdon, der Symbolforscher aus Harvard, Lehrer Edmond Kirschs und stets im Zentrum der größten Verschwörungen. erschienen im Lübbe-Verlag, 668 Seiten, ISBN: 978-3-431-03999-3,  28 € Hörbuch, gelesen von Wolfgang Pampel, 461 Minuten ISBN: 978-3-7857-5600-3,  28 € "Das Faszinierende an Origin ist, dass es : Sämtliche Werke der Kunst und der Architektur, alle Orte, Straßen und Bauwerke, wissenschaftliche Disziplinen und religiöse Organisationen tatsächlich gibt. Aufregend interessant bis zur letzten Seite" Weitere Neuerscheinungen: ausgezeichnet mit dem kindle storyteller Finalist 2017:  "Wir. Für immer" Liebesroman von Emma Wagner , 13,90 € Alle bisher erschienen Bücher mit Kurzbeschreibung und Shop unter http://www.emma-wagner.de "Zornes Brut" Ostfrieslandkrimi von Elke Bergsma,  17. Fall der Kommissare Büttner und Hasenkrug Taschenbuch (amazon) Preis: 9,99 Euro E-Book im Kindle-Format (amazon) Preis: 3,99 Euro Hörbuch (amazon) Preis: 7,95 Euro (im Abo gratis) Krimi-Liebhaber müssen das unbedingt lesen! Spannend von der ersten bis zur letzten Seite mit überraschendem Schluss! Übersicht über ihre bisher erschienen Bücher: http://www.elke-bergsma.de "Der Totelgräbersohn"  von Sam Feuerbach Band 2 der Saga Taschenbuch bei Amazon 13,90 € Alle Bücher unter: http://www.samfeuerbach.de "Der Augenmacher" Thriller von Elias Haller Taschenbuch bei Amazon: 11,99 € Weitere Bücher unter: https://www.amazon.de/Elias-Haller N e u ! "Vintage" Roman von Grégoire Herviere Diogenes-Verlag, 24 € ISBN 978 3 257 07002 6 http://www.diogenes.ch "Stürmische Cote D'azur" von Christine Cazon Der dritte Fall für Léon Duval: Der Commissaire ist reif für die Insel erschienen April 2016 ISBN 978-3-462-04883-4 9,99 € verfügbar auch als e-books https://www.lovelybooks.de/autor/Christine-Cazon "Die Katze mit dem abgebissenen Ohr oder Wie das Leben ist"  von Rebecca Buchwald 13 Parabeln für den Nachttisch (lesbar auch an anderen Orten) Leseprobe: "Oh, das ist ja spannend", sagte der Habicht. "Du willst mich zähmen? Wie kommst du denn darauf?" "Ich sammle Erfahrungen". erwiderte die Katze "Und ich suche einen guten Freund." Das Taschenbuch enthält kleine Erzählungen mit hübschen Illustrationen, für gemütliche Stunden und zum Entspannen. Verlag: tredition , Taschenbuch 9,99 € ISBN 978-3-7345-7814-4 https://tredition.de/autoren/rebecca-buchwald                                     Impressionen von der Buchmesse Frankfurt: [supsystic-slider id=44 position="center"

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Allgemein „Der Garten meiner Mutter“ war ein für mich sehr schwieriger Roman. Trotz des Titels, hatte ich die Erwartung, dass das Buch aus Gayatris Sicht sein wird. Der Künsterlin, Mutter und freien Seele, der das Buch gewidmet ist. Der Klappentext sagte nichts darüber aus, dass es eigentlich um den Sohn und seine Sehnsüchte geht. Vielmehr ließ er auf Inspiration und Freiheit hoffen. So schlängelte ich mich durch die erste Hälfte. Es gab keinen roten Faden und auch keinen Ausblick auf einen Höhepunkt. Die Zeitstränge wechselten wild hin und her. Wenn ich mal nicht genug aufpasste, war ich verloren und fragte mich nur, warum Sohn Myshkin auf einmal so alt, oder wieder so jung ist. Natürlich bekam man durch den Sohn auch mit, wie schlecht es seiner Mutter ging. Wie sie unter den Idealen und Vorstellungen ihres Mannes leidete. Doch ihre Gedanken und Gefühle blieben mir als Leser fern. Erst mit der zweiten Hälfte wurde mir endlich ein Einblick verliehen. Seitenweise Briefe von Myshkins Mutter, die erzählten, wie es ihr in ihrer neuen Welt erging. Persönlich liebe ich es, Briefe in Büchern zu lesen. Es ist, als wären sie für einen Selbst verfasst und plötzlich schwanden die Seiten auch ganz schnell dahin. Es war packend zu lesen, wie sich Gayatri eine neue Welt erträumte, sie dann bereiste und sich eigentlich wieder zurück träumte. Sie wirkte wie ein jahrtausend alter Baum, der so weit von seinen Wurzeln weg gewachsen ist, doch diese nie vergessen hat. Letzten Endes wirkte das Buch auf mich nachhaltig. Das Buch über hatte ich eine düstere Schwere auf mir und wurde einzig und allein von Roys poetischem Schreibstil in der Luft gehalten. Doch jedes Mal, wenn ich es beiseite legte, sowie nach Beendigung des Buches, gingen mir die Gedanken nicht mehr aus dem Kopf. Ich dachte über Träume, Ideale und Erfüllungen nach. Mich faszinierte der Seelensturm, der in Gayatri tobte, obwohl sie ihren Seelenfrieden gefunden zu haben schien. Die offensichtlichen Fragen spielten gar keine Rolle. Gerne hätte ich gewusst, was Myshkin so empfand. Ich erlebte, wie er sich im ersten Jahr nach seiner Mutter sehnte und wie er selbst im hohen Alter noch Probleme mit ihren Entscheidungen hatte. Doch interessierte mich die Entfernung. Wann war es, dass Myshkin sich von ihr abwandte? Brach sein Herz und wann war das? Und überhaupt… Folgte Gayatris Kontaktperson all den Anweisungen, die Gayatri ihr gab? Gab sie Myshkin Küsse, unterrichtete sie ihn im Mannsein, sprach sie ihm Mut ohne Hoffnung zu? Vieles fühlte sich Unvollständig an. Einen großen Pluspunkt bekommt das Buch nochmal, da ihre Figuren nicht fiktiv sind. Viele neue Namen lernte ich kennen. Teilweise sehr interessante Menschen, von denn ich zuvor nie etwas gehört habe. In dem Sinne möchte ich das Buch wieder loben, denn obwohl einige Teile fiktiv sind, hat sich Roy auf die Fakten konzentriert, die ihr zur Verfügung standen und das Buch somit möglichst nah an der Realität gehalten. Dadurch ist es nur natürlich, dass schonmal Längen entstehen. Charaktere Ideale sind ein immer schwieriges Thema, die Beziehungen nur komplizieren. Entweder man findet die Person, die den eigenen Idealen entspricht, oder einer der beiden Partner wird sich anpassen müssen. In diesem Falle war es Gayatri. Trotz Myshkins Sicht merkte ich, wie eingeengt sie war. Doch das alles blieb oberflächlich, bis man ihr durch die Briefe in die Seele schauen konnte. Sie verbarg gut, so auch vor mir als Leser. Schuld an dieser Einengung war Gayatris Mann, doch ich konnte ihm nicht Böse sein. Auch ihm merkte ich an, wie sehr er seinen Weg suchte. Wie er irgendwie in ein Raster passen wollte. Wie er hoffte, dass sich sein Lebenssinn erhält, solange er all seine Ideale erfüllt. Ich empfinde es nachträglich als meisterhaft, wie Roy es geschafft hat, ihre Charaktere eine derartige Tiefgründigkeit zu geben, ohne wirklich viel über sie zu schreiben. Wer mir oberflächlich blieb war tatsächlich Myshkin. Der großteil des Buches war aus seiner Perspektive und hin und wieder merkte ich die kindlichen Ängste, mit denen er kämpfte, doch er blieb hinter einem Nebelschleier verborgen. Schreibstil & Sichtweise Der Schreibstil war der Rettungsreif, der mich über Wasser hielt. In jeglichen Längen, die es im Buch gab, war die poetische Schreibweise meine Kerze. Es ist die Nachhaltigkeit, die ich selten bei einem Buch verspüre. Die Worte hängen nach, sie fanden einen Weg in meine Seele und wollten, dass ich mich noch Stunden später mit ihnen beschäftige. Geschrieben ist das Buch aus Myshkins Sicht. Der Sohn der Mutter. In der Ich-Perspektive. Viele Seiten lang sind aber auch Briefe der Mutter zu lesen. Cover & Titel Das Cover ist rein optisch sehr schön. Die Farben, Bäume und die Weite vermitteln mir dieses Indien-Gefühl. Das Gefühl nach fernen Orten. Daraus lässt sich schon schließen, dass mit dem Garten der Mutter eventuell gar kein richtiger Garten gemeint ist, sondern die Ferne und Kreativität. Ein Ort, wo nicht die Pflanzen aufblühen, sondern Gayatri selbst. Das ist aber sehr viel Interpretation und wenn man nach dem Originaltitel „All the lives we never lived“ geht, passt dieser auf den ersten Blick auch deutlich bsser. Zitat Warum nicht für eine Ewigkeit bleiben, wo es Grund zum Verweilen gibt? Warum noch eine Minuter bleiben, wenn es Grund zum Aufbruch gibt? – Seite 99 Fazit Je länger ich über dieses Buch nachdenke, desto besser gefällt es mir. Man muss sich darauf einlassen können, dass das Buch zwar deutliche Längen hat, in denen nichts passiert, aber man nachhaltig belohnt wird, wenn man sich gerne in Gedanken verliert und philosophiert.

Lesen Sie weiter