Leserstimmen zu
Kalsarikänni

Miska Rantanen

(7)
(4)
(1)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Kalsarikänni lässt sich individuell auf jeden Ort weltweit, jede Situation, jede Stimmung und jede Person zuschneiden – von rustikal bis distinguiert. Es ist zutiefst demokratisch, relativ preisgünstig, wirkt schnell und für alle über 18 Jahren hervorragend geeignet. Und das Wichtigste: Kalsarikänni ist eine schnelle und äußerst effiziente Methode den stressigen (Arbeits-)Alltag hinter sich zu lassen und total zu entspannen. Das Wort setzt sich aus zwei finnischen Wörtern zusammen: kalsari, auf Deutsch Unterhose, und känni, was so viel wie Schwips bedeutet. Diese Wortkombination bedeutet in ihrer ganzen Einfachheit: zu Hause in Unterwäsche Alkohol zu konsumieren. Und zwar möglichst allein, vor dem Fernseher oder beim Streaming auf Tablet oder Laptop. Der geniale Grundgedanke dieser Art die Freizeit zu verbringen ist die beabsichtigte Absichtslosigkeit. Finnische Hochkultur par excellence: alles kann, nichts muss und alles kann nur noch besser werden. Miska Rantanen, Direktor des Norra Haga Party Central-Instituts, erklärt in diesem unterhaltsamen und gleichzeitig sehr lehrreichen Buch, wie man Kalsarikänni richtig durchführt und genießt. Dazu gehören sämtliche Aktivitäten, die sich gut anfühlen und Freude machen: sich räkeln, ausgiebig gähnen, ein Bad nehmen oder Luftgitarre spielen. Richtig angewendet trägt gemeinsames Kalsarikänni mit dem Lebenspartner sogar zu einer Erweiterung und Vertiefung der Paarbeziehung bei. Die wesentlichen Eckpunkte des Prozesses werden ergänzt durch praktische Tipps des Autors, die das Ausprobieren dieser in Finnland vielfach erprobten und äußerst bewährten Methode sehr erleichtern. Gerade Anfänger werden die Hinweise zur richtigen Wahl und Menge des Alkohols, zur angemessenen Kleidung , süßer oder salziger Energieversorgung sowie den geeigneten Unterhaltungsgeräten oder Kochen um Mitternacht sehr zu schätzen wissen. Bis sie ihre individuelle, perfekte Kombination herausgefunden haben, gilt es eifrig auszuprobieren und zu trainieren. Ein Rückblick auf die Wurzeln und die Geschichte dieser finnischen Lebensart, die schon längst in ganz Skandinavien absolut in geworden ist und sich anschickt auch das restliche Europa zu erobern (vor allem in Osteuropa gibt es zahlreiche Anhänger), wird ergänzt durch Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen und das Konzept des Tütenbiers. Aber auch kritische Themen wie der Einfluss der Methode auf Selbstmitleid, Trennungs- und andere schwierige Situationen werden beleuchtet und hinterfragt. Kurze Erfahrungsberichte erfolgreicher Anwender („Ich bin unter Kalsarikänni den Sozialdemokraten beigetreten. Zuerst habe ich das Parteiprogramm von 1903 gelesen, ein bisschen geweint, und dann bin ich eingetreten. Ich bin immer noch Mitglied.“) werden ergänzt durch praktische Übungen in drei Stufen: Voller Elan, mit halber Kraft und Zombie – da sollte für jeden Leser etwas dabei sein. Dieses Buch und vor allem die darin beschriebene Methode, die für Fortgeschrittene sehr schnell zu einer (Lebens-)Philosophie werden kann, sollte man in Ruhe und sehr sorgfältig studieren. Am besten alleine. Zuhause. Mit etwas Alkohol dazu. Und meinetwegen auch in Unterwäsche, wobei bequeme Kleidung für Anfänger und etwas schüchterner veranlagte Personen auch ausreichen sollte.

Lesen Sie weiter

Mein FAZIT: Wie wurde ich auf dieses Buch aufmerksam? Ehrlich gesagt erstmal durch den Namen: „Kalsarikänni“. Ich musste 2x hinsehen um ihn aussprechen zu können. Der Untertitel weckte mein Interesse – Vom großen Spaß, sich allein in Unterwäsche zu betrinken. Das hört sich auf jeden Fall nach einer witzigen Lektüre an. Vor Hygge und Lagom konnte ich mich erfolgreich drücken, denn eigentlich finde die dahinter steckende Idee der Gemütlichkeit nicht wirklich bahnbrechend. Seit wann brauche ich einen Ratgeber um zu lernen, wie ich es mir zuhause gemütlich mache? Also reizte mich hier wirklich nur der unterhaltende Gedanke. Anfangs dachte ich dieses Buch ist lediglich als Parodie auf eben jene Lifestyle-Ratgeber entstanden, aber es scheint doch etwas mehr dahinter zu stecken. Der Gedanke ist eigentlich ganz unterhaltsam – entspanne Dich nach einem arbeitsreichen Tag leicht bekleidet mit einer wohldosierten Menge Alkohol. Und dafür gibt es tatsächlich schon Emojis. Kalsarikänni (:kalsarikannit:) ist also irgendwie der Rebell bzw. das schwarze Schaf der schönen und sauberen Hygge-Familie, den es bedarf einer gewissen Menge Alkohol. Nachdem die Begrifflichkeit im Buch erläutert wird, werden verschiedene Möglichkeiten und Szenarien dargestellt. Insgesamt recht ausführlich und meistens auch unterhaltsam – gegen Ende wurde es jedoch etwas langatmig bzw. ermüdend. Ehrlich gesagt brauche ich dieses Buch nicht, um einen schönen Abend zu verleben – aber als witziges Geschenk für einen guten Freund finde ich es geeignet. Denn am Ende ist es für mich doch eine gelungene Persiflage auf diese gehypten Bedienungsanleitungen für einen entspannten Feierabend.

Lesen Sie weiter

Rezension „Kalsarikänni“ von Miska Rantanen Inhalt: Die Dänen lieben Hygge, kuscheln sich gerne gemütlich ein und trinken literweise heiße Schokolade. Da das ziemlich auf die Hüften geht, haben die Schweden das etwas moderatere Lagom erfunden. Ein bisschen Schoki, aber nicht zu viel davon. So richtig viel Spaß macht Mäßigung dann aber doch nicht, weswegen die Finnen nun mit Kalsarikänni durchstarten, was so viel bedeutet wie: sich allein zu Hause in Unterwäsche betrinken. Bei diesem sensationellen Wohlfühltrend aus dem coolen Norden geht es darum, sich all die hoffnungslos verplanten Abende zurückzuerobern, die man sonst mit Besuchen im Fitnessstudio, miesen Dates, langweiligen Familienfeiern oder gar im Büro gefüllt hat. Canceln Sie das alles. Gehen Sie heim, ziehen Sie sich den unbequemen Anzug aus und kippen Sie in Ruhe einen: Entspannter werden Sie nie sein. Der finnische Kalsarikänni-Experte Miska Rantanen zeigt Ihnen, wie es geht! Meine Meinung: Ein mehr oder weniger ernstzunehmender sehr lustiger, kleiner Ratgeber. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich musste oft schmunzeln und hoffe doch sehr, dass ich alles richtig verstanden habe und nicht alles allzu ernst genommen werden soll. Im Buch wird Kalsarikänni erklärt, beschrieben und es werden einige Erfahrungsberichte geteilt. Im Grunde geht es darum, sich zu entspannen, zu relaxen und das alles ohne Druck und am besten noch ohne Klamotten und mit etwas Alkohol. Man darf alles, sollte jedoch nicht alles tun. Im Buch werden einige Dinge erklärt, die man während des Kalsarikännis’ nicht tun sollte, dazu zählt zum Beispiel, seinen Chef anzurufen oder Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Lustige Katzenvideos auf Youtube schauen, wird allerdings empfohlen. Ich denke, man muss diesen Ratgeber mit einem humorvollen Auge lesen, denn im Endeffekt kann man auch sagen, sich alleine in Unterwäsche zu betrinken ist kein erstrebenswertes Lebensmotto. Genau das zu tun, um zu entspannen, ohne zu übertreiben und einfach gelassen sein und sich fallen zu lassen, hört sich jedoch schon wieder besser an. Für mich persönlich (ich trinke sehr selten bis nie Alkohol) klingt Kalsarikänni jedoch sehr, sehr lustig. Ebenfalls fand ich lustig, ein paar lustige finnische Fakten zu lesen und die Seiten sind ebenfalls super gestaltet. Oft sind gemalte Bilder dabei, um etwas zu veranschaulichen oder besser zu erklären. Und nun weiß ich auch, für Kalsarikänni gibt es ein eigenes Emoji! Fazit: Ein satirischer Ratgeber, um endlich mal zu entspannen, am besten mit Alkohol, Chips, lustigen Katzenvideos und ohne Klamotten. Von mir gibts 4 von 5 Sternen, weil ich es etwas bedenklich finde, den Alkohol teilweise zu „verharmlosen“, wenn man das Buch jedoch humorvoll nimmt, ein klasse Konzept.

Lesen Sie weiter

„Kalsarikänni“ ✏Miska Rantanen • „Vom großen Spaß, sich allein zu Hause in Unterwäsche zu betrinken“. Dieses Prinzip versteckt sich hinter dem skandinavischen Wort ‚Kalsarikänni‘ und wird in diesem Buch erläutert. Es ist übersichtlich aufgebaut in mehrere Kapitel, die einem das Prinzip dieser Entspannungsart näherbringen soll, bei der es im Grunde wirklich nur darum geht, sich einfach einen schönen Abend allein zu machen. Bestenfalls soll man sich hierbei von Naschereien, einem Unterhaltungsmedium und Alkohol begleiten lassen. Eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft einen bei der Umsetzung und informiert nebenbei, wieso die Skandinavier das glücklichste Völkchen der Welt sind. • 👍 Diese Anleitung für einen gemütlichen Solo-Abend ist gleichzeitig witzig und durchaus hilfreich, wenn man ansonsten nichts mit sich selbst anzufangen weiß. Ich denke auf Grundlage dieses Buches kann durchaus der ein oder andere entspannte und amüsante Abend in zufrieden-entspannter Einsamkeit gestaltet werden, denn für eine schöne Zeit braucht es manchmal niemand anderen als Dich selbst! #autor #author #book #bookstagram #buchtipp #reading #booksofinstagram #bookblogging #books #readreadread #bücherwurm #bookworm #buchempfehlung #review #bookreview #buchzitate #rezension #booklover #bookaholic #lesen #bücher #buch #bücher #bücherliebe #leseratte #instabook

Lesen Sie weiter

Miska Rantanen Kalsarikänni Vom großen Spaß, sich allein zu Hause in Unterwäsche zu betrinken Die Dänen lieben Hygge, kuscheln sich gerne gemütlich ein und trinken literweise heiße Schokolade. Da das ziemlich auf die Hüften geht, haben die Schweden das etwas moderatere Lagom erfunden. Ein bisschen Schoki, aber nicht zu viel davon. So richtig viel Spaß macht Mäßigung dann aber doch nicht, weswegen die Finnen nun mit Kalsarikänni durchstarten, was so viel bedeutet wie: sich allein zu Hause in Unterwäsche betrinken. Bei diesem sensationellen Wohlfühltrend aus dem coolen Norden geht es darum, sich all die hoffnungslos verplanten Abende zurückzuerobern, die man sonst mit Besuchen im Fitnessstudio, miesen Dates, langweiligen Familienfeiern oder gar im Büro gefüllt hat. Canceln Sie das alles. Gehen Sie heim, ziehen Sie sich den unbequemen Anzug aus und kippen Sie in Ruhe einen: Entspannter werden Sie nie sein. Der finnische Kalsarikänni-Experte Miska Rantanen zeigt Ihnen, wie es geht! Was sich wie ein Scherz anhört ist eine ernste Angelegenheit! Und dazu wirklich entspannend wohltuend. Wie das sein kann? Das erklärt dieses Buch. Auf eine sehr unterhaltsame Art und Weise wird uns gezeigt, dass es tatsächlich wohltuend für Körper, Geist und Seele sein kann, wenn man sich hin und wieder dem Kalsarikänni hingibt. Was man tun kann, was man lassen sollte, was zu viel oder zu wenig ist. Die Finnen wissen wirklich wie es geht. Ich habe mich amüsiert und trotzdem eine Menge gelernt. Und festgestellt: ein bisschen Kalsarikänni leben wir schon ganz gut. Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen. Sei es als humorvolle Unterhaltung für zwischendurch, oder tatsächlich als Anleitung zur totalen Entspannung. Daher gebe ich auch fünf von fünf Sternen.

Lesen Sie weiter

ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut und werde es ein zweites Mal lesen. Die Antwort auf "Hygge" Man sollte alle Verabredungen absagen und den wirklich wichtigen Dingen nachgehen... betrinken in Unterwäsche, oder einfach Getränke kaltstellen. Jede Ausrede kein Kalsarikänni zu betreiben, wird im Keim erstickt und man muss mitmachen:) Wunderbar geschrieben und einfach nur amüsant.

Lesen Sie weiter

Bisher kennen wir ja schon Hygge oder Lykke. Was sollen wir also mit noch so einem Trend aus dem hohen Norden? Schon wieder etwas, das wir irgendwie erfüllen sollten, um genauso glücklich und zufrieden zu werden wie die „Nordmenschen“? Genau das Gegenteil: Kalsarikänni ist etwas ganz anderes. Ganz ganz anders. Und herrlich erfrischend! Denn anstatt von dem Glas Wein am Abend, dem sinnlosen Fernsehen oder dem Knabbern von ungesunden Snacks abzuraten, ist Kalsarikänni genau dafür! Ich muss zugeben, dass ich diesen Begriff noch nie gehört hatte – bis ich das Buch „Kalsarikänni“ von Miska Rantanen in den Händen hielt. Der finnische Journalist hat in diesem kleinen Buch festgehalten, wie wir uns optimal entspannen können, indem wir allein zu Hause in Unterwäsche auf der Couch lümmeln und uns genüsslich betrinken. Klingt etwas bescheuert? Glaubt mir, das Buch ist wunderbar inspirierend: am zweiten Abend saß ich mit einer Flasche Wein da und hab mich regelrecht dafür gefeiert 😉 In dem Buch erzählt Miska Rantanen auf eine wunderbar ironische und sarkastische Art von dem Trend aus Finnland, sich einfach mal etwas „gehen zu lassen“, nicht von einem Termin zum nächsten zu rennen. Alle „ich sollte aber“ oder „ich sollte nicht“ werden mal getrost vergessen und der Alkohol entspannt noch zusätzlich. Ein paar Snacks parat und es kann losgehen: gemütliche Kleidung (Unterwäsche oder je nach Außentemperatur Jogginghose), Alkohol nach Geschmack und Süßes sowie Salziges. Jeder kann sich den Abend nach Belieben gestalten, die einen bestellen lieber beim Lieferservice, die anderen essen einfach nur Chips ohne Ende. Die einen hören laut irgendeine Musik aus den 80ern, die anderen schauen Reality-Shows. Jeder wie er mag, ganz ohne Vorgaben. Ich bin wirklich froh, dass ich dieses Buch gelesen habe, denn auch wenn man eigentlich keine Bezeichnung für einen gemütlichen Wein- oder Bier-Abend nur mit sich selbst braucht, so ist es fast schon eine „Rechtfertigung“, genau dies tun zu dürfen, solange es einen Namen hat 😉 In dem Buch „Kalsarikänni – Vom großen Spaß, sich allein zu Hause in Unterwäsche zu betrinken“ spricht der Autor verschiedene Formen von Kalsarikänni an, wie es aussehen könnte und was man eventuell doch beachtet (es soll nämlich nicht in einem reinen Besäufnis enden 😉 ). Aber im Allgemeinen ist es eben nicht der typische Ratgeber, an den man sich halten muss. NEIN! Es ist einfach ein herrlich lustiges und lockeres Buch und macht richitg Lust darauf, es auszuprobieren. Also: sehr zu empfehlen!

Lesen Sie weiter

Nun, Kalsarikänni ist nicht nur für den Winter geeignet, es wird auch im Sommer praktiziert. Denn während sich die Norweger und Schweden an der Schlichtheit von Lagom erfreuen, die Dänen für Hygge und Lykke auf der ganzen Welt gefeiert werden, geht der Finne es pragmatisch an. Hier wird nichts beschönigt. Der Finne an sich hat ja bekanntlich gerne seine Ruhe - nicht um sonst findet die Schweige WM in Finnland statt, inclusive Fernsehübertragung - und so lässt er einen stressigen Tag gerne mal mit Kalsarikänni ausklingen. Doch wast ist dieses Kalsarikänni denn nun? Nun egal ob in Unterwäsche oder Schlafanzug, es geht bequem zur Sache. Die richtige Menge Alkohol darf auch nicht fehlen. Und schon praktizierst du es auch. Dieses Kalsarikänni, dass dich entspannen lässt, dir Raum lässt auch mal die Sau bei einem Luftgitarrensolo raus zu lassen, dich nicht für Tränen bei deinem Lieblingsfilm verurteilt oder danach fragt ob du denn schon das Haus gesaugt hast. In Miska Rantanens Buch kommt man diesem Lebensgefühl auf humorvolle Weise näher. Die ganzen Ratgeber zu Hygge, Lagom und Co. werden hierbei etwas auf die Schippe genommen. Einfach herrlich zu lesen und auch für Fans der anderen nordischen Lebenseinstellungen unbedingt empfehlenswert!

Lesen Sie weiter