Leserstimmen zu
Die Orakelkönigin

Kendare Blake

(5)
(2)
(1)
(0)
(0)
€ 0,99 [D] inkl. MwSt. | € 0,99 [A] | CHF 1,50* (* empf. VK-Preis)

ganz ok

Von: Yanthara

15.06.2019

Da ich großer Fan der Serie bin, konnte ich mir die zweite Kurzgeschichte nicht entgehen lassen. Diesmal spielt die Geschichte aber vor der Story aus den Büchern, weit davor. Nämlich zur Zeit der letzten Orakelkönigin. Die Geschichte beginnt nach dem die Orakelkönigin zur Königin gekrönt wurde. Man erfährt einiges über sie und ihre Gabe. Leider fand ich an manchen Stellen die Geschichte zu kurz und man hätte mehr in die Tiefe gehen können. Aufgebaut ist die Kurzgeschichte wie auch die Hauptreihe, es gibt kurze Kapitel, die verschiedene Szenen aus ihrem Leben wieder geben. Aber anders als in der Hauptreihe werden die Sichtweisen nicht geändert. Man erfährt meistens nur etwas zur Königin, ganz selten erfährt man auch von anderen Stellen etwas. Da man bisher noch nicht so viel Bezug zu der Orakelkönigin hat, fiel es mir schwer in die Geschichte reinzukommen. Das ist auch der Grund warum mir die Geschichte nicht ganz so gut wie die andere Kurzgeschichte gefallen hat. Es war interessant die Hintergründe zu erfahren, aber mir hat ein bisschen die Überleitung zu der Hauptreihe gefehlt. Auch hätte die Kurzgeschichte gern etwas länger sein können. Ansonsten ist es vom Schreibstil her ganz ähnlich den anderen Büchern. Theoretisch kann man die Kurzgeschichte immer lesen, aber ich finde man sollte zumindest die ersten beiden Bände der Hauptreihe gelesen haben, damit man sich in der Welt zu recht findet und auch weiß, was es mit den drei Königinnen und Fenbirn, den Gaben und so weiter auf sich hat.

Lesen Sie weiter