Leserstimmen zu
Die Frauen von Salaga

Ayesha Harruna Attah

(22)
(37)
(19)
(4)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Gefangen in Ghana

Von: die Wörterwölfin

13.05.2019

Als erstes müsst ihr wissen, dass der Titel viel mehr über den Inhalt des Buches aussagt als der Klappentext. Ich habe mit einer verstrickten Dreiecksromanze gerechnet und bin stattdessen zwei Frauen auf ihren gar nicht so unterschiedlichen Lebenswegen als Sklavin und Königstochter gefolgt. Die fremde Kultur hat mich gefangen genommen und die politischen Ränkespiele waren interessant zu beobachten. Ich wünschte der Roman wäre weniger schnell und sprunghaft erzählt und die Begegnungen der Figuren wären detailreicher beschrieben. Trotzdem lohnt es sich diesen beiden „gefangenen“ Frauen dabei zu zuschauen, wie sie versuchen ihr Leben in die eigene Hand zu nehmen.

Lesen Sie weiter

Hält nicht das, was es verspricht

Von: Claudia Schmuck

13.05.2019

Nachdem ich mich an die fremden Namen gewöhnt hatte, bin ich gut in die zwei Handlungsstränge hineingekommen und fand die Geschichten der beiden Frauen interessant und lesenswert. Leider konnte man zu Beginn gar nicht und im weiteren Verlauf des Buchs nur schwer erkennen, in welchen Zeitgeschichtsrahmen die Handlung spielt. Erst im zweiten Drittel des Buchs wurde mir das klar. Leider nahm aber auch der Spannungsbogen im zweiten Drittel des Buchs rapide ab. Ich empfand die Aneinanderreihung von Geschehnissen als ermüdend und konnte mich fast nicht aufraffen, das Buch zu Ende zu lesen. Alles in Allem war das Buch zwar lesenswert, konnte aber meinen Erwartungen nicht gerecht werden. Ich finde aus dem Thema hätte man mehr machen können.

Lesen Sie weiter

Nicht jedermanns Sache.....

Von: Kala

11.05.2019

Der Roman liest sich an manchen Stellen nicht wirklich flüssig. Traf leider nicht meinen Geschmack

Lesen Sie weiter

Packende Geschichte

Von: Conthea

10.05.2019

Das Buch fesselt einen schon in den ersten Seiten und ich konnte es nur schwer aus der Hand legen. Es beschreibt detailliert die Schicksale der beiden Hauptfiguren und wie sich ihre Schicksale zusammen legen. Ich kann es jedem nur empfehlen der sich für eine Geschichte mit zwischenmenschlichen und historischen Details interessiert.

Lesen Sie weiter

Berührendes Buch

Von: Alina

09.05.2019

Sehr detaillierte Beschreibungen, die Einblicke in afrikanische Kulturen und das Leben als Sklave geben, als auch die sozialen Konflikte zwischen was gesellschaftlich als richtig erachtet wird und was man wirklich möchte aufzeigt. Es gab einem das Gefühl, auch durch die Gassen Salagas zu irren.

Lesen Sie weiter

Empfehlenswert.

Von: Regine Hoffmann

09.05.2019

Das Buch ist sehr unterhaltsam und gut zu lesen. Die Technik, das Schicksal der 2 Frauen, immer im Wechsel darzustellen. erweist sich als geglückt, denn ich wartete gespannt darauf, wann sich ihre Wege endlich kreuzen würden. Es war äußerst interessant einen Eindruck von den Verhältnissen zur Sklavenzeit in Ghana zu bekommen.

Lesen Sie weiter

Fremde Kultur

Von: Krausi-Mausi

09.05.2019

Ich habe eine Zeit gebraucht ,um mich in die Geschichte richtig einzufinden.Besonders schwer fielen mir die sehr fremden Begriffe /Wörter,die man leider auch nicht im Buch nachschlagen konnte.Aber sonst eine ganz nette Geschichte.

Lesen Sie weiter

Inhaltlich interssant, aber emotionslos

Von: LeseNune

09.05.2019

Die Thematik des Buches scheint zunächst spannend und interessant, deswegen hatte ich den Roman ausgewählt. Leider bin ich nicht richtig ins Lesen gekommen, da sich der Text eher wie ein Bericht liest, der noch dazu unübersichtlich ist. Das tatsächlich erzählende und damit fesselnde Element fehlt. Schade!

Lesen Sie weiter